ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Fantastical, Ember, Capo und mehr: 8 Mac-Programme für 24 Euro

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Mit dem „Mac To The Future“-Bundle hat StackSocial mal wieder ein ausgesprochen attraktives Softwarepaket im Angebot. Acht teils namhafte Programme sowie ein OS-X-Entwicklerkurs kosten umgerechnet gerade mal 24 Euro.

mac-to-future-500

Mit im Paket ist beispielsweise der praktische Menüleistenkalender Fantastical, der Mac-Musiklehrer Capo, die Bildbearbeitung AfterShot Pro und die digitale Sammelbox Ember. Den Gesamtwert des Softwarepakets beziffern die Macher mit 961 Dollar (wobei knapp die Hälfte davon für den OS-X-Kurs veranschlagt wird). Hier die enthaltenen Produkte im Einzelnen:

  • Capo 3 For Mac ($30) – Virtueller Musiklehrer
  • Fantastical ($20) – Kalendererweiterung für die Menüleiste
  • Ember ($50) – Digitale Sammelbox für Screenshots, Bilder und mehr
  • AfterShot Pro 2 ($100) – Bildbearbeitung
  • Lucid ($53) – Animationstool
  • Anonymizer Universal ($80) – Sicherheitspaket
  • skEdit ($30) – Webseiten-Design
  • Disk Drill Pro 2.3 ($99) – Datenrettungstool
  • The OS X & Web Dev Bundle ($490) – 25 Entwicklerkurse für OS X

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite zum Angebot.

Mittwoch, 15. Okt 2014, 6:33 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider seit langem keine guten Bundles mehr :(

    • Stimmt, ich warte auch auf ein Bundle mit Parallels. Meine 8er Version soll ja, laut Popup, nicht mit Yosemite kompatibel sein!?

      • Dieses Popup hatte ich bei meinem 9er auch – obwohl ich schon zig mal das Häkchen bei „Nicht mehr anzeigen“ gesetzt habe. Laut Support gilt dieses Häkchen aber nur für die jeweilige „Aktion“. Parallels ist echt ne Frechheit geworden – Zwangsupdate (ja, niemand zwingt mich, aber dennoch benötige ich es) alle 1-2 Jahre, Werbung, die man nicht abschalten kann und trotz aktuellster Version plötzlich kurzzeitig nicht mehr kompatibel mit OS X 10.9.5.

      • Ich wollte mir nach Yosemite auch Parallels aufspielen. Sollte ich besser eine Alternative nutzen? Zu welcher würdet ihr mir raten? Bootcamp?

      • Bootcamp geht immer. Beides hat natürlich seine Vor- und Nachteile.
        PRO: Deutlich bessere Performance.
        CONTRA: Man kann nicht schnell zwischen Windows und Mac hin- und herwechseln.

        Als dritte Variante gibt es noch CrossOver, welches auf Wine basiert. Damit laufen die meisten Windows-Programme so, als wären sie native Mac-Programme (mit fast gleicher Performance).

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven