ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Evernote für Mac: Besserer Editor und schnellere Synchronisierung

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Evernote für Mac bringt mit der neu veröffentlichten Version 5.6.0 nicht nur unzählige Fehlerbehebungen, sondern will zudem die Synchronisierung deutlich beschleunigen und das Bearbeiten von Notizen vereinfachen.

Bevor ihr nun allerdings vergeblich im Mac App Store sucht, ein wichtiger Hinweis vorweg. Momentan lässt sich Evernote für Mac 5.6.0 nur direkt von der Evernote-Webseite laden (Direktlink). Bis die Mac-App-Store-Version aktualisiert wird, kann es noch ein paar Tage dauern.

evernote-editor

Zu den Verbesserungen beim Erstellen und Bearbeiten von Notizen gehört die Möglichkeit, die Darstellung Bildern und Grafiken bequem durch Anpacken an einer Ecke zu verkleinern, ohne dass dabei deren Originalgröße verändert wird. Dies trägt sicherlich zu einer verbesserten Übersicht in Dokumenten teil. Wer in Evernote mit Tabellen arbeitet, bekommt mit dem neuen Tabellen-Editor erweiterte Optionen beim Bearbeiten derselben. Hier lassen sich nun beispielsweise Farbe und Größe von Zellen verändern oder einzelne Reihen oder Spalten löschen.

evetnote-tabelle

Evernote verspricht Mac-Besitzern, die viele Notizen mit anderen Nutzern teilen oder Evernote Business benutzen zudem deutliche Verbesserungen mit Blick auf die Synchronisierung der Inhalte. Der Vorgang soll um ein Vielfaches beschleunigt worden sein.

Evernote lässt sich in der Basisversion kostenlos laden und nutzen. Zum Jahrespreis von 40 Euro wird eine Premiumversion angeboten, die das Onlinespeichern von mehr und größeren Dateien, eine erweiterte Suchfunktion und weitere Zusatzfeatures mit sich bringt.

Dienstag, 23. Sep 2014, 11:49 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Evernote mache ich mir Sorgen um den Datenschutz. Gibt es einen ähnlich guten, plattformübergreifenden Client, welchen man mit seiner eigenen Cloud betreiben könnte?

    • OneNote von Microsoft. Sollte das glaub ich alles mitbringen! Sonst belehrt mich bitte eines Besseren!

      • MemoAnMichSelbst

        OneNote bietet zudem noch eine perfekte Verzahnung mit den Office-Programmen. Ich nutze OneNote auf nem PC, auf zwei Macs, auf nem iPad und meinem iPhone und es läuft einfach… Und ist zudem kostenlos. Eine absolute Empfehlung. Ich habe unten schon gefragt ob irgendwer einen Vorteil von Evernote im Bezug auf OneNote kennt.

    • Ich habe meine Notizverwaltung wegen besagter Datenschutzbedenken auf DevonThink umgestellt. Kostet was, ist aber genial im Vertaggen und Verküpfen meiner Textschnipsel. Evernote führt seitdem nur noch ein Schattendasein auf meinen Rechnern. Gibt’s seit kurzem auch für Windows und Linux. Absolut empfehlenswert!

      • Ein sehr gutes DMS. Ich nutze DVONthink Pro Office. Ein sehr gutes DMS … kann ich nur zustimmen. Aber für die Notizerstellung nutze ich lieber Notability.
        Hier gibt es seit kurzem auch eine Mac-App, die aber nach meinem Kenntnisstand sich nicht auf WebDav versteht – wohingegen die IOS-App das Ablegen über WebDav auf dem eigenen Server erlaubt.
        Kannst Du mir verraten wo man die Software für Windows oder Linux beziehen kann? Auf der Webseite kann ich nichts finden.

      • Hab mich da beim schnellen Überfliegen der Seite wohl getäuscht. DEVONthink Pro Office hat einen eingebauten Webserver, mit dem die Windows- und Linuxkollegen wohl Zugriff auf die Datenbank haben. Also leider keine nativen Programme.

  • Gibt es auch Infos zu der „Food“-App für hinterlegte Rezepte?
    Also das bspw Bilder nicht ständig neu geladen werden müssen.

  • MemoAnMichSelbst

    Hat Evernote eigentlich einen Vorteil zu OneNote?

  • Endlich können Bilder verkleinert dargestellt werden. Ich hoffe die Funktion wird noch weiter ausgebaut und es können auch im iPhone Bilder als eine Art Miniaturvorschau in der Notiz angezeigt und auf Wunsch in volle Größe dargestellt werden.
    Ich nutze evernote auch beruflich, u.a. um etwas per Foto zu dokumentieren. Hat man dann in einer Notiz fünf Fotos und will dazwischen noch etwas Text schreiben wird es saumäßig unübersichtlich und umständlich in der Bedienung.

  • Also der (mein Meinung nach) Vorteil wo Evernote hat, und OneNote nicht, sind die Tags. OneNote bietet super schönen „tags-bilder“ allerdings nicht suchbar mit der Suchdienste. zweitens hat EverNote im Pro version OCR Teksterkennung, beim PDF, und sogar handgeschrieben Notizen

    so weit ich weiß bieten OneNote das alle Nicht.

    • MemoAnMichSelbst

      Also OneNote hat eine Texterkennung… Man kann Texte in Bildern SUCHEN und man kann sie herauskopieren.

      • Also bei mir, OneNote auf dem Mac, funktioniert keine Texterkennung in gescannten Dokumenten als PDF oder Grafik. Wo ist der Trick, was habe ich übersehen?
        Die Texterkennung ist für mich das Killerfeature eines DMS weil ich damit eben nicht auf Ordner und/oder Tags angewiesen bin und trotzdem alles wieder finde. Auf Windows fand ich OneNote gut, auf dem Mac/iPhone ist Evernote m.E. ungeschlagen!

  • Was auch toll ist an Evernote ist der neue Präsentationsmodus. Demnächst wird noch die Möglichkeit zum Zoomen eingebaut, dann powerpoint „tschüss“

    • Wundert mich, dass der jetzt erst kommt. Bei den Präsentationen neuer Produktentwicklungen wäre es doch für die amerikanische Wirtschaftspionage superpraktisch in Echtzeit mitzulesen, was alles so Made in Germany geplant ist.

      • Die brauchen in Deutschland nicht spionieren, Deutschland das war einmal , Made in Germany …pah.

  • OneNote hat auf dem Mac leider nicht den Funktinaumfang wie auf meinem alten Windows PC. Ist zwar kostenlos aber da ich kein Windows mehr nutze, hab ich mich nur geärgert über fehlende Funktionen. Kann einer erklären wie die Menüleiste in OneNote für Mac nur einen Bruchteil der Tools enthält von denen auf Windows? Oder gibt es da doch eine kostenpflichtige Variante mit vollem Funktinaumfang?

    Bin mittlerweile auf Notability umgestiegen und bin begeistert von der Bedienbarkeit usw. Mit meinem Wacom Tablet sehr praktisch.
    Nur die Suchfunktion für vergebene und noch offene Aufgaben fehlt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven