Epson Expression Premium XP-800: Multifunktionsdrucker mit WLAN und AirPrint als Amazon-Blitzangebot

34 Kommentare

Zwischendurch mal wieder ein Druckertipp: Beim Epson Expression Premium XP-800 handelt es sich um ein AirPrint-fähiges Multifunktionsgerät bestehend aus Drucker und Scanner mit zusätzlicher Kopier- und Fax-Funktion. Das Gerät lässt sich per WLAN oder Kabel ins Hausnetz einbinden und unterstützt dann die direkte Druckfunktion von iOS-Geräten aus. Alles in allem kann sich die Ausstattung des Geräts sehen lassen, einziges Manko sind die aber bei den meisten günstigen Tintenstrahldruckern mehr oder weniger unumgänglichen hohen Druckkosten. Somit eignet sich das Gerät wohl eher für Privatanwender, die ab und an mal etwas ausdrucken wollen.

Die 249 Euro unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bezahlt vermutlich sowieso niemand, gewöhnlich lässt sich der Drucker für etwa 180 Euro zum Beispiel über Amazon bestellen. Falls ihr entschlussfreudig seid, habt ihr die Möglichkeit auf diesen Preis weitere 30 Euro zu sparen, denn Amazon bietet den Drucker in begrenzter Stückzahl heute Nachmittag als Blitzangebot für nur 149 Euro an.

Diskussion 34 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Viel schlimmer als Amazon ist ein Drucker von EPSON!! Nur original Patronen zu unzumutbaren Preisen…. nichtmal geschenkt!! Ich habe mit Canon immer gute Erfahrung gemacht. Mein neuster hat sogar “AirPrint”! (MG5350)

      — Pellex
      • AirPrint haben doch fast alle neuen Drucker, die Epsons genauso wie die Canons. Ich verkaufe gerade meinen Canon MX885, weil der durch ständiges Druckkopf-Reinigen die Patronen schneller leergespült hat, als ich sie nachbestellen konnte. Mein neuer EPSON WF-3520DWF ist dagegen echt sparsam. Er ist vielleicht nicht ganz so chic wie der Canon, aber dafür ist die Mac Software von EPSON nicht so ein zusammengewürfeltes Paket aus alten Treibern wie bei Canon. Die Software zum Scannen erinnert an ein 10 Jahre altes Windows-Programm. Wen das nicht stört, der hat mit einem Canon auch einen guten Drucker.

        — Castle
    • Thorsten läuft nur in selbstgesrickten Klamotten rum. Niemals würde er ein t Shirt oder Hosen anziehen die in Bangladesch unter extremen Bedingungen der Arbeiter genäht wurden…ts , Denk mal nach junge !!

      — Marco
      • Komm du erstmal runter junge!
        Amazone wird öffentlich in den Medien Kritisiert!
        Daher findet es Thorsten auch mutig von ifun, Amazon zu “empfehlen”. Und deswegen hat er wahrscheinlich auch die “^^” seinem Satz hinzugefügt….. Junge! Ts

        — Harder
    • Viel schlimmer als die Arbeitsbedingungen bei Amazon, ist die Tatsache, dass die Arbeiter dort so wenig verdienen, dass sie das Gehalt vom Arbeitsamt aufstocken müssen. Wir als Steuerzahler zahlen also ein Teil des Gehalts, was Amazon eigentlich zahlen sollte. Indirekt tragen wir also am gewinn von Amazon bei! So ises nämlich, Sorry!

      — Sebas
      • Werden die Leute gezwungen dort zu arbeiten? Nein. Ich bestelle liebend gern bei Amazon.

        — Claudia
      • Nein, und dagegen sag ich auch nichts. Ich sag nur was dagegen, dass wir den gewinn eines privaten unternehmen indirekt mit unseren Steuergeldern unterstützen, da es durch den Mini-Lohn den sie ihren Leiharbeitern ohne richtigen Vertrag dazu zwingen, ihren Lebensunterhalt durch das Jobcenter aufstocken müssen. Den Redebeitrag bezahlen Steuerzahler also und die Ersparnis dadurch fliest in Amazons Gewinnmarge. Aber ich will Amazon garnicht als den Teufel brandmarken, da alles völlig legal ist. Die Schuldigen sind die, die die Gesetze gemacht haben und sich dadurch mit einem Rekord Arbeitslosentief schmücken.

        — Sebas
      • @Sebas Laut verdi zahlt amazon für Picker, Packer und Receiver: 11,12€
        Mit Trafivertrag würden diese auf 11,47€ – 13,72€ kommen.
        Quelle: http://www.amazon-verdi.de
        Jetzt die Frage: Um wieviel stockt die Agentur für Arbeit den Lohn auf?

        Der Vollständigkeit halber: Es gibt offenbar auch Jobs bei amazon mit einem Stundenlohn von 9,65€. Leider wird dafür kein Tätigkeitsbereich genannt.
        Auch hier: Auf welchen Betrag stockt die Agentur für Arbeit das auf?

        — ManAtWeb
      • LoL , nur so funktioniert das System ! Du hast den Luxus den du hast nur weil es anderen gibt die nichts haben oder unter schlechten Besiegungen arbeiten …. Leider denken viele nicht weit genug um das zu verstehen

        — Marco
  1. liebäugele schon seit längerem mit einem Canon pixma 5350. kann im prinzip das gleiche. hat jemand erfahrungen?

    — thom
    • Keine faxfunktion und kein ADF. Canon hat ne höhere Auflösung daher bessere fotoqualität. Die Folgekosten sind ähnlich, jedoch hat EPSON wasserfeste und wischfeste ausdrucke.
      In Summe : Canon :Foto
      EPSON mehr Funktion ;-)

      Hoffe es hilft!

      — Kingkuddy
    • In jedem Fall Canon, da ich nicht gezwungen bin, nur original Patronen zu verwenden. Ein weiterer Vorteil sind die 5 einzelnen Patronen (Schwarz groß/klein, Gelb, Rot und Blau)! Keine Ahnung wie es bei EPSON ist. Erstzpatronen vom Fremdhersteller (Top Bewertung) im Doppelpack um die 20€ bei Amazon! Meine Empfehlung daher ganz klar Canon! Faxen brauche ich persönlich nicht da ich FAX ( so ca. 1-2 x/ Jhr.) über den Rechner erledige. Weitere PLUS Punkte: WLAN und AirPrint

      — Pellex
      • Der EPSON (WF-3520DWF) hat ebenfalls einzelne Patronen, WLAN und AirPrint. Kostenpunkt 149 Euro. Mit den Patronenpreisen habe ich allerdings noch keine Erfahrung. Immerhin landet die Tinte auf dem Papier und nicht in der Spülvorrichtung.

        — Castle
      • @Pellex
        Hör auf so n Blödsinn zu erzähle , niemand zwingt Dich Originalpatronen zu kaufen, auch Epson nicht! Gibt genug Drittanbieter die gleichwertige Patronen anbieten, aber für einen Bruchteil des Preises der Originalen!
        Hab selber nen Epson und kaufe keine Epsonpatronen und trotzdem funktioniert alles super…

        — djs-astra
      • Und auch Epson hat 5 Patronen! Schwarz klein, Schwarz gross, und die 3 Farbpatronen!!!

        — djs-astra
  2. Von wegen Amazon: es war / ist doch die Politik die solche Praktiken erst ermöglicht hat und nun sind unsere Politker ganz fürchterlich bestürzt. Es verhält sich eigentlich wie immer und nach jedem Skandal (Gammelfleisch,Pferdefleisch,Lohndumping….) Nun werden Arbeitsgruppen geblieben, es wird überprüft mit dem schon vorher feststehenden Ergebnis, dass sich nichts ändern wird!

    — Jürgen
  3. Bei meinem Epson XP-750 (annähernd baugleich mit 800er) rätselt Apple und Epson immer noch, warum das AirPrint bei mir nur sporadisch funktioniert! :( Habe aktuelle Firmware auf allen Geräten. HP Drucker findet er immer problemlos. Den Epson äusserst selten.

    — AnonymerGAPer
  4. Ich kaufe für mein Epson keine Orginal Druckerpatronen. Gibt doch z.b vom Drittanbieter Edding für alle Fabrikate an Drucker welcher bei Media M. Bezahle z.B für ein kompletten Satz ( 4 Patronen) fast die Hälfte weniger bei gleicher Qualität. Statts 45€ eben 25€. Passt

    — Pat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14309 Artikel in den vergangenen 4715 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS