ifun.de — Apple News seit 2001. 22 487 Artikel
   

Elton John will das Internet abschalten

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Wer hier ist alt genug um zu wissen wer Elton John ist? … oder besser: Wer ist jung genug um nicht zu wissen wer er ist? Ob Late-Life-Crisis oder einfach nur Neid, der alte Mann will das Internet abschalten weil es seiner Meinung nach die Musik versaut. Ein interessanter Artikel bei Spiegel Online, der einmal mehr vielsagende Einblicke in die Welt der Musikindustrie ‚as we knew it‘ liefert. Haltet die Welt an, ich komm nicht mehr mit…

Freitag, 03. Aug 2007, 7:52 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der netter Herr Elton John sieht die ganze Angelegenheit viel zu engstirnig, als würde alles wieder Friede~Freude~Eierkuchen, wenn man eine der wichtigsten Medien in unserer Zeit einfach mal ausknippsen würde vom logistischen Chaos mal ganz abgesehen … gibt es dann wieder Laufburschen mit Telegrammen? *kopfkratz* Das ist doch ein Witz … xD und morgen schaffen wir dann TV ab, Radio, Computer generell … das hält uns ja alle am „zusammen sein“ ab, da ist wohl Jemand in den 60er stecken geblieben. *löl*

  • ach der kommt einfach nicht mit seinem iPod klar, deswegen macht der so einen Radau :D

  • @sawy: Wohl wahr. Der hält den immer „andersrum“…wenn du verstehst ;-)

  • @SuResh: toll, wollte immer schon mal Witze auf Stammtischnivau hier lesen.

    Wenn er mit seinem iPod oder seinen vielen iPod’s nicht klarkommt kann er es machen wie Klle Lagerfeld:
    der beschäftigt jemanden der ihm seine iPod’s pflegt und neue Misik draufspielt.
    Für jede Musikrichtung und in allen Unterkünften die ihm gehören und in der ganzen Welt verstreut liegen hat er iPod’s liegen die immer auf dem neuesten Stand sind.

  • heinrich der halunke
  • Es gibt doch ohne das Netz keine „bessere Musik“. Die Musik ist doch trotzdem da, trotzdem vorhanden. Da ist ja wie wenn man keine Berichterstattung über Kriege machen würde. Der Krieg an sich hört davon nicht auf.

    Das einzige ist, dass man sie dann nicht mehr downloaden bzw. online kaufen kann und so dem werten Herrn 5$ mehr aufs Konto jagt.

  • …außerdem erinnert mich das in Grundzügen an die Diskussion die es zur weit verbreiteten Nutzung von Synthesizern mitt der 80er gab…
    viele Leute sagten damals nun ist die Musik vollends am Ende weil alle Leute nur noch auf Knöpfchen drücken und Musik nicht mehr handgemacht sei…

    wie sich das ganze entwickelt hat sieht man ja im Laufe der Jahre…

    denn die Leute vergaßen völlig zu bedenken das ja irgendjemand die Synthesizer programieren muss und die Ideen für Harmonien und Lieder nicht durch die Luft schwirren und einfach komponiert werden müssen…

    Fazit:
    …man kann Entwicklungen niemals aufhalten oder rückwärts laufen lassen.
    Kreativität zeichnet sich dadurch aus wie man mit diesen Entwicklungen umgeht!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22487 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven