ifun.de — Apple News seit 2001. 19 331 Artikel
   

Eigener Router am Unitymedia-Anschluss: Das müsst ihr beachten

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Seit Monatsbeginn können Internetkunden in Deutschland frei entscheiden, welches Endgerät sie zur Bereitstellung ihres Internetzugangs verwenden wollen. Unter dem Stichwort Routerfreiheit haben wir bereits umfassend zu diesem Thema informiert. Im Selbstversuch haben wir inzwischen auch eine private FRITZ!Box 6490 Cable als Endgerät für den Kabelanschluss bei Unitymedia installiert. Eine Aktion, die der Kabelanbieter für uns mit ein paar Fallstricken versehen hat.

Fritzbox Cable Unitymedia

Anders als DSL-Anbietern müsst ihr als Kabelkunde dem Anbieter die Seriennummer und Hardware-Adresse des neuen Endgeräts mitteilen. Dieser Vorgang ist keine Schikane, sondern hat technische Gründe. Die Router loggen sich für die Internetdienste nicht wie bei DSL per Kennwort ein, sondern werden nach erfolgter Verbindung auf Providerseite freigeschaltet. Das Ganze geht aber auch ohne große Probleme vonstatten, vor dem Anruf beim Provider müsst ihr euch lediglich die Seriennummer und MAC-Adresse (auch „CM MAC“ genannt) bereitlegen. Diese Daten findet ihr in der Regel auf einem Aufkleber auf der Rückseite des Geräts.

Separate Zugangsdaten für Telefonie

Was uns die Unitymedia in diesem Zusammenhang allerdings verschwiegen hat, ist die Tatsache, dass für Telefonie zusätzliche Nutzerdaten erforderlich sind. Wenn ihr also nicht nur Internet, sondern auch VoIP-Telefonie über euren Kabelanbieter bezieht, solltet ihr euch unbedingt vor dem Einleiten des Wechsels auch diese Daten besorgen. Mehrere Hotline-Mitarbeiter bei Unitymedia zeigten sich diesbezüglich leider ratlos und zogen sich mit Ausflüchten oder gar falschen Auskünften aus der Affäre. Gefunden haben wir die Zugangsdaten Telefonie (auch „SIP-Credentials“ genannt) am Ende selbst im Online-Kundencenter von Unitymedia, dort im Bereich „Meine Produkte“ > „Telefon“ > „Details“.

Unitymedia Sip Credentials

Vor dem entscheidenden Anruf beim Kabelprovider empfehlen wir zudem – sofern von eurem jetzigen Router unterstützt – eine Sicherungskopie der Konfigurationsdaten zu erstellen. Wir konnten auf diese Weise problemlos die WLAN-Einstellungen unserer alten Kabel-Fritz!Box auf das neue Modell übertragen.

Warten auf Aktivierung

Die Umstellung auf das neue Gerät erfolgt nicht sofort nach dem Anruf beim Provider. Laut Auskunft von Unitymedia kann dies bis zu 24 Stunden dauern, wir mussten etwa 60 Minuten warten. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir den alten Router am Netz gelassen, der Abbruch der Internetverbindung war dann quasi das Signal für die Konfigurationsänderung und dementsprechend die Bereitschaft für das neue Endgerät.

Jetzt kann es also losgehen: Alter Router abgebaut, neues Endgerät hingeschraubt und dann heißt es warten, bis der Sync steht. Kabelkunden wissen, dass sich dies auch mal ein Weilchen ziehen kann, nach etwa 10 Minuten war der neue Router dann aber verbunden und die Internetleitung stand.

Jetzt könnt ihr euch im Backend des jeweiligen Geräts einloggen und weitere Einstellungen vornehmen, z.B. ein Backup einspielen oder manuell die Einstellungen für drahtlose Netze und mehr konfigurieren. Auf unserer FRITZ!Box 6490 Cable hat zudem ein Konfigurationsprogramm direkt die oben beschriebenen Telefoniedaten abgefragt, um auch die Telefonfunktion entsprechend bereitzustellen.

Einfach im Vorfeld informieren

Fazit: Der Routerwechsel ist an sich kein Problem. Informiert euch aber zuvor ausführlich bei eurem Internetanbieter und denkt an Backups sowie das rechtzeitige Sammeln der benötigten Daten.

Eine umfassende Übersicht mit allen Infos und weiterführenden Links zu den einzelnen Internetanbietern hat AVM veröffentlicht. Nehmt euch wie gesagt aber unbedingt auch die Zeit, euch die von eurem Anbieter zu diesem Thema veröffentlichten Infos zu Gemüte zu führen. Natürlich freuen wir uns auch über eure Erfahrungsberichte zum Thema in der Kommentaren.

Montag, 29. Aug 2016, 20:07 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Vodafone Kabel Deutschland muss man seinen Aktivierungscode haben. Ohne diesen ist eine Registrierung nicht möglich. Der Anruf bei der Hotline und dem mitteilen der Seriennummer bzw. der Mac-Adresse bringt nichts. Dies sei technisch nicht möglich.
    Da mir als alter Kabel Deutschland Kunde der Aktivierungscode nicht vorliegt, muss ich jetzt warten bis ich diesen per Post zugesendet bekomme. Ich warte seit einer Woche drauf.
    Wieso das so kompliziert sein muss, versteh ich auch nicht. Dabei hätte man es auch mit dem Logon von Benutzername und Passwort in den Kundenbereich lösen können.
    Seit Vodafone den Laden übernommen hat, habe ich nur noch Probleme mit dem Service und der Hotline.
    Katastrophe…

    • Der Aktivierungscode wird mittlerweile für alle Neukunden seit Anfang 2015 mitgeschickt. Mir ist so ein Aktivierungscode lieber als eine Exklusivität für Neukunden oder Vertragsverlängerer. Von Rechtswegen müsste Vodafone oder auch die anderen Anbieter die freien Router für Bestandskunden mit noch aktivem Vertrag nicht freischalten.

      Umständlich fand ich das mit dem Aktivierungscode auch nicht. Da das Vodafone bereits Anfsng Juli in einem FAQ kommuniziert hat, habe ich mir den Code schon Mitte Juli beantragt.

  • Läuft das bei Vodafone auch so? Also ich meine die ehemaligen Kabeldeutschland Anschlüsse.

  • Da scheint ihr aber Glück gehabt zu haben! Ich habe meine Fritzbox Cable am Samstag bei Unitymedia angemeldet und kriege seitdem keine Verbindung und das obwohl angeblich alles durchgelaufen ist und auch die Daten stimmen ! Störungsticket ist seit Samstag offen und bis jetzt habe ich noch keinerlei Rückmeldung auch telefonische Rückfragen waren nicht wirklich hilfreich! Außerdem scheint es bei den Fritzboxen aktuell zu Problemen zu kommen wenn man DSLite mit IP V6 hat! Ich habe glücklicherweise noch ne IP V4 Adresse aber wie gesagt leider keine Verbindung!

  • Lohnt sich das? Wo ist der Mehrwert?

    • Wenn man mit dem Router des Anbieters zufrieden ist und man nichts weiter selbst konfiguriert hat es keinen Mehrwert.

      • Ich bleibe erstmal bei meiner aktuellen Config:
        Kabelmodem von unity (irgendwen WLAN Telefunken-Gerät mit TAE-Ausgang),
        dahinter fb7490.
        Sowohl Internet als auch Telefon vom Kabel-Gerät auf FB durchgeschleift.
        Funktioniert alles, was ich so nutze.
        Kann jetzt sogar direkt mein Sipgate als auch FN Flat von unity am an der FB angemeldeten DECT nutzen.. :)

  • Zitat:
    „Eine umfassende Übersicht mit allen Infos und weiterführenden Links zu den einzelnen Internetanbietern hat AVM veröffentlicht.“
    Zitat Ende

    Einfach mal selbst lesen, hat mir auch weitergeholfen…

  • Ich benutze seit Jahren ein TeleColumbus-Modem bei Kabel Deutschland. Das gefiel mir besser von der Optik und Farbe :-D

    Was aber ein ganz schönes Theater & nach 2 Wochen ohne @ hat dann alles geklappt. Bis die mal so verstehen ….

  • Was ich nicht ganz verstehe ist der Sinn die von KabelBW kostenfrei zu Verfügung gestellte FRITZ!Box durch eine selbst bezahlt FRITZ!Box zu ersetzen? Kabel BW hat doch trotzdem noch vollen Zugriff auf das Gerät oder nicht? was mich zu der Frage bringt wie macht Kabel BW bisher Updates auf der FRITZ!Box obwohl ich sie ja mit Passwort schütze, wie greifen die direkt auf die Firmware durch und geht das bei selbst gekauften Routern trotzdem weiterhin?

    • Bei der alten Kabelbox fehlen mittlerweile etliche Features

    • Kabel BW = Unitymedia hat in der Zukunft keinen Zugriff drauf. Updates und Technische Hilfe werden nicht mehr übernommen. Updates musst du von AVM beziehen. Technische Hilfe bekommst du nicht mehr, da Unitymedia nur noch bis zu Multimedia Dose liefert. Bei einem Mietgerät per Unitymedia hast Du dauerhafte Hilfestellung und bekommst weiterhin automatisch Updates sowei bei einem defekt ein Austauschgerät.

    • Bei eigenen Boxen hat der Anbieter keinen Zugriff und spielt auch keine Updates ein. Das kann/muss man dann schon selber machen.

      Im Grunde hast du allerdings recht. Solange es keine weiteren Geräte am freien Markt gibt als die von den Providern auch angebotenen, macht das alles nicht wirklich Sinn. Selbst wenn bei den Provider-Fritten ein paar Dinge fehlen.

      Und ich fürchte auch, dass sich das Angebot nicht so schnell verbessern wird. Dafür ist der Markt zu klein. Ich glaube kaum, dass sich die großen Hersteller wie D-Link, ASUS oder TP-Link da die Mühe machen werden.

    • Da hast du Glück bei Vodafone Kabel kostet die6490 5.-€ im Monat sind in Zehn Jahren 600.-€
      eine Neu Box kostet 180.-€ also in 3 Jahren Bezahlt.
      Habe es schon 20mal versucht bekomme nur Internet Zugang aber kein Telefon.
      Werde meinen Vertrag bei Vodafone Kündigen , ich war über 10 Jahre treuer Kunde aber jetzt habe ich genug!

  • +1
    Die Fritzbox bekommst du wenn du 5€ mehr im Monat bezahlst für die Telefon Komfortfunktion.

    Man ist aber eingeschränkt bei den möglichen Einstellungen…. Und jetzt der große Vorteil: routermiete.de – da gibt es ein neueres Model für weniger Geld. ;-)

  • Das kann bei UM aber auch locker mal 14 Tage dauern…

  • Bei Unitymedia leider nur für Kunden nach XX 2013 möglich. Wollte auch auf 6490 Cable umstellen, aber so behalte ich erst mal meine 7490 und das Cisco Modem.

  • Was man noch erwähnen sollte wenn man eine fritzbox umzieht, dass man die konfig MIT Passwort exportieren muss, da sonst diese nur auf der selben wieder eingespielt werden kann, nicht aber auf einer anderen fritzbox

  • Seit der AVM Fritzbox 7490 an unserem Telekom Entertain SAT Anschluss kann ich mit der Telefonie nur noch angerufen werden, aber nicht mehr selbst anrufen! Reset der Box mit Neuaufsetzen, Leitungscheck durch Telekom, Mehrfacher Datencheck der Telefonie & Ausschlusstest mit nem aktuellen Speedport sind bereits geschehen… Nur der Telekom Speedport scheint es zu bringen. Toll… Routerfreiheit am A***H!
    Somit ist wirklich alles auf die FRITZ!Box zurückzuführen!
    Fazit: ähnliche Ausgangssituation = ähnliches Problem!

    Sollte jemand was wissen, wäre ich über Rückmeldungen sehr sehr froh!

    • Neueste Firmware aufgespielt? Downgrade auf ältere Firmware versucht? Welche Einstellungen hast du eingestellt?

      Ich weiß nicht, ob man hier Fremdlinks posten darf, aber ich empfehle dir ein bestimmtes Forum, wo dir bestimmt geholfen werden kann: Das IP-Phone-Forum. Dort geht es auch um Fritzboxen, wenn nicht sogar hauptsächlich. Vielleicht kann dir da besser geholfen werden als im Kommentarbereich von einem Apple-Blog. ;-)

  • Ich hab mir bei Kleinanzeigen eine Fritzbox gekauft die einem Kabel Deutschland Kunden gehörte. Die Box scheint wohl noch mit seinem Account verknüpft zu sein. (Vertrag noch nicht ausgelaufen) und siehe da, Vodafone will diese Box nicht aktivieren weil sie ja noch Vodafone gehört. Also gucke ich jetzt in die Röhre

    • Richtig so. Die Boxen sind gebrandet und gehören nicht dem Leitungsnutzer sondern dem Provider. Er hat dir quasi was verkauft, was nicht ihm gehört…

  • Wo finde ich die Telefondaten?
    Im Kundencenter unter Telefon => Details sind nur meine 3 Nummern aufgeführt. Die benötigten Zugangsdaten stehen dort nicht!
    Evtl. erst wenn man einen eigenen Router angemeldet hat?

  • Guten Morgen, was hier in dem Artikel leider fehlt, ist die Umstellung bei Unitymedia von einem „normalen“ Anschluss auf eine FritzBox. In den normalen Anschlüssen von UM gibt es keine Anmeldedaten für die Telefonie. Nur bei Kunden mit Telefon Komfort Option gibt es SIP Daten, die man in seinem Kundencenter oder in den Unterlagen findet. Hat schon jemand eine andere Umstellung erfolgreich durchgeführt? Zusätzlich wird es im Fall einer Störung spannend. Unitymedia wird vermutlich nur einen Techniker schicken, wenn die UM Box den gleichen Fehler zeigt, den man an seiner eigenen Box hat.

    • Die SIP Daten werden bei Unitymedia ins Kundencenter gestellt, sobald der Kunde ein eigenes Endgerät (z.B. FritzBox 6490 oder auch anderes Gerät) verwenden möchte , dies UM mitteilt, und aktiviert (mittels CM-Mac und Seriennummer). SIP-Daten gibt es auch nur, wenn das Gerät VOC (Voice over Cable) nicht kann. Sonst (bei VOC-tauglichem Gerät) wird die Telefonnummer automatisch eingerichtet (Auskunft eines UM-Servicemitarbeiters). Die FBF 6490Cable kann kein VOC, deshalb wird da per VoIP telefoniert.
      Die gesamte Umstellung von Terris „Kabelmodem“ auf FritzBox6490Cable dauerte bei mir insgesamt 2 Stunden. Bei UM angerufen , Mac und SerNr. durchgegeben, kurz danach waren die Telfonie (SIP) Daten im Kundencenter sichtbar, nach 2 Stunden war die 6490 aktiv. SIP eingegeben, FBF eingerichtet, fertig.

      Übrigens wurde ich vom Hotline-Mitarbeiter auf die Notwendigkeit der Einrichtung der Telefonie via SIP-Daten explizit hingewiesen. Ebenso, wo ich die dann finde.
      Service stimmt also, wenn man an den „Richtigen“ gerät.

      Warum ich von der 7490 (mit vorgeschaltetem Kabelmodem) auf die 6490 gewechselt habe?

      Nur 1 Gerät, Fernsehen via WLAN am Tablet/PC/Mac/Laptop/iPhone direkt über die FritzBox (hat 4 Kabeltuner drin), freie SIP-Konfiguration, schnellere updates direkt von AVM (UM braucht da schon mal über ein halbes Jahr).

      Und: Auch wichtig: UM kann da nix resetten und umkonfigurieren. Hab ich bei Kollegen gesehen: UM spielt update ein, anschließend wird deren Box (in diesem Fall 6360) werkresettet. Alle Einstellungen weg, und das Backup der Einstellungen nicht auffindbar…. Also alles neu einrichten, was bei einer selbst definierten Netzwerkstruktur Freude auslöst ;-(.

      Auf jeden Fall hat es bei mir sehr gut geklappt, ich bin mit der Umstellung „glücklich“.

  • Meine Fritzbox wird seiner einer Woche auch aktiviert und es kommt keine Verbindung zustande :(
    Mehrere Mitarbeiter hätten angeblich die MAC falsch eingetragen. 4 mal hintereinander.

  • sonst nur Leser

    Ich überlege inzwischen, ob ich überhaupt auf eine eigene Fritz Box umsteige, da mir Kabel Deutschland mitteilte, daß ich die alte Box auch weiterhin für den technischen Support (bei allen Problemen!) benötige. Die Mietkosten bleiben mir also trotzdem.

    • Bei z.B. routermiete.de zahlst Du auf zwei jahre gesehen eine Monatsmiete von nur 2,99 Euro statt 5 Euro bei Vodafone Kabel Deutschland.
      Außerdem hast Du dann ein nicht gebrandetes Gerät, kannst also ALLE unterstützten Funktionen der FritzBox vollumfänglich nutzen.
      Die 6360 bietet u.a. die Möglichkeit, das TV-Programm via App zu streamen. So kannst Du vom iPhone/iPad aus das aktuelle Fernsehprogramm sehen. Mit der gebrandeten Version ist diese Funktion deaktiviert.

  • Jürgen Schlenker

    Frage zur Performance: Habe eine fritzbox 6360. Zwar habe ich beim Download 120MBit aber der Seitenaufruf ist extrem zäh.
    Bei anderen Anbietern ADSL hab ich zwar viel geringeren Download, dafür blitzschnellen Seitenaufbau. Vor allem meine iOS Geräte brauchen immer wieder ein Refresh um Webseiten richtig anzuzeigen.

    Ist das ein allgemeines der Kabeltechnik geschuldetes Problem, oder liegt das eher an der Fritzbox. Würde das mit der 6490 deutlich besser? Das wäre für mich aktuell der einzige Grund für neue Hardware.

  • Jep, der Artikel stimmt!

    Ich bin auch bei Unitymedia. Habe mit fünf verschiedenen Mitarbeiter gesprochen, und jeder hatte eine andere Aussage.

    Letztendlich hat die Synchronisation fast drei Tage gedauert, und die Daten für die Telefoneinstellung waren online im Kunden-Center zu finden und kamen NICHT per Post, wie es vorher im Gespräch behauptet wurde.

    Jetzt läuft’s… mal schauen, wie lange!

  • Hallo Redaktion,
    ihr habt einleitend in eurem Artikel geschrieben, dass man Seriennumer und Mac-Adresse auf einem Aufkleber unter der FB findet. Wo ich diese Angaben, wenn sie nicht auf dem Aufkleber stehen? Bei meiner FB 7390 ist zwar der Aufkleber vorhanden, aber leider steht dort nicht die Mac-Adresse.
    Wo kann man die sonst finden?

  • Ich habe auch seit Samstag eine 6490 von routermiete.de. Obwohl bei den Kabel-Informationen 135 Mbit/s angezeigt wird, ist das Internet extrem langsam. Speedtests zeigen einen Wert von 5-8 Mbit/s.
    Weiß einer woran das liegt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19331 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven