ifun.de — Apple News seit 2001. 22 440 Artikel
   

Ehemalige Apple Manager retten TV-Hersteller LOEWE

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Der angeschlagene TV-Gerätehersteller LOEWE stand in der Vergangenheit nicht nur wegen der in unregelmäßigen Abständen aufkommenden Gerüchte einer bevorstehenden Apple-Übernahme in den Schlagzeilen; vor allem die zum Teil als unausweichlich beschriebene Insolvenz sorgte für eine große mediale Präsenz des Traditionsunternehmens.

connect-werbung

Nun scheint LOEWE dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen zu sein. So hat sich jetzt eine Unternehmer-Gruppe, zu der sowohl frühere Apple-Führungskräfte aus Cupertino als auch ehemalige Bang & Olufsen-Mitarbeiter zählen, zur Übernahme des laufenden LOEWE-Geschäftes entschieden und will das Unternehmen stärker auf den digitalen Markt ausrichten.

Die Tagesschau berichtet:

Technisch ist die Übernahme als sogenannter „Asset Deal“, das heißt als Übertragung von Vermögenswerten, geplant. Der verbleibende Mantel der Loewe AG soll von der Börse genommen und abgewickelt werden. Hauptaktionär der AG war bisher nach Angaben von Loewe das japanische Elektronikunternehmen Sharp mit knapp 29 Prozent der Anteile, der Streubesitz lag bei mehr als 60 Prozent.

Freitag, 17. Jan 2014, 9:46 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Find ich gut. Wär schon wenns mal wieder Fernseher geben würde die 10 Jahre halten ohne sollbruchstellen und billige platinen.

    • Du behälst einen Fernseher zehn Jahre?

      • Früher war das so. Heute in unserer Wegwerfgesellschaft ist nach 12 Monaten alles veraltet und muss durch ein neues „besseres“ Upgrade-Produkt ersetzt werden.

      • Warum sollte man einen Fernseher nicht 10 Jahre behalten?

      • Hab meinen Sony Flachbildfernseher (37″). Seit knapp 7 jahren. Liefert für normales TV bzw. Sky HD immernoch das beste Bild. Die neuen TVs sind nur besser wenn es um BluRays oder Konsolen Darstellung geht.

      • Habe meinen Toshiba 42″ Full HD auch seit 7 J. und er läuft ohne Fehler! Nur die Farbbrilianz ist bei den neuen um einiges besser, aber da warte ich noch bis die 4k Monitore günstiger sind. ;)

      • Da das Programm immer flacher wird müssen die Fernseher regelmäßig ebenfalls flacher werden

      • Also bei mir wird der Fernseher spätestens alle 1 – 1/2 Jahre ausgetauscht sowie soll er mindestens 5 Zoll größer werden. Ich empfinde die momentanen 60 Zoll schon als zu klein.

      • Meiner ist auch FLACH und ist auch schon über 13~15 Jahre alt! ;-)
        War einer der ersten mit einer FLACHEN Röhre. Soll laut berichten nur am Rand temporäre Probleme mit der Netzablösung haben (grüne Flecken bei längeren/viel hellen Bildern). Dachte bereits 2007 an einen baldigen Tod, da das Gehäuse bei wärme angefanken hat zu knacken. Aber das 32″ Ding läuft und läuft. Hatte seinerzeit ein dünnes Ersätzgerät günstig geschossen. Mußte es leider Verkaufen, da meine Möhre nicht kaput gehen will. :p
        Es ist noch ein guter Fernseher den Thomson selbst produziert hat und nicht so ein *** von TCL aus China, wo die nur den lizensierten Namen Thomson drauf pappen.

      • Wir haben unseren TV von Nokia schon ganze 25 Jahre…

      • Sehr gut… Immer schön die Resscourcen verschwenden. Das bisschen Elektroschrott… Kaufen 40.000.000 deutsche alle 2 Jahre neue TVs und Handys und Computer und Waschmaschinen, Kühlschrank, microwelle, Gefrierschrank, Toaster, Kaffeemaschine, Mixer, Spielekonsolen, Fotoaparat… Weis der Geier. Hauptsache neu. Was kümmert uns was aus dem alten Rotz wird…

    • Ja, denn früher ist nie etwas kaputt gegangen :)

      • Früher hat sich wenigstens noch die Reparatur gelohnt, was bei den heutigen Geräten nicht mehr der Fall ist.

    • Und eben hard- & softwaremässig ein bisschen mehr wie Macs und iDevices werden. Da hat loewe nämlich das meiste verpasst…

    • Du glaubst also wirklich, dass die Qualität so bleibt wie früher? Warum wohl gings denen so schlecht? Die werden „auf das Digitale Zeitaltaer“ umstellen. Also Platinen mit 10 Bauteilen, ein Netzteil aus China und ein LCD-Panel aus Taiwan. Das Design wird schön frisch und auffällig, LOEWE vorne drauf und feddich. Wird nix anderes als alle anderen Geräte auch.
      Im übrigen halten Plasmen oder LCD´s durchaus 10 Jahre, wenn man bei dem Defekt, der meist auftritt (Netzteil) nicht immer gleich wegwirft sondern einen guten Techniker findet, der das Netzteil austauscht. Da wir aber dann immer gesagt „ist teurer als ein Neugerät“ was Schwachsinn ist.

    • Also mein Samsung ist auch schon fast 8 Jahre und Makellos
      Und bei heutigem Fernsehprogramm sollte man gar kein Fernseher mehr kaufen nur volksverblödung auf den meisten Sendern

    • Und dann zahlst du 5000€ dafür oder sollen die dann auch nur 800€ kosten!

      • Hauptgrund für Wechsel! Die Strompreise! Alter TV frisst ohne Ende Strom, die neuen deutlich weniger! :)

  • Taddaaa
    Die Heuschrecken sind da….. Mal sehen was daraus wird…. Vielleicht bleibt ja wie so oft nur der Name übrig
    „AEG, Grundig, Groehe…“

    • Schade, dass es nur EHEMALIGE Apple-Manager sind. Hatte kurz die Hoffnung, dass vielleicht damit etwas aus dem Apple Fernseher wird.

    • Also wie man beim Studium der Käuferliste auf so nen Dummfug kommen kann, ist mir echt schleicherhaft. Hast wieder zu oft in die Bildzeitung geschaut? Großteil der Investoren sind deutsche UnternehmerFAMILIEN in Verbindung mit ehemaligen Mitarbeitern von Apple und Bang & Olufsen. Spricht eher für Nachhaltigkeit und ne Neuorientierung anstatt Leichenfledderei.
      Aber hauptsache erstmal seine mangelnde Denkfähigkeit in die Welt posaunt…

  • Hauptsache die Arbeitsplätze Bleiben erhalten

  • sorry aber ihr schreibt auch nur das blabla aus der tagesschau ab. Welche Apple Manager denn ?? jeder sonnt sich unter dem Namen Apple aber keiner legt Infos auf den Tisch.
    so richtig gut scheinen die jungs ja nicht zu sein sonst würde man wissen um wen es sich handelt.

  • Loewe baut die Produktion seiner Produkte in China aus. Das muss nicht heißen das die Loewe TV`s von schlechter Qualität sind. Apple Geräte werden auch in Asien gefertigt. Es ist wie mit vielen deutschen Traditionsunternehmen. Sie gehen kaputt weil Sie entweder die Entwicklung auf dem Markt total verpennt haben oder die Produktionskosten zu hoch sind.

  • Hammer!! Solange es Unternehmen mit solcher Designexpertise gibt werden wir uns weiter an durchdachten und vor allem ästhetischen Produkten erfreuen können….

  • Zugegeben, meine letzten Fernseher waren von unterschiedlichen Herstellern, und nach ein paar Jahren ausgetauscht. Im „hobbyraum“ steht allerdings n uralter loewe, den meine Eltern damals kauften, als ich 14 war oder so. Läuft noch wunderbar das alte Schätzchen, hat im Vergleich zu manchen neuen Geräte einen guten Sound und tatsächlich ein recht gutes Bild. Zwar nix mehr wert der klotz, aber definitiv etwas das man ggf als Wertarbeit bezeichnen mag. Fände es auch toll, wen loewe nun erhalten bleibt, und man die aktuellen Geräte auch wieder lange in der eigenen Sammlung alter im Haushalt befindlicher Geräte behalten mag.

  • Leider kann auch eine immer bessere Bildqualität die immer schlechtere Programmqualität nicht kompensieren.
    Sch…. sieht leider auch durch eine goldene Brille immer noch wie Sch…. aus.

  • Jeder der den Niedergang der deutschen Tradionsunternehmen bedauert, aber gleichzeitig die Samsung und Konsorten Geräte im Blödmarkt kauft, trägt seinen Teil zu eben diesem Niedergang bei. Ich habe zwei Loewe Fernseher, einer 1 Jahr alt, der andere 5 Jahre alt. Loewe liefert dazu immer noch Software updates um die Produkte auch noch nach längerer Zeit zu aktualisieren. Bei den Produktzyklen der fernöstlichen Hersteller muss man froh sein, wenn es nach einem halben Jahr noch Ersatzteile gibt. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Aber die Masse der Konsumenten schielt eben zuallererst auf den Preis.

  • Habe auch einen Loewe Art42 SL. Super Teil, Made in Germany, tolle Fachhändler die sich noch richtig auskennen. Was will man mehr.

  • Ich ziehe Euch ja ungerne den Zahn, aber ein Freund hat jahrelang in der Elektronikbranche gearbeitet und der sagt, das bei Loewe die gleichen Massenkomponenten aus Fernost verbaut sind, wie bei den wesentlich günstigeren, und bekannten Marken. Das Design ist allerdings extravagant und modern.
    Ich hatte übrigens mal eine B&O Ouverture, der CD-Player hielt keine 2 Jahre. Und meine schwere Metallfernnbedienung fällt auch auseinander. Nicht alles, was teuer ist, ist auch qualitativ gut.

    Kann ich nicht beurteilen, ob das stimmt.

  • Ich ziehe Euch ja ungerne den Zahn, aber ein Freund hat jahrelang in der Elektronikbranche gearbeitet und der sagt, das bei Loewe die gleichen Massenkomponenten aus Fernost verbaut sind, wie bei den wesentlich günstigeren, und bekannten Marken. Das Design ist allerdings extravagant und modern.
    Ich hatte übrigens mal eine B&O Ouverture, der CD-Player hielt keine 2 Jahre. Und meine schwere Metallfernnbedienung fällt auch auseinander. Nicht alles, was teuer ist, ist auch qualitativ gut.

    • Ich bin mit meinem mittlerweile 6 Jahre alten Individual Compose 52 hochzufrieden. Immer noch Softwareupdates, eine grandios einfache Bedienung, ein tolles Bild und super Design. Und die schwere Alu-Fernbedienung macht etwas her und fällt nicht auseinander.
      Klar stellt Loewe die Elektronikkomponenten nicht selbst her – aber sie machen daraus Außergewöhnliches. Anderes Beispiel für sowas ist bei Monitoren Eizo: die verwenden die gleichen Panels wie alle anderen, holen aber vieeel mehr aus Ihnen ‚raus…

  • Hoffentlich steigt dann auch mal die Bildqualität bei loewe. Keine Frage, aus technischer sicht ist die Verbaute Elektronik immer Top gewesen, und es gab auch selten bis nie schlechte Ausleuchtung usw. Aber das letztendliche Bild konnte es nichtmal ansatzweise mit Samsung, Philips und co aufnehmen. Keine Ahnung, was die genau für Panels verbauen, aber die wirketen selbst mit niedrigen Einstellungen immer total übersteuert und Angestrengt, in etwa so, als hätte man bei einem TN Panel Kontrast und Farben zu stark erhöht wodurch das Panel details verschluckt. Die Software ist auch immer unter aller Sau gewesen. Viele Features aktueller TVs fehlten oder waren so schlecht umgesetzt, dass sie das Bild eher nur schlechter als besser machten. Ich weis deshalb echt nicht, was die Leute immer mit Loewe Metz und co haben, die waren mal zu Röhren Zeiten die besten, aber seit die auf LCD umgestiegen sind gehts steil bergab. Die Firma war einfach nicht mehr konkurrenzfähig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22440 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven