ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Edge – Microsoft gibt dem Nachfolger des Internet Explorer einen Namen

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Der Nachfolger des Internet Explorer heißt „Edge“. Microsoft hat den neuen Webbrowser nun offiziell benannt und vorgestellt, Vorabversionen der Anwendungen wurden bislang unter der Bezeichnung „Projekt Spartan“ präsentiert.

500

Mit Edge will Microsoft einen schlanken und schnellen Webbrowser für Windows 10 bereitstellen. Das Unternehmen hat die Siri-Konkurrenz Cortana sowie die hauseigene Suchmaschine Bing tief integriert und verspricht für ablenkungsfreies Browsen einen integrierten Reader-Modus. Zudem bietet Edge die Möglichkeit, an Webseiten Notizen oder Anmerkungen anzuhängen und diese auch direkt zu teilen.

Edge wird mit Windows 10 zum Standardbrowser unter dem Microsoft-Betriebssystem. Der Vorgänger Internet Explorer soll mit Blick auf die vielen Unternehmenskunden zunächst allerdings noch nicht komplett von der Bildfläche verschwinden und mit Einschränkungen weiter unterstützt werden.

Windows 10 inklusive dem neuen Webbrowser lässt sich bereits als Technical Preview testen. Falls ihr das Ganze auf dem Mac ausprobieren wollt, könnt ihr hier nachlesen, wie ihr das anstellt.

Donnerstag, 30. Apr 2015, 7:49 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Echt pfiffig einen Browser nach dem lahmsten Mobilfunkstandard zu benennen…

    • Der Nachfolger heißt dann GPRS. Nochmal ne Shippe lahmer. Würde zumindest schön in die Microsoft Strategie passen. So ziemlich alles was ich von diesem Win10 sehe ist sowas von ein Schritt in die falsche Richtung.
      Zum Glück gibts ja Alternativen. Leider noch nicht fürs gaming. Der einzige Grund warum der Desktop noch Windows7 laufen hat. Und das wird auch die nächsten 5 Jahre so bleiben. Im Leben werd ich die Lizenz nicht für ne Win10 tauschen. Nicht mal wenn die mir Geld dafür bezahlen.

      • Viel Spaß ohne directX 12

      • Ich habe die Preview auf meinem PC installiert. Bisher hatte ich noch keine Probleme und finde es ganz ordentlich. Allerdings bin ich auch mit Windows 8 nicht schlecht zufrieden. Das läuft auf meinem Tablet. Da kann man die Vorteile nutzen und verzeiht so die Nachteile im Desktop Betrieb. Besonders wenn man dann zwischendurch das iPad nutzt und einige Dinge gar nicht machen kann.
        Auf dem PC hatte ich vorher Windows 7 und hätte das auch nicht gegen 8 getauscht. Die Erfahrung mit Windows 2012 Servern, die ich bei der Arbeit betreue, lässt mich da auch an Microsoft zweifeln. Das Startmenü ist wie das Launchpad bei OSX nur, dass man gezwungen wird, das zu nutzen.

      • Wieso Schritt in die falsche Richtung? Was würdest du denn erwarten an „richtigen“ Schritten?
        Als reiner Apple User der von Windows nach Vista komplett abgekehrt ist, sehe ich Windows 10 als komplett richtigen Schritt. Die Preview läuft sogar schon besser als Yosemite zurzeit und wenn Win10 dann auf allen Plattformen eingesetzt wird und alle Apps übergreifend funktionieren wird es nochmals interessanter.
        Die Entscheidung ob ich zurückgehe zu Windows steht noch länger aus, aber von Apple hab ich seit iOS7/Yosemite schon fast die Schnauze voll. Und die weitere Entwicklung mit Fotos, der Watch und fehlenden, dringend benötigten Updates und Erweiterungen sieht ebenfalls für mich grottig aus…

      • So Unterschiedlich sind die Meinungen, nach den Dilemma von Windows 8 wo ein wenig mit 8.1 ausgebessert wurde ist 10 für mich ein eindeutiger Schritt in die Richtige Richtung.

        Die Kacheln sind von der Metrooberfläche in die Startleiste gewandert am Desktop Rechner. Und Tabletts und Phones haben sie immer noch als Oberfläche für die Bedingung.

      • Tja du hast ja auch sooooo viel Agnung von Pc. Win 10 ist genau die Richtige Richtung. Endlich kann ich kommt MS in die Pushen.

      • Win 10 nimmt einiges von Mac OS. zB. mehrere Desktops. Also eher eine aufholjagd an nützliche Dinge die M$ wie immer konsequent verpennt.

    • Edge bedeutet einfassen, begrenzen, umranden…

      • Ja das kann gut sein, nur so funktioniert Marketing nicht. Wenn man die Tech-Industrie nochmal von sich und einem neuen Browser überzeugen will, wäre ich bei was kampflustigem wie Spartan geblieben, um zu transportieren, dass man für den Angriff bereit ist.
        Bei edge denken hier viele zumindest erstmal an den lahmen Mobilfunk… Und das ist auch Marketing.

      • Schon mal was von leading/cutting edge (technology) gehört? Darauf kommt wohl niemand…

    • In Internet Explorer konnte man die verschiedenen Rendering-Engines des Browsers via einen in eine HTML-Internetseite eingefügten unsichtbaren Meta-Tag forcieren. Z.B. konnte man eine Seite aus Kompatibilitätshründen unter IE10 rendern lassen, als ob sie im IE8 liefe. Man konnte auch forcieren, dass jeweils immer die neuste Rendering-Engine verwendet wird. Dieser Befehl hiess „Edge“. Den Rest überlasse ich deiner Fantasie ;-)

  • LTE wäre ein optimistischer Name gewesen ;-)

  • Wann gibt’s den nächsten Build (nächste Technical Preview) mit voll funktionsfähigem Edge?

  • edge kann auch Vorteil oder Vorsprung heißen

  • Das Problem am Internet Explorer war ja nicht sein Name…
    Das Problem steckt in dem Gedanken von Microsoft, sich nicht an die gängigen Web-Standards halten zu müssen, sondern die Welt auf eigene Weise zu interpretieren und dadurch alles anders darzustellen, als es die anderen Browser taten.

    Und ich vermute mal, dass sie bei EDGE nicht sagen werden „komm, der guckt sich die Welt jetzt mal so an, wie Chrome auch“

    • ach so, Apple macht sowas? Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Das ist ja auch nichts schlechtes. Konkurrenz belebt das Geschäft und es entsteht Fortschritt durch Weiterentwicklung. Sonst gebe es nur Stillstand, egal wo

      • Es ist ein Unterschied ob ich gängige Style Anweisungen einfach ignoriere oder mehr Style Anweisungen ermögliche als der Standard erlaubt und mich an die alten trotzdem halte.

      • Sehe ich nicht so. Konkurenz belebt nur Streit, Missgunst und Neid. Was könnte man erschaffen, wenn alle ihr Wissen teilen würden? Konkurrenz erzeugt doch nur Profit für Wenige zu Lasten Vieler. Das führt doch so weit, daß für die USA Administration alle Länder der Welt Konkurrenz sind. Die Folge sind künstlich erzeugte Feindbilder gegen die Kriege geführt werden. Das ist in der Politik, in der Wirtschaft und auch in deinem Sportverein so.

      • Sehe das auch anders, wenn du mal CSS genutzt hast, weißt du auch warum. Der IE ist die Missgeburt unter den Browsern.

    • Hmmmm lass mich Kurz überlegen. IE ist der Weltweit meist genutze Browser. Warum sollten die sich an Standarts von anderen Halten ?

      • Ich hätte nur gern, dass sie sich an Ihre eigenen Standards halten.
        Microsoft ist – wie viele andere Großunternehmen – Mitglied im W3C die für die Erlassung der Standards zuständig sind.

    • Ich verstehe dieses Rumgehacke auf Microsoft nicht. Als ob andere Unternehmen nie Mist auf den Markt schmeißen. Win Vista und Win 8 waren nicht so prickelnd, aber win 7 ist doch ein ganz solides System und ich gebe die Hoffnung bei Win 10 noch nicht auf.
      Dass der IE bei weitem nicht der beste Browser ist, muss man nicht erwähnen. Aber die anderen bekannten sind auch nicht so toll. Firefox hat einfach nur Chrome kopiert und Chrome hat einige Bedienelemente versteckt, sodass keiner der beiden Browser mir den Comfort bietet, den ich bei älteren Versionen von hatte.
      Und über Safari möchte ich garnicht lange reden. Da würde ich lieber wieder den IE nutzen.
      Ich denke der Weg mit Edge ist interessant. Gerade die Kommentarfunktionen sind sehr hilfreich. Und in Zusammenarbeit mit Microsoft Office kann da was gutes draus werden.
      und hier noch eine Bemerkung am Rande: das Office Paket für iOS und OSX von Microsoft ist um einiges besser als das Paket von Apple.

  • Viel interessanter finde ich das Konzept, dass man das Handy an Monitor, Tastatur und Handy anschließen kann und dann die Desktop Version der Apps bekommt. Die Geschwindigkeit reicht bei aktuellen Handys ja fast aus. Ich hoffe das Windows sich endlich durchsetzt. Die Ideen sind gut.

    • Das man das Handy an Monitor, Tastatur und Handy anschließen kann? Merkste selbst, ne?

    • Rudolf Gottfried
      • Doch, sind die wohl. Damit ist die Diskussion beendet, da keine weitere Antwortebene vorgesehen ist ;)
        Selbstverständlich sind nicht alle Ideen von MS gut, und nicht alle Ideen sind für jeden sinnvoll, aber wenn man etwas mehr mit dem Handy machen möchte als Spielen und WhatsApp, dann ist das Konzept von iOS sehr einschränkend.
        Der Extremfall sind Fernwartungsverbindungen. Da wünsch ich mir auf dem iPad immer eine Maus. Brauchen nur wenige, also gibt es sowas nicht.

  • Agent Zuckerguss

    und hatte mich so auf Sparten gefreut T.T

  • Es lebe das Fanboygeschwafel. Ich habe Windows 10 getestet und empfinde es als einen gewaltigen Schritt nach vorne während OS X sich nicht so recht entscheiden kann welche Richtung es einschlagen will. Noch sehe ich OS X vorne. Der Vorsprung schmilzt.

    • Rudolf Gottfried
    • ich hab mir die Build gestern angesehen und sehe definitiv Windows vorne.
      Ich brauche keine komische Apple watch. Eine App einmal kaufen und auf allen Systemen haben ist perfekt. Das Smartphone als Desktop im Doc, genial für Arbeit und Uni nicht zu vergessen was das für Shared workspace für Vorteile bringt. Jemand der nur Office Anwendungen brauch bzw simple firmenprogramme ist das ein Riesenvorteil. Die Firmen müssen auch nur noch firmenhandys und Dock stellen.

  • Wenn das mal keinen Ärger mit Adobe gibt, die verwenden Edge auch als Namen für diverse Software.

  • Wieso schafft es apple, richtig geile namen für schichte sachen zu finden, wie facetime, retina-display, siri etc. und ms versagt umso mehr bei der namensgebung. Kein schwein kennt den namen des sprachasistenten von ms. Oder der suchmachinenname bing. Niemand sagt lasst und mal bingen, aber wohl, lasst uns googeln.

    • Bei Apple läuft halt das Marketing am Besten und bei Microsoft die Technik-Abteilung ;)
      Wenn Microsoft so einen Blödsinn machen würde, wie Apple mit der Watch, dann würden alle nur drüber herziehen. Bei Apple sprich das wieder für den Erfolg.
      Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich mich mehr in Apple Kreisen aufhalte.

      • Twittelatoruser

        Nein, das ist falsch! Mac OS X basiert auf FreeBSD Unix. Es ist also ein echtes Unix! Wegen gewissen Eigenschaften wurde ein paar Unix-Elemente notdürftig geändert wie vor allem der X-Server. Aber es benutzt OpenGL für 3D-Beschleunigung und das Drucksystem Cups wurde ursprünglich von Apple erfunden. Webkit basiert zwar auf die Konqueror-Engine, aber erst Apple hat es hoffähig gemacht.

  • Ich nutze Linux, ist eine gesunde Mischung aus beiden Betriebsystemen, ich hoffe das eines Tages sich Linux auch durchsetzt. Kostet kein Geld und ist besser als Windows und OS X.

    • Das Linux kein Geld kostet halte ich für ein Gerücht. Und ich bezweifle, dass sich Linux durchsetzt. Wo, bei wem?
      Und das es besser sein soll, ist deine Meinung.

      • Du musst bei Linux nicht auf Ubuntu setzen, es gibt genug Alternativen wie Arch Linux oder Fedora (nutze ich). In China wird man ein eigen entwickeltes Linux in Zukunft verwenden (Deepin), Windows soll dort verschwinden. Und 1 Milliarden Menschen kann man nicht ignorieren, dass heißt, man wird mehr und mehr Programme zu Linux portieren. Natürlich war das meine Meinung, hab nirgends behauptet, dass es deine Meinung ist.

        Schau mal über dein Tellerrand, Linux bietet viele Vorteile gegenüber anderen Betriebssystemen, aber deine Seele gehört Apple.

    • Twittelatoruser
  • Edge als Nachfolger des Explorers zu bezeichnen, ist die dümmste Werbung überhaupt!

  • Keine Ahnung wie hoch noch der Marktanteil vom IE ist, aber nur mit einem neuen Namen werden Nutzer anderer Nrowser nicht zurück kommen, aber sehr wohl sich bestehende überlegen, zu wechseln.
    Und Edge kann sogar nicht mal ganz jugendfrei sein, wenn man es als „am Rand“ übersetzt ;)

  • Zufall das Samsung sein neues Smartphone auch so heißt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven