ifun.de — Apple News seit 2001. 22 469 Artikel
   

eBay-App für das iPad verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Die auf der WWDC-Keynote kurz angesprochene, neue eBay-App für das iPad ist jetzt auch im deutschen App Store verfügbar. Dank diverser Anpassungen an den auf dem iPad zusätzlich zur Verfügung stehenden Bildschirmplatz lässt sich damit komfortabel durch das Auktionsportal surfen. (Danke Stefan)

Freitag, 11. Jun 2010, 16:59 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich muss sagen die App ist recht gut umgesetzt. Ist auch trotz des größeren Monitors immer noch die bessere Alternative zur Webseite. Habe sie seit zwei Tagen im Dauereinsatz.
    Leider laden mache Artikelbeschreibungen nicht richtig. Vor allem wenn es um etwas aufwendiger gestaltete Inhalte geht.
    Ansonsten aber super App.

  • Soll ja ziemlich langsam sein (Frust). Viele Leute sind der Meinung dass die iPhone Ebay App besser ist

  • macht keinen Sinn – auf dem IPad funktioniert die Web-Version doch bestens

  • Macht doch Sinn, zumindest die Push-Benachrichtigungen aufm iPhone möchte ich nicht missen.

  • ChristianWIederer

    Passt soweit wenn die App noch flotter wird… Benutze solange lieber die Browser Variante….

  • habs vorher gesehen heheheheheheheheh

  • Einfach nur lächerlich!
    Hat jemand eigentlich mal die App richtig ausprobiert?
    So eine dermaßen schlechte App habe ich im gesamten App Store noch nicht gesehen!

    Es ist nicht möglich über die App eine Auktion einzustellen. (war das Einstellen von Auktionen nicht das Geschäftsmodel von eBay?)
    Das Bewerten von Mitgliedern: nicht möglich!
    Das Markieren als bezahlt oder versendet: nicht möglich!

    wozu also soll die App gut sein?
    Nur um zu suchen und mal kurz nachschauen? , schlechter Witz!

    Nur so zur Info: über die eBay Homepage lassen sich mit dem iPad auch nicht vernünftig Auktionen einstellen, weil man während des Einstellens nicht auf den Fotospeicher des iPad’s zugreifen kann!
    Auktionen ohne Bilder sind bekanntermaßen zwecklos.

    Eine gute (und ausgereifte) Alternative ist: Garage Sale
    Mit der App ist ein Zugriff auf dem Fotospeicher des iPad’s möglich.

    Fazit:
    Die eBay iPad App ist graphisch total geschmacklos, technisch unausgereift und funktional so dermaßen schlecht, das man es kaum glauben kann!
    Von einem Internet Riesen wie eBay, mit Milliarden Umsätzen ist es absolut gerechtfertigt eine vernünftige und professionelle App zu erwarten.

    Die Vorstellung die eBay hier abliefert ist wirklich schlecht!

  • @Schweisspapst:

    Ich denke das die App auch eher für den Konsumenten gedacht ist, also Artikel beobachten/kaufen, und nicht zum einstellen von Auktionen.

    Beim dem Rest gebe ich Dir allerdings Recht.
    Da muss eBay noch gewaltig nachbessern was Funktionen und Performance angeht.

    Das bisher beste daran: Die App ist kostenlos (alles andere wäre auch eine Frechheit).

  • @Pummel
    als die App kam, habe ich mich eigendlich gefreut: endlich unterwegs auf grossen Bildschirm….

    im Nachhinein war ich echt enttäuscht und hab die App gleich wieder gelöscht.
    Nutze jetzt nur noch Garage Sale und bin zufrieden.

  • @Schweisspabst:

    Ich denke die werden da schon noch nachbessern.
    Die eBay App für das iPhone war zu Anfang auch nicht das gelbe vom Ei, aber nach einigen Updates ist sie doch ganz brauchbar (wie gesagt, für den Konsumenten).

    Warum die App für’s iPad allerdings nicht von Anfang an den Funktionumfang der iPhone Version hat, wird wohl immer ein Rätsel bleiben…

  • chronische dauermauler

    unfassbar, dass sich sogar bei kostenlosen apps irgendwelche arschlöcher finden, die etwas zu maulen haben …

  • @ Dauermauler:

    Tja, es gibt eben Leute die die Dinge kritisch betrachten. Ob kostenlos oder nicht.

    Wenn Du damit ein Problem hast, solltest Du ganz schnell Deinen Internetanschluß sowie Zeitungsabos kündigen, und die Haustür abschließen.
    Dann bleiben Dir solche „Arschlöcher“ erspart…

  • Dauermauler, heißt kostenlos also das man dann diese Apps nicht mal kritisieren darf, wenn der Nutzen in Frage gestellt ist??? In was für einer eigenen Welt lebst du denn??
    Deine Denke ist unglaublich.. das stimmt.

  • Wird / wann wird es die iFun News app fürs iPad geben?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22469 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven