ifun.de — Apple News seit 2001. 18 870 Artikel
   

„E-Mail nicht vom Server geladen“: Weiter Probleme mit GMX E-Mail-Konten auf iPhone und iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Auch das Update auf iOS 9.1 hat keine Fehlerbehebung für das seit der Veröffentlichung von iOS 9 bekannte Problem beim E-Mail-Abruf über POP3 gebracht. Wir haben bereits vor zwei Wochen darüber berichtet, der Inhalt von E-Mails wird in der Mail-App auf dem iPad oder iPhone nicht angezeigt und auch gesendete Nachrichten verschwinden aus dem Posteingang.

gmx-mail-problem

POP3 darf man inzwischen sicher als veraltetes E-Mail-Protokoll beschreiben, der neue Standard IMAP ist komfortabler und zuverlässiger. Allerdings gibt es weiterhin E-Mail-Anbieter, die für die IMAP-Nutzung Gebühren verlangen. In Deutschland sind deswegen insbesondere GMX-Kunden von dieser Problematik betroffen.

Als Ursache für die Probleme darf man sich eine falsche Implementierung des POP3-Standards vermuten. Offenbar kommt iOS nicht mit der Anweisung „E-Mails nicht vom Server löschen“ zurecht, eine an sich von POP3 unterstützte Option.

Laut Auskunft des Apple Support (Danke Christian) soll das Problem mit iOS 9.1.1 endlich endgültig behoben werden – warten wir’s ab. Als Workaround können wir betroffenen Nutzern bis dahin nur den Verzicht auf die Mail-App von iOS empfehlen. Vielleicht habt ihr ja ohnehin noch eine iCloud-Adresse parallel und könnt die E-Mails der betroffenen Konten vorübergehend auf diese weiterleiten. Eine Anleitung für das Einrichten einer solchen Weiterleitung findet ihr hier bei GMX.

Donnerstag, 29. Okt 2015, 12:28 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei GMX etc kostet es nichts extra für imap

      • manchmal geht’s [IMAP] bei gmx, manchmal nicht. bei mir leider: nicht :/

      • Twittelatoruser

        Einfache Lösung, die bei anstandslos immer funktionierte: Benutzt die GMX App! Dann könnt ihr wie in IMSP den Spam-Folder überprüfen UND man hat bei neuen Nachrichten Push. Dies ist zum einen schneller und zum anderen auch Energie-sparsamer als die ständigen unsinnigen Pulls (genannt Abfrage).

      • Offiziell geht es nicht. Um das bei iOS zu erzwingen musst du ein Pop-Konto für GMX einrichten und dann ein falsches Passwort eingeben. Nach dem Scheitern der Verbindung, kannst du in den Einstellungen des Accounts von Pop auf IMAP umstellen. Dann das richtige Passwort verwenden und es klappt.

      • Ganz einfach GMX will eigentlich Geld für die IMAP Nutzung. Wenn man jedoch den IMAP Server nutzt ohne zu bezahlen stört es auch niemanden. Mit seinen GMX Zugangsdaten einfach imap.gmx.net statt pop.gmx.net in den Einstellungen als Hostname eintragen und fertig.

      • Komisch. Ich kann seit Jahren meine Spam-Adresse bei GMX über IMAP abrufen. Und zwar einfach weil die automatische Konfiguration bei iOS und Thunderbird mit IMAP vorschlägt. Vielleicht, weil ich schon seit ur und ewig bei GMX bin?

    • Nutze bei GMX schon immer IMAP ohne Zusatzkosten.

    • Kostet was, ja. Lässt sich aber immer mit einem Trick umgehen und dann kann man auch IMAP nutzen. Habe ich zuletzt für fünf Personen eingerichtet – auch wenn ich GMX, Web.de & Co. hasse… ;D

  • IMAP geht bei GMX auch mit den Free-Accounts. Nicht offiziell, aber es geht.
    Upps, hab ich jetzt ein Geheimnis verraten?

  • Ich habe 2 GMX Konten (Free) und rufe beide sowohl am iMac als auch iphone/ipad nur über IMAP ab. Das ist absolut kein Problem. Einfach bei der Einrichtung ein falsches Kennwort eingeben und dann bei den manuellen Einstellungen auf IMAP (Servername für eingehende Mails: imap.gmx.net) konfigurieren. Am iMAC noch die Ports ändern.

  • Kann ich bestätigen. IMAP geht bei gmx free Account. Einfach zunächst falsche Daten am iPhone eintragen, dann kommt auch die Auswahl IMAP oder Pop3.

  • Einfach bei der Einrichtung ein falsches Passwort eingeben. Dann kann man den IMAP-Server manuell einstellen. Geht auch mit free-Accounts.

  • Kann das Problem seit iOS 9.1 nicht bestätigen. Alles bei mir in bester Ordnung. iPhone 6

  • Ach ja – GMX!
    Das ist da, wo ich ausschließlich (oder so ca. 95%) SPAMs empfange.
    Der GMX-Free-Account ist der schlechteste Mail-Account, den ich kenne (bei einem habe ich gleich eine Regel ertstellt, um alle(!) eingehenden Mails gleich zu löschen.
    Hier mal einen Auszug aus dem Papierkorb:
    – „Paulina Kraemer – Re: Stornierung Ihrer Bestellung vom 01.05.15 11:30 Uhr“
    – „Jasmin Fuchs Kundenkontakt 01:53 Uhr“
    – „Vivien Pohl Habe Sie angerufen 01:27 Uhr“
    – „GMX empfiehlt 1 GB Handy-Flat für 6,99 € mtl. – nur bis 31.10. 28.10.2015“
    – „Leni Schumacher Videonachricht 28.10.2015“
    – „Franziska Pohl „JA oder NEIN 28.10.2015“
    – „Emma Berger „So geht das nicht“ …
    Zur Zeit 791 solcher Schrott-Nachrichten im Papierkorb :-)
    Den möchte ich auf meinem Apple-Mail-Programm gar nicht haben.
    Apple oder Google legen mir ca. 1-3 Spams im Jahr (!) in den entsprechenden (Junk-/Spam)- Ordner.

  • Dass GMX damit ein Problem hat ist mir neu, aber ich habe seit Monaten ein Problem mit meinem GMail-Account auf iPad und iPhone. Auch Löschen und Neueinrichtung hat da keine Abhilfe gebracht, ich erhalte immer wieder die Meldung „E-Mails können nicht empfangen werden. Der Mail-Server „imap.gmail.com“ reagiert nicht. Überprüfen Sie, dass Sie in den Mail-Einstellungen die richtigen Accountinfos eingegeben haben.“ Hat außer mir noch jemand das Problem?

  • Hört mir auf mit gmx. Seit gestern sind bei mir alle E-Mails seit den letzten 10 Jahren aus dem Posteingang gelöscht worden. Kontakt nur über eine 0900 er Nr. für 3,99€ pro Minute. Stell jetzt alles auf iCloud um. Vermute auch POP3 Probleme…Vielleicht noch jemand betroffen ?

    • Olli mein bester, die 3,99€ sind richtig. Pro Minute ist aber falsch. Des Weiteren sind die nur beim Free Account fällig. Als promail oder topmail Kunde gibt’s ne Standard Festnetz Nummer zum anrufen.

    • Das mit den löschen hatte ich auch vor 2 Jahren als sie etwas umgestellt hatten. 3,99 ist zu teuer!

      Es werden auch alle bei GMX gelöscht, wenn du pro als Text hattest und pro gekündigt ist. Zum Zeitpunkt des Endes werden ALLE Mails auf dem Server gelöscht. :-(

  • Dieses Abfrageproblem habe ich allerdings auch bei GoogleMail. Ging zwischenzeitlich wieder weg, ist aber heute wieder der Fall.

    Auch geht seit dem Update der Umweg bei GMail als Exchange mit Push nicht mehr

  • Komisch nur dass ich bisher auf meinem iPhone kein Problem mit dem POP Account von GMX habe

  • Und ich ärgere mich über Jahre mit POP herum, danke!

  • Ich habe seit iOS9 ein anderes Problem bei meinem Mails auf einem Kerio (Exchange) Server. Hier wird die Anzeige der neuen Mails nicht runtergesetzt, wenn man Mails gelesen hat. Die Zahl wird also immer höher, die man neben dem Posteingang stehen hat. Das kann ich auf zwei Geräten mit iOS9 nachvollziehen und auf iOS8 Geräten nicht. Das Problem kann man nur kurzzeitig lösen, wenn man das Konto löscht und neu anlegt.

  • Bei Gmail geht das auch ab und an nicht!

  • Wer heute noch beim Saftladen GMX ist dem ist eh nicht mehr zu helfen… Gmail funzt wunderbar

  • Schön, dass ihr jetzt über GMX und POP schimpft. Verbockt hat es aber doch wieder mal Apple. Wie kann man so grundsätzliche Funktion dann so „verfehlten“. Und warum überhaupt? Es ging doch vorher.

    Ach ja. Qualitätsrelease iOS 9.

  • Auf meinem steinalten „@vodafone.de“ – Account habe ich seit iOS 9 auch das gleiche Problem – Nutze ich zum Glück nur für unwichtigen Kram…

  • das Problem „E-Mail nicht vom Server geladen“ habe ich mit IMAP und T-Online. Nach Neustadt von Mail gehts wieder

  • Noch eine Lösung:
    Scrollt einfach solange runter, bis es alle Mails geladen hat, dann alle markieren und als gelesen auswählen! Hat bei mir mit meinen über 2.000 Mails gedauert, aber Problem gelöst!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18870 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven