ifun.de — Apple News seit 2001. 22 484 Artikel
   

Besser und mehr Sicherheit: E-Mail-Konten von POP auf IMAP umstellen

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Die Telekom will zukünftig nur noch SSL-verschlüsselte IMAP-Verbindungen unterstützen. Das „Internet Message Access Protocol“ ist bietet nicht nur mehr Sicherheitsoptionen, sondern ist auch deutlich komfortabler als der Vorgänger POP. So habt ihr beispielsweise geräteunabhängig Zugriff auf auf ein stets aktuelle E-Mail-Konto. Die Zeiten, zu denen ihr die gleichen E-Mails auf mehreren Geräten einzeln löschen musstet, gehören damit der Vergangenheit an. Ebenso unterstützt IMAP die Verwaltung von Ordnern auf dem Mail-Server, ihr könnt also endlich die nötige Ordnung in euer E-Mail-Chaos bringen.

mailillu

Eigentlich solltet ihr aus diesen Gründen eure Mailkonten längst auf IMAP umgestellt haben. Falls noch nicht geschehen (oder ihr euch dessen nicht sicher seid), bietet die Telekom nun aktualisierte Hilfeseiten rund um dieses Thema an. Unter anderem bekommt ihr dort auch für Apple Mail, iPhone und iPad im Detail erklärt, wie ihr die Umstellung vornehmt.

Falls ihr mit einem anderen Provider als der Telekom zugange seid, solltet ihr ebenfalls prüfen, ob ihr bereits mit IMAP arbeitet und falls nicht, ob euer Provider dieses Protokoll unterstützt. Nicht überall ist dies kostenlos, GMX verlangt beispielsweise ein Premiumkonto für die Nutzung von IMAP. Apples iCloud-Konten sind dagegen von Haus aus auf dem aktuellen Stand.

Donnerstag, 15. Aug 2013, 16:53 Uhr — Chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei GMX kann man seit einiger Zeit auch ohne Premium IMAP nutzen. Einfach mal einrichten.

    • wo kann man denn IMAP für GMX kostenlos freischalten? wenn ich mich im GMX einlogge und IMAP freischalten will, soll ich zum GMX PROMAIL wechseln.

      • also bei mir reicht ein uralter GMX Account ohne Premium oder noch nichtmals Freemail+ dafür aus IMAP einzurichten. Am iPhone einfach ein falsches Passwort eingeben und anschliessend IMAP auswählen und das richtige Passwort bestätigen

      • Top, danke für den Tipp!

      • Nix da. Richtet einfach mit eurem Login IMAP ein und es geht.

      • GMX-IMAP ohne Premiumaccount funktioniert nicht, es wird von GMX geprüft, ob man Premium- oder Standardkunde ist. Sobald ich IMAP auswähle, schlägt die Authentifizierungsprüfung fehl, und der Account kann mit den IMAP-Daten nicht gesichert werden. Ich habe einen Standardaccount, und der ist mittlerweile schon 12 Jahre alt. Nicht alles glauben, was hier so getrollt wird.

      • Doch, es geht, bei GMX ebenso wie bei Web.de. Ich habe nirgends ein Premium-Account und nutze GMX/Web.de schon seit Jahren und verwende da IMAP. Einzig Hotmail ist in der Hinsicht zickig.
        Web.De bekommt es leider nicht hin mit der Hauseigenen App (iPhone/iPad) die IMAP-Funktionalität zu liefern, aber darauf kann man ja auch verzichten.

        Was GMX angeht, so würde ich sich die .de mal ein Beispiel an der .com-Variante nimmt.

      • Tut nichts zur Sache

        Also ich nutz GMX auch per IMAP und hab nur den Free-Account. Geht ohne Probleme

      • Kann ich bestätigen, funzt auf iphone und auch im Mac OS Mail Programm prächtig und ist durchaus komfortabel.

      • Funktioniert tatsächlich, GMX über IMAP. Danke für den Tipp! Nun fehlt nur noch Outlook.com mit IMAP am Mac. Da nervt mich POP schon ziemlich.

  • Für IMAP Geld verlangen ist so fehl…. GMX und Konsorten sowieso…

  • Bei GMX wird das allerdings nicht kontrolliert. Ich benutze schon sehr lange den IMAP-Server von GMX ohne dafür zu bezahlen…

  • Sag nichts gegen GMX ich bin schon seit 2-3 Jahren Kunde und Top zufrieden!

  • kann man bei telekom auch ordner anlegen mittlerweile? oder ist man gezwungen die vorgegebenen ordner zu nutzen? dem entsprechend ist die aussage etwas falsch, dass man ordner selbst erstellen kann. meines wissens nach geht das nicht bzw. ging vor ne halben jahr zumindest nicht!

    jetzt würde ich gerne noch wissen wie ich push bei meinem mail anbieter mit dem iphone hinkriege. dann bin ich glücklich :)

    • Ordner erstellen funktioniert schon seit geraumer Zeit im E-Mail-Center der Telekom.

      • das hat aber den nachteil des manuellen ausmistens auf der pop maschine. das nervt schon wenn man iphone, ipad und mac hat, dort alle mailkonten eingerichtet, aber dann hier und da doppelt die mails löschen muss. das fällt mit imap weg, weil man egal von welchem gerät, den mail bestand quasi entmüllen kann – und es wird automatisch bei allen anderen geräten nur das angezeigt was auch im imap postfach liegt.

  • Auf meinen iOS Geräten läuft IMAP ohne Probleme. Aber auf meinem Windows-PC möchte ich gerne IncrediMail weiter nutzen und da greife ich über POP3 auf mein Konto zu. Mit dem kleinen Trick, eine Kopie der Mails auf dem Server zu belassen, damit die iOS Geräte auch noch die Mails vorfinden!

  • Ich möchte aber gerne meine Mails per POP abrufen, da ich sie nicht auf dem Server liegen haben möchte. Das sieht dann so aus. Zugriff auf die Mails per iOS mit IMAP und auf dem Mac abholen per POP. Gibt es denn die Möglichkeit die Mails auf dem Server zu löschen wenn ich sie per IMAP abrufe?

  • Egal ob POP oder IMAP die Daten gehen durch das Netz und werden/können gelesen werden. Da gibt es kein wenn und aber. Sicherheit gibt es im Netz nicht das sollte jeder begriffen haben.

    • Wow,und nun?
      Das Problem ist nicht ob da was gelesen werden kann,sondern das man nicht weiß was passiert,
      und das es schlicht illegal ist unverdächige personen zu überwachen die sich keinerlei illegaler handlung schuldig gemacht haben.
      Daher ist es auch egal ob es 5 oder 500 oder 5 Millionen Personen sind,
      oder ob Deutschladn und die USA Befreundet sind(wie halten Staaten eigentlich händchen?).

      Die NSA wird besesr intressanter dinge finden,die sie tun können,anstatt alle mails dee Erde zu lesen.
      Darum geht und ging es nie.

  • Gibt bei Telekom auch entsprechende Software zum Einrichten

  • Und was bringt IMAP an zusätzlicher Sicherheit? Genau gar nichts. POP und IMAP kann man gleichermaßen über SSL laufen lassen. Von der Sicherheit macht IMAP und POP also keinen Unterschied.

    • richtig, IMAP und POP3 sind lediglich Protokolle. Kommt in dem Artikel etwas falsch rüber.

    • Das habe ich mich beim lesen des Beitrages auch die ganze Zeit gefragt.. Und der eigentlich GRUND für ssl/ssh (slogon & Co.) „Erfunden“ wurde fehlt irgendwie .. Leute das sorgt dafür das die Anmelde Daten nicht in klar TEXT übertragen werden. Euer Account nicht gehackt wird durch mitlesen auf der Leitung. Übrigens ist pop/pop3 schon lange Bestandteil von imap und kann nicht als eigenes Protokoll installiert werden.

      Ansonsten E-Mail ist eine Postkarte – wenn der Postbote die Postkarte umdreht kann er sie lesen.

  • Gibts eigentlich was neues drüber wann iCloud Push für Mail wieder in Deutschland geht?

    • Das würde mich auch mal interessieren.

      Das Thema dass Apple seit (glaube) einem Jahr keine Pushmails hat wird völlig totgeschwiegen.

      Als hätte Apple nicht das Geld jeden Rechtstreit mit einer für sie mickrigen Überweisung sofort zu lösen !

      • Toilettenpapier3000

        Es wurde hier und auch woanders oft genug darüber berichtet. Es würde eher nerven und an Spam erinnern wenn hier jede Woche mal darauf hingewiesen würde.

  • Unglaublich das überhaupt heute noch jemand Pop benutzt! Bei der Vielzahl an Geräten (IPhone, iPad, Pc, Notebook) würde ich die Krise bekommen jedesmal die Mails auf jedem Gerät als gelesen zu makieren.

    • Und wie stellt man auf den iPhones und iPads fest, das neue Mails in den Unterordnern angekommen sind, in die man serverseitig mit Regeln seine Post sortieren lässt?

      • Das ist einer der riesengroßen Nachteile von Apples iOS mailapp, und ein weiterer entscheidender Grund für einen Jailbreak. So ist dank „Smart Mail Folders“ und „Mail Rules“ Mobile Mail erst sinnvoll nutzbar.
        Lächerlich und unprofessionel, dass Apple solche Funktionen nicht implementiert!!
        Aber ne „VIP-Inbox“ raushauen… Mann da könnt ich schon wieder nach Cupertino fahren…. ohrfeigen bis sie’s verstehen, sollte man die!
        linksundrechtsundlinksundrechtsund… ;)

      • Also: mit iOS von der Stange musst du dafür: aus der Inbox raus, dann in den Account wechseln (die sind noch weiter unten, unter den Inboxes), da in den bezreffenden Account wechseln, und da siehste dann deine Ordner aufm Server. Zum lesen nur noch schnell in den jeweiligen Ordner wechseln und schon kannst du deine Mails dort lesen.
        Diesen Vorgang bei mehreren Accounts bitte, je nach Bedarf wiederholen.

        Da mein Bedarf an solchem Humbug gedeckt ist hier noch der Hinweis wies einfacher geht.
        Jailbreak, „Smart Mail Folders“ und „Mail Rules“ installieren, nur so ist Mobile Mail erst (sinn)voll nutzbar.
        Lächerlich und unprofessionel, dass Apple solche Funktionen nicht implementiert!!
        Aber ne „VIP-Inbox“ raushauen… Mann da könnt ich ja schon wieder nach Cupertino fahren…. ohrfeigen bis sie’s verstehen, sollte man die!
        linksundrechtsundlinksundrechtsund… ;)
        Schönen Tag noch.

  • Und was ist mit exchange?
    Das ist die viel wichtigere Frage.

    Denn für imap,will die Telekom unverständlicherweise das man ein extra passwort anlegt.
    Exchange geht dagegen mit Thunderbird und iOS ohne Probleme bissher.

    • Und wo ist unverstänlicherweise din Problem ein extra Passwort anzulegen? Das macht man einmal und gut ist es. Sie werden wohl ihre Gründe aben es so zu machen.

      • Ich hab was bessers zu tun als Passwörter/Pins zu sammeln.
        Und dann noch zig verschiedene Codes beim selben Anbieter? Nein Danke!!!

        Mir reichen die die ich habe schon aus.

        Zumal da schon komplett sinnlose dabei sind,wie erwachsenen Pins,
        damit 12 Jährige bei mir zuhause keine Pornos gucken können(in meiner aktuellen wohnung waren seit meinem einzug noch nie minderjährige),
        sondern das schön brav zuhause selber machen.

    • Exchange setzt einen Exchange-Server voraus.

    • Sorry muss mal poltern.. Wer Exchange im imap Modus benutzt hat Exchange nicht verstanden.

  • Wie kann ich mit IMAP einstellen, dass der Hauptrechner (MBP) alle Emails speichert, aber die mobilen Geräte vom Ballast der Mails befreit werden können? Bisher habe ich es nur geschafft, dass die Mails auf dem MBP dann auch verschwunden waren, wenn ich sie auf dem iPhone gelöscht hatte. Die Mails auf allen Geräten als gelesen zu markieren finde ich wiederum sehr nützlich.
    Danke für Tipps.

    • Verstehst du das Prinzip nicht? Bei IMAP bleiben die Mail auf dem Server und du greifst darauf zu. Wenn du sie speichern willst lege einfach eine lokale Kopie auf dem MBP an oder verschiebe sie in einen lokalen Ordner

      • offensichtlich, sorry!
        Mir ist jetzt schon öfter passiert, dass ich unterwegs mal eben alle Mails auf dem Handy gelöscht habe, und dann waren sie auch zuhause weg. Verstehe ich das richtig: Wenn ich das vermeiden möchte, muss ich zuhause erst die Mails in Ordner verschieben, die ich behalten möchte und kann danach auf dem iPhone alle löschen, ohne die mir wichtigen zu verlieren.
        Bei POP muss ich dagegen alle, die ich loswerden will einzeln löschen…kann dafür aber auf dem iPhone immer alles löschen.

      • Toilettenpapier3000

        Bei Outlook einfach mal unter Extras und dann Regeln schauen, bzw die automatische Archivierung dort einstellen (bei jedem anderen Programm wirds sowas bestimmt auch geben).
        Dann hast du zuhause eine extra Kopie und kannst von unterwegs die Mails auch löschen (sicherheitshalber nach dem Eingang der Mail etwas warten ;) )

  • Nutze privat seit Jahren schon IMAP mit eigener Domain. In der Firma läuft der Abruf tatsächlich noch per POP3, da ist IMAP gar nicht vorgesehen. :)

  • geschäftlich brauche ich die mails auf dem MBP, daher läuft dort alles über POP3.
    Alle iOS- Geräte sind mit IMAP eingerichtet, um unterwegs mails zu checken.
    Habe dazu bis jetzt noch keine Alternative gefunden.

  • Liebe Redaktion,
    welches mehr an Sicherheit bietet IMAP?
    Die Sicherheit das Strafverfolgungsbehörden keine Durchsuchungsbeschlüsse für meine Wohnung brauchen, sonder einfach beim Provider meine Mails lesen?
    SSL Verschlüsselung? Gibts auch per POP.
    Verschlüsselung der gespeicherten Mails? Wohl eher auch nicht.
    Also WO ist das MEHR an Sicherheit gegenüber POP?

  • und wie sieht das bei hotmail.de aus, iwelche erfahrungen diesbzgl?! hatte schon einige foren durchforstet, jedoch bisher ohne erfolg…danke

  • ich bin bekennender pop3 User!
    Emails werden am iphone abgeholt, aber bleiben auf dem Server. Kürze Antworten kann ich so am iphone tippeln, längere Antworten übers Web Interface (auf Arbeit oder Ausland) oder per Outlook (zu Hause). Zusätzlich holt Outlook zu Hause alles über pop3 ab und löscht Emails, die älter sind als einen Monat direkt vom Server. Mag ja nicht meine Email Historie der letzten 10 Jahre komprimiert bei einem Anbieter liegen haben. Das ost/pst file wandert dann mit ins Backup.

  • Super der Trick mit dem falschen Kennwort funktioniert wirklich! Hab gerade den POP Account meiner Frau (freenet.de) am iPad als imap eingerichtet! Und den POP Account sogleich gelöscht.

  • wie bekomm ich das hin ? egal was ich probier ich bekomms in apple mail nicht hin…

  • Zur Zeit gilt IMAP unter Profis NICHT als sicherste Mail-Möglichkeit, vgl. dazu die Hinweise in den aktuellen c’t (Stand: 28.10.13). Daran ändert aus grundlegenden Gründen auch nichts die SSL-Verschlüsselung. Die ist nämlich höchst schlicht zu umgehen (c’t Nr. 23, 21.10.13). Tatsächlich ist das SSL-Protokoll so löchrig wie ein Schweizer Käse. Dazu kommt, dass die jetzigen E-Mail-Netzwerk-Knoten vielfach ausserhalb von Europa stehen und deren Datenverkehr problemlos korrumpiert werden kann. Abgesehen davon sind eure Daten natürlich auch bei euren Providern perfekt für potentielle Interessenten, da praktischerweise gleich alles auf einem Fleck zu finden ist. Daher gilt zur Zeit die POP3-Variante (Mails auf eurem Desktop) als die ganz klar sicherste Variante. Pop3 ist natürlich völlig yesterday, was den Zugriff von unterschiedlichen Geräten auf die Mails angeht – weiss ich auch. Aber solange die relevanten Netzwerkknoten ausserhalb von Europa stehen und SSL nicht durch eine potentere Technik ersetzt wird, ist es leider das Beste, was aus Datenschutzsicht möglich ist. cheers

  • Nachtrag: …Uwe hatte es schon geschrieben: Natürlich geht auch Pop3 durchs Netz und unterliegt damit dem gleichen Nachteil wie IMAP (mangelhafte SSL-Verschlüsselung, ausereuropäische Netzknoten). Allerdings: Konsequent gehandhabt, liegen die Mails halt nur auf eurem Desktop und nicht mehr für alle abholbereit beim Provider. Die beste aller schlechten Wahlmöglichkeiten, wenn man so will. cheers.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22484 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven