ifun.de — Apple News seit 2001. 18 049 Artikel
   

E-Mail-App mit neuem Konzept: Unibox für Mac startet Beta-Phase

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Die bereits längere Zeit angekündigte E-Mail-App Unibox für den Mac lädt nun zum öffentlichen Beta-Test ein. Unibox geht mit einer ansprechend luftigen Oberfläche und dem Ansinnen, E-Mail „persönlicher“ zu machen ins Rennen.

unibox

Die persönliche Komponente äußert sich dadurch, dass die Darstellung des Posteingangs stark an ein Adressbuch erinnert. Ihr habt links euren Posteingang, in dem die E-Mails nach den Namen ihrer Absender einsortiert werden und rechts dann das Nachrichtenfenster, das von der Darstellung her eher einen Chat-Verlauf entspricht.

Wer Unibox während der Betaphase nutzen will, muss sich über dieses Formular zum Test anmelden. Voraussetzung ist allerdings mindestens ein E-Mail-Konto mit IMAP, das veraltete POP-Protokoll wird von Unibox nicht unterstützt. Das macht aber nichts, moderne Anbieter wie Apple, Microsoft oder Google unterstützen den aktuellen Standard.

Die Finale Version von Unibox soll dann im Oktober im Mac App Store erscheinen. Die App wird dann zu einem – laut den Entwicklern – nicht allzu hohen Einführungspreis erhältlich sein.

Dienstag, 17. Sep 2013, 16:42 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich war schon immer auf der Suche nach meiner persönlichen Komponente :-)

  • …und wo finde ich alle meine ungelesenen Mails? Gibt es dazu Filter oder lassen sich intelligente Ordner erstellen?

  • Microsoft?
    Outlook Adressen haben doch auch nur pop3. Oder?

    • Nicht mehr seit 2-3 Tagen! Microsoft hat es tatsächlich geschafft IMAP einzuführen. Jetzt fehlen nur noch CalDAV und das offene Format zum synchronisieren der Kontakte – dann ist Outlook endgültig reif als Ablösung für Gmail herzuhalten. Ich denke in datenschutzrechtlichen Dingen nehmen sich die beiden nicht viel! ;)

  • Gefällt mir garnicht, sehr unübersichtlich. Da bleibe ich lieber bei Postbox.

  • Weshalb braucht man einen Account, um loszulegen? Werden die Mails über Server des Anbieters geleitet?

  • Nach meinem Test heute kann ich sagen, das Konzept ist gut und schafft gute Übersicht. Geht in die Richtung, die Apple Mail mit den VIP Funktionen schon hat, nur eben automatisch. VIP wird irgendwann ja auch unübrsichtlich. Unibox bringt dann noch die Zeitachse dazu, also praktisch wird jeden Tag eine neue VIP Liste generiert. Gute Idee, die mir meine Mailfluten schön übersichtlich macht.

  • Ausprobiert und schnell wieder verworfen. Zu viele Kinkerlitzchen, zu unübersichtlich. Keine klaren Strukturen.

    Nicht empfehlenswert. Leider.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18049 Artikel in den vergangenen 5334 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven