ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
Drosselung bei „LTE Zuhause“

Verbraucherzentrale will Vodafone vor Gericht sehen

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52
Das Bild einer Katze

Wenn kritische Worte zum Thema „Drosselung bei Flatrates“ die Runde machen, steht zumeist die Telekom im Scheinwerferlicht. Das Bonner Unternehmen musste auf Druck von Verbraucherverbänden in den letzten Monaten entsprechende Regelungen sowohl aus den DSL-Tarifen als auch aus dem Angebot „Internet via Funk“ streichen. Die Konkurrenz von Vodafone kommuniziert ihre Angebote allerdings ebenso mit versteckten Nutzungsbeschränkungen und gerät diesbezüglich nun auch verstärkt unter Druck. Die bereits im Falle der Telekom aktive Verbraucherzentrale Sachsen will kündigt nun eine entsprechende Klage gegen Vodafone an.

Dem vorausgegangen ist eine Abmahnung bezüglich des Vodafone-Angebots „LTE Zuhause“. Die sächsischen Verbraucherschützer verstehen das Versprechen von schnellem Internet in diesem Zusammenhang als unlautere Werbung, da nach erreichen eines bestimmten Volumens die Surfgeschwindigkeit auf 384 kbit/s gedrosselt wird. Dies würde im Zusammenhang mit dem Flatrate-Versprechen von Vodafone nicht ausreichend klar kommuniziert.

lte-zuhause-700

Nachdem Vodafone im Gegensatz zum Einlenken der Telekom die mit der Abmahnung verbundene Frist verstreichen hat lassen, will die Verbraucherzentrale nun vor Gericht klären lassen, „inwieweit bei einer solchen Tarifgestaltung eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit auf nicht mal ein Zehntel der ursprünglich vereinbarten Geschwindigkeit zulässig ist“. Man hoffe im Sinne der vielen Kunden, die auf die Angebote via Funk angewiesen sind, auf eine rasche Klärung.

Montag, 20. Jan 2014, 13:01 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe damals das Angebot fast abgeschlossen dann aber wegen der möglichen Drosselung auf quasi 0 zurückgezogen.

  • Das würde mich sehr freuen. Ich bin leider auf die Funklösung nach unserem Umzug angewiesen und die 15GB Inklusivvolumen sind nach ca. 1 Woche aufgebraucht.

  • 30 Gig im Monat reichen mir im Leben nicht aus.

  • Yeah! Geile Überschrift! Ich persönlich wünsche mir das KabelDeutschland seine Drosselung entfernt. Habe eine 5MBit-DSL-Leitung und wechsle nur wegen der Drosselung nicht zum 100MBit-Kabel-Anbieter.

    • Ist die Drosselung bei KabelDe. nicht Tag bezogen und am nächsten Tag ist wieder alles normal ?

    • KD drosselt nur theoretisch, habe auch seit fast einem Jahr die 100Mbit und bin auch bei 75GB Download an einem Tag nicht gedrosselt worden.
      Aber falls es doch mal passieren sollte gilt die Drosselung nur für den einen Tag, am nächsten hast du dann wieder die vollen 100.000 ;)

    • Kabel Deutschland schreibt selber auf ihrer Hompage:
      …So können bei wenigen einzelnen Anwendern mit überdurchschnittlich hohem Datenvolumen, die Bandbreiten für Filesharing reduziert werden. Wird im Laufe eines Tages ein bestimmtes Gesamtdatenvolumen überschritten, sinkt die Übertragungsgeschwindigkeit dieses Anschlusses nur für die Filesharing-Anwendungen für den Rest des Tages auf 100 Kbit/s. Aktuell wird diese Regelung für Filesharing erst ab 60 GB pro Tag durchgeführt…
      Das heisst es wird aktuell ab 60GB gedrosselt und auch nur auf dem Port auf dem das Sharing Programm läuft, der Rest bleibt unangetastet.

      • hmm … wenn das die einzige Einschränkung sein sollte, wäre es ja noch akzeptabel. (?)

      • Finde ich auch akzeptabel.

      • blöd nur, daß ich in meiner Bude kein Kabel habe. ;( Schon wegen der Upload-Speed wär KD meine Wahl gewesen.
        Mit einer richtigen LTE-Flat zu einem annehmbahren Preis wär ich aber auch zufrieden! ;)

  • Geil bitte berichtet weiter über das thema schlag mich schon ne weile mit vodafone rum wegen dem mist.

  • offTopic: iTunes Radio Deutschland ist bei mir auf meinem iPhone in der Musik App aufgetaucht! Noch wer? Also das war da und hat geladen, dann bin ich kurz in ne andere App und jetzt isses wieder weg! Und mit den US Account hab ich nichts am Hut! ganz komisch…

  • Zemanjannik1991

    Ist doch Unsinn. Schon als damals die Telekom sich sozusagen geschlagen geben müsste, haben wir bei Vodafone auch diese nicht mehr als Flatrate verkauft. Nichtsdestotrotz ist es eine miese Sache, gedrosselt zu werden. Hoffentlich ändert sich dies auch noch im Mobilfunkbereich.

    • Die Drossel im Mobilfunkbereich ist wirklich Steinzeit

    • Telekom hat sich nicht geschlagen gegeben sondern haben selbst eingelenkt und wollen ihre Tarife transparenter machen!

      • Kannst du bitte deine Antwort noch einmal selbst lesen? :D Warum genau hat denn dir Telekom eingelenkt?

      • Dann lies das Urteil dazu nochmal genau. Es geht nur darum, dass die Tarife nicht als Flatrate beworben werden dürfen. Das hätte auch dazu führen können, dass die Kunden sich aus den Verträgen rausklagen müssten. Aktuell gibt es halt diese Kulanzregelung. Das ist ein Einlenken.

  • Bin bei O2 und hab ein Volumen von 130Gb per Kabel, da wird aber nur auf 2mbit gedrosselt, damit kann man wenigstens noch halbwegs arbeiten

  • Wenn ich überlege, dass ich vor ca. 10 Jahren, ca. 2,80€ für eine 100×100 Pixelgrafik bezahlt habe, die dann mein Handy verwallpaperte, welches heute nur noch als Elektroschrott vermarktet wird,… Mensch die Zeiten ändern sich schnell.
    Überall will man noch schnell Kohle scheffeln, bevor die Grenzen geöffnet werden. Abartig, gell?

    • Wird mitunter einem System-bedingten Effekt zu verdanken sein, daß sich das Geld im real-wirtschaftlichen Kreislauf immer mehr verknappt. ;)
      Überlegt man sich andererseits, wie sich der Hardware IT-Markt aufgrund seiner Entwicklung immer mehr „verkleinert“ und auch andere Geräte immer überflüssiger macht (weil immer mehr Funktion in einem System vereint wird), dann geraten immer mehr Real-Wirtschaftsteilnehmer (wir Alle) in einen immer heftigeren Konkurenzkampf, um das immer weniger zirkulierende Geld. Immer mehr Leute, haben immer weniger anzubieten, was irgendwer brauchen könnte! ;)
      Nicht zu vergessen, die ohnehin zwangsläufig voran schreitende Monopolisierung sämtlicher Wertschöpfung durch Fusion und Rationalisierung im weitesten Sinn.

  • Neu: Megasuperextremunendlich* Internet Paket* mit 10000 Kbit/s für 60€. *Ab 2GB auf 150 Kbit/s.

  • Die Telekom hat nicht eingelenkt und wird ebenso verklagt.

  • Was hat denn Vodafone falsch gemacht ?
    Flat steht in der Werbung von Vodafone doch nur beim Telefon und ansonsten wird im Klartext das max. Highspeeddownloadvolumen ausgewiesen.
    Man kann es mit der Schelte auch übertreiben.
    Meine Meinung: Wer viel Traffic macht soll auch mehr bezahlen als einer, der wenig Aufwand und damit Kosten macht. Dies ist eigentlich ein in vielen Bereichen akzeptiertes Prinzip. Warum hier diese dauernde Aufregung ?

    • Im Falle von Vodafone erkenne ich den „Fehler“ jetzt auch nicht direkt, allerdings generell empfinde ich die Etablierung von solchen Volumentarifen absolut nicht mehr Zeitgemäß. Das gab es in den Anfangszeiten des Internets und jetzt ist es einfach pure Willkür mehr abzukassieren mit der Begründung das die Netze ausgelastet wären.
      Mehr Kosten entstehen dadurch nicht wirklich. Aufwand ebensowenig da alles automatisiert ist. Wenn schon Traffic Prinzip sollte es eher so kommen das Kunden die bewusst wenig Daten benötigen, einen drastisch vergünstigten Volumentarif angeboten bekommen sollten und nicht umgekehrt.
      Und wo ist das Prinzip denn viel verbreitet? Alle Welt versucht Kapazitätsauslastung zu erreichen, was hier nicht der Fall ist. Wenn ich ein Pauschalangebot nutze zum Beispiel bei der Post können die ebenso wenig die überschüssigen Briefe langsamer verteilen wenn ich mein „Volumen“ ausgereizt habe…

      • Mehr Traffic verursacht natürlich direkte Kosten. Die Netzknoten müssen ständig erweitert werden und natürlich auch betrieben werden.
        Nach deiner Logik müsste für Strom das gleiche gelten. Nur weil man die Menge nicht sehen kann.
        Konsequent wäre eine Grundgebühr und den Rest genau nach verbrauchtem Volumen abzurechnen. Aber das will wohl auch keiner. Lieber von allem das meiste und das auch noch für wenig Geld.

      • Strom muss erzeugt werden, Internet ist einfach da! Kein guter Vergleich. Ob ich 1mb oder 10mb lade macht für den Provider keinen Unterschied. Kosten entstehen, wenn ich von 10mbit auf 100mbit aufsteigen möchte.

      • @ed Dann sieh dich mal auf dem Strommarkt um… WIR (D) geben anderen Staaten Geld, dass sie uns den Strom abmehmen, weil unsere Netz sonst überlastet wären.
        Und Internet ist nicht einfach da. Du willst bei nem Ausfall dass in weniger als 24h die Leitung wieder läuft. Wenn du mal am Tag kurz Mails checkst ist dir das vllt egal, wenns mal n paar Std nicht geht. Suchtest du aber den ganzen Tag, dann meckerst du schneller.
        Die Netzknoten brauchen übrigens Strom und glaub mal, dass die mehr Strom brauchen, wenn sie mehr Last haben…

        Du hast 0 Plan was alles am DSL Netz dranhängt, dass es funktioniert.
        Was glaubst du was ein Techniker kostet, der Sonntags abends wegen dir 2h deinen DSLAM instand setzt?
        Mehr als dein Anschluss im Jahr kostet.

    • „Wer viel Traffic macht soll auch mehr bezahlen?“ Ich wette sie haben ein DSL-Anschluss für 20 Taler, da lässt sich das natürlich schnell mal so formulieren. 30GB (44,45) für ein Familie mit 2 Kindern in der Pubertät, ist ein Witz! Wir brauchen mindestens 100 und glauben sie mir das ist noch ziemlich knapp bemessen in der heutigen Zeit. Stehen sie mal auf und wischen sich den Schlaf aus den Augen.

      • Und wieso, meinen Sie, dass die Anbieter verpflichtet sein sollen, Ihr Wunschprodukt zur Verfügung zu stellen? Am besten für 5 Euro/Monat? Fordern Sie auch Preisnachlässe beim Autokauf, weil der Öffentliche Nahverkehr bei Ihnen auf dem Land nicht Ihren Wünschen entspricht? Beschweren Sie sich auch über die niedrigen Grundstückpreise bei Ihnen auf dem Land? Oder kommen die ganz gelegen?

      • Es ist pure abzocke, für die Leute die angewiesen sind auf lte!
        Ich hatte von vodafone ne dsl flat 16000 Leitung und bezahlte 30 Euro!
        Jetzt bin ich umgezogen, musste auf lte umsteigen,weil ich kaum glaube das sich irgendeiner
        Eine dsl flat mit 1500 kb holt.
        Da bietet sich nur lte an!!!!
        Und das wird Scharmlos ausgenutzt!!!!!
        Das lte sollte man genauso unbegrenzt machen und den preis an den kb messen
        Oder
        Telekom sollte endlich
        Wo Glasfaser liegt den scheiß auch endlich anschließen !!!!!!

  • Wo kommt der hohe Traffic denn her Micha? Doch nicht von denen, die zu Hause LTE nutzen. Das liest sich ja so, als wären die Anbieter über den exorbitanten anstieg der Nutzer traurig. Den Netzausbau zahlen doch wir, wir mit unseren Tarifen für die mobilen Geräte.
    Was meinst du denn warum wir zu Hause LTE nutzen? Richtig, es gibt keine Alternative. Da kann man natürlich solch Preise wählen. Gibt ja so verrückte wie ich, die das Zahlen. In der Schule meiner Kinder fragt keiner mehr ob Internet zu Hause vorhanden ist, das wird vorausgesetzt. Und hier von Geiz zu sprechen halte ich schon für sehr dreist.

    • Es geht hier nicht um mein Wunschprodukt Herr Nap. Ich gehöre leider zu den 2% die auf LTE angewiesen sind. Es hieß mal „schnelles Internet für alle“ dafür wurden von der EU über 1 Mrd. € locker gemacht. Ich würde mich auch nicht beschweren, wenn die Anbieter in ihrer Wahl der Volumengrenze ein wenig Realistischer sein würden. Aber was die machen, ist für meine Verhältnisse Wucher. Aber das verstehen sie sicher erst wenn sie selbst betroffen sind.

      • Dann buchen Sie halt ein Paket dazu, wenn Sie ihr Volumen verbraucht haben. Dafür sparen Sie auf dem Land doch an anderer Stelle. Oder zahlen Sie auch 11 und mehr Kaltmiete pro qm? Also.

      • Ach Herr Nap ihre Vergleiche und Kommentare sind so armselig, das tut schon weh. Bei uns fehlt 1 Meile Kabel zum Dsl-Anschluß. Die die Telekom aber nicht legen wollte, zu kostenintensiv. LTE war da die günstigere Lösung. So auch die Argumentation damals. So jetzt haben wir LTE, von günstigere Lösung merke ich nichts. Merken sie was? Ich will hier auch nicht rum heulen und schon gar nicht was geschenkt bekommen(ich zahle ja schon mehr für weniger als die 98%). Verarscht will ich nur nicht werden und was anderes als Verarsche sind diese Tarife nicht. Und wenn sie das nicht checken Herr Nap ist ihnen nicht mehr zu helfen.

      • Herr Nap

        Denken Sie mal nach
        Selbst in einer Stadt ist nicht überall dsl verfügbar!
        Und Ihren Vergleich mit Euro pro qm ist lächerlich und kommt dann auch ihr Mieter und sagt Sie waren jetzt 36 Stunden in der Wohnung!
        Und Ihre Wohnfläche wird dann bis zum Ende des Monats reduziert auf eine 1 Raum Wohnung!!!!
        Denken Sie erst nach bevor Sie vergleiche mit anderen Sachen ziehen!!!!

  • *LOL* „Strom muss erzeugt werden, Internet ist einfach da!“ Geiles Argument!
    Müssen wir gleich mal Timotheus Höttges schreiben, dass er sich die angekündigten Investitionen in die Netzinfrastruktur sparen kann!!

    • Investition in neue Leitungen ja, aber wenn eine Leitung da ist, dann ist es dem Kabel wurscht ob 1mb oder 10mb durchfließen. Höchstens das Routing wird höher, aber das sollte doch zu vernachlässigen sein.

      • Meinen Sie diesen Quatsch wirklich ernst? Können Sie durch ihr USB-3.0-Kabel auch beliebig viele TB pro Sekunde jagen? Gelten für Sie die physikalischen Gesetzmäßigkeiten etwa nicht? Das ist ja allerhand!

      • Ich möchte nicht Terabytes durch ein USB3.0-Kabel jagen sondern soviele Megabyte wieviel ich möchte und nicht nach 1Terabyte Volumen künstlich begrenzt werden.

      • Und ich möchte für 50 € unbegrenzt Sprit tanken, interessiert die Erdölindustrie aber auch nicht. Das Leben ist eben kein Wunschkonzert.

        Also haben Sie schon begriffen, dass es absolut einen Unterschied macht, wie viel Daten pro Zeiteinheit transportiert werden müssen, oder? Hab mir schon gedacht, dass Sie das nicht ernst gemeint haben.

  • Am besten sie googeln mal LTE Herr NAP, da sparen wir uns vielleicht so allerhand!

    • Ich habe beruflich damit zu tun, Herr Tom. Ich muss das im Gegensatz zu Ihnen nicht googeln.

      • Was ein Koch kocht schmeckt auch nicht immer.

      • Trotzdem könnte man meinen, wenn man sich die Tarife der europäischen Kollegen anschaut, dass die deutschen Anbieter unverhältnismäßig hohe Gebühren verlangen, respektive sehr geringe Volumina anbieten.

  • Gott wie gehen mir die Ossis damit auf den S…

  • Hab ebenfalls ein LTE Home Vertrag von Vodafone und ich muss mich echt häfftig zusammen reißen damit ich überhaupt bis Mitte des Monats mit meinen 15GB komme…zwei Abende lang spotify hören und Volumen ist aufgebraucht…ich währe echt froh wenn es ein Ende hat…

  • Komisch das Telefonieren (Flat’s) und SMS’s (Flat’s) von heut auf Morgen nix mehr kosten. Bzw für 5Eur gebucht werden können seit es Kostenlose Alternativen wie Whatsapp und Skype gibt. Komisch das ich vor 5Jahren wo ich noch kein Smartphone hatte schon ein Vertrag hatte mit 1000MB inkl und 2 Jahre später dann nur noch 500MB aber SMS Flat. Diese Kostenverteilung ist reine Willkür (was ja mehr oder weniger nicht anders geht wenn man gewinn machen will). Aber das man das mit Fadenscheinigen Begründungen rechtfertigen will. Der Preis entsteht hier nicht nach realen kosten sondern nach der Dringlichkeit des benötigens + die Anzahl der möglichen alternativen.

  • Was mich überrascht ist, wie man 72xx kB/s als LTE vermarkten kann, wo es doch eindeutig 3G-Niveau ist…

  • Nimmst du viel, nehmen SIE dier noch mehr, wie im Mittelalter (halbes Schwein kann nicht gebären), aber am ENDE werden die Toten gezählt und ich gehöre bestimmt nicht dazu. Guten Appetit beim Hummer und Champus !!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven