ifun.de — Apple News seit 2001. 18 849 Artikel
   

Dropbox streicht Unterstützung für OS X Tiger und Leopard

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Dropbox wird im Mai die Unterstützung von OS X 10.5 Leopard und älter einstellen. Falls ihr den Cloud-Dienst also noch auf einem alten Mac laufen habt, solltet ihr kurz mal das darauf installierte Betriebssystem prüfen.

dropbox-500

Falls ihr die von euch bei Dropbox hinterlegte E-Mail-Adresse regelmäßig abfragt, dürfte euch diese Frist bereits bekannt sein. Der Anbieter hat betroffene Nutzer diesbezüglich bereits angeschrieben. Vom 18. Mai an werden OS X 10.4 Tiger und OS X 10.5 Leopard nicht mehr unterstützt. Die bislang per Dropbox auf betroffene Rechner synchronisierten Dateien bleiben erhalten, die direkte Verbindung zu den Dropbox-Servern wird für dies Computer allerdings gekappt.

Falls ihr keine Möglichkeit seht, ein neueres Betriebsystem zu installieren, müsst ihr auf diesen Rechnern künftig mit dem Dropbox-Webinterface vorlieb nehmen. Hinweise bezüglich der Möglichkeit, auf die weiterhin unterstützte OS-X-Version 10.6 Snow Leopard zu aktualisieren, findet ihr hier bei Apple. (via 9to5Mac)

Mittwoch, 21. Jan 2015, 8:44 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mhh komisch, würde es nicht einfach reichen den support (also bei fragen) und updates für die alten systeme einzustellen?
    Die Anwendungen sollten ja soweit eh „final“ sein (sicherheitsupdates mal außen vor), da aber einfach mal ganz die verbindung kappen halte ich für sehr radikal…

    • Macht es für Dropbox überhaupt einen Unterschied welches OS drauf zugreift?
      Dass die Dropbox.App nicht mehr unterstützt wird, könnte ich noch nachvollziehen, da Tiger und Leo auch etwas älter sind :D

  • Glück gehabt, arbeite im Büro mit OS X 10.6.
    Hoffe, Dropbox unterstützt das noch länger

  • Bedeutet für mich, daß Dropbox 6 Monats-Teamabos verliert – unsere alten PPCs werden wir dafür nicht austauschen.

    • ich bin schon vor einiger Zeit auf owncube umgestiegen, die mit owncloud arbeiten (Server in Island oder Schweiz oder sonstwo wahlweise) und sehr zufrieden, vor allem sind die billiger als Dropbox. Wie es mit der Unterstützung für 10.5 aussieht, weiß ich allerdings nicht… (und nein, ich arbeite da nicht, ich finde nur das Konzept gut)

    • Würden OSX Tiger/Leopard Kunden die kratzen würden sie euch nicht rausschmeißen.

  • Kann ich nur den Kopf schütteln. Warum wird die Verbindung gekappt, wenn die App bisher funktioniert hat? Dann gibt’s halt keine Updates mehr, aber was funktioniert kann doch weiter funktionieren …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18849 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven