ifun.de — Apple News seit 2001. 19 337 Artikel
   

Dr. Unzip und Dr. Cleaner: Kostenlose Mac-Utilities von Trend Micro

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Trend Micro hat mit Dr. Unzip eine neue App zum Entpacken von RAR- und ZIP-Archiven im Mac App Store. Die kostenlos angebotene App kommt der Beschreibung zufolge mit allen gängigen Komprimierungsverfahren zurecht und bietet eine Inhaltsvorschau inklusive der Option, nur ausgewählte Paketbestandteile zu entpacken.

Dr Unzip

Als nette Zusatzoption habt ihr die Möglichkeit, per Rechtsklick das schnelle Entpacken ins aktuelle Verzeichnis anzustoßen. Um diese Funktion zu aktivieren, müsst ihr euch einmal kurz vom Mac ab- und dann wieder anmelden.

Natürlich kommt Apples mit macOS ausgeliefertes Archivierungsprogramm mit den meisten der im Alltag erhaltenen gepackten Dateien zurecht. Ein zusätzliches Tool ist allerdings immer einen Versuch wert, wenn es mit dem Entpacken einer Datei mal Probleme gibt. Als weitere Alternativen empfehlen wir gerne auch die Entpacker Unarchiver und UnRarX.

Systemoptimierung mit Dr. Cleaner

Bei der Gelegenheit wollen wir noch auf ein anderes, kostenlos im Mac App Store erhältliches Tool von Trend Micro hinweisen. Dr. Cleaner bietet Funktionen zur Systemüberwachung, Speicheroptimierung und Festplattenbereinigung.

Dr Cleaner Mac

Die App liefert aktuelle Informationen zur Auslastung verschiedener Systemkomponenten und bietet Unterstützung bei der Optimierung an. So könnt ihr euch zum Beispiel viel Speicherplatz belegende, in der Regel aber nicht benötigte Cache-Dateien anzeigen lassen und diese auch direkt über die App löschen. Eine weitere Funktion sucht besonders große Dateien und bietet ebenfalls die Möglichkeit, einzelne davon zu löschen.

Dr Cleaner Mac Trend Micro

Apps, die Dateien auf dem Mac löschen um Speicher frei zu schaufeln, betrachten wir grundsätzlich mit Vorsicht. Selbst die von Apple für macOS Sierra angekündigte Systemoptimierung „Optimized Storage“ wird vor der Aktivierung erstmal kritisch unter die Lupe genommen. Eine per App erstellte Systemanalyse kombiniert mit einem manuellen Reinigungsprozess ist allerdings eine weitgehend sichere und auch effektive Alternative.

Warum gibt’s die Apps kostenlos? Trend Micro macht damit auf andere, kostenpflichtige Angebote wie den hauseigenen Duplikatfinder aufmerksam.

Dienstag, 05. Jul 2016, 17:17 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich weiß nicht … Warum brauche ich ein Clean-Tool auf dem Mac? Hmm ..

  • Nutze ich und bin sehr zufrieden !

    • TuneUp Utilities nutzen auch viele auf Windows und sind damit zufrieden. Ich rate jedem Menschen davon ab, der nicht wirklich weiß was da für Dateien gelöscht werden.
      Ich nutze im Übrigen meine Macs seit 2008 ohne das System jemals neu aufgesetzt zu haben bisher auf dem dritten Mac. Speicherprobleme habe ich nicht, und kann auch nicht behaupten, dass OSX sehr viel Speicher braucht.

  • Wer seinen Mac langsamer machen will, kann gerne Cache Dateien löschen…

  • Dr.Cleaner ist wirklich wahnsinnig gut für RAM- und Cache-Überwachung. Zum Packen/Entpacken benutze ich Keka, noch nie Probleme damit gehabt.

  • Nichts schlägt betterzip. Sorry :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19337 Artikel in den vergangenen 5523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven