ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

Die neuen MacBooks kommen: „Build to Order“-Bestellungen gehen in den Versand

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Drei Tage nach der Keynote-Vorstellung des neuen MacBook-Lineups, bereitet Apple die ersten „Build to Order“-Bestellungen, also die Geräte mit persönlich angepasstem Innenleben, auf den Versand vor.

Für das Tracking der eigenen Bestellungen am Mac ist das Dashboard-Widget Delivery Status unersetzlich, iOS-Nutzer können die Universal-App „Delivery Status Touch“ (AppStore-Link) auf ihren Geräten installieren und den Bestellstatus so auch unterwegs einsehen und abgleichen.

Donnerstag, 14. Jun 2012, 11:20 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe mir gerade im refurb store eines der letzten Generation geholt. 11″, 1,6 GHz und saftige 250gb ssd für lediglich 850€.
    Bei solchen Preisen verstehe ich nicht wie man so scharf darauf sein kann, immer das „Neueste“ haben zu wollen…

    • Weil manche einfach mehr Leistung wollen? Ich habe aktuell ein 2009er MacBook Pro mit 2,66Ghz Dual Core und 4GB Hauptseicher. Das reicht für meine Arbeit aber nicht mehr aus. Daher gab es jetzt ein MacBook Retina mit QuadCore und 16GB Hauptspeicher. Das muss dann aber auch wieder die nächsten drei Jahre reichen. Und dann gibt es wieder das neuste Modell.

      • Glückwunsch. Auf jedenfall ein Hammer Apfel mit ordentlich Power, sollte für den Preis wirklich 3 Jahre reichen…

      • Wir reden hier aber von unterschiedlichen Anforderungen an dein Arbeitsgerät. Ich benötige etwas kleines und leichtes um unterwegs arbeiten zu können. Ob die Kiste jetzt im Benchmark 500 Punkte mehr holt oder nicht ist total ladde.

        Ich Wette wenn Apple die alte Generation MB Air als „neu“ markiert und verschickt, die Leute würden es nicht bemerken.

        Das retina MB Pro ist das erste Model seit langem, welches ein neues Segment bedient! Der Rest ist nur aufgewärmter Kaffee…

      • Das ist richtig. Davon stand in dem ersten Kommentar aber nichts drin, daher habe ich auch allgemein darauf geantwortet. Wenn man nur die MBAirs betrachtet, könnte es für einige aber durchaus auch Anforderungen geben, die ein neues Air rechtfertigen würden. Der Preisliche Unterschied liegt da ja auch „nur“ bei 200EUR. Dafür hat man aber schon eine etwas schnellere CPU, USB3 und schnelleren Hauptspeicher. Das könnte einigen Leuten durchaus 200EUR wert sein.

      • Wenn ich schon höre „weil manche mehr Leistung wollen…“
        Dann kauft euch nen Windows Laptop für 1000€ der dann -bis auf den Bildschirm- 10 mal so gut wie das neue MacBook pro Retina…

        Seid einfach ehrlich, ihr wollt es nur weil es neu ist & soooo toll :)
        ( Ist nicht böse gemeint )

      • USB 3 ist sicher ne feine Sache.
        Deine Rechnung mit 200€ stimmt aber nicht ganz. Ich habe für 256 Gb Flash im 11″ gerade mal 850€ gezahlt. Da müsste ich jetzt für die neue Generation 1450€ latzen und das ist ein gewaltiger Unterschied!

      • Du hast doch im refurb store eingekauft? also 850€.

        Deine Rechnung mit 1450€ passt auch nicht, die neuen Geräte sind halt nagelneu… und nicht generalüberholt. Also etwas Wertverlust haben die refurb Geräte aber auch…

      • Vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt. Ich kann den Hype um die Retina Geräte verstehen, die gebotene Leistung ist wirklich enorm. Der Preis allerdings auch und dass muss dann halt jeder mit sich selber ausmachen wieviel ihm der „Spaß“ wert ist.

        Bei allen anderen Geräten verstehe ich aber nicht, warum viele so ausflippen und die Neuerungen feiern. Hier wird zu einem merklich höheren Preis nicht viel neues geboten.
        Meine nächsten Apple produkte kaufe ich nur noch über den refurb store, denn man merkt keinen Unterschied zur Neuware.

        Meine „Rechnung“ war also nur symbolisch gemeint und ich bin mir auch bewußt, dass nicht jeder ein gebrauchtes Gerät kaufen kann. So viele werden wohl nicht da sein, also kauft euch immer das neueste und macht irgenwas kaputt damit ich armer schlucker dann was abstauben kann :-)

      • R3ACTI0N18 s : du armseliger!!!
        Vielleicht von den reinen leistungsdaten!!
        Ein Windows Rechner ist wie ein Auto mit sagenhaften 8 Liter Hubraum, bei dem aber ständig die Reifen durchdrehen, will sagen du bekommst die eigentliche Leistung gar nicht auf die Straße! Und musst dtândig in die Werkstatt weil irgendwas verstellt oder Defekt ist!!!
        Es kommt nicht auf die reinen leistungsdaten an, sondern auf die endperformence!!
        Und die ist dank soft- und Hardware Zusammenspiel bei Apple eben an besten!!!

    • Weil es vielleicht Leute gibt die mehr damit machen als Youtube Videos zu schauen und ein paar Texte im Office zu tippen? Wenn du ein 11″ kaufst ist es doch klar das das 15″ Retina für dich nicht interessant ist…

      • Und du willst mir jetzt erzählen, dass du den Leistungsschub von einem 1,6 GHz CPU auf 1,7 GHz merkst?!?

        Wo in meinem Kommentar habe ich das MB Air mit einem Pro verglichen?

    • Ich denke jeder ist alt genug für sich zu entscheiden, was er/sie will/braucht und ob es einem das Geld wert ist – wer nur unter dem Aspekt kauft immer das neuste haben zu müssen, macht etwas flasch.

  • Dann kommt mein MacBook Retina mit 16GB Hauptspeicher vielleicht doch ein wenig früher? Schreckliche Warterei ;)

    • Allerdings … :D
      Nachdem die Überweisung für mein MBP 13″ etwas gedauert hat, kam gerade die Versandbestätigung. Kann nur leider noch keine Sendungsverfolgung vornehmen (liegt das daran, dass die Geräte direkt aus China kommen?)

      • Die Sendungsverfolgung geht erst wenn der UPS Mensch das Paket abgeholt hat. Wahrscheinlich liegt es aber noch bei Apple im Lager und daher gibt es nur die vorläufige Info…

  • Aber im Apple Retail Store haben die bisher nur Modelle zum Anschauen -.- echt enttäuschend. Da vertraut man Phil Schiller, dass es sofort zu kaufen ist und dann muss man trotzdem irre lange warten.

    • Lieferzeiten beziehen sich immer auf die USA und dort gehen die neuen MacBooks auch schon über die Ladentheke. Das sollte mittlerweile aber bekannt sein.

      • Naja, wenn man so in die Foren von Macrumor schaut, gibts die bis heute auch nicht in amerikanischen Retail Stores. Allerdings bei Best Buy was irgendwie n bisschen seltsam ist. Wegen der Lieferzeiten war ich verwirrt, bei allen Geräten haben die immer die entsprechenden Länder angegeben. Da Montag nur von „today“ die Rede war, dachte ich das bezöge sich auf alle Länder

  • Meine Trackinginfo sagt bereits seit gestern „versandt“ nix mit „Preparing for Shipment“ :-)

  • Also das neue Retina reizt mich schon. V.a. das Display, nicht nur Auflösung wegen, sondern auch die verbesserte Entpiegelung plusmFormfaktor und Gewicht. Habe aktuell ein Mid 2011, selbst umbebaut mit SSD zum Programm und Systemstart und eine 1 TB Datenfestplatte. Habe auch 16 GB Arbeitsspeicher (vertragen die 2011er auch schon). Muss mir halt wirklich klar werden, ob es mir „nur“ das Display und der Formfaktor wert sind ca. 1700 Euro draufzulegen, wenn ich mein aktuelles für ca. 1300 losbekomme. Neue Technik macht mir einfach Spass. Gruss Ralph

  • Für die Sendungsverfolgung empfehlenswert ist sonst One Track; da reicht die Eingabe der Sendungsnummer, das Versandunternehmen erkennt die App dann automatisch. Benachrichtigung über Statusänderungen per Email oder Push einstellbar. Gab es kostenlos, keine Ahnung, ob/was die App jetzt kostet. Ist allerdings keine Universal-App, lässt sich aber natürlich auchnauf dem iPad nutzen (allerdings kein Landscape).

  • Falls ich mir mal einen Laptop für 2.000 Euro kaufe, sollte der aber bitteschön 10 Jahre halten – nach 3 Jahren entsorge ich höchstens ein 200 Euro Netbook!

    • @iDau…
      10 Jahre? ist aber schon sehr optimistisch gedacht bei den heutigen Entwicklungssprüngen. Man kann natürlich mit nem alten Laptop immer noch schreiben, surfen etc. Aber mit der Kompatibilität, Ersatzteilen etc. wird’s schwierig werden, oder?

    • Ich tippe das hier grade auf einem Dell D630 von 2007, also etwas über 5 Jahre alt (und hat wohl auch unter 1000€ gekostet, ist aber eben auch kein Apfel). Windows 7, Office & Internet laufen flott, mir hat die IT erst letzten Monat einen neuen Bildschirm und Tastatur eingebaut, nachdem die denn nach einem Update fallen gelassen haben *grmpf*. Aber ich muss, sagen, ich bin zufrieden, und könnte noch ein paar Jahre damit arbeiten, vll. noch mit SSD, wenn sich mein, ähem, Aufgabengebiet nicht verlegen wuerde..

  • lohnt sich die 16 GB Ram Version, bei Videoschnitt und Musikbearbeitung? und was passiert wenn Ram komplett aufgebraucht ist, ist man dann eingeschränkt und muss Tabs beenden?

    danke im voraus :)

    • Also 16GB sind vollkommen ausreichend für Videoschnitt mit iMovie oder Final Cut (Videos in HD) und wenn ich mich nicht irre wenn du den RAM ganz oder mehr als die 3/4 benutzt denn wird es Even lahmer und das exportieren also Rändern dauert länger als sont

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven