ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Die beste Festplatte gesucht? HGST gewinnt den Dauertest vor WD und Seagate

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Der Online-Backupdienst Backblaze hat seine Festplattenstatistik für das Jahr 2014 veröffentlicht und auch in diesem Jahr liegt HGST (ehemals Hitachi) klar auf dem ersten Platz.

festplatte-500

(Bild: Shutterstock)

Wenn es darum geht, eine kompetente Statistik zur Langzeitnutzung von Festplatten zu erstellen, hat Backblaze hat mit mehr als 40.000 Festplatten im Einsatz wohl die besten Voraussetzungen. In die Auswertung werden nur Festplatten mit einbezogen, von denen 45 oder mehr Stück aktiv im Einsatz sind.

Ein Blick auf die Grafik unten spricht Bände: HGST zeigt wie bereits im Jahr zuvor extrem niedrige Ausfallraten, Western Digital liegt hier etwas höher aber immer noch halbwegs im Rahmen, nur Seagate empfiehlt sich hier nicht. Insbesondere bei deren Barracuda 7200 mit 3 TB Speicher schießt die Ausfallquote mit mehr als 43 Prozent durch die Decke.

festplatten-grafik

Backblaze setzt gewöhnliche Consumer-Festplatten ein, nachdem ein Test im vergangenen Jahr gezeigt hat, dass sich der Aufpreis für sogenannte Enterprise-Platten keinesfalls lohnt. Somit empfiehlt sich deren aktuelle Statistik insbesondere dann, wenn die Platten beim Dauerbetrieb in einem NAS-System zum Einsatz kommen sollen. Für die gewöhnliche Desktopnutzung können sich die Werte allerdings verschieben, das hier recht häufige Hoch- und Runterfahren sorgt für andere Belastungen als dies beim Servereinsatz der Fall ist.

Donnerstag, 22. Jan 2015, 16:47 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Hoch- und Runter-was?! Kenne ich nicht und dürfte wohl nur bedingt auf Mac User zutreffen. :)

  • So siehts aus! Da funst der ruhemodus wenigstens

  • Wir haben ebenfalls einen Langzeittest der unterschiedlichen HDDs aus dem Consumer Bereich laufen lassen. Waren 10 Monate .. Jeweils 20 HDDs von WD und Hitachi aus unterschiedlichen chargen. Kam eigtl das gleiche Ergebnis raus. Wir haben uns dann für die WD entschieden, da die nochmal etwas günstiger sind und dafür kaum bessere Leistung bzw Haltbarkeit aufwiesen

  • Mhh, mit meinen WD Platten bin ich übermäßig glücklich, ich kann die auch nur weiter empfehlen.

  • Da passt wieder der uralte Spruch „Seagate…Seagate nicht“ (Am besten laut lesen/aussprechen zum Verständnis)

  • Dafür kann ich die WD red Edition 3 Jahre tauschen, die green nur zwei Jahre

  • Wobei ja HGST eine WD Tochter ist …

  • Verstehe ich das richtig? Der Backup Dienstleister empfiehlt nicht die NAS (bspw. Red) Festplatte zu nutzen, da die quasi Leistungstechnisch identisch aber deutlich teuerer sind?
    Interessant, wollte mir heute Abend 1 WD Red 3TB bestellen!
    Mhh

    • Unabhängig davon frage ich mich welche HGST 3TB günstiger als die WD Red 3TB sein soll?

    • HGST 3 TB 121,41
      WD red 3 TB 124,99

      bei Amazon

      WD red 3 Jahre tauschbar, HGST keine Ahnung

      • Erstens würde ich keine Festplatten über Amazon kaufen und zweitens findet sich die wd30efrx schon problemlos ab 109€ (ab und an für 104€ oder bislang billigste Option für nur 97€) bei mir laufen davon 8 Stück. Eine hat einen S.M.A.R.T. Fehler gemeldet und wurde innerhalb von 24 Stunden eine Ersatzlieferung vorab zur Verfügung gestellt…

      • Und warum würdest du keine über Amazon bestellen? Ohne Begründung sagt das erstmal nichts aus.

      • Hab nur gute Erfahrungen mit Amazon. Die geben dir auch noch nach 2 Jahren das Geld zurück, wenn die WD Festplatte innerhalb der Garantie kaputt geht, was mir passiert ist.

      • Amazon verschickt Festplatten gern mal in völlig unzureichender Form, sprich in Folie eingeschweißte Platte einfach in den Karton, zusammengeknülltes Papier mit rein und ab dafür. Ist aber nicht pauschal so. Am besten mal beim gewünschten Modell in die Rezensionen schauen, da posten entsetzte Kunden gern die Fotos von den Horrorverpackungen. Findet man sowas nicht, müsste bei dem Modell alles ok sein. Auch bei den Fragen/Antworten ist bei Festplatten oft die Frage nach der Verpackung dabei und meistens direkt von anderen Kunden beantwortet.

        Man kann also mit etwas Recherche durchaus Festplatten bei Amazon bestellen. Blind würde ich das aber nicht tun, ich hatte auch schon so eine völlig unpassende Verpackung.

  • Mir sind in 15 Jahren 3 Festplatten „abgetaucht“ (Privatgebrauch/ Einzelunternehmer Officeanwendungen). Immer Seagate, aus unterschiedlichen Gründen, jeweils in der Platte begründet! WD nie!

    • Bei mir sind’s privat vier defekte Platten in 20 Jahren und das Ergebnis ist eher umgekehrt zu deinem. Bunter Mix von allen Herstellern. Seagate bisher ohne Ausfall, dafür drei defekte WD und eine defekte Samsung. Ich denke, jeder Hersteller hat mal ein schlechtes Modell, so richtig pauschal gibt es keinen schlechten Hersteller. Und falls doch, würde der Markt das ja schnell bereinigen, dauerhaft kann sich das kein Hersteller erlauben.

  • Ich kann mich DJAG nur anschließen:

    Alle Festplatte, die mir bisher ausgefallen sind, waren von Seagate. WD Platten laufen ALLE noch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven