ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
IFA 2016

Devolo WLAN-Bridge GigaGate überträgt mit 2 Gbit/s drahtlos

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die von Devolo neu vorgestellte WLAN-Bridge GigaGate ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu 2 Gbit/s. Als Anwendungszweck sieht der Hersteller vor allem die Vernetzung von internetfähigen Multimedia-Geräten.

Devolo Gigagate

Die Devolo-Neuvorstellung besteht aus einer Basisstation und einem Satellit. Letzterer wird bei den Multimedia- oder sonstigen zu verbindenden geräten platziert, die Basis findet ihren Platz per Ethernetkabel an den Router angebunden.

Die beiden GigaGate-Komponenten bauen dann mithilfe von selbstausrichtenden Antennen vier simultane WLAN-Verbindungen im 5-GHz-Bereich auf, über deren Bündelung die vom Hersteller versprochenen Geschwindigkeiten erreicht werden sollen. Der Satellit stellt dann quasi als klassischer WLAN-Router eine drahtloses Netzwerk sowie vier Fast-Ethernet- und einen Gigabit-Ethernet-Anschluss bereit.

Das Devolo GigaGate soll Anfang nächsten Jahres mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229,90 Euro in den Handel kommen.

Freitag, 02. Sep 2016, 11:06 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Fast Ethernet ports ist doch irgendwie neunziger oder nicht..?

    • Christian Harten

      Der größte Unsinn den ich heute gelesen hab, top.

      • Ach und warum? Lass stecken..

      • Stimmt aber eigentlich schon. Das Gerät hat 1x 1Gbit und 4x 100 Mbit. Bei max 2 Gbit Bridge ist der Nutzen auf Clientseite schon eingeschränkt…

      • @Christian Harten

        Das gleiche kommt mir auch bei deinem Kommentar im Sinn, du Torfkopf.

    • So. Jetzt mal im Ernst!

      Heute haben ca. 95% aller Haushalte max. einen 100Mbit-Anschluss zu Hause.
      Jetzt pömple ich meine Anlage, meinen TV, meinen Sky- oder „was auch immer“-Receiver und vielleicht noch mein Apple- oder Fire-TV-Box an das Ding.

      Glaubt ihr jetzt echt, dass ihr auf allen 4 Fast Ethernet Ports mit 100Mbit aus dem Netz versorgt werdet? Das streamen eines Full-HD-Films verwendet max. 6Mbit. Musik in bester Qualität 640Kbit.

      Jungs… Was ist los??? Das Ding ist eine Bridge und reicht für seinen Verwendungszweck total aus.

      Ihr könnt nicht mehr Leistung aus eurem Internet-Anschluß rausholen, als euch euer Netzbetreiber rein gibt.

    • Wir haben eine 2000er Leitung, Protz hier nicht so rum 95% der Haushalte

      • 2000er Leitung bedeutet 2000 kbit/s. Dafür reicht sogar ein LAN Anschluss mit 10Mbit. Also protz hier nicht so mit deinem gefährlichen Habwissen herum. Im der Tat haben run 95% der Haushalte eine 100000er (100Mbit) Leitung. Ich habe sogar eine 150000er Leitung. Und nur weil du eine 2000er Leitung hast, heisst dass noch lange nicht dass 95% der Haushalte nicht protzen dürfen. Neid und Hass ist die höchste Form von Anerkennung.

      • Also… Da oben steht: „ca. 95% aller Haushalte MAX. einen 100Mbit-Anschluss“!!!

  • Bei der Funktionsweise für die das Gerät ausgelegt ist, also möglichst schnell Daten zu übertragen, bin ich enttäuscht das es nur Fast-Ethernet Ports sind.

  • Mein lieber Scholl, was für ein stolzer Preis! Und ich dachte zunächst, jetzt gäbe es endlich eine Lösung, das neue EntertainTV drahtlos zu übertragen. Aber für 230 Euro?

      • Dann lass es für 150 Euro weggehen: Immer noch viel Geld, das ich ausgeben müsste, um eine Rückständigkeit der Telekom auszubügeln.

      • Entweder etwas für seine Wünsche ausgeben oder aufhören zu meckern. Geiz ist nicht geil sondern Assi.

      • Also wenn es geizig ist, eine Selbstverständlichkeit zu fordern, dann bleib ich lieber Assistent.

      • Ich wüsste nicht was die Telekom für deine Heim-Infrastruktur kann oder warum sie dafür zuständig sein soll? Du hast kein Cat5e/Cat6 Kabel verlegt, knausert an PowerLan oder an WLAN Lösungen? Ich würde meinen das ist ganz klar dein Problem.

    • @ Derwall
      Versuch doch die Strong Bridge Kit1700Duo für die Hälfte (€ 109 bei Amazon) oder bau- und FW-gleich die Airties (bei Vodafone für € 129 zu bestellen). Funzt bei uns mit dem SP W724V und dem MR400 ohne Probleme. Siehe auch telekomhilft.telekom: EntertainTV-neu-Liste-funktionierender-Kombinationen-mit-WLAN

      • @Asnidhi: Danke für den Tipp! Mein Stand war, dass kein auf den Markt befindliches System ein WLAN-Streaming ermöglicht – hatte die Telekom zum Start des neuen Entertain so kommuniziert, und ich habe Berichte von Usern gelesen, bei denen meine am alten Mediareceiver funktionierende WLAN-Bridge am neuen Receiver nicht funktionierte. Aber Dein toller Tipp hilft weiter, super! @Sebo: Du hast natürlich vollkommen recht, ist mein Problem. Ich bin bestimmt auch ziemlich alleine mit meiner Meinung, dass man, wenn man im Jahr 2016 einen Mediareceiver (also so was ähnliches wie ein AppleTV oder ein FireTV) auf den Markt bringt, das Gerät dann mit WLAN ausstattet.

      • Aber sicher, ich bleibe dabei!

      • Komisch, warum habe ich mir das bei deinem geistreichen Kommentar gedacht?

  • ….und dann, wie auf dem Foto, ein iPad3 mit max. 65Mbit.

  • Apropo Fast Ethernet Ports (vielleicht als off-topic): Ist es jemanden schonmal aufgefallen dass viele moderne Geräte die HD-Videos streamen sollen und können häufig auch nur einen 100 Mbp-Anschluss haben? Bspw ATV4 oder der Sky-Receiver oder PlayStation 4.

    • 100Mbit/s sind ja auch ausreichend bei komprimierten Content. Unkomprimiert ist das wieder ne andere Sache: für FullHD wären dann schon 3GBit/s fällig und über 4k wollen wir gar nicht erst reden (10-15Gbit/s)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven