ifun.de — Apple News seit 2001. 18 862 Artikel
   

Deutet Apple-Patent auf Touch-ID für Macs hin?

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Apple hat aktuell ein Patent zugesprochen bekommen, das als Basis für für ein Touch-ID-Pendant bei Macs dienen könnte. Der Patentantrag beschreibt einen biometrischen Sensor, der auf die Berührung mit einem Finger hin bestimmte Funktionen aufrufen kann, detaillier werden dabei auch Sicherheitsfunktionen wie das Ent- oder Verschlüsseln von Daten beschrieben. Vorstellbar wäre hier natürlich auch das Entsperren des Bildschirms.

500

Um den Gerüchten in diesem Zusammenhang etwas Wind aus den Segeln zu nehmen: Der Antrag wurde bereits im Jahr 2007 eingereicht und die zugehörigen Akten liegen inzwischen womöglich schon verstaubt bei Apple im Keller. Die Idee an sich fand sich allerdings erst letzte Woche in ähnlicher Form bei Microsoft wieder, der Hersteller hat zusammen mit dem Tablet-PC Surface Pro 4 eine Tastaturhülle mit integriertem Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Geräts vorgestellt.

Apple selbst hat ja eben erst die hauseigenen Eingabegeräte für den Mac in neuen Versionen vorgestellt. Hier spielt mittlerweile zwar der kräftige Force-Touch-Klick eine Rolle, ein Fingerabdruckscanner stand bislang offenbar aber nicht auf der Feature-Liste.
(via PatentlyApple)

Dienstag, 13. Okt 2015, 15:49 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So ein Finger-Print-Lesegeräte bei den MacBook Pro’s auf den Powerbutton zu legen, wäre glaube ich keine große Kunst… Oder auf den TrackPad… oder bei den iMacs in das Apple-Zeichen…

  • Mich wundert das auch warum es nicht im MacBook eingebaut ist. Bei Dell ist so ein Fingerprint schon länger verbaut. Ok in den Businesslaptops sind solche Sachen sehr oft von der IT gesperrt, so wie bei uns.
    Oder hat Windows damit ein Problem?

    Andererseits vermisse ich das nicht, mein Passwort habe ich so schnell eingetippt, das erkennt eh keiner ohne es mit einer Kamera aufzunehmen.

  • Fingerabdrücke sind keine Passwortersatz. Nur schon aus dem Grund dass man sie nicht ändern kann. Okay fürs Smartphone aber nicht „verwendbar“ für sicherheitsrelevante Dinge. Nur in Kombination mit einem Zweiten (veränderbaren) Sicherheitsmal (Token oder Passwort) sicher.

    • Absolut, dein Fingerabdruck wird sicherlich öfter abgehackt als dein Passwort.

    • Dennoch ist das massenhafte Klauen von Passwörtern, von denen man täglich in den nachrichten lesen kann, bei lokal verwendeten Fingerabdrücken als Authentifizierungsfaktor nicht möglich und damit für die breite Masse immer sicherer.

  • Hä? Die Idee ist ja jetzt nicht der Knüller. Andere Anbieter verwenden Fingerabdrucksensoren schon seit vielen vielen vielen Jahren!
    Das es Apple noch nicht hinbekommen hat ist traurig.

  • Schicker Rechner in der Patentillustration.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18862 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven