ifun.de — Apple News seit 2001. 19 331 Artikel
   

DEORE XT Di2 M8050: Shimano bringt per App konfigurierbare Mountainbike-Schaltung

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Fahrräder mit Bluetooth-Anbindung sind ja nichts gänzlich neues, Hersteller wie Trek bieten beispielsweise Module für die Geschwindigkeits- oder Trittfrequenzmessung bereits als reguläres Zubehör an. Shimano will ab Herbst nun eine drahtlos konfigurierbare Schaltung anbieten. Die neue DEORE XT Di2 wird sich dann per App justieren und updaten lassen.

RD M8050

Basis für die neue Option ist das E-Tube-System des Herstellers. Damit kompatible Schaltungen lassen sich mit einem Windows-PC verbinden um Fehler zu finden, das System zu konfigurieren oder auch um Firmware-Updates für die Schaltung aufzuspielen. Die elektronischen Schaltsysteme unterstützen Radler insbesondere in extremen Situationen und erlauben einen schnellen und zielsicheren Wechsel zwischen den Gängen. Dabei kann beispielsweise das vordere Kettenrad synchron zur hinteren Schaltung mitgeschaltet oder die Schaltung gar vollständig automatisiert werden.

Mit der DEORE XT Di2 M8050 bringt Shimano im Herbst nun ein elektronisches Mountainbike-System mit Bluetooth auf dem Markt, das die Verbindung per USB-Kabel überflüssig macht. Zeitgleich sollen E-Tube-Apps für Tablets und Smartphones erscheinen. Neben allgemeinen Infos zum Systemstatus, Akku oder Gang-Informationen stehen darüber dann auch spezielle Fehleranalyse- und Einstellungsoptionen zur Verfügung. Ergänzend erlaubt es die Software, individuelle Fahrerprofile anzulegen, die gespeichert und heruntergeladen werden können. So können die einmal gewählten Einstellungen gesichert und im Zweifel wieder hergestellt werden. Außerdem lassen sich ganze Profile, die sich als geeignet erwiesen haben, auf verschiedene Räder aufspielen oder für andere Fahrer zur Verfügung stellen.

Die für Herbst angekündigte DEORE XT Di2 M8050 wird von Shimano als Mountainbike-Schaltsystem der gehobenen Mittelklasse bezeichnet, Preisinformationen liegen derzeit noch nicht vor. Im Frühjahr 2017 folgt dann mit der DURA-ACER9100 noch ein E-Tube-Schaltsystem mit Bluetooth-Unterstützung für Rennräder.

Dienstag, 05. Jul 2016, 15:35 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • treten muss man dann aber schon noch selbst – oder??

  • Firmware-Update für die Fahrradschaltung. Irgendwann muss man noch Personal für das persönliche Update-Management einstellen ;-)

  • Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass diese Bluetooth Anbindung auch mit der „höherwertigeren“ Preisklasse in Form der XTR Di2 Schaltung funktioniert. Voraussetzung ist hierfür lediglich das neue Di2 Display, da diese die Bluetooth Anbindung anbietet.

    Da ich selber seit einiger Zeit mit der XTR Di2 unterwegs bin, kann ich nur sagen, dass das eine spitzen Schaltung ist. Bei der XT Di2 wird Shimano bestimmt auch wieder eine gute Leistung anbieten (zu billigeren Preisen als die doch sehr teure XTR Version).

  • Wenn man mehrere 1000de km im fährt,ist eine leichte Feinjustierung sehr sinnvoll.

  • Und ich dachte immer, Zahnbürsten mit Bluetooth-Anbindung sein schon der totale Blödsinn……

  • und wenn die Software abstürzt schaltet das Ding automatisch in den schwersten Gang!

  • Man seid ihr Innovationsbremsen -.-

    • Man bist Du ein Freak. Anstatt eine Schweine Kohle für so einen Mist raus zu hauen, spendet lieber mal was für Leute, die nicht viel haben. Deren Dank gibt’s dann sogar ohne Bluetooth und Akku, ganz direkt und ohne App-Anbindung.

      Armseliges Volk. Das ist eine Fahrradschaltung, Fahrrad und bei Euch wohl eher ein Statussymbol was ihr nicht einsetzen könnt.

  • …Das „R“ bei DuraAce muss weg. Und: leider geil. Di2 hab ich am Renner, am Triathlon-Rad und am MTB. Seit 1500, 2430 und 970 Kilometern. Der Hammer. Akku musste ich noch keinen Laden! Fehlerfreies Schalten – IMMER!, automatisches Einstellen während der Tour (Rennen), belegbare Tasten an beliebigen Orten (ein Traum für nen Triathleten) und 22Gänge mit EINEM Knopf durchschalten.
    Fragen? Ich auch nicht.

  • Wann kommt endlich die Wireless-Bremse?

  • hm… Innovationen schön und gut aber wenn man inzwischen vor dem Radfahren die Akkus für Schaltung, Gabel, Dämpfer und Sattelstütze aufladen muss, geht mir etwas der Spass am Radeln verloren.

    Im Prinzip aber nette Features für die, die auf elektronische Schaltungen stehen. Ich persönlich kann von meiner M9000 XTR nicht behaupten, das sie ohne das automatischen Nachtrimmen unfahrbar wäre.

    • Grundsätzlich würde Dir wahrscheinlich auch eine 5-Gang Nabenschaltung reichen.
      Ihr fahrt Doch alle mit Rücktritt

    • Genau meine Meinung, ich war vor ein paar Jahren echt bei allem was neu war immer gleich dabei. Aber mittlerweile finde ich es einfach zu viel. Entweder liegts dran dass ich die 30 passiert habe, oder ich weiß auch nicht ;)

  • Früher hattest du eine Panne das mal die Kette abgesprungen ist. Heute kannst du nicht fahren weil dein Gangschaltung abgestürzt ist. Jetzt ist die Frage was ist einfacher zu beheben ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19331 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven