Das perfekte Software-Setup: iPod unter Windows

46 Kommentare

Im Grunde genommen braucht man als iPod-User nicht viel um seine Musik gut zu verwalten und überall dort hören zu können wo man möchte. Ein iPod, iTunes in der Grundinstallation und ein Rechner reichen eigentlich aus. Um sich das Leben aber etwas zu erleichtern, gibt es eine Hand voll Zusatzprogramme die sich zu installieren lohnen. Fast alle haben wir im laufe der letzten Jahre schon vorgestellt.

Viele frei erhältlich und manche kostenpflichtig, vereinfachen die nun verlinkten Tools das tägliche Leben mit dem iPod nicht nur, sie perfektionieren es. Zwar gibt es noch 100+ weitere Programme die mehr oder weniger direkt auf den iPod zugeschnitten sind, geht es aber nach uns, so ist man mit der nun vorgestellten Auswahl für (beinahe) jede Situation gerüstet.

Musik Verwalten – iTunes

Natürlich! Eigentlich nur aufgeführt um unserem Anspruch nach Vollständigkeit gerecht zu werden. Musik einkaufen, CDs brennen, Podcasts abonnieren, ID3-Tags bearbeiten,Wiedergabelisten erstellen, den iPod synchronisieren und die eigenen Musik-Bibliothek verwalten. Die Basics beherrscht iTunes hervorragen, ist kostenlos und verfügbar für Windows und OS X.

Homepage

Musik taggen – Tag & Rename

Sicher, es gibt etliche freie Tools um die ID3-Tags der eigenen MP3s zu bearbeiten. MP3Tag, TGF, ID3-TagIT und ID3-Sync seien hier stellvertretend genannt. Wir sind mit der Zeit aber bei Softpointer’s Tag & Rename hängen geblieben. Unserer Meinung nach, der beste MP3-Tagger im Netz. Neben der CDDB-Abfrage arbeitet Tag & Rename auch mit Amazon zusammen. Alle verfügbaren Tag-Felder lassen sich bearbeiten, Dateien umbenennen, Tags aus Dateinamen generieren, Cover suchen und einfügen… um es kurz zu machen, alle Feature die man sich für einen guten Tagging-Workflow wünschen könnte, Tag & Rename bringt sie mit. Kostenpunkt: $21 Eine 30tägige Trial-Version steht zum Download bereit.
HomepageDownload

Mehr Lautstärke – goPod

Ein Klassiker. goPod hebelt die Lautstärkebegrenzung der europäischen iPods aus, und bringt diesen damit den gleichen Schallpegel wie den frisch importierten Modellen aus den USA. Ist der iPod das erste mal an den eigenen Rechner angeschlossen sollte man goPod wenigstens einmal ausgeführt haben. Egal ob man mit der aktuellen Lautstärke nun zufrieden ist oder nicht. Irgendwann (im Zug, auf der Autobahn oder im nächsten Supermarkt) befindet man sich bestimmt in einer Situation in der der iPod noch genau 3dB lauter sein könnte als er ist. Gut also, mit goPod entsprechend vorgesorgt zu haben. Die ganz neuen iPods müssen sich bis zum nächsten goPod-Update noch gedulden, bzw. per Hand gehackt werden.
Homepage

Videos konvertieren – Videora Converter

Die erste Wahl wenn es darum geht Videos iPod-Ready zu konvertieren. Der Videora-Converter ist kostenlos, relativ leicht zu bedienen und versteht sich auf beinahe alle Video-Formate. Dank seiner umfangreichen Settings lassen sich eigene Auflösungen bestimmen (gut für die Fernseh- oder Beamer-Wiedergabe), in h.264 und mp4 encoden und von den Fps über die Audio-Qualität bis hin zum cropping-value so ziemlich alle Video-Eigenschaften beeinflussen.
HomepageDownload

Youtube Videos laden – iTube

iTube ist ein kleines Freeware-Tool das Youtube-Videos nach Eingabe des entsprechenden Links runter lädt und iPod-Ready konvertiert. Gut um den Grundstock der eigenen Musikvideo-Sammlung zu erstellen.
HomepageDownload

Videos taggen – TV Tagger

Um seine Videos, hat man die vorhandenen Filme erst mal konvertiert, auch ordentlich sortieren zu können, braucht es ähnlich wie bei den ID3-Tags der MP3-Dateien Metadaten. Der TV Tagger hilft dabei, diese ordentlich zu schreiben. Anders als in iTunes lassen sich im TV Tagger auch mehrere Dateien auf einmal bearbeiten und neben Informationen über Titel, Episode und Genre auch iTunes-spezifische Tags wie Film-Typ (Musik-Video, Movie, TV-Serie) setzen. TV Tagger ist kostenlos.
HomepageDownload

Hörbücher erstellen – Markable

Mit Markable kommt nun wieder eine kostenpflichtige Software ($15). Und gleichzeitig wohl die beste Wahl um bookmarkfähige Hörbücher unter Windows zu erstellen. Markable setzt die Installation von iTunes voraus und bietet zwei unterschiedliche “Schritt-für-Schritt”-Modi. So lassen sich mehrere Hörbuch-CDs in einem Schritt rippen, zu einer Datei zusammenfassen und so konvertieren das sie im Hörbuch-Menu des iPod erscheinen. Auch bereits vorhandene Hörbuch-MP3s lassen sich zusammenfassen und konvertieren. Die jeweilige Dateigröße bzw. Länge der fertigen Hörbücher lässt sich dabei frei bestimmen.
HomepageDownload

Hörbücher erstellen – BonkEnc
Die frei erhältliche Software, BonkEnc Audio Encoder, bietet ähnlich wie Markable eine All-In-One Lösung zum Konvertieren eigener Hörbücher. Eingelegte CDs lassen sich direkt in eine einzelne bookmarkfähige AAC-Datei rippen und mit der entsprechenden Endung versehen. Wer möchte, der kann im BonkEnc gleich noch Hand an die ID3-Tags legen, Infos über die CDDB abrufen und etliches mehr

HomepageDownload

Download von iTunesFreigaben – MyTunes redux

Wo viele MP3-Dateien zusammenkommen, werden viele MP3-Dateien getauscht. Ob nun im Heimnetzwerk, auf der nächsten Lan-Party oder im Café mit Wlan-Anschluss. Im besten Fall ist dies natürlich nur freie Musik, aber darum geht es hier nicht. MyTunes redux erlaubt das herunterladen von Liedern die über die iTunes-Freigabe im gerade vorhandenem Netzwerk angeboten werden. Die Musik-Bibliotheken der gefundenen iTunes-Clients lassen sich durchsuchen und Lieder- bzw. Wiedergabelisten-Weise herunterladen. Ähnlich gut aber etwas langsamer ist hier OurTunes.
HomepageDownload

Musik zurück kopieren – iDump

Wo wir gererad beim Tauschen von MP3s waren: Auch Lieder die wir bereits auf unseren iPods haben, wollen manchmal auf andere Rechner kopiert werden. Da dies von Hause aus nicht ohne weiteres möglich ist bietet es sich an, ein Tool wie iDump immer auf dem iPod zu haben. An einen fremden Rechner angeschlossen, läßt sich iDump dann bei Bedarf starten und ermöglicht das Durchsuchen und Kopieren der mitgenommenen Musik. iDump kostet nichts.
HomepageDownload

Musik (vor)hören – VLC

Eine für uns, und wahrscheinlich für alle iTunes-Neulinge recht störende Eigenschaft von Apples Jukebox ist die Aufnahme jedes gespielten Tracks in die eigene Musikbibliothek. Hat man iTunes als standard Audio-Player festgelegt, muss jeder frisch angekommene eMule-Download der nicht gefallen hat, immer erst per Hand gelöscht und somit aus iTunes-Musikbibliothek entfernt werden. Gut also, einen alternativen Musikplayer verfügbar zu haben. Der VLC-Player bietet sich hier an. Als Standardplayer eingerichtet lassen sich mit dem VLC-Player alle Musik und Video-Dateien vor hören und anschauen und erst danach in die eigene Bibliothek aufnehmen.

HomepageDownload

Soweit so gut. Solltet ihr noch auf den Weihnachtsmann und euren iPod warten, könnt ihr nun schon mal anfangen die passende Software herunterzuladen. Habt ihr schon einen iPod, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt um neue Tools kennen zu lernen. Und wenn wir noch etwas vergessen haben, oder gerade euer Top-Tool nicht in der Liste aufgeführt ist, dann lasst es uns wissen. Eine Mail an ifun.de@gmail.com reicht aus.

Das perfekte iPod-Setup für OS X gibt es hier.

Autor

Tags:
Diskussion 46 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Zu den MP3-taggern:
    Das Programm “MP3Tag” unterstützt schon seit längerer Zeit sowohl Amazon.de als auch Amazon.com. Auch alle anderen oben beschriebenen Möglichkeiten kann man mit MP3tag ausführen, aus dem Dateinamen die Tags erstellen und aus Tags die Namen. Man kann eine Liste als Vorlage nutzen, eine List erstellen, m3u Playlisten automatisch erstellen lassen, die Tag Version frei wählen usw.
    Ich kann das Programm nur empfehlen, mir ist damit alles möglich ;-)

    — einBerliner
  2. GoPod geht bei mir auch net…brauch Hilfe…hab nen iPod Nano 2G…und hammergeile 22? Sony kopfhörer…und ich finde das alles noch etwas zu leise. Wann kommt das neue Release von GoPod raus? Greez Sp!ke

    — Sp!ke
  3. @ Dezibel: ich geh ma davon aus dass du keine ahnung hast 3 db mehr entspricht etwa doppelter latstärke

    — Konvict
  4. @alle bei denen goPod nicht funktioniert. Kauft euch Creative EP-630 InEar Kopfhörer und stellt in iTunes die Lautstärke der Tracks auf das Maximum. Ich habe es so gemacht und traue mich nicht mehr den iPod voll aufzudrehen weil ich angst habe das mein Trommelfell platzt. Habe übrigends nen iPod Video 30 GB

    — Mr Pom Pom
  5. Ich benutze Windows Vista Ultimate und Ipodaccess for Windows.
    IPodaccess habe ich nach langen vergeblichen Versuchen mit IDump, YamPod,Igadget etc. gefunden und setze es zusammen mit beaTunes (zum komfortablen aufräumen der Musiksammlung) ein.
    Diese Programme sollte sich jeder Windowsbenutzer mal anschauen.
    IPod 80 GB weiss-
    Viel Spass

    — IpodAnfänger
  6. @ santamaria
    wenn zwei gleich laute Schallquellen gleichzeitig betrieben werden steigt der Schalldruckpegel um 3 dB. Um einen Schalldruckpegel als doppelt so laut wahrzunehmen bedarf es einer Erhöhung von 10 dB!

    — Akustikspezialist
  7. He Jungs, alle bei denen (wie bei mir : G5, 80GB) das komische goPOD nicht funktioniert, sei gesagt:
    Probiert mal euPOD_Pro (www.espen.se/

    — Roland Otto
  8. He die haben floola vergessen….
    Ihr könnt das Programm herunterladen und dan auf euren iPod schieben… dann könnt ihr überall ob am Bürocompi oder sonst wo eure Musik hören

    Gruss Pimp

    — jojojojojo
  9. Wo kann ich meine i-pod sowftware runterladen
    mein ganzes System ist kaputt
    Über eine genaue antwort würde ich mich freuen!!!

    — G-Rider
  10. mal ernsthaft.. euch ist die voreingestellte lautstärke zu leise?^^ verrückt, un meine freunde sagen schon, ich hör laute musik ;)

    — alex..
  11. Mir ist die Voreinstellung der Lautstärke auch genug laut. Und eine erhöhung der lautstärke um 3dB bedeutet eine verdoppelung der Lautstärke

    — Jonassss
  12. kann ma den ipod irgend wie auch mit dem windows mediaplayer bespielen (giebts irgend ei program dass es klappt)?

    — Alabota
  13. also zu dem kommentar üebr den windows media player: es gibt ein plugin für den wmp, für das man jedoch bezahlen muss (30 tägige testversion wird angeboten)

    hier der link:
    http://www.mgtek.com/dopisp/

    nun zu den problemen mit goPod:
    vielleicht (habe es selbst nicht ausprobiert) solltet ihr in den iTunes-einstellungen und “iPod” (sollte dabei angeschlossen sein) “als laufwerk anzeigen” (oder so ähnlich) aktivieren.
    vielliehct (!) gehts dann

    ich kann mich “einBerliner” auch nur anschließen. mp3tag is ein super programm. kaum ressourcen-verbrauch, übersichtlich und mit ein bisschen logik (oder kreativität^^) eigentlich von jedem bedienbar.

    ich selbst hasse itunes wie die pest weil des ewig zum coverladen braucht, was zum beispiel der wmp automatisch und viel schneller macht…

    — strax
  14. go pod läuft nicht, weil apple die ipods ab nano 2rd gen “gelockt” hat. Aus dem selben grund läuft da auch kein ipod linux

    — The3rdgeneration nano
  15. zu GoPod!
    Ihre müsst in ITunes “Verwendung als volume aktivieren” ankreuzen und anwenden. Dann wird euer iPod auch erkannt

    — Forrest
  16. Hi,
    goPod hat bei mir funktioniert (60GB Video, 5. Gen.),
    allerdings nur, wenn man goPod als Administrator ausführt!!!!!!!!!!!!!
    Hatte vorher auch ewig Probleme, der iPod wurde nicht erkannt, doch dann als Admin ausgeführt, erkannt, uncappt fertig.

    @Zwackel: Wenn du die Suchfunktion hast, dann ist es 5,5. Gen. sonst nur 5.

    — Nobody
  17. Hey,
    habe auch probleme mit gopod ich habe den ipod nano 3.gen mit 8 gb wenn ich gopod öffne der ipod angeschlossen is sagt gopod
    mir immer
    ipod not detected

    kann mir da einer helfen ?!?!
    lg carina

    — Rinax3
  18. Hallo,
    es gibt noch eine gepatchte gopod Version speziell für die 5.5 iPods. Habe es bei meinen ersten Versuch, vor einem Jahr, per Firmware umschreiben gemacht. Vor kurzem habe ich die gepatchte gopod-Version entdeckt und diese dann probiert, siehe da mein iPod wurde erkannt und war entriegelt. Erst dann habe ich meinen pody von 1.2.1 auf 1.3 aktualisiert und wieder mit der Version entriegelt. Es ging mir dabei nicht um die Lautstärke, habt Ihr schon einmal den Klangunterschied bemerkt. Wenn die Lautstärke nicht begrenzt ist, ist es ein super klarer Klang.

    — noch ein Berliner
  19. Thanx @ Nobody

    Man muss Gopod wirklich nur als Administrator öffnen und schon funzt es wieder.Endlich!!!Die Entriegelung hab ich vermisst, bis zu einem Uptade ging es nähmlich immer ohne Probleme und war vor allem sinnvoll wenn man den ipod häufiger an externe Ausgänge anschließt. Um Gehörstürze zu vermeiden dreht man bei Köpfhören halt nur bis zur Hälfte auf.

    — Unorthodox
  20. iPod classic (6th gen.) sowie die neuen nanos haben eine VERSCHLÜSSELTE FIRMWARE goPod und alle anderen Programme die Modifikationen der Firmware durführen gehen nicht mehr!!

    — Wissender
  21. ich brauche ein tool,womit ich die lieder aufmeinem iPod kostenlos verwalten kann…welches ist das beste(kostenlos)??

    — Fettzack_08
  22. bei mir geht goPod auch nicht. Es erkennt den ipod [3. generation]obwohl als festplatte aktiviert und angeschlossen nicht. kann mir jmd helfen?

    — verena20365
  23. Hi leute,

    brauche hilfe zu meinem ipod nano,
    ich hab da einen mit ner japanischen sprache drauf,
    wie stelle ich diese auf deutsch um?

    — mt
  24. es sollte noch erwähnt werden das idump leider nicht auf dem iphone & auch nicht auf dem ipod touch funktioniert… (laut herstellerangabe)

    — cockadodledoo
  25. kann mir jemand sagen ob ich um itunes zu starten oder aktivieren wirklich einen pc brauche oder ob ich das auch direkt vom iphone aus machen kann?

    — ela 2
  26. hallo..

    Wie bei fast allen funktioniert goPod bei mir auch nicht.

    Kennt jemand ein anderes kostenloses Programm um den I-Pod lauter zu machen?

    [für Windows Vista]

    mfg

    — lilmanu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14164 Artikel in den vergangenen 4691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS