Adobe verschenkt Photoshop, Illustrator, InDesign und Co. – allerdings nur für ältere Systeme

32 Kommentare

Adobe bietet derzeit die komplette Creative Suite 2 inklusive Seriennummern kostenlos an. Grund dafür ist eine Umstellung der Aktivierungsserver, durch das Angebot soll Käufern der Software auch weiterhin die Nutzung ermöglicht werden.

Von diesem Umstand profitieren nun zunächst einmal alle Nutzer. Das Design-Paket lässt sich entweder komplett, oder auch in Form einzelner Anwendungen vollkommen legal direkt bei Adobe laden. Mit dabei sind beispielsweise die Programme Photoshop, Illustrator, InDesign, Acrobat Pro oder der Audio-Editor Audition.

Allerdings gilt es diesmal in umgekehrter Weise auf die Systemvoraussetzungen zu achten, die Mindestanforderungen (PDF) dürften beinahe alle Computerbesitzer erfüllen, Mac-Nutzer mit aktuellem Betriebssystem oder auch der Vorgängerversion Lion gucken aber dennoch in die Röhre. CS2 verlangt einen PowerPC oder die mit Lion eingestellte Virtualisierungs-Umgebung Rosetta. Somit ist das Adobe-Angebot wohl eher eine nette Option für Besitzer älterer Systeme.

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wie? Unter Lion kann man immer noch PowerPC Software nutzen? Muss man Rosetta dann nachträglich installieren? Ich fahre immer noch mit osx 10.6.8, da ich dachte ab 10.7 laufen mein Office und Adobe CS3 und alle PowerPC programme nicht mehr…
    Für einen Kommentar/Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar..

    — Matthias
  2. Es wird nicht wirklich etwas verschenkt. Adobe schaltet verschiedene Lizenzserver ab, weshalb Bestandskunden eine neue Version des Produktes erhalten sollen, die eben nicht auf diese Lizenzserver zugreift. Natürlich kann man theoretich das Produkt jetzt verwenden, aber es ist trotzdem nicht legal, wenn man keine gültige Lizenz erworben hat.
    Abgesehen davon fände ich es cool, wenn Adobe es einfach legalisieren würde. Für Professionals ist eine Software aus 2005 uninteressant und ich denke, damit verdient Adobe das grosse Geld. Eine Freigabe für den privaten Einsatz fände ich einen feinen Zug. Ich nutze Paint.Net und komme damit klar. Für Adobe wäre es sicherlich vorteilhaft, wenn auch der Privatmann (oder die Frau) bei Adobe-Produkten bleiben würde. Wer weiss schon, ob nicht der ein oder andere doch in Zukunft mal ein aktuelles Produkt benötigt und es dann kauft.

    — Alex
    • Stimmt schon, dass das fein wäre. Aber für den Konsumer-Bereich gibt es abgespeckte Versionen wir Photoshop Elements.

      — mercalli12
  3. Ich habe mir einfach mal auf meiner SSD im iMac eine Partition mit 30 GB gemacht und MAC OS X 10.6 drauf installiert. Dann klappts auch mit Adobe CS2

    — Bernd Winki
  4. Erstaunlich, wie lange es dauert, bis diese verwirrende Falschmeldung korrigiert wird. Stattdessen kommen dann in der Zwischenzeit 3 neue Artikel…

    — Lumia 920
      • Natürlich gab es das, war auf der seite und dort waren downloadlinks und seriennummern angegeben!!!

        — aInairos
  5. Wenn ich Creative Suite 2 installieren will fragt er mich irgendwann nach einer 2 CD was mach ich dann ? Bitte um Hilfe

    — Mildi
  6. Für alle Mac Nutzer mit Intel Prozessoren: Adobe Acrobat Pro 8 lässt sich auch Laden und funktioniert super.

    — Alex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14547 Artikel in den vergangenen 4756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS