ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Carcassonne für Mac erschienen, die besten Mac-Apps 2015, Inpaint 6 günstig

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Der Mac App Store hält heute eine interessante Neuvorstellung bereit: Die bereits seit Jahren auf iOS sehr erfolgreiche Brettspiel-Portierung Carcassonne ist jetzt auch in einer Mac-Version verfügbar.

carcassonne-mac

Das rundenbasierten Strategiespiel um eine mittelalterliche Stadt kommt zum Preis von 24,99 Euro und bringt bereits alle über die letzten fünf Jahre hinzugefügten Erweiterungen der iOS-Version mit. Das Spiel ist für alle Altersgruppen ausgelegt und bietet auch einen besonders leichten Modus für Kinder. Der Mehrspielermodus kann online und auch cross-plattform gegen Spieler mit der iOS-Version gespielt werden.

Die besten Mac-Apps 2015

Über Bestenlisten kann man immer diskutieren, die Wahl von Affinity Photo und PDF Expert zu den beiden besten Mac-App des Jahres würden wir aber unterschreiben. Über Affinity Photo haben wir ja gestern erst berichtet und es passt ganz gut, dass die Entwickler die Bildbearbeitungs-App gemeinsam mit dem Illustrator-Konkurrenten Affinity Designer gerade preisreduziert für jeweils 39,99 Euro anbieten.

Die komplette Liste aller bestplatzierten Apps aus dem aktuellen Jahr könnt ihr im Mac App Store einsehen. Bei den Spielen halten wir uns mit einer Wertung zurück, hier sind die Geschmäcker einfach zu verschieden. Apple hat hier Pilars of Eternity und Hand of Fate auf die ersten Plätze gewählt.

Inpaint 6 für 99 Cent

Und noch ein Mac-Tipp: Die hervorragend bewertete Bildbearbeitungs-App Inpaint 6 lässt sich momentan für nur 0,99 Euro laden, gewöhnlich schwankt der Preis für die App sonst zwischen 9,99 und 19,99 Euro.

inpaint-700

Inpaint erlaubt das Entfernen unerwünschter Elemente aus Bildern. Ganz egal ob ihr Stromleitungen, störende Menschen und Gegenstände aus Landschaftsaufnahmen entfernen oder euer Bewerbungsfoto pickelfrei machen wollt, in der Regel lässt sich dieser Job mit wenigen Handgriffen erledigen. Die unerwünschten Objekte bzw. Bildfehler werden rot markiert und die grüne Markierung legt den Bereich fest, aus dem die App die für das Füllen der entstehenden Lücke benötigten Pixel beziehen soll.

Für die Auswahl der zu entfernenden Bereiche stehen als Werkzeuge ein Marker, Lassos, ein Zauberstab sowie ein Radierer zur Verfügung. Ihr übermalt dann zuerst das zu löschende Objekt rot und die App legt um diesen Bereich eine grüne Auswahl. Diese Vorgabe lässt sich bei Bedarf dann so modifizieren, dass von der App auch wirklich nur die Bildbereiche, die als Pixellieferanten für die neue Füllung herhalten sollen, verwendet werden.

Donnerstag, 10. Dez 2015, 8:11 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry, aber Carcassonne für 24,99 ist doch ein bisschen übertrieben von den Jungs & Mädels aus München o_O

    Obwohl ich die iOS App sehr mag ist der Preis für die Mac Version EUR 10 zu hoch…

    • Immer wieder interessant was die Leute für einen Geiz an den Tag legen. Ja nichts bezahlen wollen und am besten noch wissen was das kosten soll/darf. Klar haben ja auch den vollen Durchblick was Marketing, Entwicklung, Personal etc. für Kosten haben. Das Spiel kommt mit allen 5 Erweiterungen, die Brettspielversion kostet locker 40€. Aber ist ja egal, Geiz ist halt geil. Am besten noch irgendwo als Torrent laden. Dann gibts bald immer weniger Qualität wenn der Erfinder nichts verdienen kann/darf.

      • das hat nichts mit Geiz zu tun. 25€ ist einfach zu teuer, obwohl es ein schönes Spiel ist. Das Spiel gab es vor über 10Jahren schon für ca.5€ in jeder Wühlbox oder sogar kostenlos bei irgendwelchen Zeitschriften dazu. Für 25€ oder weniger kriegt man ja schon das richige Spiel…. Ich kann mir vorstellen, dass es der überhöhte Preis für die Erstkunden ist, dann wird es bald bei 5€ rumkullern…

      • Wie Brannigan schon sagte, dass hat nichts mit Geiz zu tun…
        …ich finde die 25€ einfach zu hoch angesetzt.

        Ich zahle gerne für gute Software den angemessenen Preis.
        Mir ist das Spiel einfach keine 25€ wert :)

        PS: und ja ich hab Ahnung was die Kosten angeht – hat man zwangsweise, wenn man sich beruflich in dem Bereich bewegt. ;)

      • Nee hast du nicht, sorry. Es sei denn, du arbeitest bei den Machern des besagten Spiels. Nur, weil dein Bruder mal ne iOS App im Store hatte oder du sonst irgendwas beruflich mit Apps gemacht hast heisst noch lange nicht, dass du die Weisheit mit Löffeln gefressen hast was Preise angeht.
        Du weisst vielleicht was die gängigen Preis sind, die, die im Store gut gehen, und wie die Konventionen so sind. Was ein Entwickler für seine Apps ansetzt kann er aber trotzdem selber abschätzen und entscheiden. Ich würde das Geld nicht ausgeben für besagte App, finde es aber keinesfalls zu teuer. Der Vergleich mit der Brettspielversion ist gültig.

      • Das Spiel ist nicht den Preis nicht wert, nur für euch zu teuer. Das ist ein Unterschied…

  • Wenn man sich den Preis der iOS Version anschaut muss man sich schon fragen wie man beim Mac auf 25€ kommt. Ich hab das iOS Spiel damals für 4,99, und die Erweiterungen später noch zusätzlich erworben. 14,99€ inkl. Erweiterungen, oder 9,99€ exkl. Erweiterungen, und ich würde wohl zuschlagen.

    • Eine Spiel für iOS kostet im Schnitt wohl irgendwas zwischen 99 Cent und 5 EUR. Dasselbe Spiel würde auf dem PC oder Mac eher 20-30 EUR Kosten. Das hat nichts mit Logik zu tun sondern ist einfach das Preisgefüge im iOS App Store. Dafür wird das iOS Spiel auch von 10-20 mal so vielen Nutzern gekauft. Im Mac App Store sind gar nicht genügend Leute unterwegs um diese Zahlen zu schaffen. Daher kostet es dort eben mehr…

  • Inpaint gibt es im App Store noch für 0,99€, aber man kann sie leider nicht mehr laden. Es kommt immer die Meldung „Dieser Artikel wird derzeit bearbeitet. Bitte versuchen Sie es später erneut. “

    Bin ich der einzige mit dieser Meldung?? Seit 12std. schon diese Meldung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven