ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Call Recorder: FaceTime- und Handoff-Telefonate am Mac aufnehmen

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Die Softwareschmiede Ecamm dürfte vielen Mac-Besitzern durch Apps wie PhoneView oder Printopia bekannt sein. Der neue Call Recorder aus gleichem Hause bietet nun die Möglichkeit, FaceTime-Telefonate mitzuschneiden und lokal zu speichern.

call-recorder-mac-500

Call Recorder zeichnet FaceTime-Gespräche entweder nur als Audio- oder auch mit Videospur auf und speichert diese als MP3 oder Mov-Datei auf eurem Mac. Ergänzend zu FaceTime-Chats mit anderen Macs oder iOS-Geräten lassen sich damit auch Telefongespräche aufzeichnen, die mittels Handoff-Verbindung zu einem iPhone vom Mac aus geführt werden. Das Ganze funktioniert denkbar einfach per Mausklick auf eine Aufnahmetaste, nach Beenden des Gesprächs wird die Aufzeichnung automatisch als Datei gespeichert.

call-recorder-mac-700

Natürlich müsst ihr bei der Nutzung der App die hierzulande gültigen Bestimmungen für den Mitschnitt von Telefongesprächen einhalten. Euer Gegenüber muss über die Aufnahme informiert werden und dieser auch Zustimmen.

Eine Vollversion für den Call Recorder für FaceTime lässt sich zum Preis von 29,95 Dollar bei Ecamm erstehen. Vor dem Kauf habt ihr die Möglichkeit, das Programm mittels einer ebenfalls auf der Webseite der Entwickler angebotenen Trial-Version sieben Tage lang unverbindlich zu testen. Ergänzend bietet Ecamm zum gleichen Preis auch eine Aufnahmesoftware für Skype-Gespräche an. Beide Programme gemeinsam ist als Paket zum Sonderpreis von 44,90 Dollar erhältlich. (Danke Sotto!)

Montag, 24. Nov 2014, 12:43 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 30€ für ein Tool, dass dich in den Knast bringen kann. Tolle Wurst :-)

  • Geht theoretisch auch mit QuickTime Player. „Ablage“, „Neue Bildschirmaufnahme“…Oder?

  • geht auch mit QuickTime Player. Oder?

  • Keiner geht in den Knast, weil er eine Telefonat aufzeichnet. Albern! Einen Nutzen würde ich in so einer Software nur sehen, wenn man eben Gespräche aufnehmen kann, wo’s um irgend eine Beweispflicht vor Gericht geht oder so etwas. Aber da das gar nicht erlaubt ist oder zugelassen wird vor Gericht, fällt diese Situation sowieso weg. Ansonsten braucht kein Mensch solche Software.

    • Wenn du dein Gegenüber nicht darauf hinweist dann kannst du dir damit schon recht viel Ärger einbrocken. (nicht umsonst kommt bei den Hotlines der Hinweis … und auch das OptOut das du nicht möchtest das was aufgezeichnet wird) http://dejure.org/gesetze/StGB...../201.html

      Der Autovergleich von oben hinkt auch etwas, ein Tuningauto ohne Zulassung/TÜV trifft das eher … damit kannst auf deinem Grund und Boden machen was du willst aber auf einer öffentlichen Strasse darfst damit noch lange nicht fahren …

      • Heißt aber noch lange nicht, dass man direkt als Schwerverbrecher in den Knast kommt, nur, weil man ein Telefonat ohne Erlaubnis aufzeichnet.

  • Also ob es mit dem Quick Player läuft würde mich schon interessieren. Hat jemand Erfahrungen?

  • Wozu sollte ich eine Unterhaltung aufnehmen??

      • Kauf Hirn!

      • Warum sollte er sich „Hirn kaufen“?

        Deine Frage ist schwachsinnig. Nur, weil du es nicht brauchst, heißt es nicht, dass es niemand braucht.

      • Du kannst es wohl auch gebrauchen- oder kannst halt nur nicht lesen!
        Aber Hauptsache mal was gepostet, oder?
        Wo steht denn da was von Dir/Anderen??
        Statt eine Frage sachlich zu beantworten, postet ihr hier nur Müll.
        Habe fertig!

  • Hat hier jemand einen Tipp, Handoff unter 10.9. Nutzen zu können? Danke

  • Ärgerlich! Die Kommentare auf dieser Seite werden inzwischen fast ausmahmlos von Leuten verfasst, die kein Deutsch können und sich nicht zu benehmen wissen!

  • Es geht auch kostenlos mit Quick Time Player.
    Einfach im Menü „Bearbeiten“ die jeweilig gewünschte Aufnahmeart (Video, Audio) auswählen und los gehts!

  • Nur Jungvolk hier? ;-) Natürlich ist es illegal, Gespräche mitzuschneiden, wenn das Gegenüber nicht zugestimmt hat. Aber mittler Weile ist es sogar illegal das Brandenburger Tor zu fotografieren.
    Wozu also diese App? Ja, man kann mit QuickTime den (gesamten) Bildschirm mitschneiden, kein Ding. Man kann auch den Bildschirm des Iphones aufnehmen, wenn es an den Mac angeschlossen ist. Aber die App ist eben schön für die älteren Semester unter uns, die vielleicht einfach nur ein paar Enkelkinder haben, die nicht gerade in der Nähe wohnen und die man gern mal sehen möchte. Vielleicht auch den Facetime-Mitschnitt als kleines Andenken aufbewahren… So harmlos kann es sein.

    Es gibt also durchaus User, die ihren Nutzen daraus ziehen können, völlig ohne illegale Ambitionen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven