ifun.de — Apple News seit 2001. 19 360 Artikel
   

Bottom of the Ninth: Sehenswerter interaktiver Comic

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Mit Bottom of the Ninth bietet Ryan Woodward ein eindrucksvolles Comic-Experiment kostenlos im App Store an. Die App ist wie ein klassisches Comic-Heft aufgebaut, das durch animierte Szenen und Audiokommentare erweitert wird. Die Story handelt von einem erfolgreich Baseball spielenden Mädchen, das die Baseball-Kultur in den USA erschüttert – nie zuvor hat sich ein Mädchen in der Männer-Domäne derart gut geschlagen.
Autor Ryan Woodward hat bereits bei großen Hollywood-Produktionen wie „The Avengers“ oder „Spider-Man“ mitgewirkt.

Die 275 MB große, für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Universal-App mit dem ersten Teil der Geschichte lässt sich kostenlos im App Store laden. Wer mehr davon will, kann sich hier als Unterstützer für den zweiten Teil einschreiben. (Danke Peter)


(Direktlink zum Video)

Dienstag, 07. Aug 2012, 11:17 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Uninteressant da es nicht auf Deutsch ist und mein Englisch nicht so gut ist – Schade!

    • Englisch ist heutzutage so essenziell, dass man darüber eigentlich kein Wort verlieren sollte.

      • Leider wahr! Wenn man allerdings keine Fremdsprachenbegabung hat, oder bei jeder Gelegenheit im Ausland rumjuckeln kann, ist es verdammt schwer, eine Fremdsprache so zu beherrschen, dass man öffentlichen Medien damit folgen kann.

    • Nur weil du des englischen nicht mächtig bist, ist das doch noch lang nicht „uninteressant“ … das Konzept ist super und zeigt neue Möglichkeiten, was man alles mit Apps machen kann.
      Vielleicht in Hinblick auf den „Zeitungskiosk“ von Apple … nachdem sie Bücher um Multimediale Bücher ergänzt haben, gäbe es mit solchen Werken durchaus noch Möglichkeiten für den Kiosk. Nachrichten, welche mit Clips, oder Animationen und multimedialen Charts unterlegt werden, Originalzitate, die man nicht nur lesen sondern auch hören kann, Artikel vorlesen lassen (im Zuge des iPhone für sehbehinderte Menschen – Konzepts) usw.

      Also einfach um zu sehen welch Interaktion mit starren Medien wie „Zeitungen, Zeitschriften und Comics“ möglich sind, ist die Tatsache dass die App gratis ist, schon super. Danke ifun Team.

  • Nachdem es kostenlos ist, wär das nicht mal ein netter kleiner Anlass um sich mit einem i- Lexikon bewaffnet dranzumachen – oder ? Learning by Reading sozusagen… :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19360 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven