Betriebssysteme: Windows 8 überholt OS X

64 Kommentare

Ein Blick auf die Fragmentierung der Windows-Versionen ist durchaus interessant. Weiterhin findet sich mit gut 45 Prozent auf beinahe der Hälfte aller Desktop-Computer Windows 7 installiert. Knapp 34 Prozent nutzen sogar noch das „gute alte“ Windows XP und nur 7,41 Prozent aller Computer laufen momentan unter Windows 8.

os-verteilung-weltweit

Aber immerhin hat das neueste Microsoft-Betriebssystem damit nun die Gesamtinstallationen von Mac OS X überholt, die 6,72 Prozent des globalen Marktanteils halten.

Beim Mac nutzen derweil bereits mehr als die Hälfte aller Nutzer die aktuelle Version 10.8. Dahinter folgen mit jeweils 1,65 Prozent die Vorgängerversionen Lion (10.7) und Snow Leopard (10.6). Den nächsten großen Update-Rush erwarten wir beim Mac ja innerhalb der nächsten acht Wochen. Wir gehen davon aus, dass Apple OS X 10.9 Mavericks spätestens Ende Oktober in Umlauf gebracht hat. Apple führt damit unter den Desktop-Computern weiterhin eher ein Schattendasein, freut sich aber sofern man das iPad mit einrechnet immerhin über den Titel “Bester PC-Verkäufer weltweit“.
(Datenquelle: Netmarketshare)

Diskussion 64 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Oder 0€ wie Windows 8.1.
        IPhone OS Updates haben auch mal was gekostet. Ab Version 4 glaube ich erst nicht mehr. OSX ist bis jetzt auch immer günstiger geworden und wenn die komplette Konsumer Software von Apple jetzt kostenlos werden soll, warum auch nicht OSX?

        — Sub
      • IOS war doch immer kostenlos, oder? Und Lion hat etwas weniger gekostet als Montain Lion. Von daher würde ich 17,99€ wie ML nicht unterschreiben.

        — iCarl
  1. Wo wurde denn diese Umfrage erstellt?
    In Microsofts Firmensitz?
    Ich habe jedenfalls nicht mal davon gehört, dass irgendjemand auch nur darüber nachdenkt, Windows 8 zu installieren.

    — Samu —
    • Alle aktuellen Rechner werden mit Win8 ausgeliefert und nur die wenigsten machen sich die Mühe eines Downgrades und geben sich mit Win8 zufrieden.
      Der Prozentteil von Usern die wissentlich ein Update machen wird recht gering sein…

      — Toilettenpapier3000
      • Konnte damals für 30 Euro von Vista auf 8 Upgraden, man mag’s kaum laut aussprechen, aber für mich war’s ein guter Deal ;)

        — Nico
      • habs damals auch für 30€ gekauft,
        nun läuft es klasse auf meinem HTPC
        wird zwar sofort das MediaCenter gestartet,
        aber bis jetzt beschwer ich mich nicht.

        die Kacheln sind auf dem TV gut zu bedienen^^

        — tobse2004
    • Du wirst es nicht verstehen, aber ich kenne ein führendes IT-Unternehmen, das soeben Windows 8 für seine Computer (im hohen 5-stelligen Bereich) freigegeben hat.
      Dagegen kenne ich niemanden, der im Unternehmensumfeld Mac OS einsetzt.

      — Heiliger Strohsack
  2. Gut für MacUser… bleibt irgendwie immer noch sparte… Weniger attraktiv für Angreifer.
    Die Auswirkungen eines Massenmarkts wie bei Windows merkt man am System Selbst… Ein Altes Segel was die ganze Zeit geflickt werden muss weil es für alle Kompatibel bleiben muss…
    Mac OS ist einfach schön und gut für einen :)

    — GMG
  3. Ich gehe von einem starken Anstieg der Nutzer von Win8 (oder das neuste) aus, wenn der Support für WinXP eingestellt wird.
    Aber diese Grafik und die News mit Nokia heute morgen zeigen deutlich:
    MS ist auf den absteigenden Ast und wird in mehr 24 Monaten Insolvenz anmelden!

    — Toilettenpapier3000
    • Sehe Apple auch auf dem absteigenden Ast, zumindest was den Profisektor angeht. Snow Leopard war das letzte professionell gut nutzbare System (Video/Design) imho.

      — Thunderflash
      • Ich verdiene mein Geld mit der Arbeit an einem Mac. Seit ich nicht mehr mit 10.6 arbeite, konnte ich keinen Umsatzeinbruch feststellen.

        — gerhard
      • Für einzelne Personen vlt… Als großes Bild+Tonstudio no way … 10.6.8 war die letzte Version die richtig benutzbar war -.- schade drum … So schnell wie nen neues OSX raus kommt, komme ich nicht zum updaten

        — Fraggdieb
    • Das Desktop-Betriebssystem Windows 8 ist für Microsoft wichtig, hat aber im Konzernumsatz nur einen vergleichbar geringen Stellenwert.

      — VollDurch
    • Und die Piraten werden die Bundestagswahl am 22. September mit 95 % haushoch gewinnen!
      Träume mal schön weiter.

      — Bernd Winki
    • Laut der Aussage vieler Foren-Analysten melden Apple und Microsoft schon seit Jahren Insolvenz an.

      — Babbling Idiot
    • Und wie du das aus der Grafik abliest, weiß ich zugegeben auch nicht. Denn OSX und andere machen knapp ein Zehntel aus.

      — Babbling Idiot
    • Den absteigenden Ast nehme ich ja noch hin, wenn man den Zahlen von Apple glaubt das die Wachstumsrate immer höher als bei PCs ist, aber von Insolvenz bei MS kann keineswegs geredet werden, alleine aufgrund der Verzahnung im Businessbereich, wo Apple einfach nicht gegen ankommt/ankommen will wenn man sich OSX mal anguckt

      — Komacrew
    • Ich dachte ja, allein durch die übertriebenheit meines Kommentars und der Tasache das ich in der News von heute Morgen doch einen positiven Effekt der Nokia übernahme gesehen habe, müsste ich ihn nicht als sarkastischen Beitrag kennzeichnen…
      Aber man wird hier ja doch stündlich vom Gegenteil überzeugt…

      — Toilettenpapier3000
      • Und um einem erneuten Missverständnis vorzubeugen, dieser sarkastische Beitrag ist gemeint:
        “Aber diese Grafik und die News mit Nokia heute morgen zeigen deutlich:
        MS ist auf den absteigenden Ast und wird in mehr 24 Monaten Insolvenz anmelden!”

        — Toilettenpapier3000
  4. Ein Gerät mit Windows 8 gibt es neu für um die 300€. Ein Gerät mit OSx hingegen erst ab 900€ neu. Und nur aus diesem Grund liegt das grauenhafte Betriebssystem vorn. Genauso wie Android. Die meisten kaufen sich für 99€ ein Android gerät. Dieses fällt dann in die Statistik mit ein. Toll.

    — Cullen
    • Ich weiß gar nicht was an Windows 8 so grauenhaft ist. OSX hat auch kein Startmenü. Und auch OSX kann abstürzen.

      — Babbling Idiot
      • Du solltest dir die Frage stellen woher Bluescreens kommen, denn die mussten ja auch schon von Anfang an programmiert worden sein, der Rechner implementiert sowas nicht von alleine in Sekunden schnelle, ein Mac stürzt nicht ab der bleibt höchstens hängen, weil in OSX erst gar keine Bluecreens oder sonstiges implementiert wurden. Wenn ich jetzt weiter aushole kann ich sagen, dass auf 100 Windoof abstürze vllt. maximal 1-2 OSX hänger kommen

        — F1r3
      • OS X kann auch abstürzen und ein Fataler Error wird mit einem Black Screen mit weißer Schrift angezeigt irgendwie muss sich ja das System melden damit man weiß woran der Fehler liegt oder halt nicht ;)

        — iJoel
      • @F1r3: Also ich hatte seit einigen Jahren keinen Bluescreen mehr. Seit ich Windows 7 habe, hatte ich sicher keinen mehr. Der Bluescreen ist als solches übrigens gar nicht so doof, denn er soll bei einer Speicherzugriffsverletzung verhindern, dass ein wild gewordenes Programm Daten auf der Festplatte vernichtetet. Zudem wird ein Speicherabbild erzeugt, das zur Diagnose verwendet werden kann. Aber klar hängen bleiben ist viel besser.

        Ich hatte eine Zeitlang einen Mac Mini 2011. Der hat sich reproduzierbar auf gehangen, wenn man ihn eine längere Zeit laufen hatte, ohne direkt an ihm zu sitzen. Ich vermute mal das es sich um ein Problem beim Wake on LAN handelt und er irgendwann einfach nicht mehr aufwachte.

        Aber wie gesagt so schlimm ist es schon lange nichtmehr

        — Babbling Idiot
    • Der kleinste Mac (Mac mini 2.5GHz dual-Core Intel Core i5) kostet direkt bei Apple 629 EUR. Bei Cyberport kostet er nur 569 EUR zzgl. Versand.

      — Florian
  5. Jaja Windoof 8, der haushoch missglückte Versuch ein Universalbetriebssystem für den Pc, Tablet und Phone markt zu schaffen, ist natürlich auch totaaaaaal sinnig eine Touch basierte GUI auf ein Notebook oder Dektop PC zu packen, denn das jedesmal die Hände von der Tastatur nehmen um aufm Bildschirm irgendwas rum zu drücken und dann an der Tastatur wieder weiter zu tippen erhöht die Produktiviät immens…. NICHT! Noch dazu kommt, dass man wenn Microsoft den weg weiter geht bald schon einen High End Rechner braucht nur damit Windoof überhaupt läuft, ich habe noch nie ein so leistungshungriges OS gesehen wie Windoof 8. Noch dazu ist diese bunte pop art Kacheloberfläche überhaupt nicht ernsthaft in den Business Sektor zu denken. Wenn ich in einer Präsentation sitzen würde und irgendwer kommt mit so einer Oberfläche an würde ich einen Lachkrampf bekommen. Zudem nutzen die Microsoft Mitarbeiter selbst nichtmal Windoof 8 so überzeugt sind sie davon. Ich erninnere mich da an ein Bild vom xBox One launch Event, auf dem ja auch betrogen wurde, aber das ist eine andere Sache, auf dem ein Mitarbeiter an den Rechnern rumbastelt die die Leistungsfähigkeit der XBox One zeigen sollten und siehe da auf den High End Rechnern von Microsoft ist doch tatsächlich Windows 7 installiert gewesen und das obwohl das ach so tolle Windoof 8 schon lange auf dem Markt war. Natürlich steigt die Nutzerzahl von Windoof 8 wie bescheuert an, denn Microsoft gibt ja Unsummen dafür aus, dass Hardwarehersteller deren Müll auf die Rechner klatschen. Somit steigt die Zahl jedes mal genau dann immer weiter wenn sich jemand einen neuen PC gekauft hat und dieser das erste mal noch bevor man ein anderes OS aufspielt mit dem Internet verbunden ist. Sowas kommt halt dabei heraus wenn Microsoft sich in die Ecke gedrängt sieht und jetzt so werden will wie Apple indem sie die Hardware und software selbst entwickeln, nicht umsonst haben sie sich jetzt diverse Mobilfunkpatente von Nokia unter den Nagel gerissen, Bald kommt das erste Microsoft eigene WPhone (ich wette auch das werden die bringen) auf den Markt. Dabei sollte denen ihre Blamage mit dem Surface schon eine Lehre gewesen sein. Auch die unglaubliche Anzahl Tablets anderer hersteller auf denen Windoof 8 installiert ist zeugt vom Erfolg von Microsoft… Aber Microsoft sägt halt anscheinend gerne und voller Freude immer Weiter an dem Ast auf dem sie stehen.

    — F1r3
    • Was laberst du? Windows 8 ist aber sowas von weniger leistungshungrig als Windows 7!!!
      Außerdem hat der Microsoft-Chef-Clown gerade seinen Rücktritt angwkündigt. Da kann es doch nur noch besser werden

      — Joe
      • Ich laber die Wahrheit, installier dir mal Windows 7 und lass nen Benchmark durchlaufen und wiederhol das gleiche mal mit windows 8, Du wirst bei windows 7 bessere werte erzielen, da windows 7 nicht durchweg die Desktop Ansicht und gleichzeitig die animierte Kacheln wie Windoof 8 berechnen muss, desweiteren fressen eben diese Kacheln drastisch mehr Leistung als eine klassische Desktop Ansicht, die man aber bei Windoof 8 nicht als Standard setzen kann, sondern zu den Kacheln gezwungen wird. Setz dich mal mehr mit Computern auseinander als nur das Wissen wie man Spiele installiert und zockt.

        — F1r3
      • Das mit dem Rücktritt ist auch falsch, denn durch ihn konnte sich Microsoft wenigestens noch über Werbung halbwegs über Wasser halten, wenn jetzt einer kommt und einen ganz anderen Weg einschlägt ist es aus und vorbei, Microsoft hat sich einfach zu lange auf ihre Monopolstellung im Computer markt verlassen und keine Innovationen mehr geschaffen, jetzt versuchen sie schnellstmöglich irgendwelche nonsens Sachen in Ihre völlig veraltete windows Struktur zu knallen um den Anschein zu erwecken, dass sie wieder gleich auf wären im Entwicklungsstand, schau dir doch nochmal die Statistik an, wieviele Leute noch das Uralte XP nutzen anstatt die ach so tollen neuen OS versionen

        — F1r3
      • Ballmer ist nur schlau genug das sinkende Schiff zu verlassen bevor es zu spät ist!

        — F1r3
      • nur weil du nicht mehr als “zwei-zeilen-pöbel-kommentare” lesen kannst?!? man man man…

        — ach ja?!
  6. Das Problem von MS ist doch dass sie beim Mobile Computing eine kleine Nischenfirma sind.

    Was nützt also der hohe Marktanteil auf ollen PCs wenn man im Zukunftsmarkt nichts mehr zu melden hat?

    83% aller Webseiten in den USA werden von einem iPad aus geöffnet. Rechnet man (wie inzwischen üblich) das iPad zu den Personal Computern dann ist Apple der größte Computerhersteller der Welt.

    — Blue
    • Du vergisst aber, dass iPad’s Hardware ist. Ein Softwarehersteller will das eigendlich garnicht, da es so unbequeme sachen wie Gewährleistung und ähnliches gibt.

      — Babbling Idiot
      • Genau das ist der Schlüssel zum Erfolg, wenn die Soft- und Hardware aus dem gleichen Haus kommt, sind beide perfekt aufeinander abgestimmt, Windows hat das Problem, dass jeden Windows Version eine schier unendliche Anzahl an Hardware von Drittherstellern unterstützen muss, somit ist es nahezu unmöglich ein Stabiles OS zu entwickeln, da sich selbst gleich scheinende Hardware (z.B. 2 Baugleiche Grafikkarten nur von 2 verschiedenen Herstellern) Drastisch unterscheiden können. Dadurch gibt es auch immer wieder riesige Sicherheitslücken, da Windows diese Schnittstellen offen halten muss, falls man sich Hardware vom Hersteller XYZ kauft, die eben diese Schnittstelle benötigt.

        — F1r3
      • @F1r3: Also bei meinen iPad und iPhone habe ich nicht wirklich das Gefühl, dass es so toll abgestimmt ist. Ab und an hängt es aus unerklärlichen Gründen usw. Klar die Konkurrenz ist vermutlich nicht besser, aber den heiligen Gral hat Apple da nicht.

        Auch die Rechner mit Windows 7 und Windows 8 laufen überaus stabil obwohl sie eben nicht komplett aus einem Haus kommen.

        Im Grunde ist die Aussage auch totaler Blödsinn, denn auch Mac’s müssen diverse Hardware unterstützen, die über Express-Card, PCI(e), USB oder Thunderbolt angeschlossen werden. Der einzige Vorteil den der Mac davon hat, ist dass sein Kernel keine AMD Prozessoren unterstützen muss. Denn Intel Prozessoren in OSX Systemen gibt in fast allen Varianten.

        Was die Sicherheitslücken angeht, meine ich mich auch an einige Lücken in OSX und iOS zu entsinnen. Was die Sicherheit vor Vieren angeht, ist es eher eine Scheinsicherheit, die durch die geringere Verbreitung von OSX und somit das geringere Interesse der Hacker zu erklären ist

        — Babbling Idiot
  7. Man müsste dabei auch einmal eine umfrage machen wie die Windows nutzer das neue Windows 8 finden der größte teil findet es nämlich nicht sehr überzeugent.

    — Niggo
    • Mein Sohn ist zufrieden mit Win 8. Ich nutze lieber Linux Ubuntu (Neueste Version) mit wine. ;) Noch… Vllt irgendwann OSX.

      — Firen
  8. MAC OS X überholt Windows, dass wäre mal eine nette Überschrift.
    Aber bis das geschieht bin ich in Rente..

    — Bernd Winki
  9. die Frage muss lauten:
    wie viele der verkauften Win 8 sind noch installiert und in Gebrauch?
    Dann müsst ihr 1 Exemplar abziehen, nach 2 Monaten war meine Geduld mit der Betriebssystems-Imitation zu Ende, und ich habe per Back-up-Rücksicherung auf das letzte Microsoft-Desktop-OS downgegradet …

    — Hopfi
  10. Viele MS Partner sind jetzt auch gezwungen ein Update zu machen

    Btw Win8 ist genial schnell! Mit Classicshell auch bedienbar nur diese Kacheln sind halt immer noch komisch wenn man ausversehen drauf kommt!

    — HanZBlixcz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS