Besser organisiert: iCal-Erweiterung Fantastical und Semester- und Schulplaner iStudiez Pro für den Mac

7 Kommentare

Mac-Besitzern empfehlen wir heute eine Blick auf die iCal-Erweiterung Fantastical. Die App ergänzt den Apple-Kalender um das, was wir uns eigentlich als festen Bestandteil von iCal wünschen würden: Komfortablen und schnellen Zugriff über die Menüleiste inklusive der Möglichkeit, neue Einträge unkompliziert anzulegen ohne dafür extra den Kalender öffnen zu müssen: Ein Klick auf das Menüleistensymbol und die Eingabe von „26. November 8 Uhr iTunes Karten kaufen“ erzeugt beispielsweise am 26. November um 8 Uhr einen Kalender-Eintrag mit dem Titel „iTunes Karten kaufen“.
Fantastical kostet normalerweise 17,99 Euro und lässt sich heute zum Preis von 8,99 Euro laden.

Schüler und Studenten werfen zudem einen Blick auf die Mac-Version von iStudiez Pro. Das Programm zur Schuljahr- und Semesterplanung lässt sich mit der hier ausführlich vorgestellten Universal-App für iOS-Geräte (2,69 Euro) synchronisieren und hilft dabei, etwas Ordnung ins Chaos des Schulalltags zu bringen.
Die Mac-Version ist aktuell von 8,99 Euro auf 4,49 Euro reduziert und erfreut sich wie die zugehörige iOS-App in der Regel zufriedener Bewertungen. Die einzig wiederholt geäußerte Kritik bezieht sich auf die Tatsache, dass für die Synchronisierung zwischen den Plattformen statt iCloud ein zwar kostenloses aber separates, iStudiez-eigenes Kundenkonto benutzt wird.

Diskussion 7 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Bzgl. Fantastical: finde ich immer noch recht teuer für Funktionen die man auch selbst mit Automator anlegen kann :/

    — iChef
    • Empfinde ich auch. Das Komma vom Normalpreis sollte einfach mal verschoben werden für einen akzeptablen Preis…

      — komacrew
  2. Bzgl. Istudiez: man kann KEINE kalendereinträge erstellen oder bearbeiten (Mac)!!! Ist mir damals leider erst nach dem Kauf aufgefallen. Laut Support soll das zwar irgendwann kommen, aber bisher ist das ein großes Manko, das den Einsatz als Kalender-Ersatz wie auf dem iPhone unmöglich macht. Soll kein Gemecker sondern nur eine kleine Warnung an potentielle Käufer sein ;)

    Andi
  3. In der aktuellen Version Zeitfresser, statt effizientes Programm. Die versprochene (und früher funktionierende) Eingabe von Ereignissen klappt überhaupt nicht mehr. Uhrzeit, Datum und Ort landen dann im Name des Ereignisses und müssen manuell nachgepflegt werden. Da geht das Problem dann auch schon weiter: bei jedem zweiten nachbearbeiten eines schon existierenden Ereignisses wird die Änderung einfach nicht übernommen.

    Was sonst nicht funktioniert:
    1. Wiederholung von Ereignissen (repeating events)
    2. Verschieben und kopieren von Ereignissen (shift and copy events)
    3. Entfernen von Ereignissen mit Löschtaste (delete events with backspace)

    In der aktuellen Version auch für den reduzierten Preis nicht zu empfehlen!

    — no1
  4. Ich finde fantastical Top! Mit Mountain Lion diktiere ich meine kalendereinträge einfach! Mit ein wenig Übung weiß man auch wie genau der Satz lauten muss, damit das richtige Ergebnis nachher im Kalender steht.

    — Masterchief

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14711 Artikel in den vergangenen 4784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS