Belkin kündigt neues iPad-Case mit integriertem Soundsystem an und will Heimautomatisierung WEMO erweitern

17 Kommentare

Belkin will den Begriff „Portabel“ bezogen auf Soundsysteme neu definieren. Mit „Thunderstorm“ bietet der Hersteller ein nach eigenen Angaben vollwertiges Soundsystem in Form einer iPad-Hülle an.

Als Hauptanwendungsbereich hat der Hersteller das Filmegucken oder auch Spielen im Auge. Die in die Hülle eingebauten Stereolautsprecher sitzen im Querformat an der Unterseite des Bildschirms. Ein integrierter Mini-Verstärker soll für eindrucksvoll guten Klang sorgen. Für sicheren Stand in verschiedenen Betrachtungswinkeln sorgt eine Apples Smart Cover ähnliche Bildschirmabdeckung.

Eine Version mit dem alten, 30-poligen Dockanschluss soll noch diesen Monat in den Handel gelangen, die Ausführung für das neue iPad mit Lightning-Anschluss ist für das Frühjahr angekündigt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei stolzen 199 Dollar.

Lichtschalter für das WEMO-System

Ebenfalls neu angekündigt hat Belkin einen Lichtschalter für das WEMO-System. Wir haben die per iPhone gesteuerten Steckdosen hier bereits ausführlich vorgestellt. Der neue Lichtschalter soll vorhandene gewöhnliche Lichtschalter ersetzen und damit die Bedienung von Deckenleuchten und dergleichen über das iPhone ermöglichen.

Belkin hat den Verkaufsstart für die USA für den Sommer angekündigt, gleichzeitig soll WEMO dann auch für Android verfügbar werden.

Diskussion 17 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Halte ich für eine unverschämte Preisempfehlung. Durch den Erfolg von Apple Produkten ist erst der riesige Markt von Zubehör entstanden. Das Apple sich mit innovativen Geräten und exzellenter Qualität selbige auch bezahlen lassen ist klar, aber was ich eher dreist finde ist, dass für Apple Zubehör so ins Portemonnaie gelangt wird. Ein gutes Beispiel das zu verdeutlichen was ich meine, das mir jetzt einfällt ist das elgato für sein eyeTV mobile (iPad & iPhone) 99,95€ verlangt und fast identisches Produkt, nur anderer Anschluss und Name eyeTV Micro (Mac, PC, Android) nur 69,95€ verlangt. Das die Produktion der iOS Produkte teurer ist (hat in diesem Beispiel noch nix mit Lightning zutun) denke ich nicht! Mehr wohl, dass man die Bereitschaft der Kunden die knapp 7 bis 900€ für ein iphone zu zahlen auszunutzen.

    Vielleicht bin ich aber auch nur leicht pissig weil ich gerade aufgestanden bin, keinen Kaffe mehr habe und nicht ka..en kann! Sch..ner Start in die Woche.

    — Hans Meise
    • Hast aber Recht. Apple Produkte sind auch viel teurer als die Konkurrenz, was auch nicht bedeutet, dass sie deswegen bessere Qualität haben müssen (siehe iPhone 5)

      — Grufty
    • Ich denke es liegt daran, dass Apple auch noch was von jedem Anbieter abbekommt vom Kuchen. Schließlich müssen die Hersteller sich ja erst mal die Freigaben bezüglich der Apple Patente holen (zb. dockanschluss…)

      Viel Glück beim ka….n. ;-)

      — iTunesiswixe
  2. Manchmal ist das Kopierte (in manchen Punkten) sogar besser als das Original. Ich meine das Samsung Galaxy Tab 10.1! Schaut Euch das mal an und ich frage mich dabei, warum schafft es Apple nicht, zwei Lautsprecher (für Stereo in’s iPad einzubauen? Ne, da muss erst wieder Zubehör für 200 Dollar gekauft werden! Kopf schüttel…

    — Clinnt
    • Ergänzung: Und kaum ist im Frühjahr die Version mit Lightning-Anschluss da (Belkin Thunderstorm), kommt vielleicht schon das iPad 5 im Pad Mini Design heraus. Schon passt das Cover nicht mehr!

      — Clinnt
      • Bla Bla – hör Dir mal das Mini an. Es geht nicht um Stereo, sondern um die Klangfülle und den Spass am Hören. Das steigert sich deutlich, selbst wenn man weder links noch rechts erkennt.

        — Techland
      • Ich bin sicherlich kein Samsung Freund, wollte nur sagen, dass ich die zwei Lautsprecher NACH VORNE beim Galaxy Tab 10.1 schon sehr praktisch finde! Ich nutze mein iPad (mit Bookstand) sehr oft zum Video schauen, dabei zeigt der iPad Lautsprecher nach hinten und ich muss immer einen Aktenordner hinter das iPad so schräg ranstellen, damit der Schall laut genug nach vorne zu mir geworfen wird!

        — Clinnt
    • Du bringst hier doch nicht ernsthaft ein Androidgerät als Paradebeispiel? Da hat man sich doch erst bei Android 4.1 endlich um die extremen audio delays gekümmert, die alle Androidgeräte für Musiker völlig unbrauchbar gemacht hatten.
      Davon ab: Stereosound aus winzigen Lautsprechern bleibt weiterhin Stereosound aus winzigen Lautsprechern. Die Soundqualität des Galaxy Tab 10.1 ist genau so quäkelig wie die der iPads.

      Großer Freund dieses Belkin Case bin ich übrigens auch nicht. Zwar sollte es das Klangergebnis deutlich verbessern, ist dafür jedoch klobig und nicht unbedingt günstig. Gut, zum Videoschauen sicher ganz “nett”. Spieler sollten aber vielleicht lieber zu guten Kopfhörern greifen.

      — Pazuzu
    • Warum kauft man sich nicht ein AirPlay Soundsystem. Keine Kabel und trotzdem guter Ton. Die Minilautsprecher werden auch durch Stereo nicht besser. Schau dir mal an wie Dick das Belkin Teil ist….

      — Babbling Idiot
  3. Klasse so Ami-Lichtschalter ;) bis ne Version die in deutsche Schalterdosen passt kommt vergeht dann wieder ne ewigkeit…

    — zombi27
  4. Habe den Ozaki O!Music Powow, den ich hier vorgestellt hatte: http://tinyurl.com/cxld4f2
    Der ist ebenso für oben angesprochenes Einsatzgebiet gedacht. Verarbeitungsqualität herausragend, Klang für mein Empfinden recht gut und schön laut, Akku mit realen mehr als 20 Stunden Spieldauer beeindruckend. Bei dem Ozaki-Konzept finde ich gut, dass man sehr viel flexibler ist, da man den Speaker sowohl am Gerät als auch abseits stellen kann, ihn je nach Bedarf mobil mitnimmt oder eben nicht, das Case unabhängig davon aber am Gerät verbleiben kann. Das Case selbst ist übrigens sehr wertig verarbeitet, innen mit strukturierter Samteinlage ausgelet, aussen komplett gumiert beschichtet, und passt hervorragend mit dem Apple-Smart Cover zusammen. Im Einsatz mit dem Smart Cover kommt hier die hintere Magnetplatte sogar besser als beim eigentlichen iPad-Konzept zum Tragen, denn das dreieckig eingerollte Smart Cover kann man als Abstützung an dieser hinteren Platte an verschieden hohen Positionen beliebig platzieren, so, dass sich völlig unterschiedliche Neigungswinkel zum Abstützen des iPads ergeben ;-)
    http://tinyurl.com/bfmudxo

    — Kartoffelsack
  5. Ich wart bis der iTV iwann mal rauskommt, dann brauch ich son System nich. Aber darüber wird hier ja leider kaum berichtet… :/

    — iFlo
  6. Dann guck’ in die Bildzeitung… Woher sollen die das denn bitte wissen?
    Ansonsten, ok ich mach mal den Anfang. Der iTv kommt am 1 Juni, hat ein touchdisplay, kann fliegen ( wenn man ihn wirft) und hat in der großen Version sogar einen Dosenöffner integriert…

    — Donponcho

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14138 Artikel in den vergangenen 4686 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS