ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Belkin stellt neues Thunderbolt-2-Dock für Mac und PC vor

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Belkin hat dem Thunderbolt 2 Express-HD-Dock eine neue Generation des im letzten Jahr eingeführten Thunderbolt Express Dock vorgestellt. Das neue Gerät unterstützt nun Verbindungen über Thunderbolt 2 mit Übertragungsraten von bis zu 20 GB/s und bietet darüber hinaus unter anderem USB-3.0- HDMI-Anschlüsse.

belkin-dock-500

Belkin vermarktet das Dock als All-in-One-Lösung, die dank der Möglichkeit, bis zu acht verschiedene Geräte direkt anzuschließen, für Ordnung auf dem Schreibtisch sorgt. Neben den zwei Thunderbolt-Anschlüssen stehen ein HDMI-Port, 3 USB-3.0-Anschlüsse sowie 1 Audioaus- und 1 Audioeingang mit Mikrofonunterstützung zur Verfügung. Die beiden Thunderbolt-Anschlüsse erlauben laut Belkin wiederum bis zu fünf weitere Geräte in Kette. Zudem lässt sich das Dock per Gigabit-Ethernet mit einem lokalen Netzwerk verbinden.

Das Thunderbolt 2 Express-HD-Dock unterstützt den Anschluss von Thunderbolt-Geräten der ersten Generation ebenso wie die Verbindung über Thunderbolt 2. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Dock liegt bei 279 Euro, über Amazon ist das Gerät bereits ab 269 Euro erhältlich.

belkin-dock-700

Dienstag, 30. Sep 2014, 15:23 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • in der Artikelbeschreibubg steht: Thunderbolt und Thunderbolt 2 fähig.

    Welche Geräte/Schnittstellen werden unterstützt, wenn ich ein MacBook mit Thunderbolt 1 anschließe?

    • Abwärtskompatibel würde ich sagen, d.h. schliesst Du ein TB 2 Device an das Dock an, kommt nur TB 1 am Ende raus. So wie wenn Du das Device direkt an Dein MBP anschliesst.

  • jetzt bekomme ich das erste Express Dock bestimmt bald für unter 100€

    • Du bist zu geizig 15€ mehr für den Nachfolger auszugeben ?

      • 15€ mehr?
        Ich denke der Nachfolger kostet 279€

      • Da hast was falsch verstanden – bei Amazon IT gibts die alte Version für 114€.
        Und wer die Rezensionen liest, der will diese Version auch für 100 € nicht haben.

      • Quatsch. Bei mir werkelt das Express Dock seit einem Jahr an meinem MacBookPro anstandslos herum. Da hängem mehrere HDs dran, ein Monitor, Audio sowie Netzwerkkabel. Das Teil ist absolut genial und empfehlenswert.

  • Jetzt hoffe ich nur, daß das neue Express HD Dock nicht aus so ein „angeblicher“ oder auch „bewiesener“ MacBook Killer wie sein Vorgänger?!

    • Bitte etwas mehr Details. Ich habe das ursprüngliche Modell an mein MacBook Air angeschlossen – fast täglich seit dem Tag, an dem es hier erhältlich war. Bisher ist kein Gerät zu Schaden gekommen. Ein solcher Kommentar lässt natürlich die Sorge aufkommen, dass das nur Glück war und ich damit rechnen muss, dass mein Laptop innerhalb der nächsten Sekunde explodiert und somit den ganzen Straßenzug in Schutt und Asche legt.
      Ein Link o. ä. wäre schön.

    • Das dacht ich auch grad…
      Das schlimmste war ja, dass die den Fehler nicht einmal einsehen und keinen Ersatz leisten wollten…

  • Der Audioausgang scheint nicht digital zu sein und ein zweiter HDMI Port wäre auch vorteilhaft…

  • Interessant wäre hier zu wissen, ob die USB 3.0 Ports immer noch, wie bei seinem Vorgänger, auf 2,5Gb/s gedrosselt sind.

  • Heißt dass ich könnte von meinem MacBook 2012 parallel 2 externe Bildschirme ansteuern an Stelle von einem wie bisher bei mir ?

    • Laut Belkin geht nur das:

      ————-
      Hinweis zum Einsatz von zwei Bildschirmen: Mindestens ein Bildschirm muss Thunderbolt- oder Thunderbolt 2-fähig sein. Der Thunderbolt-Anschluss ist abwärtskompatibel zu Mini-DisplayPort, sodass auch Displays angeschlossen werden können, die nicht Thunderbolt-fähig sind. Das Dock unterstützt HDMI- oder Mini-DisplayPort, jedoch nicht beide. Das Dock unterstützt nur einen Bildschirm mit 4K-Auflösung in Kinoqualität.
      ————-

  • Mensch, jetzt fängt auch Belkin an diesen Unsinn nachzumachen Anschlüsse nach vorne zu legen. Das macht bei einem Dock an das dauerhaft alles angeschlossen sein soll das man nicht ständig am MacBook an und abstöpseln möchte absolut keinen Sinn. So fehlt jetzt ein USB-Anschluss hinten, wo man ihn vernünftig nutzen könnte. Schade.
    Dann bleibt es halt bei der ersten Generation, die läuft bei mir (fast) problemlos.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven