ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Beats-Kopfhörer Solo2 jetzt auch als Bluetooth-Version und in neuen Farben

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Die Apple-Tochter Beats hat zwei neue Varianten ihres erfolgreichsten Kopfhörers Solo2 vorgestellt: Den drahtlosen Hörer „Solo2 Wireless“ sowie die neuen Farbvarianten “Royal Edition” für die Standardausführung.

500

Der Solo2 Wireless baut auf dem kabelgebundenen Standardmodell auf, verbindet sich jedoch per Bluetooth mit Mobilgeräten und kann auch als Telefon-Headset verwendet werden. Funktionen wie die Rufannahme, das Weiterspringen beim Musikhören oder auch die Lautstärkeregelung können mittels in die Ohrmuschel integrierter Bedienelemente gesteuert werden.

Ein integrierter Akku soll für 12 Stunden Betriebsdauer sorgen, alternativ lässt sich der Hörer mittels eines mitgelieferten Kabels auch ohne Stromversorgung benutzen.

beats-700

Der Solo2 Wireless soll noch in diesem Monat zum Preis von knapp 300 Dollar in den Farben Schwarz, Rot, Weiß und Blau in den USA erhältlich sein. Zur Verfügbarkeit über die Grenzen der USA hinaus hat Apple bislang keine Angaben gemacht.

„Royal Edition”-Farben für den Solo2

Der kabelgebundene Solo2 bekommt passend zur Weihnachtszeit einen optischen Refresh. Hier gibt es mit der „Royal Edition” die neuen, gediegeneren Farbtöne Stone Grey, Hunter Green, Imperial Violet, Blush Rose und Sapphire Blue. Die Verfügbarkeit der neuen Modelle wird ebenfalls mit diesem Monat zunächst nur in den USA angegeben, der Preis liegt bei 199,95 Dollar.

royal-colors-solo-2

Ob die Beats-Hörer ihr Geld wert sind, wird sicherlich maßgeblich aber nicht ausschließlich am Klang fest gemacht. Bei der Preisbildung spielt auch die ausgesprochen populäre Marke mit eine große Rolle. Vom Funktionsumfang vergleichbare Hörer – etwa den im Oktober von ifun.de getesteten Move Wireless – gibt es bereits ein ganzes Stück günstiger.

Mittwoch, 12. Nov 2014, 17:44 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ZemanJannik1991

    Der Beats Studio Wireless ist auch ein interessanter Kopfhörer. Damals schon gewesene vor Apples Übernahme. Der hatte mich überzeugt. Ihr könnt gerne häufiger Zubehör vorstellen. :-)

    • Hab mir den Beats Sudio Wireless vor 4 Wochen gekauft, geiles Teil und toller Sound.

    • ++ Optik (subjektiv)
      ++ Kabel & BT Verbindung
      ++ Akkulaufzeit
      + Verarbeitung
      + Sound (subjektiv)
      + Bluetooth, stabil und zwei Geräte kopelbar (vl auch mehr?!?)
      + Tragekomfort ohne Brille (5h+)
      — Tragekomfort mit Brille lediglich bis zu 1-2h
      — Preis

      Die Akkulaufzeit ist enorm, benutze die Kopfhörer regelmäßig und bis jetzt nur einmal aufgeladen (obwohl sie nur halbleer waren, war wohl sehr Sinnlos :D).
      Der Tragekomfort mit Brille ist vielleicht auf Grund meines Breiten Kopfes mit den Beats nicht so gut, wer weiß.
      Der Preis wäre für mich das KO Kriterium gewesen, habe die Beats jedoch geschenkt bekommen.
      Ich würde sagen bis 200€ wäre der Preis noch „gerechtfertigt“ bzw im Rahmen (jedoch würde ich wohl nicht mehr als 100-120€ dafür zahlen).
      370€ ist absolut übertrieben, passt jedoch zu den 1.000€ Apple Handys :D
      Gleiche Preisstrategie.

  • Eine Frage an die Redaktion:

    Findet Ihr die Produkte der Marke Beats interessant, oder berichtet Ihr über neue Produkte, da diese indirekt neue Produkte von Apple sind?

  • Ich war neulich bei MediaMarkt und war von der Marke Beats sehr enttäuscht. Einige BT-Lautspecher-Geräte von Beats, die dort von mir getestet wurden, waren sehr schlecht vom Klang her. Für knapp 200€ ein Unding. Da waren andere Hersteller m.E. um Weiten besser. Ich erinnere mich an einen Aktivlautsprecher den ich vor 15 Jahren beim EP Händler kaufte und der wirklich gut war für seine 75 Mark.
    Entweder waren das dort bei MM defekte Geräte oder es ist nur ein Hype und die Leute zahlen einfach das 40-fache des eigentlichen Klangwerts, was ich aber nicht ganz verstehe.

    • du darfst dich da keinesfalls täuschen.. bei beats kaufst du nicht das klangerlebniss, genauso wie du bei einem mac keinen high end pc kaufst… du kaufst die optik und das image vor anderen das du es dir leisten kannst. es ähnelt sehr stark dem iPhone Hype

  • die Solo 2 sind m.E. die ersten Beats mit gutem Klang

  • Hab mich nach eurer Empfehlung für den Jabra Move (bluetooth) entschieden – und bin super zufrieden damit.
    Beats ist ein fashion statement und hat mit Musik immer weniger zu tun.

  • Ich hatte am Sonntag am Flughafen wie immer genug Zeit vorm Abflug und hab dann einen Laden mit Beats Kopfhörer gefunden und dann mal diese ausprobiert.
    Musik war ein bunter Mix von allem etwas.
    Ich muss sagen bis auf die Beats Studio fand ich die restlichen( Solo, Solo2, Mixr) recht schwach auf der Brust, hörten sich an als ob man Höhen und Tiefen ausgeschalten hätte.
    Die Studios fand ich aber echt gut.
    Vorallem waren diese auch vom Tragekomfort am angenehmsten.
    Ich mag es nicht wenn Kopfhörer auf die Ohren drücken.

    Für meinen Geschmack zwar zu teuer aber vom Ton fand ich es gut.

  • Das war kein fehlkauf von Appel das passt einfach zu Appel . Überteuert, genau wie Appel Produkte, wobei Mann bei Appel wenigstens etwas für sein Geld bekommt!!
    Trotzdem aber viel zu teuer und bei der Konkurrenz bekommt Mann meistens fürs Geld mehr.

  • Hatte auch überlegt, mir bald die Studio 2.0 Wireless zu kaufen, der Preis von knapp 370€ war mir das bisher aber nicht wert. Die Studios haben übrigens klanglich gesehen, keinen so schlechten Ruf, lediglich der überzogene Preis lässt die Kopfhörer immer mit einem negativen Beigeschmack zurück.

    Statt den Beats hab ich mir die August EP650 gekauft, die in vielen Rezessionen als „Beats-Killer“ bezeichnet werden. Vom Tragegefühl sind die nach bisher einer Stunde tragen auf jeden Fall VIEL angenehmer als die Beats Studio, die ich im MM schon mit am bequemsten fand (als Brillenträger).

  • Beats sind eine Modeerscheinung und deutlich überbewertet. Für das Held gibt es wesentlich bessere Kopfhörer. Der direkte Vergleich im Laden zeigt es am besten.

    • So siehts aus. Selbst wenn einem der Klang dieser Dinger gefallen sollte (was ich schon nicht verstehen kann), dann machen sie Preis/Leistungs-mäßig trotzdem absolut keinen Sinn, da andere Marken besser und günstiger sind. Wenn sich die Leute doch bloß informieren würden!

  • und manche reden alles schlecht nur weil sie es sich nicht leisten können.

  • Yeah! All die Soundfachleute hier – was nützen beste Kopfhörer, wenn man nur das heute übliche tontechnisch-, musikalisch- und künstlerisch unterbelichtete Musik-Fastfood konsumiert. Es gibt keine Dynamik mehr, die „Songs“ haben eine durchgehend einheitliche, ans Maximum hochgehämmerte Lautstärke. Ach ja, und absolut behämmerter Bass.
    Da reichen 60€-Billigkopfhörer aus.

  • berichtet doch mal bitte von den bose Bluetooth

  • Also ich habe Beats lange Jahre nicht gemocht schlechte Verarbeitung mieser Klang für viel Geld wie sich herausstellte lag das wohl an der Partnerschaft mit Monster denn mittlerweile war ja Beats eine eigene Firma und wurde dann von Apple gekauft und man merke es ist ein wesentlicher Unterschied guckt euch mal erst die solo 1 an hört die und dann die solo 2 das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht in allen Bereichen

  • Wann kommen die beats solo 2 Wireless nach Deutschland???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven