ifun.de — Apple News seit 2001. 18 864 Artikel
   

Bang & Olufsen präsentiert eigenes Multiroom-System

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Mit BeoLink Multiroom bietet nun auch Bang & Olufsen die Möglichkeit an, die eigenen Produkte zu einem Multiroom-System zu kombinieren. Die Steuerung und Verwaltung läuft entweder über eine schlichte Berührung der Lautsprecher, oder über die BeoMusic-App des Herstellers.

multiroom-iphone-bang-olufsen

Zentraler Baustein von BeoLink Multiroom ist das neu vorgestellte drahtlose Soundsystem BeoSound Moment. Der extravagante Lautsprecher besitzt eine hölzerne, auf Berührung reagierende Oberfläche und erlaubt ähnlich wie wir es von Sonos kennen den Zugriff auf unterschiedliche Musikquellen.

header

Die gute Nachricht für Besitzer eines der nicht gerade günstigen Soundsysteme: BeoLink Multiroom basiert auf bestehenden Komponenten. Für neuere Lautsprecher des Herstellers sollte die Funktion mittels Software-Update bereitgestellt werden, ältere Komponenten lassen sich mittels des BeoLink Converter ins Setup einbinden, dies funktioniert auch für Plattenspieler oder TV-Geräte.

Mittwoch, 05. Aug 2015, 17:24 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bang und Olufsen macht mit Abstand die tollsten Soundsysteme. Jede Investition in B&O Produkte lohnt sich. Und das Design ist ebenfalls einfach nur super, egal ob man Produkte von vor 10 Jahren oder von Heute besitzt, sie sehen alle toll aus!

  • Gilt das auch für den iPad-Dock? :-)

    Nachdem Sonos nix mehr macht außer Preise erhöhen wäre das ja dann eine gute Wahl!

  • Erstmal testen!!

    Sonos imo schlechter Sound, gute Signalübertragung (mesh), gute App

    Teufel/Raumfeld toller Sound, Signalübertragung im eigenen Netzwerk kann zu Überlastungen und Signalabbrüchen führen, im Raumfeldnetz (mit Raumfeldrouter“Expand“) auch Signalabbrüche, App mittlerweile schon besser, größte Schwäche – Spotify funktioniert offiziell nur über einen Empfänger

    Geneva toller Sound, AirPlay Empfänger für Multiroom notwendig -> leider auch hier Signalabbrüche durch Überlastung

    Mein Fazit: Die mesh Lösung von Sonos ist die stabilste – ich würde mich freuen, wenn ein Hersteller eine ähnlich stabile Lösung anbietet mit hochwertigen Lautsprechern. „Daumen drück“ für BO ;)

  • Wird auch Zeit, Masterlink Kabel rollenweise durch das Haus verlegen ist einfach nur nervig, auch wenn es super zuverlässig funktioniert.

  • aber der Preis ist schon heftig. über 2000€

  • An Tino: wenn dir der Sound von Sonos wirklich nicht genug ist, schließe an den Connect eine Aktivbox von Piega an .. Es gibt keine Grenzen nach oben ;-)

  • auf dem iphone kann ich den link auch nicht anklicken, kopiere den link…..
    auf dem Rechner geht das mit dem link in den Kommentaren ganz normal

  • Also ich bin ja ein absoluter Freund von den Harman Kardon Omni Systeme.
    Einfach der Hammer was da an Sound rauskommt und bei weitem besser als die Sonos Module

  • Gegenüber dem neuen Revox Voxnet dürfte das B&O Multiroom wenig überzeugen. Und Revox stellt technisch und optisch erstklassige Produkte her.

  • Revox ist eine geile High End Marke

    Die meisten kennen düse gar nicht außer die Mainstream Marken. Dies müssen nur Hipp sein!
    Ich befürchte Rexox zählt nicht zu den hippen Marken.
    Der Preis der für Voxnet aufgerufen wird ist auch nicht Mainstream tauglich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18864 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven