ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Bang & Olufsen: BeoPlay H8 im Angebot, neue In-Ear-Hörer und Bluetooth-Speaker

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Mit dem BeoPlay H8 hat Bang & Olufsen seit diesem Jahr auch einen Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung im Angebot. Im Rahmen einer Sonderaktion lässt sich der Kopfhörer beim Hersteller aktuell für 399 Euro und damit 100 Euro unter dem ursprünglich genannten Preis bestellen.

500

Der aus hochwertigen Materialien gefertigte On-Ear-Hörer bietet die Möglichkeit zur Gestensteuerung über ein in die Ohrmuschel integrierte Touchpanel. Neben dem Vor- und Zurückspringen in der Wiedergabeliste könnt ihr darüber die Lautstärke regulieren oder die Geräuschunterdrückung an- und abschalten. Für das Starten oder Pausieren der Wiedergabe oder die Annahme von Telefonaten klopft ihr auf die Aluminiumplatte auf der Ohrmuschel.

Der BeoPlay H8 wiegt 255 Gramm. Der integrierte Akku hält laut Hersteller bis zu 14 Stunden und ist auswechselbar. Alternativ lässt sich der Kopfhörer auch kabelgebunden ohne Strom betreiben. (Danke Michael)

BeoPlay H3 ANC und BeoPlay S3

Mit dem BeoPlay H3 ANC und BeoPlay S3 hat Bang & Olufsen letzte Woche zudem zwei neue Produkte vorgestellt.

Der BeoPlay H3 ANC ist ein In-Ear-Hörer mit optional zuschaltbarer aktiver Geräuschunterdrückung. Diese Kombi soll im besten Fall für absolute Stille und damit die bestmöglichen Voraussetzungen für Musikgenuss sorgen. Der aus Leichtmetall gefertigte Hörer wird Ende Oktober zum Preis von 249 Euro in den Handel kommen.

beoplay-h3

Bereits erhältlich ist mit dem BeoPlay S3 ein kompakter Bluetooth-Lautsprecher aus dem Hause B&O. Das etwas gewöhnungsbedürftige Design wurde dem Hersteller zufolge durch einen Dodekaeder (einem geometrischen Körper aus zwölf Fünfecken) und einen Tennisball inspiriert. Der Preis für den in den Farben Schwarz und Weiß erhältlichen Lautsprecher liegt bei 399 Euro.

S3

Montag, 28. Sep 2015, 16:21 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich weiß ja nicht, die preise find ich ja schon unverschämt, bzw. nicht gerechtfertigt …

    • Genau darum geht es ja auch u.a. – also das man für Namen und ein Stück Exklusivität mitbezahlt. Macht halt auch einen Teil der Kundengruppe aus.

      Zum anderen eben Verarbeitung und Bequemlichkeit etc. – ansonsten würden ja auch alle weiterhin das 6er kaufen statt 6s ;)

      • Dem stimme ich zu. Nur der Vergleich 6 und 6s hinkt. Aber das muss man hier nicht ausdiskutieren.

  • Bin mit meinen Beoplay H3 nicht zufrieden. Preis/Leistung stimmen einfach nicht. Zu wenig Tiefen, außerdem hat das Kabel am Ohrstück schon leichte Knicke von dem mitgelieferten Etui.

    • Ich hatte den in einem B&O Geschäft getestet und mich auch klar deswegen dagegen entschieden, obwohl ich alles andere als zur „Bassfangruppe“ gehöre.
      Der H6 ist perfekt, nur leider mit Haut.

    • Ich bin mit meinen H3 sehr zufrieden. Sehr gute Verarbeitung, schöner Bass, super Klang und preislich genau richtig, da gebraucht in der Bucht gekauft.
      Das Etui nutze ich nicht – zu unpraktisch.

  • Apple ist aber nach und nach auch immer unverschämter mit den Preisen da wundert es mich nicht das auch Firmen wie diese ihre Produkte Preislich höher ansetzten

    • Klar, die Euro Preise sehen im Vergleich mit den Dollar Preisen nicht schön aus, aber erinnert sich keiner mehr an das iPhone für 999€?
      Angebot und Nachfrage regelt den Preis. Und bei 13 Millionen Verkäufen innerhalb von 3 Tagen für ein Produkt (abgesehn von den Konfigurationen), kann vor allem in der Preisklasse kein anderes Produkt meines Wissens vorweisen.

    • B&O spielt aber noch in einer anderen Unverschämtheitsliga. Die Macs sind größtenteils verhältnismäßig günstig (für das, was man bekommt). Bei B&O sind die Produkte einfach nur teuer und tendenziell schlechter als halb so teure Produkte der Konkurrenz. Man bezahlt wirklich ausschließlich für den Namen.

  • Vermutlich müssen sie alle fehlerhaften Kopfhörer, die z.T. unter massiven Aussetzern bei BT-Betrieb leiden… ich hatte Glück und kann relativ fehlerfrei Musik via iPhone hören. Andere hingegen gar nicht.

    Definitiv ausprobieren und zur Not zurück schicken, wenn der Kopfhörer in die engere Auswahl gehört. Ich finde ihn richtig geil von Optik, Sound, Noise Cancelling und Bedienung, aber ist ja immer individuell. Preis ist hoch, man zahlt eben auch den Namen..

    • Ich habe mich nach langem vergleichen für den Sennheiser Momentum M2 AEBT entschieden der ist zwar noch eine Ecke teurer aber war der einzige Bluetooth Kopfhörer mit dem man auch klassische Musik und Hörbücher mehr als nur akzeptabel hören kann und ich kann dieser Sache mit dem Touch zum bedienen am Kopfhörer gar nichts abgewinnen ich finde einzelne Knöpfe die man mit dem Finger erfühlen kann und die nicht gleich auslösen wenn man sie nur berührt deutlich sinnvoller.

  • Zu den Dollar-Preisen kommt aber noch die Steuer zu, die bei uns direkt im Preis enthalten sein muss.

  • Wie begründest du bitte deine Aussage? B&O ist für gute Qualität bekannt. Die entwickeln, designen und vermarkten das Produkt. Es wird aus hochwertigen Materialien gefertigt und hat somit einen Preis der dem gerecht wird. Natürlich wird auch der Name mitbezahlt. Das hat sich die Firma über die Jahre ja auch erarbeitet.
    Mit Sicherheit willst du in 10 Jahren auch mehr für deine geleistete Arbeit erhalten, als du es heute tust, oder etwa nicht? Und dann kannst oder willst du dir vielleicht auch ein so teures/wertiges Produkt kaufen.

  • Ich habe den B&O H8 erst vor kurzen gekauft. Habe 410€ bezahlt. Finde den einsame Spitze was Design, Material und Sound angeht. Kann ich nur Empfehlen.

  • B&O ist irgendwie vor allem bekannt wegen schickem Design u teuer. Ich war mit den Anlagen nie ganz zufrieden und die Verarbeitungsqualität ließ eher zu wünschen über. Dann doch lieber Bose! Deren Sound Unterdrückung ist auch zu recht Testsieger.

    • Wer eher zu bose als zu B&O greift hat einen an der klatsche.
      Die spielen preislich doch nicht in der selben liga, klanglich sowieso.
      „Verarbeitungsqualität lies zu wünschen übrig“…echt jetzt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven