ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Aus für den iPod shuffle? Lange Lieferzeiten heizen Gerüchteküche an

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Ein Engpass bei der Verfügbarkeit des iPod shuffle sorgt für Gesprächsstoff in der Gerüchteküche. Die Lieferzeit für Apples kleinsten iPod wird im Apple Store derzeit mit 7 bis 10 Geschäftstagen angegeben. Ein ungewöhnlich langer Zeitraum, normalerweise sind die iPods innerhalb von 24 Stunden versandbereit.

ipod-shuffle-500

Aber nicht nur bei Online-Bestellungen macht sich der kleinste iPod rar. Aus den USA ist zu vernehmen, dass auch die Lagerbestände der Apple-Ladengeschäfte knapp sind. Apple habe die Store-Mitarbeiter darauf hingewiesen, dass dieser Zustand für einen unbestimmten Zeitraum anhalte und sie Kunden trotz der dort ebenfalls schlechten Verfügbarkeit auf den Apple Online-Store verweisen sollen.

In seiner aktuellen Form wurde der iPod shuffle im Jahr 2010 eingeführt und hat seither lediglich Aktualisierungen in Form von neuen Farbvarianten erhalten. Das etwas in Vergessenheit geratene Gerät ist bei Sportlern und auch in Fitnessstudios trotz dieses vergleichsweise langen Zeitraums ohne relevante Updates allerdings weiterhin sehr beliebt. Die aktuellen Lieferschwierigkeiten laden natürlich zu Spekulationen ein, allem voran wird die Möglichkeit diskutiert, dass Apple nach dem iPod classic mit dem iPod shuffle nun den letzten iPod ohne Touchscreen aus dem Programm nimmt.

Donnerstag, 08. Jan 2015, 6:51 Uhr — Chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das hängt garantiert mit der AppleWatch zusammen!

  • Bestes und das praktischste gerät was ich kenne

    • Japp.
      Ein vergleichbares Produkt auf dem man leicht Spotify-Musik ablegen kann wäre noch interessant. Also ohne aufwändige Codierung.

    • Nur mehr Speicher wäre schön… 2GB sind schon sehr schmal bemessen. Ich arbeite zwar eh mit Playlists aber trotzdem wären 4GB oder 8GB ganz nett.. An Software und Verarbeitung lässt sich aber auch nach ca. 3 Jahren (in denen es nur Farbänderungen gab) nichts aussetzen.

  • Sollten sie den ersatzlos streichen entsteht halt eine Marktlücke die dann hoffentlich eine andere Firma schließt.

  • wäre sehr schade, besitze selber einen und nutze ihn ausschliesslich und sehr sehr gerne beim fitness-training. iPhones find ich für sportliche Aktivitäten zu „wertvoll“, um sie dort zu verwenden. Und iPod touches dann wieder zu teuer, um sie extra für Sport anzuschaffen. Der shuffle ist ein geniales Bindeglied.

  • Hm wenn der Shuffle rausfliegt, kann/soll vllt nach Apple die Watch die Lücke füllen..

  • Schade! Der iPod mit Click-Wheel (Shuffle, als auch Classic) ist eine Alternative zum Touchscreen und somit auch im Dunkeln zu bedienen. Ganz praktisch, wenn man entspannt Musik hört und ohne aufs Display schauen zu müssen, Lautstärke regeln oder zum nächsten Lied drücken kann. Ich weiß, dies funktioniert auch beim iPod touch oder dem iPhone mit kompatiblen Kopfhörern und integrierter Fernbedienung, aber komfortabler ist das Click-Wheel schon.

  • Stattdessen kommt ein iPod Plus mit 6″ Display für magical $599.- ;-)

    Wäre schade, wenn sie den Shuffle streichen.

  • Hat jemand einen Softwaretipp mit dem ich einen iPod ohne iTunes nutzen (befüllen) kann?

  • Ist doch offensichtlich. Beats Music steht vor der Tür und wie soll das bitte mit diesem iPod Shuffle funktionieren? Da muss was neues her… da ich keine Musik mehr über iTunes konsumiere sondern über Spotify, liegt mein iPod Shuffle in der Ecke rum. Habe jetzt mein iPhone dabei und Bluetooth-Kopfhörer. Tue dies aber ungerne, da das iPhone 800,- gekostet hat und A) geklaut werden oder B) zerstört werden kann im Fitnessraum.

  • Fänd ich echt schade, ist für mich die optimale Lösung beim Sport – lange Akkulaufzeit, robust und vor allem schnell mit einer Playlist synchronisiert/aktualisiert.

  • gott sei dank habe ich noch zwei davon daheim orginal verpackt. emirates hat die dinger eine zeit lang als prämie verschleudert. ich liebe den kleinen ipod. abend im bett noch musik hören, ohne angst zu haben, das was kaputt geht. beim sport am shirt festgemacht. einfach nur genial das kleien teil.

  • Liebe Leute. Streaming Dienste sind nur zum Musik hören gedacht, nicht zum Musik besitzen. Das Eigentum an der Musik war/ist das Konzept des iPods. Ihr müsst Euch entscheiden, ob Ihr Musik nur mal hören wollt oder sie besitzen und (auf nem iPod shuffle) mitnehmen wollt. Und wer Spotify und Co. wählt sorgt auch mit für das Aus des iPods.

  • Da sollte man vielleicht ein paar auf Vorrat kaufen und wenn der iPod wirklich aus dem Sortiment fällt teuer verkaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven