ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Apples USB-Reise-Adapter: Ein teurer Spaß

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Apples Reise-Adapter-Kit gibt es in wechselnden Ausführungen schon ewig, günstig war die Sammlung verschiedener Steckeraufsätze für Apples USB-Ladegräte und MacBook-Netzteile allerdings noch nie. Mit der jetzt erhältlichen neuen Version wurde der Verkaufspreis zwar gesenkt, der Preis für die Adapter selbst ist jedoch gestiegen, denn Apple hat den Lieferumfang deutlich reduziert.

500

Apple hat nämlich nicht nur das zuvor im Paket enthaltene, mittlerweile veraltete 30-Pin-Ladekabel für iOS-Geräte, sondern auch den bislang mitgelieferten USB-Ladeadapter aus dem Paket entfernt – dies wurde uns vom Apple Support auf Nachfrage bestätigt. Im Gegenzug für die beiden nicht mehr enthaltenen Produkte, die einzeln von Apple für jeweils 19 Euro verkauft werden, wurde lediglich ein neuer Adapter für brasilianische Steckdosen beigelegt und der Gesamtpreis für das Reiseadapter-Kit um schlappe 4 Euro auf nun 35 Euro reduziert.

Wer also nicht gerade nach Brasilien muss, sollte sich gut überlegen, ob er bei Apples neuem Adapter-Kit zuschlägt. Alternativ lässt sich nämlich der Vorläufer inklusive USB-Netzteil derzeit für nur 34 Euro bei Amazon bestellen und für MacBook-Besitzer bietet sich mit dem PlugBug World von Twelve South eine attraktive Option zum Laden von MacBook und iOS-Gerät gleichzeitig.

Dienstag, 24. Feb 2015, 18:47 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann würde ich doch lieber einen Weltstecker und einen Multilader, z.B. von Anker, nehmen, Und wenn ich nicht gerade eine Weltreise mache, kann ich entweder einen Steckeradapter mitnehmen oder günstig vor Ort kaufen.

  • Ich bin viel im Ausland und mache es so wie Angelika sagt. Das Problem ist doch, man hat mehr zu laden wie ein Gerät. Anker ist perfekt mit Adapterdose, Das Apple Angebot geht am Markt vorbei.

  • …oder der alte ‚Trick‘, bei mehreren benötigten Ladesteckern einfach eine (kleine) Steckerleiste mitnehmen -dann braucht man nur einen Adapter für die Leiste.

  • Hab einen US Adapter + 3er oder 5er Stecker…man muss halt vorsichtig sein beim US Netz ;)

  • also Apple in allen Ehren, aber da bleibe ich doch lieber bei meinem SCross Weltadapter mit Doppel-USB Ladegerät. Kostet zwar auch 27€, aber das kann ich für alle Geräte (auch geerdete) nutzen.

  • Musste nach Brasilien, dort funktioniert in weiten Teilen aber auch der US-Stecker.
    Ich hab mir einfach einen US-Stecker Standalone (Nachbau) über Amazon bestellt. Hat mich keine 5 Euro gekostet.

    • Die Brasilianer haben oft das gleiche Steckdosenformat wie in Dtl, nur mit dünneren Kontakten (also nicht für die „dicken“ Stecker mit Schutzleiter).
      Alle Laptop und USB Lader passen ohne jeden Adapter. (Rio & SP Staat)
      und mit den 120V kommt auch jedes Netzteil ohne Probleme zurecht, durch das „zerhacken“ des Stroms auch ohne Leistungseinbruch.

  • 35€ das Paket? 19€ für EINEN Adapter.
    Was ist nur los mit Apple?
    Das ist im Verhältniss sogar noch teurer als ein iPhone 6+ mit 128 GB. Der Gegenwert für den gezalten Betrag ist absolut unverhältnissmäßig. So ein Adapter kostet in der Herstellung wenige Cent !!
    Da stecken weder nennenswerte Entwicklungskosten noch irgend eine Elektronik drin. Sowas kann wohl selbst ein Praktikant mal eben in China in Auftrag geben.

    • Unverhältnismäßig war der Preis im Mediamarkt für einen SIM-Adapter von Nano auf Standard für unfassbare 5,99€. Für einen mini Kunststoffartikel der max. 1€ kosten dürfte. Den durften sie behalten und Amazon hat wieder gewonnen.

  • Wenn ihr lieb in den Stores in dem jeweiligen Land fragt, bekommt man ihn meist umsonst ;)

  • Selbst wenn ich noch am Flughafen in den Handy Shop laufe und mir ein ortsübliches USB-Steckernetzteil kaufe komme ich deutlich günstiger weg. In Innenstädten erst recht.

  • in die meisten Ladegeräte kann man ein übliches altes zweipoliges Stromkabel, wie z.B. bei alten Radios verwendet, reinstecken.

  • man kauft einfach nen weltstecker-adapter…. z.b. bei globetrotter, ist GS und TÜV geprüft und in der regel zahlt man keine zehn euro… die haben doch nen schaden

  • …wie Drogendealer… Erst süchtig machen und dann hohe Preise verlangen…
    Man muss es ja nicht kaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven