ifun.de — Apple News seit 2001. 19 320 Artikel
   

Apples Snapchat kommt 2017: Cupertino arbeitet an sozialem Video-Netzwerk

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Die Popularität der sozialen Videodienste Snapchat, Instagram und Vine scheint Apple beeindruckt zu haben. Das Unternehmen, dies berichtet der Finanznachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf „Personen, die mit Apples Strategie vertraut sind“, arbeitet momentan an einem eigenen sozialen Video-Dienst.

Insta

Instagram: 95 Millionen Foto- und Video-Uploads pro Tag

Cupertinos Snapchat-Konkurrent soll mitsamt seiner sozialen Komponenten in die Systemsoftware von iPhone und iPad integriert werden und die große Nutzerbasis der Mobilgeräte Apples damit (quasi durch die Hintertür) in einen ernstzunehmenden Facebook-Konkurrenten verwandeln.

Sollten die Angaben der zitierten, anonymen Quellen zutreffen, arbeitet Apple derzeit an einem einfachen Video-Editor, der mit Funktionen ausgestattet sein soll, an die sich die „Generation Snapchat und Instagram“ bereits gewöhnt habe. Der Fokus soll dabei auf kurzen Video-Clips liegen, die sich direkt in der von iOS bereitgestellten Foto-App erstellen bearbeiten und hochladen lassen.

The software is currently being designed to be used mostly with one hand and with the intention that video could be shot, edited, and uploaded in less than 1 minute, the people said. At least one of the prototype designs for the app would shoot video in an Instagram-like square shape, one of the people said. […] Apple’s current plan calls for its project to become a stand-alone app, presumably as a download via the App Store, but the company may decide to package the functionality into the iPhone’s existing camera application, the people said.

Nach Angaben des Magazins sollen die gleichen Entwickler an der neuen System-App arbeiten, die in der Vergangenheit bereits für die Desktop-Anwendungen Final Cut Pro und iMovie verantwortlich zeichneten. Eine Veröffentlichung der Anwendung ist jedoch erst im kommenden Jahr geplant.

Apple is striving for a 2017 release, the people said, adding that the project could be killed if it doesn’t meet the company’s timetable and expectations.

Donnerstag, 25. Aug 2016, 14:59 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kriegt doch erstmal den ganzen anderen Kram vernünftig ans laufen…

    • Apple wird immer lächerlicher. Und ja, sollten erstmal die alten Baustellen vernünftig schließen. Diese CopyPaste Mentalität macht mich müde – müde dafür Geld auszugeben!

    • Dafür haben die noch ein paar anderen tausend Entwickler und die kümmern sich bestimmt darum. (Abgesehen davon das bei mir momentan wirklich alles läuft).

    • Welcher andere Kram ist das denn deiner Meinung? Für mich gibt es momentan nur zwei Baustellen: iTunes und iCloud.

      • iTunes hat nur ne hohe Lernkurve, iCloud lauft bei mir. Baustelle hier mit den aktuellen Betas ist eher die mangelnde Funktionalität der iCloud Foto Bibliothek. Es ist nämlich ziemlich lächerlich, dass man keine Bilder manuell in der vollen Auflösung vom Gerat aber nicht in iCloud loschen kann und noch lächerlicher, dass man nicht mehrere Bilder auf einmal runterladen kann.

    • Komisch immer zu lesen das alles nicht läuft !!! vielleicht liegt es ja auch an dem einen oder anderen selbst ?!

    • Das sehe ich auch so.

      Es ist bei weitem nicht nur iTunes das eine „Kur“ nötig hätte, anstelle von irgend einem „sozialen“ Mist den kein Mensch wirklich braucht. Siehe Nachrichten App..

      iWeb = Totgeburt
      Airport-Dienstprogramm = abgespeckt nur noch für „Standard Consumer“ brauchbar.
      Dashboard = eine Missgeburt vor dem Herrn seit der ersten Stunde -> Ballast -> Tonne.
      Finder = kann noch genau so wie vor 10 Jahren provoziert zum Absturz gebracht werden
      Nachrichten = Fenster in der Größe verändern = Krank
      Time Machine = noch immer keine erweitern Nutzereinstellungen möglich

      Das lässt sich quasi endlos fortsetzen.

      „Du hast 690 Freunde im sozialen Netz, Tim Cook und Apple gehört nicht dazu…“ :)

      • Begriffe wie Missgeburt oder Totgeburt so einfach zu benutzen ist erbärmlich und traurig.

        Als wenn diese Banalitäten so schlimm sind wie mein Kind bei der Geburt tot im Arm zu halten.

        Trauriger, frustrierter Typ…..

    • Ganz genau. Sehe ich auch so. AirDrop funktioniert so gut wie nie. Man liest so selten darüber. Es scheint keiner richtig zu nutzen.

      • Ich nutze AirDrop ziemlich oft, um Bilder mit meiner Frau oder mit dem Mac auszutauschen. Viel bequemer als jedesmal das Kabel anzuschließen. Außerdem ist die Übertragung sehr flott.
        Aber zum eigentlichen Thema: Apple sollte weniger versuchen Funktionen zu kopieren, sondern sich mal an andere Details setzen, die sich in iOS leider über die Jahre festgesetzt haben.

  • iMovie Clips und LiveFotos direkt zum posten und hoffentlich ohne Qualitätsverlust. Nicht so wie Facebook. :)
    „Apple Social“ ✌️

  • Nein, einfach nur nein! Apple hat oft genug bewiesen, dass sie es mit Social Apps nicht können, es braucht nicht noch einen weiteren Beweis.

  • Komische Strategie. Und welcher Pro Nutzer brauch das? Apple verliert mehr und mehr sein Gesicht. Erst mit Werbung im Appstore a la Google, jetzt Snapchat-/Instagram-Kopie a la Facebook. Was kommt demnächst? Twitter? MySpace? Ping 2.0?

    • Das wird doch bestimmt nur in der Foto App integriert werden. Du kennst anscheinend Apple nicht ganz. Eine 1:1 Kopie wird es so nicht geben als neuen Dienst.

  • Das größte Problem ist dann ja schonmal das Facebook, Instagram und Snapchat plattformübergreifend angeboten werden. Zwar hat Apple mit Apple Music schon eine App für Android, aber mir erschließt sich absolut kein Sinn dann den sozialen Dienst von Apple zu nutzen. Threema & Co. zeigen doch deutlich, dass die Masse der Nutzer sich nicht dazu bereiterklären wird, den Dienst zu wechseln.

  • Apple hat die Fähigkeit verloren zu erkennen wann ein Markt gesättigt ist. Sie sollten lieber an neuen Sachen arbeiten als immer andere zu versuchen zu verbessern oder so das wird nichts snapchat hat eine gute Position und Youtube ergänzt das da braucht der Markt nicht noch Apple.

    • Wer sagt denn das der Dienst genauso wird wie Snapchat oder Instagram? Anscheinend gibt es ja was zu verbessern sonst würde Apple da nicht das geld investieren.

      • Ja da gibt’s bestimmt etwas zu verbessern. Aber wenn die Urväter Snapchat und Instagram die wahrscheinlich nur marginalen Verbesserungen der Apple-App übernehmen, wir die von Apple verbesserte Lösung auf einmal plattformübergreifend angeboten und damit ein Wechsel für die Anwender wieder uninteressant. Ich erinnere mich nur kurz an die 80% der deutschen die Androiden verwenden…

      • Soll heißen Apple feuert wieder ordentlich Geld in den Ofen…

      • Dennis, irgendwo muss das Geld ja hin.

  • Also bei Snapchat, Instagram und Co muss man das Rad jetzt echt nicht nochmal neu erfinden… Apple soll sich lieber mal auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und sich iOS und Mac widmen, da gibt es genug zu tun

  • Schade, dass man sich um diesen albernen Kram kümmert.
    Wünsche mir neues in professionellen Anwendungen.
    Text, Bilder, Bildbearbeitung, Kalkulation, Präsentation, Musik …
    Aber da kommt nix, absolut nix!

    • Woher sollte das denn auch kommen..

      Apple hat wichtigeres zu tun, z.B den Vorstand füttern. Wichtige Entscheidungen treffen, z.B welchen rosa-Ton das nächste Armbändchen oder Armschleifchen hat..

      Den Preis vom iPhone – das im Prinzip jetzt seit mindestens 4 Jahren – wirklich nichts neues ist oder hat, extrem hoch halten. Spielzeug-Ührchen verkaufen..

      Sich absolut „grün“ profilieren, alles das. Nur nichts für Pro-Anwender.
      DAS ist zu anstrengend. Da ist das Klientel zu genau, da kommen zu viele Bug-Meldungen..

      Bei dem anderen Mist guckt keiner so genau hin.

  • Wird bestimmt super! Social Media ist Kernkompetenz von Apple! Ping Ping..

  • „Cupertino“ macht das schon :-D

  • BiS 2017 ist der Zug abgefahren.. da ist irgend was anderes angesagt..

  • Oh man. Ihr redet alle so, als ob es eine bestätigte Ankündigung Apples gäbe.
    Glaubt ihr dieses wage Gerücht? Ich nicht.
    Das einzig vorstellbare wäre eine kleiner Videoeditor für Kurzclips der in iMessage integriert würde.

    • Wirf der Meute ein Fitzelchen Gerücht vor die Nase und sie spekulieren sich um Kopf und Kragen.

    • Das interessiert so oder so keinen Menschen. Wer den Medien so an den Lippen hängt ist doch selbst schuld.

      Das einzige was an der ganzen Sache wirklich von Interesse ist ob Apple wirklich noch mal so blöd wäre um Zeit und Geld für irgend einen angeblich sozialen Mist zu verbrennen.

      Wenn ich den anderen Krempel so sehe – sage ich mal ja .. :)

      Mit voller Breitseite und zusätzlichem Anlauf noch mal an die selbe Wand.. :)

  • Habe etwa das gleiche Gefühl wie nach der Nachricht damals als es hieß, dass die Telekom eine WhatsApp/SMS Alternative entwickelt. Apple und irgendwelche Onlinedienste passen einfach nicht zusammen. Schon einen umfangreicheren Fotostream am iPhone bereit zu stellen hat mehr mit Glück als mit Zuverlässigkeit zu tun. Apple juckt das seit Jahren überhaupt nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19320 Artikel in den vergangenen 5521 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven