Apples Lightning-Kabel jetzt auch mit 2 Metern Länge erhältlich

Zubehör 42 Kommentare

Apple bietet sein Lightning-auf-USB-Kabel nun in einer weiteren Variante mit zwei Metern Länge an. Damit können Besitzer eines aktuellen iPhone-, iPad- oder iPod-Modells das Ladekabel nun neben dem gewöhnlich mitgelieferten Kabel mit einem Meter Länge nun auch in einer kürzeren und längeren Version als „Original“ erwerben.

kabel-2m

Im Apple Online-Store sind alle drei Ausführungen des Kabels derzeit sofort verfügbar:

Wer es noch länger braucht, findet ebenfalls im Apple Store ein 3 Meter langes USB-auf-Lightning-Kabel von Griffin zum Preis von 29,95 Euro.

Günstige Lightning-Kabel bei Amazon

Falls ihr ein solches Kabel etwas günstiger als bei Apple aber dennoch mit zuverlässiger Qualität sucht, werft ihr am Besten einen Blick auf die bereits hier von uns vorgestellten Lightning-Kabel von Amazon Basics. Hier gibt es die Längen 10 cm, 90 cm und 1,8 Meter zum Preis von 12,99, 14,99 bzw, 16,49 Euro. (Danke Matthias)

Diskussion 42 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. 10€ für 1Meter Kabel – das ist doch Wucher – gibts da keine Behörde die so etwas kontrolliert???

    — davegahan_101
    • So etwas regelt sich, dem Prinzip der freien Marktwirtschaft nach, nach der Nachfrage. Und die ist durch unser aller Hype leider sehr hoch xD

      — Ben
      • Es ist 8 polig. Naja kauf doch mal die Felgen zum Auto direkt bei Porsche statt bei nem Reifenhändler… Tadaa ein Preisunterschied. Wie kann man sich über 29€ aufregen?? Freut euch lieber das es ein langes Kabel gibt.

        — Chris
      • Apple senkt Preise aber nicht, Nachfrage hin oder her.
        Manch einer verwechselt dieses gerne mit “Qualität”.
        Off Topic: ich hoffe dass das 5C Apple beibringt, das man Preise auch senken muss, um Navhfrage zu generieren…

        — René
    • Das Gleiche hab ich mir auch gedacht. 19€ für die im Stecker verbaute Elektronik – ok, aber weitere 10€ einen Meter weißes, 5-poliges Kabel? Spinnen die?

      — Michael
      • Längeres Kabel bedeutet nicht einfach nur mehr Kabelmaterial. Der Lightning-Anschluss hat sehr hohe Übertragungsraten. Bei längerem Kabel muss der gleiche Signal-zu-Rauschabstand (SNR) gewahrt, wie auch annähernd die gleiche Euklidische Distanz zwischen einzelnen Signalzuständen beim IQ-Diagramm bestehen bleiben. In Folge dessen steigen die Materialkosten (in der Regel) exponentiell.

        — Dimi
      • @Dimi:

        Klar bei hohen Frequenzen nimmt die Dämpfung über die Leitungslänge zu, des Weiteren hat man Leitungsreflexionseffekte, Wellenablösung, Crosstalk und Einstreung, alles längenabhängig. Aber was wird Apple beim zwei Meter Kabel besser machen als beim 1m Kabel? Vielleicht etwas dickere Leitungen. Aber die großen Übertragungsraten bei Lightning sehe ich nicht. Es handelt sich doch noch um USB 2.0 und auch die Leitungslänge von 2m ist nicht überragend. USB3 Kabel von Delock kosten bei 2m keine 7€ und 20m Cat7 Kabel kosten 17€. Also so ganz erschließt sich mir die Argumentation hier nicht.

        — Babbling Idiot
      • 19€ wäre bei den 2m nicht möglich! Denn die 2 ist lediglich den Designgurus geschuldet. Diese wollten die so mühevoll hergestellten 2 Meter, die sich ja wohlgefällig auf der Verpackung wiederfinden, nun auch gleichberichtigt im Preisschild platzieren. Sehr durchdacht wie ich finde ;-D

        — Kartoffelsack
      • UNd was haben diese Kabel mit dem hier angebotenen zu tun? … Richtig, beide sind viel zu teuer ;-p

        — Philipp
  2. Ich weiß nicht wie es euch mit euren Kabeln geht, aber ich habe extreme Qualitätsprobleme mit meinem Kabel!
    Ich musste diese Woche bereits das dritte Loch/Riss flicken. Dieses Kabel (Original-Beilage zum iPhone 5) wird Ende September ein Jahr alt werden!

    Vergleich: ich nutze natürlich das Kabel sehr häufig, und auch unterwegs! Noch häufiger verwende ich allerdings das mitgelieferte Headset. Das wiederum ist noch intakt.

    Es gab in der Vergangenheit kein Produkt von Apple – ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern – welches eine so schlechte Qualität aufgewiesen hat!!

    — MYTHOSmovado
    • Auf dem Kabel hast du genauso Garantie wie auf dem iPhone. Einfach ein neues zuschicken lassen oder im Store tauschen lassen.

      — Pascal
    • bei mir löst sich auch die Gummierung am Lightning Ende auf…sowas hatte ich früher bei den alten Kabeln nie. Find ich eigentlich ne Sauerei, bei diesen Preisen!

      — M;cha
      • Mit Garantie im Apple store umtauschen. Hatte ich auch schon und ging ohne Probleme.

        — FAKEHD
      • Ja bei mir auch. iPad 3 Kabel geht langsam kaputt, aber das ist auch älter. Das Lightning Kabel vom 5er geht nach 9 Monaten kaputt und ich lade nur zu Hause. Naja bei umtauschen sind sie sehr kulant ;)

        iPhoneFreak
      • Ja aber sie tauschen nicht ewig. Und tauschen kostet Zeit, Sprit und Nerven. Außer man kommt gerne zum beten.

        — Babbling Idiot
    • Bei mir genauso. Die Ummantelung wird einfach Puddingweich. An der Lightning-Seite ist diese schon etwa 10cm weg, auf der USB-A-Seite ist die Ummantellung noch relativ fest und strpazoerfähig. Aber dieses Problem hatte ich auch schon mit früheren Leitungen.
      Also da scheint ein Enormes Problem zu herrschen.

      Ich habe die Theorie, dass zB. Schweiss die Ummantellung angreift, denn in der Nähe des iPhone’s kommt die Leitung eher mit der Haut in kontakt und dort beginnt immer die Zersetzung.

      Ranzpeter
  3. Lightning auf USB Kabel (0,5 m) 19 Euro
    Lightning auf USB Kabel (1 m) 19 Euro
    ?????
    Da muss Apple den Preis aber nochmal überdenken.
    Oder kosten auch bald die iPhones 16GB und 32GB gleich viel?

    — Benjamin
    • Du vergleichst Äpfel mit Birnen..
      Durch mehr Speicher hast du immer einen Vorteil..
      Durch ein längeres Kabel (je nach Anwendung) aber auch “Nachteile”..

      — flo
    • Besser nicht. Im zweifel würde dann apple eher hingehen und 50cm bei 19 lassen, 1m auf 29€ erhöhen und das 2m dann für 39€ ;-)

      — Marcel
    • Was die Herstellungskosten betrifft, ist der Unterschied zwischen den Kabeln wahrscheinlich nicht viel größer als Null Euro. Und auch bei 16 vs. 32 GB Speicher im iPhone liegt der Unterschied im Einkauf sicher unter 10 Euro, also komm hier nicht mit Vernunftargumenten. ;)

      — Petter
  4. In China über eBay 1.99€ für ein 2m Lightning Kabel !
    Was kann da verkehrt sein?
    Ihr müsst nicht jeden Preis bezahlen der
    von Apple verlangt wird!

    — raynolds
    • Dafür musst du dir aber alle 4 Wochen ein neues kaufen weil die einfach auseinander fallen (nicht alle). Außerdem merkt iOS7 an wenn ein nicht originales Kabel angesteckt wird. Vermutlich werd die irgendwann auch gar nicht mehr unterstützt.

      — Maddin
  5. Die Frage wird mit iOS 7 evtl bald sein ob man mit Nachbauten überhaupt noch laden kann oder ob man in absehbarer zeit dann vllt nur noch eine Fehlermeldung bekommt

    — tribal-sunrise
    • zertifizierte werden immer gehen.

      andere sollten zurecht ihren dienst verweigern. sah man ja in china, billiges ladekabel war dran schuld, aber erstmal war Apple negativ in der Presse.

      — BG-On
      • Wobei ich dennoch nicht verstehe, wie Apple einen Stecker bauen kann, bei dem Netzspannung, auch wenn sie am Kabel anliegt auf das Gehäuse gelegt werden kann. Es kann ja auch sein, dass jemand ein billiges PC Netzteil nutzt oder eben beim basteln einen Fehler macht.

        — Babbling Idiot
      • Das war ein kurzer im Netzteil oder ? Wenn dann die Spannung auf die Erde / Masse kommt dann haust dir Log.ischerweise eine drauf oder ?

        — oldmacuser
      • Wieso muss ich bei einem Mobilen Gerät, bei dem der Netzanschluss eher die Ausnahne als die Regel ist, die Gerätemasse auf das Gehäuse legen? Und dazu noch ohne überspannungsschutz.

        — Babbling Idiot
    • Richtig, mach ich genau so! 5m Verlängerungskabel beim Roten Markt für 4,99€ und das iPad lädt auch ohne Probleme…

      — msdhg25a
  6. Nutze auch ein normales USB-Kabel, beim alten 30 Pin wie auch beim Lightning und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Das alles für kleine Kohle.

    — Pollux-17
  7. Das Kabel ist deswegen so teuer, weil im Stecker Elektronik untergebracht ist. Da gibt es halt Qualitätsunterschiede. Die billigen Stecker haben eine schlechte Zugentlastung am Kabel und das Gehäuse ist nicht so stabil.

    — Morawetz
  8. Auch hier hat Apple mal wieder einen beknackten “Nicht-Standard”-Stecker erfunden um euch das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Jedes USB-Kabel hätte es auch getan… aber nicht für Apple, da muss auf der einen Seite immer was besonderes dran sein…
    Und jetzt nicht sagen: der Stecker kann viel mehr!!! Wer nutzten denn den Anschluss für etwas außer dem Aufladen oder für Sachen die auch mit einem USB-Anschluss möglich wären?!?

    — Joe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13451 Artikel in den vergangenen 4565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS