ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Apples iPhone-Event: Rockband U2 soll tragende Rolle spielen

Artikel auf Google Plus teilen.
107 Kommentare 107

Neben der neuen iPhone-Generation und Apples „iWatch“ soll nach Informationen der New York Times im Laufe des heutigen Apple-Events auch die Rockband U2 eine tragende Rolle spielen. Es wird vermutet, dass die Band im Rahmen der Veranstaltung live auftritt und darüber hinaus das Album von U2 in irgend einer Form mit den neuen Apple-Produkten zusammenhängt.

u2-apple-event

(Bild: Stephen Browne / Twitter)

Gerade die Sache mit den neuen Album mag sehr spekulativ klingen, allerdings muss man wissen, dass zwischen Apple und U2 seit Jahren intensive Kontakte bestehen. So hatte Apple im Jahr 2006 einen U2-iPod im Programm, der nicht nur die Unterschriften der Bandmitglieder auf der Rückseite trug, sondern zudem auch einen Downloadgutschein für 30 Minuten exklusives Videomaterial beinhaltete. U2-Sänger Bono Vox war eng mit dem ehemaligen Apple-Chef Steve Jobs befreundet, zudem hat die Band beste Beziehungen zu dem kürzlich neu bei Apple eingestiegenen Beats-Gründer und Musikproduzent Jimmy Iovine.

Bereits vor ein paar Tagen kursierte auf Twitter ein Foto, das die Band angeblich bei einer exklusiven Videoaufzeichnung für Apple zeigt und auf dem man mit viel Phantasie auch ein iPhone 6 erkennen kann.

Um 19 Uhr unserer Zeit geht’s heute Abend los. Stellt euch auf etwa 2 Stunden Programm ein, Apple überträgt das Event als Livestream über Apple TV und Safari (Mac und iOS). Parallel und im Anschluss daran versorgen wir euch mit allen wichtigen Informationen.

Dienstag, 09. Sep 2014, 7:10 Uhr — Chris
107 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tragen sollen sie ruhig, bloß nicht reden oder singen…

  • Wieviel Kurix hatte Bono nochmal?

  • Für mich sind U2 die allergrößten überhaupt. Aber das ist Geschmacksache

  • Für mich sind U2 die allergrößten überhaupt. Aber das ist Geschmacksache

  • War nicht U2 damals die Band die Steve dazu gebracht hat einen Rot Schwarzen iPod zu machen und er dann ein unbekanntes Album bekommen hat? Oder war das ne andere Band?

  • Braucht kein Mensch, ich will eine Keynote und kein MTV-Event. Aber egal, ich lasse mich überraschen und freue mich auf heute Abend.

  • Das wäre ja wie Weihnachten und Ostern zusammen!

  • Telekom Mitarbeiter hat sich gestern verplappert. Wollte mir neuen Vertrag schmackhaft machen und plauderte interne Mitteilungen aus.
    Es wird kein 16gb iphone mehr geben. 5,7″ kommt später. 32,64 und 128gb wird angeboten. Preise belaufen sich von 800€ bis 1400€.

  • Sowas hat Samsung & Co. (Noch) nicht drauf! :)

  • Liege im Krankenhaus, hoffentlich gibt’s hier Wlan

  • hmmm… @redaktion24 ja, der druck auf cook ist enorm, aber wie du schon schreibst… du bist fanboy. und leider spiegelt sich das in deinem blog.
    da wird von orten mit historischer bedeutung gesprochen, von vorfreude, von lifestyle usw.
    am ende bleibt apple aber nur eine „normale“ IT firma.

    und so sehr ich z.b. auch U2 schätze (hier könnte man teilweise sicher auch von songs und alben mit historischer bedeutung sprechen)… wenn sie denn wirklich eine rolle heute abend spielen, zeigt es nur, wie sehr apple im „gestern“ verhaftet ist…
    U2 WAREN mal eine grosse band, aber das liegt schon ne weile zurück… die letzten alben haben sich mässig verkauft. und U2 leben von ihren alten fans… ähnlich wie bei den Stones, Kiss, usw. gibt es eine harthesottene fan-base, die die touren in null-komma-nix ausverkauft…
    die auch ticketpreise zahlt, die obszön hoch sind…
    bono hat schon lange seine „streetreputation“ verloren… ähnlich wie sting. die weltverbesserer spielen inzwischen konzerten vor einem selektierten besserverdienerublikum. das mag legitim sein, aber es ist sicher nicht im sinne der unter anderem gepredigten „kultur für alle“-agenda.

    und ja… ich mag u2 heute noch…
    aber sie sind ein stück von „gestern“. und wenn apple wirklich etwas reissen will, dann sollten sie zeigen, dass sie den puls von heute fühlen können… wissen was die zeit bringt und nicht rockstars von gestern aufwärmen.

    apple wird ohne zweifel wieder rekorde verkünden (wie diese sich zusammensetzen hinterfragen die wenigsten) und auch eine iwatch (sollte sie denn kommen), wird sicher unter den fanboys einen gewissen durchsatz finden.
    aber die welt verändern? die welt durch innovationen nach vorne bringen?

    nö… apple ist wie U2. es wird reproduziert was funktioniert…. und geschaut wie die anderen produzieren um sich den klängen anzunähren.

    und irgendwann ist man dann verschwunden… und es bemerken nur die fans

    • ich würde sagen, auch Apple lebt (größtenteils) von „alten Fans“. Die die in der achten iPhone-Generation leben. Allerdings möchte ich im Fall Apple wie im Fall U2 bekräftigen:
      Beide Marken sind nach we vor groß, da legendär. Peak-Apple liegt schließlich auch hinter uns, insofern ist die Marketingstrategie super, denn sowohl U2 als auch Apple sind unheimlich viel wert. -nach wie vor.

    • … im Übrigen gibt es da nichts neues, was auch nur im Ansatz so groß ist.
      Wen willst du da hin stellen? Beyonce? Lady Gaga? -ich bitte Dich!

      • ja… du hast recht. beide app,e und u2 leben von ihrem ruf… und beide sprechen die zielgruppe der end-zwanziger bis mitte 50er an…. die die geld haben.
        aber irgendwann ist der markt gesättigt… und um nachwuchs kümmert sich bei apple niemand.
        schau mal etwas nach unten… da hab ich zu dem problem schon etwas geschrieben.

        und ja…lady gaga, beyonce… alles nicht meine musik… aber genau solche leute braucht apple.
        eigentlich bräuchte apple sogar „the next lady gaga“… apple braucht frisches blut und frisches fleisch.
        apple braucht die käufer von morgen.

      • Denknochmalnach

        Was Apple braucht weiß Apple selbst sehr gut. Da sind viele fähige Leute die mit ihrer Intelligenz ganz weit geschafft haben und uns belächeln. Das in Frage zu stellen ist naiv und dumm.

      • Lol. Dann lass Dich mal weiter belächeln. Und denknochmalnach was Du da gerade geschrieben hast. Das Ganze könnte auch jemand über die Pfleger seiner Anstalt schreiben, in die er gerade eingewiesen wurde.

    • Ich mag U2 zum Beispiel gar nicht (bzw. natürlich nur deren Musik), aber das ist ja Geschmackssache. Ich gebe dir vollkommen Recht, Apple verharrt in der Vergangenheit. Wenn Cook heute nicht liefert, was er seit 2 Jahren vollmundig verspricht, ist er sowas von weg vom Fenster.
      Ich befürchte, das ganze Tamtam soll nur die Hilflosigkeit überdecken, in der Apple sich derzeit befindet. Die neuen iPhones: Offenbar potthässlich; das „Wearable“: Was soll da Überraschendes kommen, was andere nicht schon haben? Offenbar übrigens auch potthässlich. Sonst noch etwas? Homekit? Nun denn, ein Markt, der seit Jahren nicht in die Gänge kommt. Ob Apple den anschieben kann? Ist es überhaupt deren Spielfeld? Mal sehen.
      Healthkit? Da begibt man sich auf sehr dünnes Eis. Gerade in Gesundheitsfragen bestehen strenge Vorschriften (auch in den USA). Ein kleiner Fehler und man hat Klagen ohne Ende am Hals.
      Fazit: Ich erwarte keine Überraschungen.

    • Denknochmalnach

      Stimmt Scen. Apple hatte noch nie die Welt verändert. Und das iPad ist auch der prophezeite Flop. Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Ich behaupte mal das eine iWatch einschlagen wird wie eine Bombe.

      • lesen und verstehe…

        versuch doch wenigsten einmal deinem nickname nahe zu kommen.

        natürlich wird es nen erfolg. dafür sorgt schon apples marketingabteilung… irgendwas wird man finden, was sich als rekord verkaufen lässt…
        apple wird sicher auch rekorde bei den wearables verkünden (und insgeheim jeden kopfhörer oder sonstwas einrechnen…).
        und natürlich war apple mal ein motor der IT branche. waber das waren IBM, commodore, Atari auch mal… waren alle voll trend… waren alle DIE vorreiter ihrer zeit.
        dann sind sie alle schlafen gegangen…
        zumindest iBM hat sich noch so halb gerettet und umstrukturiert… wäre für apple auch wünschenswert

      • Ich prophezeie genau das Gegenteil.

      • Denknochmalnach

        Denkst du wirklich Apple hat das nötig Verkaufszahlen zu schönen? Lieferengpässe trotz höherer Produktionen und campierene Apple-fans sprechen eine ganz andere Sprache. Solche Praktiken kennt man eigentlich nur von Samsung. Aber selbst dort fallen die Verkaufszahlen.

      • Denknochmalnach

        IBM und Apple haben derzeit eine Partnerschaft und Atari ist nie aus den Koma erwacht. Für Apple kann es derzeit nicht besser laufen.

      • es ist sooooo traurig… also dein name und du.

        lieferengpässe besagen nur eins: nichts.
        zum einen gibt es genug beispiele von firmen die diese engpässe künstlich erzeugen, zum anderen ist es ein problem der verteilung.

        wenn du zum verkaufsstart in nen t-punkt gehst, lagern da geräte ohne ende, die für neukundenverträge vorgehalten werden, obwohl apple-store und co schon längst den ausverkauf vermelden.

        zu den zeltenden fans: ja… schwachsinn ist unter apple fans verbreitet. das macht es leider nicht besser.

      • Denknochmalnach

        Natürlich kann man Lieferengpässe künstlich erzeugen. Aber ist dir mal aufegfallen das es mehr als nur eine Statistik gibt und die alle die gleiche Sprache sprechen? Von Sony mit der PS4 hatte man das auch gedacht. Und wie viele Konsolen die abgesetzt haben ist einfach unglaublich. Ohne gegenbeweiße und Vermutungen sind deine Aussagen hier Schall und Rauch. Und es ist deine Meinung. Die hier aber weniger Wert hat als eine Dreckgrümmel im Supermarkt.

      • der gegenbeweis ist recht einfach… schau dir die wiederverkauspreisentwicklung bei iphones und co an.
        über jahre mussten apple konsumenten nur einen sehr gerungen wertverlust hinnehmen. das ist durch.

        selbst die strassenpreise sinken, obwohl die händler beim iphone keine (bzw. kaum ) gewinnspannen erzielen, da apple im gegensatz zu allen anderen firmen die UVP am abverkaufspreis ansetzt.
        für dich in einfachen worten und als beispiel: samsung (oder wer auch immer) verkauft ein gerät x zu einem preis an die händler der weit unter der UVP liegt.
        apple verkauf die geräte an die händler nahe am preis den apple selbst vom endkunden verlangt.
        wenn also händler das iP unter apple preisen verkaufen, dann nur mit verlust… und wie beim 5c geschehen, ist das im letzten jahr massenhaft passiert.
        und warum? um mit möglichst wenig verlust aus der nummer zu gehen. ein händler erleidet einen höheren verlus auf allen geräten sitzen zu bleiben, als viele billig abzuverkaufen.

        wo wir gerade dabei sind: was apple mit dem einzelhandel abzieht ist eh ne schweinerei. alle reseller leben echt nur vom zubehörverkauf durch dritthersteller.
        und wenn sie dann nicht mal die eigenen lager leer bekommen, ist das sicher kein zeichen für einen anhaltenden trend zu apple produkten.

      • Denknochmalnach

        Ich kaufe mir seit 2008 jeweils das neuste iPhone. Das alte verkaufe ich auch wieder und lege jedes Jahr ca. 200€ hin für das „Upgrade“. Der Wertverlust den du hier anprangerst ist derzeit nur beim iPhone 5C vorhanden. Und dennoch ist er sehr annehmbar wenn man im gegensatz die Konkurrenz betrachtet. Da rutscht der Preis so ins gandenlose das man beim nächsten Smartphone die kompletten Betrag bezahlen müsste. Das kann dir hier jeder sicherlich bestätigen und da gibt es auch nicht daran zu rütteln. Das mit den Einzelhandel ist ärgerlich. Der Markt ändert sich aber. Das ist ein ganz normal wirtschaftliches handeln. das machen anderen marken nicht anders. Apple kann sich erlauben solche Preise zu verlangen. Beim iPhone 5C wie gesagt nicht. Jeder Hersteller der Welt möchte so sein wie Apple und kopieren den Stil. natürlich weil Apple einschläft und nur Fake-Gewinne schreibt.

      • lieber denkdochmalnach… ich sehe, du bist tatsächlich des verstehens nicht mächtig.

        warum bei geräten anderer hersteller die preise sinken habe ich dir erklärt… weil der handel es sich leisten kann. so einfach ist die nummer.

        wenn der handel aber ein iphone unter UVP anbigt, dann mit verlust. das ist kein zeichen von „wert“. ganz im gegenteil

      • Denknochmalnach

        Danke gleichfalls Sven!

      • @sven: Er versteht es nicht.

    • @Sven: Schöner Beitrag. Touché.

  • Wo wird es im Apple TV übertragen ? Finde bis lang nichts

  • Ich krieg ein wenig Angst, das neben dem iPhone6 (mit Healthkit) ’nur‘ ein ’neuer‘ Musik Streaming Dienst angekündigt wird (iRadio + Beats) und damit die ‚Wearables‘ weiter in die Zukunft gedrückt werden (U2 + weißes Zelt + Beats). 3 große Neuerungen werdne nicht kommen, was meint Ihr???

  • Und ich dachte, die Beatles treten auf.

    • ja.. leider auch so ein zeichen… und man fragt sich, warum paum mccartney nicht eingeladen ist ;)

      aber eben auch ein zeichen dafür, dass apple seine fans „gezüchtet“ hat.

      aufgewachsen mit den geilen apple vs mac spots, wurde eine generation „angefütter“ die sich keinen mac leisten konnte, die aber eine kleine „revolution“ gesehen haben… genau diese jungen menschen von damals sind heute älter und haben das geld… haben familien und häuser und werden heute von emotions-spots angesprochen… hören heute noch U2 usw.
      aber was kommt danach?
      welches klientel will apple in ein paar jahren ansprechen?

      wer will schon ein senioren-smartphone? wer findet den rechner seiner eltern cool?

      apple verpennt hier schlicht und ergreifend.

      ich habe das glück oder pech mit jungen menschen zwischen 16 und 25 zu arbeiten… und hier ist ne entwicklung klar… während vor ein paar jahren noch alle unbedingt nen iphone wollten, ist jetzt eher der fokus auf samsung und co.
      die gelten als cool.
      und hier gibt es übrigens noch ein starkes gefälle zwischen grossstadt und dem rest der republik.
      während in berlin, hamburg, köln usw. apple eigentlich schon durch ist, gehen die kids im thüringer bergland noch immer auf iphones und co ab.
      aber da dauerts ja immer ein wenig, bis die stadttrends auch im hinterland angekommen sind.

      apple „gentrifiziert“ sich gerade selbst. schade

      • Wo hast du denn diese „Statistik“ her, welches besagt, dass in diesen Städten iPhone schon durch ist?

      • So ein Schwachsinn…

      • Denknochmalnach

        In meiner Gegend sind Samsung Geräte Verschrieb und nicht gern gesehen. Aber jeder hat doch unterschiedliche Meinungen. Trotzdem schreibt Apple weiterhin Rekorde. Und Samsung scheint langsam aus dem Trend zu kommen siehe schwache Verkaufszahlen.

      • @karoX die statistik ist ein reiner erfahrungswert… wie gesagt, ich arebite mit jugendlichen. schreibe jedes jahr berichte über trendentwicklungen usw. und in den grossstädten zeichnet sich das seit einem oder zwei jahren ganz klar ab, dass apple nicht mehr „in“ ist.
        und wie bei apple trends, wird das nach und nach den rest der republik erfassen…

        @denkdochmalnach: deine gegend ist? klingt doch arg nach der pampa der „neuen“ bundesländer (und das meine ich jetzt nicht böse… aber hier werden sicher keine trends gemacht, sondern kommen irgendwann an).

        aber du hast recht… samsung hat unter den kids nicht den gleichen stellenwert wie vor ein paar jahren apple… samsung muss sich das mit sony und co teilen. aber apple imteressiert halt die wenigsten… und wenn jemand mit nem iphone rumrennt, dann sind das eher die kids, die (auch das tut mir leid zu sagen) eher die prügelknaben der klasse sind.
        das iphone ist (dank finanzierungsangeboten und providerpreisen) inzwischen irgendwie das Hartz IV statussymbol

      • Denknochmalnach

        @Sven Dresden ist bei weitem keine Pampa. Du kannst ja deine Meinung haben wie du willst. Sei dir aber Gewiss das du mega falsch liegst. Ich bin Fachinformatiker /Anwendungsentwicklung. Und ich rede nur von erwachsenen Menschen. Keine Kinder die noch kein Smartphone in die Hände haben solten.

      • ohne worte… du kannst oder willst es nicht verstehen… es geht nicht um die generation 30 plus. die hat apple schon.
        was kommt danach?

        was passiert mit einem stadteil der durch-gentrifiziert wird? richtig… er wird uninteressant.

        und (und es tut mir schon wieder leid): dresden ist pampa. sorry, aber als trendstadt kommt da nicht mal leipzig in frage… ist ja nicht böse gemeint…

      • Denknochmalnach

        Leipzig ist bei weiten keine Trendstadt. Schön aber das du die Stadt noch kennst. Dresden hat mehr Einwohner als Leipzig und ist auch beliebter. Wie oft haben die ganzen Analytiker bei Apple falsch gelegen. Wenn es nach den geht wäre Apple schon längst weg vom Fenster. Dank Tim Cook geht es aber den laden besser denn je.

      • Wenn die Kinder und Jugendlichen mit denen du arbeitest deine Arroganz und herabwürdigende Art lernen, dann gute Nacht…

        Ist jetzt nicht böse gemeint…

      • Kay mit einem ...

        Sven ich glaube du wirst hier nicht versanden oder willst nicht verstanden werden … ich glaube auch das Apple keine „Trends“ mehr setzt und nur noch den Markt bedient.
        Aber vielleicht ist die Zeit der Visionäre auch vorbei.

      • @FloFlo: sie lernen weder arroganz, noch herabwürdigung.
        sie lernen (ich bin kein lehrer) aber im besten falle konsumverhalten kritisch zu hinterfragen… und auch möglichst realistische einschätzungen vorzunehmen.
        und die BRD hat nunmal nur zwei bis maximal 4 Städte die für eine trendentwicklung eine rolle spielen. Berlin, Hamburg, Köln… und um die vierte dürft ihr euch streiten.
        hier werden kreative trends gesetzt… hier sehen die kids so aus, wie sie ein paar monate, manchmal jahre später in dresden aussehen.
        es ist doch recht witzlos darüber zu streiten… international spielt wahrscheinlich sogar nur berlin ne rolle… und die ist da dann auch recht klein.

        also wenn die kids etwas kernen, dann das dieses ständige schöngerede wenig sinn macht.

      • Ich persönlich rede mir hier nichts schön… ich finde das neue iPhone (wenn es denn so kommt) absolut hässlich und auch zu groß.

        Ich persönlich habe das iPhone nie als Trend gesehen, sondern war und bin vom Konzept überzeugt auch wenn man man mal einen (oder zwei, oder drei, … :-) ) Kompromiss/e eingehen muss.

        Und Trends brauchen in Deutschland nicht Jahre oder Monate bis sie in die „Pampa/kleineren Städte“ überschwappen. Das halte ich für Blödsinn.

      • Denknochmalnach

        Wenn die Kinder und Jugendliche selbst das noch nichtmal können und jemanden brauchen der ihren Gehirn wäscht tun mir die Kids ehrlich gesagt leid. Alles schlecht reden macht auch keinen Sinn.

      • Ok. Eine Smartphone-Marke kann nicht „in“ sein. Das was Apple erschaffen hatte, war eher eine eigene Käuferschicht.
        Somit wird es auch nicht wieder geben das leute sagen werden: Samsung ist in. Einer kauft sich ein Smartphone weil er das für gut empfindet und gut ist. Apple hat damals das erste gut funktionierende Smartphone auf den Markt gebracht und somit erst einmal viele zu sich gezogen… Das das nicht immer so bleibt ist klar. Das ist wie mit einer Konsole, der eine ist ein XBox Fan, der andere PlayStation.

      • Ist hier in Dortmund auch so. Kann dir also trotz der Widerworte der anderen nur recht geben. iPhones sind bei meinen jüngeren Geschwistern und ihren Freunden leider total out. Aber das ist auch in unseren ländlichen Bereichen schon so. Habe Verwandte im Bergischen und LEIDER hat da keiner mehr ein iPhone. Nutze nämlich kein Skype mehr und kann dort leider keinen mehr per FaceTime erreichen da ich in meinem Adressbuch tatsächlich der Einzige mit iPhone bin. Vorher waren es 7 mehr und letztes Jahr noch 11. Wie ich das finde, muss ich nicht erst schreiben. Habe aber das Gefühl das gerade in Deutschland Android immer mehr anzieht. Vielleicht ändert es sich ja nach heute Abend. Ich bleibe bei Apple. So oder so – Bei den ganzen Geld welches über die Jahre im App Store gelassen wurde.

      • Marktanteile D: Android 79%, Apple 13%, WP 6%. Diese Zahlen untermauern Svens Kommentar – ob man es gut findet, oder auch nicht.

      • Denknochmalnach

        Wer mit ein OS Namen und einen Firmennamen kommt hat sowieso kein Plan von der Welt. Das Android auf jeden popeligen Schrott-Device läuft mal ganz außer acht gelassen.

      • Denknochmalnach

        Soll heißen die Zahlen sagen gar nix aus und das untermauert nur eure unwissenheit.

      • …mit eineM und eineM Firmennamen…..
        Lern erst einmal deutsch.

  • wahrscheinlich wird zu „where the streets have no name“ die neue Apple-Maps-Version vorgestellt ;-))

  • Wearable-Device: neue Kopfhörerin Zusammenarbeit mit Beats (mit Lightning-Anschluss) oder ein iPod für Lossless-Dateien. :-)

  • Ich bin gespannt! Ich mach jetzt den Ticker aus und warte dann auf Tatsachen!

    1400€ für ein iPhone… Lol Das wär ja teurer als ein ipad.

  • u2 sind new world order marionetten

  • Einer meiner Lieblingswitze:
    Bono hält bei einem Konzert eine kurze Ansprache an das Publikum: „Jedesmal, wenn ich in die Hände klatsche, stirbt auf diesem Planeten ein Mensch.“ Daraufhin brüllt einer in der ersten Reihe: „Dann hör doch auf, du Idiot!“
    In diesem Sinne: Euch allen eine schöne Keynote heute Abend! :)

  • Schade. Jetzt weiß ich auch was unter dem großen Zelt steht, ganz klar: Die Rockbühne von U2.

  • Ich mach den Ticker jetzt auch aus. Zum kotzen, alle Überaschungen sind weg….traurig

  • U2! So weit ist es schon gekommen? Schade, aber dann les ich hat heute Abend die Zusammenfassung des Events hier. Gegenseite Beweihräucherung brauch ich nicht, nur die Fakten.

  • U2, etwas Langweiligeres hätte sich Apple für eine Keynote nicht einfallen lassen können. Wen wollen die damit hinterm Ofen vorlocken, ein paar Altrocker ?
    Wenn das das Zeichen der Innovation ist, gute Nacht.

  • Ich seh da nirgends ein iPhone…

  • Wahrscheinlich ist U2 dabei weil vor 10 Jahren im Oktober 2004 der iPod „U2-Edition“ Vorgestellt wurde und das jetzt ein Jubiläum ist…. ?!? Wer weiß aber wir sehen es ja heute Abend…

  • U2 kennt aber echt keine Sau mehr unter den Jugendliche (Außnahmrn bestätigen die Regel).

  • Alles nur Show und U2 war mal ganz nett

  • Könnte aber auch bedeuten, dass sich in Sachen Musik etwas tut. Z. Bsp. hoch aufgelöstere
    Musik im Itunes Store. So was mit 24/96. Da bin ich mal gespannt. Schönen Abend, allen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven