ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Apple Watch: Zubehörhersteller präsentieren Armbänder und Halterungen

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Die Apple-Uhr ist längst noch nicht im Handel, da geben sich Zubehörhersteller bereits alle Mühe, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Nach dem WatchStand von Griffin hat heute Twelve South einen eigenen Uhrenständer angekündigt, zudem wollen diverse Hersteller das Angebot an Armbänder erweitern.

twelvesouth-hirise-500

Twelve South will mit dem HiRise for Apple Watch im Mai eine Aluminiumhalterung für die Apple Watch auf den Markt bringen, die optisch an die bereits bekannten HiRise-Halterungen für iPhone und iPad angelehnt ist. Das Zubehör soll in den Farben Silber und Schwarz zum Preis von 50 Dollar in den Handel kommen.

Nicht dass es von Apple nicht schon eine ordentliche Auswahl an Armbändern gäbe, aber die sind halt auch verdammt teuer. Monowear will das ändern und attraktive Armbänder zu günstigeren Preisen anbieten. Im Rahmen einer Finanzierungskampagne gibt es dort derzeit auch Sonderangebote mit Bonusverlosung.

Nicht ganz so schick aber vielleicht ganz praktisch ist das für 250 Dollar vorbestellbare Akkuarmband Reserve Strap – hier würden wir allerdings erstmal abwarten, ob und in welcher Form das Produkt am Ende tatsächlich in den Handel kommt.

Ein interessanter Ansatz ist auf jeden Fall auch der Armband-Adapter Click. Damit könnt ihr laut Beschreibung jedes Handelsübliche 24mm-Armband mit der Apple Watch nutzen.

getclick

Wie eingangs erwähnt, bis die Uhr und die ersten reellen Zubehörprodukte auf dem Markt sind, wird noch einige Zeit vergehen. Das Angebot an derartigen Artikeln dürfte sich bis dahin vervielfachen.

Mittwoch, 11. Mrz 2015, 19:21 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • sehr gut!

    ich find es ja ok für ne uhr 400-500 euro hinzublättern

    aaaaaaaaber
    nochmal 500 euronen nur für das edelstahlsrmband?!

    „die spinnen die römer“

    • das ist ja mal was neues, hast du abgeschrieben?

    • Wie blöd sind diese Zubehörhersteller eigentlich? Sowohl der WatchStand von Griffin wie auch der hier vorgestellte Uhrenständer zum Laden von Twelfe South haben beide einen Denkfehler!

      Wenn ich eine Armbanduhr abnehme, wie ist dann das Uhrenband? Wenn ich eine Armbanduhr anlegen will, wie ist dann das Uhrenband? Richtig, in beiden Fällen OFFEN!

      Es müsste also ein Ladeständer sein, auf dem die Apple Watch mit offenen Armband aufgelegt werden kann!

      Alles andere wäre mir auf die Dauer zu doof!

  • Bleibt zu warten ob der HiRise die Ladeplatte mit drin hat – würde den Preis rechtfertigen.

  • Typischer twelve south style. Sehr schick und 100% optisch kompatibel zum iPhone Stand. Steht wohl demnächst auf meinem Nachttisch.

  • ich hätte das Ding noch etwas größer gemacht damit die Uhr auch wirklich sicher steht.

  • Ich bin mal auf die Ladestation von Apple gespand, die bei der Apple Watch Edition mit geliefert wird.

    • Die Apple watch ist das erste Produkt das mich nicht anspricht. Es wirkt plump, ist wenig funktionell, und total überteuert, nach 3jahren wird es nicht mehr Supported mit updates und der Akku wird nur noch 2 Stunden halten.

      Da würd ich mein Geld besser in das neue MacBook investieren.

      Aber ist nur meine Meinung. kauft kauft

      • Und deine Meinung passt irgendwie nicht hierher. Das ist ein Beitrag zu Zubehör.

      • Wenn alle so beim iPhone 1 gedacht hätten, hätte man das Smartphone sicher verschlafen. Fast jedes andere Handy oder Betriebssystem wird nach 2-3 Jahren nicht mehr vollständig supportet und auch die Akkus haben nicht mehr volle Leistung. Die Watch wird dann auch schon 1-2 mal abgelöst sein.
        Ja die Uhren sind noch etwas klobig, aber es wird zukünftig Richtung flexible Armbänder und Displays gehen. Die Uhren werden irgendwann zum Hauptkommunikationsmittel.
        Dass die Apple Watch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, sollte jedem klar sein.
        Also … Kaufen wenn man was Neues ausprobieren möchte oder es einfach sein lassen.

  • Eine Watch Sport mit Drittanbieterarmband aus Edelstahl klingt dann wohl doch wieder interessant.

    • Kinder Kinder, wer ein Drittanbieterarmband will oder aus preislichen Gründen brauch sollte die Uhr erst gar nicht kaufen.
      Sie ist grundsätzlich nichts für Leute die auf ihr Geld achten müssen.
      Die beste Reaktion: nicht kaufen. Dann müssen sie sich was gescheites und rentables ausdenken.

      • Genau so ist es!

      • Du bleibst trotzdem ein Troll – DNN – wir wissen das du es bist der sich jetzt Brunfthilde nennst!

      • Kid, geh dein Zimmer aufräumen.

      • Die erneute Reaktion lässt in der Tat den Schluss zu das es sich hier um DNN handelt.

      • Dass ist deine Meinung. Ich sehe es anders. Ich könnte mir die 1200 Euro Uhr leisten, sehe es aber nicht ein, wenn ich die Basis Modelle sehe. Das ist Wucher und wirklich nicht gerechtfertigt. Aber es muss halt jeder selbst wissen.
        Zudem mache ich (halbwegs) regelmäßig Sport. Da finde ich das leichtere Modell durchaus interessant. Und wenn ein Drittanbieter eine annehmbare Qualität hin bekommt, bin ich durchaus bereit Geld auf den Tisch zu legen. So kann ich für weniger Geld Armbänder nach Lust und Laune variieren.

      • Alu-Uhr mit Stahlarmband? hmpf -.-

      • Sehe ich anders, Apple bietet einfach zu wenig Möglichkeiten an, siehe Apple Watch Sport. Warum nicht die silberne Variante mit einem schwarzen Armband? Welcher Mann will schon weiß, blau, oder grün tragen? Macht für mich keinen Sinn, ebenso könnte man auch bei der schwarzen ein blaues Band anbieten, oder ein weißes, passt beides perfekt zu schwarz.

  • Die Preispolitik der Armbänder versteh ich auch nicht. Da kauf ich mir lieber die günstigste AW und klatsch mir ein Bander einer ‚Traser‘ ran und fertig ist das Gartenhäuschen.

  • Wenn ich schon 700€ für eine Apple Watch (42 mm) in Steel in der günstigsten Variante ausgebe werd ich mir sicher nicht das Teil mit so billigen 20€ Armbänder verunstalten.
    Finde den Preis mit dem Milanese Armband mit 800€ vollkommen OK – sieht toll aus und kostet ja auch kein Vermögen.

    • armer kleiner nerd. ich glaube gesellschaftstauglich bist du schon länger nicht mehr. wenn man sich hier so einige kommentare durchliest bekommt man in der tat ein neues und zugleich erschreckendes bild der apple-fanboys. was hat apple nur für geister hervorgerufen? ein mini computer der euch als sklaven der mediengesellschaft kennzeichnet, und ihr prahlt damit auch noch stolz rum? eure kommentare wiedersprechen jeglicher menschlicher logik. oder braucht ihr genau aus diesen grund die watch, denn euer gehirn scheint wohl im standby- betrieb zu laufen. wollt ihr wirklich kleine marionetten sein? konsumieren ohne rational zu denken bzw. handeln? habt ihr kein soziales leben? keine familie? reich könnt ihr nicht sein, denn dann würdet ihr euch sicherlich in einem blog rumtummeln und mit eurem geldbeutel prahlen. dafür haben reiche menschen keine zeit, denn ihre passion ist eine andere. ihr tut mir leid. umsomehr erstaunt es mich wie grosskonzerne es doch immer wieder schaffen eine solche macht ausüben zu können.

  • Das Video kommt genauso billig daher wie die Bänder – Pfui Deibel!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven