ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Apple Watch ausprobiert: Erste Eindrücke im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
87 Kommentare 87

Eher ungewöhnlich für den Hands-On-Bereich im Anschluss eines Apple-Events, hat Cupertino den anwesenden Pressevertretern heute wenig Spielraum zum Ausprobieren der neu vorgestellten Apple Watch gelassen und weitgehend auf die Mitarbeiter-Präsentation an vorhandenen Demo-Einheiten verwiesen.

das-band

Die Apple Watch, dies darf zum derzeitigen Zeitpunkt und auch mit Blick auf den kommunizierten Verkaufsstart Anfang 2015 festgestellt werden, ist noch nicht 100-prozentig fertig. Der Bereich, der sonst zum Ausprobieren der neu vorgestellten Produkte vorgesehen ist, hält diesmal ausschließlich Geräte vor, die mit einem Test-Betriebssystem laufen und eher eine Interaktive Funktions-Präsentation abspielen, als sich wie vorgesehen bedienen lassen.

Für einen ersten Eindruck reicht das Test-Areal dennoch aus: Apples Uhr ist erstaunlich leicht, in unglaublich vielen Geschmacksvarianten erhältlich und überzeugt mit einer Benutzeroberfläche, die auf das kleine Handgelenksdisplay abgestimmt ist.

(Direkt-Link)

(Direkt-Link)

Dienstag, 09. Sep 2014, 23:29 Uhr — Nicolas
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • kann jemand die keynote auf der apple webseite anschauen? mein safari aufm iphone und ipad stürzt immer ab, am pc lädt es nicht und in der podcast app sind die videos noch nicht online……

  • Der Typ bei The Verge zittert aber ordentlich, er kann es selber kaum fassen :D

  • Also werde mir die Uhr Kaufen aber die Große Version meine Frau die kleinere *gg* aussehen ist nicht alles das Interface ist Cool

  • Same here.
    You’re not alone, son. ;)

  • Und wie groß wird die Watch nun sein? 38×38 und 42x42mm? Oder wie kann man das verstehen?

  • Ich weiß schon, was Meister Cook bei der Vorstellung der nächsten Generation dieser Uhr sagen wird:

    „…and it’s so amazing, though we added all these new incredible features, we made it …% thinner.“

    Denn genau an der Dicke der Uhr krankt das Design. Ich glaube, Jony Ive kann im Moment nicht gut schlafen, weil er aktuell zu diesem Kompromiss gezwungen war.

  • Na da ist aber jemand nervös und zittert!

  • Gabs keine Infos zum Homekit …. ??

  • Wie lange soll voraussichtlich der akku halten? Wenn man zur uhr noch so eine art energiefeld wie einen mauspad hätte, wo man die uhr einfach drauf legt anstatt anzustöpseln, könnte ich auch täglich aufladen. Und das iphone gleich mit.

  • Health, mit der ganzen Strahlung, Bluetooth, WLAN?, etc. den ganzen Tag am Arm das direkt in die Haut geht… Ich verzichte…

  • lieber die Technik verbessern als so ein Spielzeug präsentieren ,,

  • Designtechnisch für mich ein NoGo. Ich hatte da mehr erwartet als diesen hässlichen Klotz.
    Technik ist nicht alles.

    • Immer dieses Gelaber . Wie soll man das Ding denn kleiner machen ? Dann motzt wieder jeder das der Akku zu kurz läuft … Apple bringt es wenigstens lauffähig auf den Markt und kein so ein ruckelding wie von android.

  • Eine smartwatch ist sowieso ein Spielzeug und überflüssig. Davon mal abgesehen sieht das Gerät interessant aus.

  • Das beste Design haben die Uhrbänder mit den Verschlüssen;-)))) Apple sollte Uhrbänder an die Schweizer Uhrenindustrie verkaufen.

  • bemerkenswert wie wenig vorher über das Ding bekannt geworden ist, obwohl ja schon zig Leute damit zu tun hatten.

    • Ich glaube genau deshalb hat man über’s iPhone 6 schon so viel gewusst. Apple hat bewusst lieber das iPhone geleakt, dass die Medien was zu tun und schreiben haben und die Apple Watch schön verdeckt bleibt und ein „One more Thing“ bleibt…
      Der erste Eindruck kann mich nicht wirklich überzeugen, aber ich glaub‘ das Ding muss man einfach mal an der Hand gehabt haben und ausprobieren…

  • Ich freue mich schon wahnsinnig auf das Apple-Event im September 2015!!!!

    Bei dem der Live-Stream dann wieder korrekt funktioniert (so wie 2013, gerne auch mit ein bißchen Ruckeln oder ein paar Sekunden Standbild, aber er läuft ….. ohne zweite und dritte Tonspur, Testbild, „Beim Laden ist ein Fehler aufgetreten“, etc.) …..

    …. und wieder iPhones mit „must have“-Faktor präsentiert werden …. (ganz ehrlich: wenn sie jetzt eh zwei neue Modelle bringen, hätten sie auch gleich drei neue Modelle bringen und jegliche Diskussion/Kritik im Keim ersticken und wahrscheinlich auch die Marktdurchdringung mit dem iPhone noch weiter voran bringen können!
    Einen Nachfolger des 5S zzgl. der beiden neuen Modelle. Alle drei mit der selben neuen Technik: Das 5? etwas dicker, dafür in den Ausmaßen wie bisher, die 6er umso größer umso flacher …. alle wären glücklich …. bis auf Samsung & Co., die vermutlich noch mehr um ihre Marktanteile zittern würden!) ;-)

    ….. und vielleicht eine watch mit einem vernünftigen Design gezeigt wird (wobei mir das eigentlich vollkommen egal ist, da dies kein Produkt für mich ist, da ich lieber richtige Uhren trage und mir das iPhone in der Hosentasche mehr als genügt) ….

    ….. ein neuer iPod (Nachfolger der Classic) präsentiert wird, der zeitgemäßen SSD-Speicher (mit mindestens bis zu 250GB) aufweist, denn meine Mediathek wird nicht kleiner ….

    ….. und allerspätestens endlich das Thunderbold-Display mit dem an den iMac angepassten Design vorgestellt wird!!!! (Ich bekomme im Apple-Store jedes Mal Augenschmerzen, wenn ich neben dem schlanken Design des technisch vollgestopften iMac das Brikett des nur Displays stehen sehe …)

  • Die Moto 360 ist ja schon scharf, aber die Uhren von Kairos sind der absolute Knaller –
    https://kairoswatches.com
    So in etwa hätte ich mir eine SmartWatch von Apple vorgestellt.

    • Ich fand diese Kombination auch am Interessantesten von allem, was bisher an Smartwatches vorgestellt wurde. Nur ist mir der mechanische Teil der Uhr sowie das Gehäuse zu „verspielt“.
      Aber eine Kombination aus mechanischer Uhr und digitaler Anzeige mittels transparenten Display ist bei heutigen Akku-Laufzeiten der beste Kompromiss. Schade das ekin anderer diesen Weg geht.

  • keynote ist jetzt online auf der apple seite!

  • Mit Verlaub aber Ive gehört dort nicht hin. Erst erschreckt man mich mit mit qietschbunten, inhaltlich unförmigen und irreführenden App Icons und nun das. Diese glattgelutschten Bonbon-Designs (außer dem Phallus Kameralinse beim 6er) spülen den ganzen Missstand nur noch weicher als er ohnehin schon ist. Da kann ich mir auch gleich die Brosche meiner Oma auf’s Handgelenk kleben (auch mit dem Kompromiss nicht den Herzschlag meines kichernden Kollegen zu spüren). Teures Spielzeug – Design follows… Function follows… Nothing follows Nothing. Amen.

  • So wie ich das verstehe ist diese Krone nur zum Zoomen da und als Knopf verwendbar. Ansich ja ganz ok, nur sieht das meiner ansicht nach nicht gut aus, da sie mir zu groß ist und nicht mittig sitzt. Da wäre es doch besser gewesen eine berührungsempfindliche leiste auf der Seite zu haben, und Quasi durch das streichen am Rand denselben effekt zu erzielen. Das neue Galaxy Note hat ja auch einen Bildschirm, der um die ecke geht und somit eine Bedinung ermöglicht, ohne den eigentlichen Bildschirm zu verdecken.
    Das, um die Krone loszuwerden + ein eingebautes genaues GPS, damit das iPhone beim laufen/radfahren/… zu Hause bleiben kann und ich fänd das Teil wirklich interessant.
    So warte ich lieber noch ein paar revisionen ab. Die erste Version eines Produktes von Apple kauft man ja eh nie da das zweite dann doch sehr viele Kinderkrankheiten behebt.

    • Ja eine Sportbenutzung unabhängig vom iPhone fände ich auch sinnvoll! Würde aber dann sicherlich die Akkumöglichkeiten sprengen.
      Denkbar wäre für mich in einer der zukünftigen Versionen die entsprechenden Bauteile zu integrieren, aber nur zu aktivieren wenn das iPhone nicht in Reichweite ist! So wird der Akku nur stark belastet, wenn die Uhr alleine benutzt wird. Nach dem Sport die Uhr für eine kurze Ladezeit abzulegen ist ja nicht problematisch denke ich.

      Ob Schwimmen wohl auch damit geht?

      Ich frage mich, warum ich noch nirgendwo Infos oder eine Frage zu der zweiten Taste unterhalb der Krone finden konnte. Da die Bedienung bisher immer darauf verzichtet hat, könnte sie noch wegfallen und die Krone in die Mitte rutschen.

      Den Ansatz, von vornherein die Uhr in unzähligen Varianten anzubieten, finde ich richtig gut. Da hätte ich mir dann aber auch einfach eine runde Alternative gewünscht, da hätte man dann gut diesen Goldquatsch weglassen können.

      Aber ich finde den Ansatz zumindest nach den ersten Hands-on’s gelungener als die Konkurrenzprodukte, muss man aber auch erst mal wirklich selber in der Hand gehabt haben… Auf jeden Fall bietet das ganze Produkt noch viel Optimierungspotential denke ich, die großen Rundungen erinnern mich an das erste iPhone :)

  • Wie verbindet sich die Watch mit dem Internet?
    Nur über WLAN? Das geht ja wohl schlecht.

  • Ist der Typ im Video Alkoholiker, oder aufgeregt? Was zittert der denn so?

  • iPhone 6 und Uhr ist gekauft, mir gefällt’s.

  • Uhr ist schön und gut umgesetzt. Aber der Nutzen ist mir nicht klar. Mein iPhone ist nur einen Handgriff entfernt … Zum schreiben. Fotos etc nehme ich es aus der Tasche.

    Toll aber nicht innovativ sind die Gesundheitsfunktionen, ABER wie oft muss ich die watch Laden, ich vermute täglich und damit ist sie nicht interessant. Ne Uhr muss Tage/Wochen Monate ohne Ladung auskommen.

    Ist sie wenigstens wasserdicht ?

  • Die Moto 360 ist rechteckig, das rundbild ist eine App und die Kanten sind abgedunkelt. Die soll ein klotz sein. Ein bekannter war in Amerika und hatte die Moto in der Hand.

  • was haltet ihr eigentlich vom apple whatch Schriftzug? wirkt für mich
    nicht apple-like. schwer und unausgefeilt. das kerning ist unterirdisch.

  • Das Ding wurde doch nur jetzt präsentiert, um den Claim fürs Weihnachtsgeschäft nicht komplett dem Androidlager zu überlassen und möglichst viele zum Abwarten zu motivieren.
    Ich habe bewusst das Iphone 1st Gen, das Ipad1 und die erste AppleTV nicht gekauft und bin damit gut gefahren. Zwischen den ersten beiden Generationen ist traditionell ein Riesensprung.

  • Ich finde beide produkte vom design her schön…den nutzen seh ich bis dato noch nicht…ich denke die uhr wird mehr oder weniger als „uhr“ genutzt…nebenbei trackt es halt meine bewegung etc..mal schauen, bei was es mir noch so helfen könnte bzw. sich in meinen alltag integriert…

    Die frage die ich mir wirklich viel mehr stelle ist…“was“ genau hat sich jetzt grossartig am iPhone 6/6 + geändert?“

    und damit meine ich nicht..die features,akku, etc.

    Ich meine was wirklich neues…NFC, längerer Akku ein paar tweaks bei der software…bessere kamera…cpu/gpu..

    Kein highlight wie ich finde…

    Das sind standardverbesserungen….

  • Die neuen Telefone sind doch ganz gut geworden und die Uhr ist halt geschmackssache. Der Nutzen der Uhr ist in meinen Augen allerdings auch fragwürdig.
    Ich hätte mir nur mehr Produkte gewünscht. Was ist zum Beispiel mit dem iPad? Keine Neuerungen diesmal?

  • Design der Uhr ist eine KATASTROPHE!
    Ich bin selbst Designer, und war bis zu Steve Jobs ableben, immer begeistert von deren Designs. Man konnte alles (unabhängig von der Technik) ungesehen kaufen, da man wusste dass sie einfach coole Dinge produzieren. Es ist nun mal wieder deutlich geworden das es vorbei ist! Ich selbst warte seit über 2 Jahren auf eine Uhr von Apple, seit es die ersten Gerüchten davon gab. Ich war also mehr als gespannt gestern. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll:

    – Eckige Uhr: nicht nur dass die Uhr Eckig ist, und somit nicht so stylisch wie beispielsweise die Moto 360, sondern mit Ihren abgerundeten Ecken und Kanten, wirkt diese Uhr klobig und wie ein Design-Unfall aus den 80er Jahren.

    – Eckige Uhr und das UI: Wie man sieht wurde das User Interface komplett neu überarbeitet, was ich sehr positiv finde. Fällt keinen auf, dass alles in diesen User Interface besser in einer runden Uhr gepasst hätte? Runde Ions, Die Darstellung der Activity durch Kreise dargestellt, etc. etc… Wirkt als ob die Software Designer sich nicht abgesprochen hätten mit den Hardware Designern. Etwas was bei Apple neu ist.

    – „Krone“: die Krone als idee für neues Bedienkonzept ist sehr gut. Aber warum sitzt diese nicht in der Mitte der Uhr, sondern asymmetrisch oben?? Das wirkt wie ein Design-Fehlgriff

    – Knopf unter der „Krone“: man könnte argumentieren, dass die Krone nicht mittig sitzt wegen diesen Button. Aber wozu ist dieser Knopf da? Warum braucht man für Funktionen einen zweiten Knopf? Wäre das mit einen Double-Klick auf die Krone nicht sinnvoller gewesen? Es spricht gegen Apples Philosophie alles zu reduzieren und so simpel wie möglich zu machen. Wir haben doch auch nicht bei iphones oder Ipads einen zweiten Knopf für funktionale sachen. geht alles über Home Button. Und selbst wenn … wäre dieser Knopf nicht links neben Display sinnvoller gewesen, statt alles auf einer Seite zu quetschen? Die „Krone“ wird doch deutlich öfters benutzt werden als dieser Knopf!

    Apple Watch: Name… was soll das? warum heißt dieses Teil Apple Watch, und nicht wie erwartet iWatch? Man hat das Gefühl, Hauptsache anders als das was erwartet wird. Egal ob das Sinn macht oder nicht. Man schaue sich die neu gestaltete Apple Webseite an, und das Menü oben, wie allein und verloren, wie ein Fremdkörper der Menüpunkt schlicht „Watch“ heisst neben den ganzen „i“s Menü-Punkte.

    Schade aber die Uhr wirkt insgesamt nicht stylisch, sondern einfach nur billig. Und bisher dachte ich die Samsung Uhren seien hässlich…. Man merkt einfach immer wieder dass Steve Jobs fehlt. Apple leistet sich ein Design-Fehlgriff nach dem anderen. Es kristallisiert sich immer mehr dass Jony Ive nicht dieser Design Gott den er immer wieder angedichtet wird ist. Sondern sich vermutlich mit fremden Federn von Steve geschmückt hat und eine Lachnummer ist! Schade … und ich habe mich soooo darauf gefreut!

    • reg dich ab und schau’s dir in echt an. vllt. eignet sich der knopf für ein besseres handling beim joggen / sport treiben. da wäre einem die krone eventuell zu fitzelig.

      und bitte: symmetrie ist doch nicht automatisch ein zeichen für design-qualität.

      sofern die uhr keiner kauft, produzieren sie eine neue – oder keine mehr. regelt sich alles von selbst.

      armer kleiner adrian ;-)

      • Was ist denn das für eine Logik? Reden wir hier von Apple oder Hopsing? Apple war bislang eben genau das Gegenteil von schauen-wir-mal-ob-den-Scheiss-einer-kauft.

      • wo genau ist dein „logik“-problem?

    • Ich muß Adrian leider Recht geben. Bin berufsbedingt ebenfalls designtechnisch vorbelastet und sehe ebenfalls viele Unschlüssigkeiten. Die Gehäuseform ist alles andere als innovativ und erinnert an meine erste Digitaluhr in den 70ern. Auch die Gehäusedicke läßt die Schweiz noch lange nicht „einpacken“. Ich hätte mit puristischere bzw. fließendere Formen und mehr Konsequentz in der Formensprache gewünscht.

      Die Materialwahl und die Verarbeitung scheint über alle Zweifel erhaben zu sein. Auch das modulare Armbandthema finde ich perfekt gelöst. Ein wirklich interessantes Spielzeug. Aber welches ist der WIRKLICHE Mehrwert zum iPhone? Z. B. ein wasserdichtes Device, welches per Coprozessor auch OHNE iPhone in der Nähe meine meine Bewegungen trackt? Oder ein Health-Device welches irgendwann mal ein Dauer-EKG macht bzw. meine Blutdruckwerte auzeichet? Schön wärs. Lassen wir uns überraschen.

      Der Preis wirkt fair für das Gebotene. Aber – was ist, wenn z. B. der Akku nach 20 Monaten verschlissen ist. Was kostet der Tausch?

    • Und du bist der checker und design-papst oder was ? Kusch dich und design dir deine eigene Uhr, mauer dich ein und werd glücklich.

    • Ich finde auch, dass man sich bis Jobs Tod praktisch zu 100 % darauf verlassen konnte, dass die Geräte in allen Belangen stimmig waren. Dieses Uhren Pummelchen hätte Steve Jobs wohl nie durchgehen lassen.
      Auch die Bedienung finde ich nicht wirklich schlüssig. Mal wird am Rädchen gedreht, mal dann doch wieder auf dem Bildschirm gewischt – für die selbe Funktion.
      Die Krone wirkt an der Stelle definitiv fehl am Platz. Die hätte in der Mitte sein müssen.

      Schlecht finde ich, dass man nun noch ein weiteres Ladekabel(-teil) benötigt. Wenn man denn wenigstens auch das iPhone mit diesem neuartigen Magsafe laden könnte.

      Doch auch das iPhone 6 wirkt wie gewollt aber nicht gekonnt. Von vorne sieht es ja noch einigermaßen neutral aus, auch wenn es ganz ähnlich auch im Andoid Lager erscheinen könnte. (Unstimmig finde ich jedoch seit dem 5s diesen Metallring um den Homebutton.) Von hinten ist es einfach nicht gut. Vor allem bei den hellen Farben wirken diese Gummistreifen völlig daneben. Kein Vergleich mehr mit dem gelungenen Design des iPhone 4.

      Fazit für mich:
      Die Uhr können Sie behalten. Diesen Popel schnalle ich mir nicht um.
      Das neue iPhone ist mir eigentlich viel zu groß und wie gesagt, auch das Design gefällt mir nicht aber mit dem iPhone 5 will ich auch nicht alt werden. Die neuen Funktionen hätte ich schon gerne. Ich werde es mir daher mal in Echt anschauen und testen wie ich mit dieser Größe in der Tasche klar komme. Gegen die hässliche Rückseite hat Apple ja schon selbst etwas unternommen und bietet nun diese Ledercover an. Ich hatte meine bisherigen iPhone immer ungeschützt dabei, in dem Fall muss es wohl sein.

    • Klar, Du bist selbst Designer. Und natürlich hast Du Deine Ansichten über das design – wie jeder Andere auch – aber DEINE Ideen müssen deswegen nicht besser sein. Design ist Geschmacksache – auch wenn ihr Designer das nicht verstehen wollt. Es nütz nichts, dass ich mein Design logisch erklären kann, wenn der Kunde es eben nicht leiden mag. Du magst es nicht, andere mögen es. Aber das hat nix mit Deinem Job zu tun.

    • hi, Adrian
      Interessanter Kommentar.
      Abwarten und Tee trinken. Für mich sieht es so aus, als musste Apple sich dem Druck der Öffentlichkeit beugen. Alles schrie nach dieser Uhr.
      Leider ist die Hardware(echt runde Displays) noch nicht fertig. Die Softwareideen aber vorhanden. Was tun? Weiter schweigen? Und sich dann im Nachhinein anhören zu müssen das man die Software kopiert hat? Oder relativ zügig ein fertiges Produkt anbieten, und im Zweifel mit einer der Revisionen auf runde Displays umsteigen?;).

      ich brauch die Uhr nicht aber was die Software angeht ist sie ganz Nice

      Abwarten und Tee trinken

  • Ich geb Franco und adrian recht…

    stellt euch dochmal den ipod nano als watch vor…
    http://gadgetsin.com/uploads/2.....ener_2.jpg

    warum fahren die son Rundes Design? Gerade das, der imac das macbook, das ipad und das iphone wie aus einem Guss sind so edel und zeitlos aussehen machte doch aus… das is wieder son schritt in Richtung Bunt und abgespaced… ich frag mich warum sie nicht einfach beim iphone so ne kante oben mit feingekloppt haben… warum haben dies nicht nen scheiß Millimeter dicker gemacht… so das die linse nicht rausguckt und dafür nochmal 2-3std akkulaufzeit?

    bin echt enttäuscht… natürlich is das iphone6 leistungs technisch besser was auch zu erwarten is… aber Ne… ich warte auf das nächste Modell der das übernächste mein 5er läuft und das lohnt echt nicht wirklich.. in Verbindung mit meiner pebble tippitoppi! hab garkein lust das die alles von mir trackenb…

  • Das ist auf jeden Fall mal ein Produkt, dass ich vor dem Kauf „sehen“ und probieren muss.
    Ein wenig globig sieht sie schon aus. Die Idee mit dem heartbeat ist zwar nett, aber nicht wirklich die große Innovation. Interessant wird es, wenn für die Uhr Programme entwickelt werden können. Da könnte ich mir schon einige Dinge bezüglich Hausautomation vorstellen. Wenn die Uhr jetzt noch einen SIM-Karten-Slot hätte, wäre sie ideal.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven