ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

Apple TV: Einheitliche Programm-Übersicht für Streams, Apps und Co.?

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Mit Freigabe des kommenden tvOS-Update im Herbst wird sich Apples Fernseh-Kästchen vor allem auf die Vereinheitlichung der unterschiedlichen App-Angebote konzentrieren.

Guide 500

Selbstgebaut: Ein Hobby-Projekt zeigt die EPG-Infos konkurrierender Sender

Ein „single sign-on“ soll (vor allem amerikanischen) Apple TV-Kunden den Alltag erleichtern. Anstatt sich einzeln in jeder Kanal-Anbieter-App anzumelden, um so das Vorhandensein eines laufenden Kabel-TV-Vertrages nachzuweisen (in den USA oft die einzige Möglichkeit die dortigen TV-App zu nutzen), reicht demnächst der einfache Login. Das Apple TV-Betriebssystem kümmert sich anschließend um den Rest.

Auch der Aufruf der in den unterschiedlichen TV-Apps angebotenen Streams soll deutlich verbessert werden. Anstatt erst die jeweilige App und anschließend den in ihr verfügbaren Stream manuell zu starten, werden Apple TV-Nutzer schon bald mit Siris Hilfe durch die Kanäle springen können. Inzwischen stehen die entsprechenden Programmierwerkzeuge zur Verfügung, die den schnellen Programm-Wechsel mit Hilfe einfacher Sprachkommandos wie „ZDF einschalten“ möglichen machen sollen.

Einheitliche Programm-Übersicht

Jetzt kommt auch noch ein einheitliches TV-Programm. Dies berichtet Peter Kafka und beruft sich auf „mit der Angelegenheit vertraute“ Industrie-Insider. Demnach würde Apple momentan an der einheitlichen Darstellung der von den Apps angebotenen Medieninhalte arbeiten.

Live-Streams, On-Demand-Videos und Mediatheken-Inhalten der unterschiedlichsten Anbieter könnten so schon bald in einem Programmführer zusammengefasst werden und dem Endverbraucher zumindest mit der Illusion eines Apple TV-Angebotes aus einer Hand versorgen.

Bereits im Februar demonstrierte der Entwickler Steven Troughton-Smith wie eine einheitliche EPG-Oberfläche für mehrere UK-Sender aussehen könnte.

Selbstgebaut: Entwickler-Video zeigt PIP-Modus und EPG

Peter Kafkas schreibt:

A digital TV guide could have obvious upsides for consumers. And for Apple, too: Making a constellation of apps and programming easier to navigate would make Apple’s hardware more valuable. And if Apple’s guide became a popular way for people to access video, then Apple could have real power in the TV ecosystem — power it had in the music industry when it built the iTunes store in 2003, but doesn’t have now when it talks to networks and studios.

Apple hat auf einen Kommentare zum Artikel verzichtet.

Freitag, 05. Aug 2016, 11:58 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat sich wenigstens Amazon zu einer eigenen App auf entschieden? ? ?

    • so lange kein Amazon Prime auf dem aTV mit eigener App vertreten ist, werde ich nicht auf die 4.gen umsteigen… leider.

      • Ich nutze einfach AirPlay.Zum Suchen, was für ein Film ok sein könnte, ist ein iPad (oder bestimmt auch ein iPhone) sehr viel bequemer.

      • Nutze auch AirPlay mit Amazon Vodeo. Funktioniert bestens.

  • Sehr guter Ansatz …. gefällt mir!!! :-)

  • Also der „Xbox one Guide“ kommt endlich aufs Apple TV

  • Gibt es schon Infos, wann wir in Österreich auch endlich ein vollwertiges ATV4 erhalten? Die sinnbefreite Einschränkung von der „Siri Remote“ zum Beispiel wäre so ein Punkt..

  • Jahrelang warte ich auf ein neues AppleTV. Und jetzt sehe ich keinen Grund, mir eines zu kaufen.

    Warum? Die Realität sieht bei uns so aus, dass wir Filme auch bei Amazon Prime sehen und leihen und kaufen. Und wir loggen uns zumindest im Familienkreis auf dem SmartTV der Grosseltern oder der Geschwister ein und sehen dort Amazonfilme.

    Demzufolge ist unsere Filmbibliothek bei Amazon mittlerweile größer als die bei ITunes. Günstigere Preise könnten uns zu einem Wechsel bewegen, aber da sieht es bei Apple nicht gut aus.

  • Bin mit Amazon Prime auch mehr als zufrieden. Warum sollte ich auf die 4. Gen. wechseln? Sehe darin keinen einzigen Vorteil. Leihen teuer, kaufen teuer. Unbegrenzt streamen? Nix da… Warum also

  • Ich habe mein Amazonkonto geschlossen. Selbst die 49€ für Prime sind zu teuer für das Gebotene. Man muss nur mal die Serien mit denen von Netflix vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Online kaufe ich auch lieber bei Thalia oder Otto, wo man nicht gleich bedroht wird wenn man etwas Retour sendet. Das Apple TV würde ich aber auch kaufen, wenn es kein Netflix dafür geben würde. Habe fast 1000 gekaufte Filme über iTunes drauf und viele Serien aus der Zeit wo es das Streaming noch nicht gab. Mein Apple ID ist gut 12.000 Euro (seit 2008) wert und von daher werde ich eh nie mehr auf etwas anderes setzen als Apple – Sonst wäre ja alles futsch.

    • Keine Ahnung was du erlebt hast. Aber bisher hat sich Amazon bei mir immer kulant gezeigt ä, auch wenn es darum ging einen Drucker nach einem halben Jahr zurückzusenden. Kann mich da nicht beschweren.

      Ich nutze beides Amazon und Netflix. Letzteres hat Bsp. keine Herr der Ringe Filme (Ausnahme der Hobbit 1 und 2)

  • Ich kaufe den AppleTV aus Prinzip nicht mehr. Ebenso den neuen Firetv.

    Den FTV 1 Gen habe ich und bin sehr zufrieden. Würde mir ja gerne den ATV4 gen kaufen also zusätzlich. Aber Amazon wie auch Apple haben sich ja dazu entschlossen den Toslink weg zu lassen. Mein TV kann über HDMI keinen 5.1 durchschleifen. Und besitzt auch nur Stereoausgang.

    Um mein 5.1 System zu nutzen müsste ich mir also einen Reciever kaufen. Das Geld bin ich nicht bereit auszugeben. Eher spare ich das mit auf einen neuen TV aber na ja. Schade dass der Toslink bei beiden fehlt.

  • Alleine wg. YouTv find ich Apple TV 4 schon viel zu geil :)
    Und seit der Apple TV Remote App noch lässiger.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven