ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Apple TV 4: Quadstream deutlich verbessert – Siri deutlich verschlechtert

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Siri deutlich verschlechtert

Zwei kurze Hinweise zum Apple TV 4 – wir starten mit den nicht ganz so guten Nachrichten. Ganz spezifisch: Mit Apples Sprachassistentin Siri. Dass diese auf dem Apple TV nicht halb so viel leistet wie auf dem iPhone, ist inzwischen hinlänglich bekannt.

findekeien

Weder könnt ihr euch an die Pizza im Ofen erinnern lassen, noch ist Siri in der Lage eure Homekit-Produkte zu steuern. Apples TV-Kästchen kann mit „Siri, mach das Licht aus“ genau so wenig anfangen wie mit „Erinnere mich in 10 Minuten an den Ofen“ – warum ist uns ein Rätsel.

Aber es kommt noch besser: Apples Sprachassistentin versteht ihre eigenen Vorschläge nicht. Wenn ihr die Mikrofon-Taste auf der Siri Remote des Apple TV nur einmal kurz drückt, listet Siri zahlreiche Beispielsätze, um euch zur verbalen Interaktion mit dem Apple TV zu motivieren. Unter anderem beinhalten diese mehrere Vorschläge aus der Sport-Kategorie:

  • Wie hat Köln im letzten Spiel gespielt?
  • Wer spielt bei Hannover im Angriff?
  • Wann spielt Hamburg wieder?

Versucht einfach mal eine der vorgeschlagenen Fragen zu stellen. Die Antworten lauten hier seit Tag 1 der Apple TV-Verfügbarkeit:

Entschuldige, aber ich sehe keine geplanten [Verein]-Spiele oder Punktestände entsprechend deiner Anfrage.

Apple, wirklich?

Quadstream deutlich verbessert

Quadstream, die 99 Cent teure Apple TV-Applikation, mit deren Hilfe sich bis zu vier Live-Streams gleichzeitig auf Apples Settop-Box abspielen lassen, haben wir Mitte November vorgestellt. Hier lassen sich beliebige m3u8-Stream-Adressen eintragen und sichern und mit einem Tap auf die Apple TV Fernbedienung gleichzeitig starten.

Habt ihr die Anwendung fertig konfiguriert, spielt QuadStream eure Stream-Auswahl direkt nach dem Aufruf der App ab. Ihr könnt die Streams pausieren, stumm bzw. laut schalten und auf Wunsch zur Vollbildansicht schalten. Eine nette Lösung, die wir uns mit ARTE, ZDF, ARD und RBB belegt haben um einen schnellen Überblick auf das gebotene Abendprogramm zu bekommen.

sender-stream

Nach der Auswahl: Stream, Pause, Ton & Vollbild

Kritisiert haben wir bei der Erstvorstellung jedoch das Umschaltverhalten. Die Streams mussten einzeln stumm gestellt werden, konnten nur umständlich in die Vollbild-Ansicht befördert werden und irritierten durch farbige Symbole die allerdings nicht ausgewählt waren.

Daraufhin haben wir Kontakt mit dem verantwortlichen Entwickler aufgenommen, dieser hat Quadstream inzwischen aktualisiert und deutlich verbessert. So lässt sich zwischen den Sendern nun mit einem Doppeltap auf der Siri Remote umschalten. Der aktuelle Vollbild-Sender übernimmt automatisch die Tonausgabe und schaltet alle anderen Kanäle stumm. Drückt man noch mal doppelt auf die Siri Remote wechselt der Sender wieder in die Vierfach-Ansicht.

Quadstream im Einsatz

Wenn ihr selber testen wollt, dann nutzt vielleicht einfach diese Stream-Adressen der Öffentlich-Rechtlichen:

Mittwoch, 02. Dez 2015, 19:48 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Euer ernst? All das kann Siri nicht?? Dann ist es als HomeKit zentrale ja unbrauchbar.

      • Nö, ich denk schon, die Aussage war ernst gemeint.

      • Nein, die Aussage war mein Ernst, warum??? HomeKit wird ja damit beworben, dass man die Geräte mit Siri steuern kann, also sollte die „HomeKit-Zentrale/Hub“ dies auch unterstützen. Selbst wenn ich ein Iphone 6s habe, womit dies ja geht, habe ich es nicht unbedingt immer am Mann um die Geräte beispielsweise im Wohnzimmer zu steuern.

  • Aktuell tendiere ich auch eher zum Amazon Fire TV…

  • Versucht das gleiche Mal auf dem iPhone mit dem von Apple vorgeschlagenen Befehl „spiele das übrige Album“. Ist bei mir grundsätzlich immer ein Reinfall!

  • Remote-App geht auch immer nicht nicht, AirPlay hat ständig Aussetzer … bisher nicht wirklich besser als die alte ATV2 :-(

  • Das mit Siri stimmt und ist sehr ärgerlich/teilweise unverständlich. Andererseits kann sie etwas ganz entscheidendes, das sie auf den anderen Geräten nicht kann. Sie versteht englische Namen und Filmtitel kombiniert mit deutschen Sätzen. Und das erstaunlich gut und fehlerfrei. Wenn Apple es hinbekommt nach und nach die gleichen Funktionen wie auf den anderen Geräten hinzuzufügen und gleichzeitig aber diese Mehrsprachigkeit zu behalten, dann wäre sie schon ziemlich perfekt…

  • Kann mir mal einer sagen, was da mit Apple grade los ist?? Echt gruselig wie sich Apple entwickelt hat… wollte mir grade einen Film anschauen über die Prime App aufs neu ATV und dann wird kein AirPlay mehr angezeigt. Einfach weg. Mit meinem iPad Air nicht, mit meinem MacBook Pro nicht mit dem iPad 2 nicht mit dem iPhone 6 nicht, nur, und das ist ja wohl der größte Witz, mit dem iPhone 4s meiner Mitbewohnerin geht die Verbindung über AirPlay und dem neuen ATV. Bin ganz schön sauer und äußerst enttäuscht über so eine schlechte und unzuverlässige Technik von diesem sich zum Schrott entwickelnden Unternehmen.

    • KONTOR-Ayu Remo

      Wie wäre es, wenn du mal vom unteren Rand nach oben streichst um das Kontrollzentrum zu erreichen, dann aktivierst du AirPlay zum entsprechenden Gerät und schwups. Also sowas solltest du wissen statt so Käse zu schreiben. Bei mir geht es ebenfalls mit den von dir erwähnten Geräten und 5S sowie 6S+. Die Geräte haben das aktuelle iOS, eine Beta oder ältere Version von iOS 9 mit Jailbreak. Trotzdem geht es wunderbar. Auch bei den ATV4s anderer, bei denen ich im WLAN angemeldet bin klappt es.

    • iPhone Neustarten hilft bei mir. Warum auch immer. Ziemlich lächerlich zwar aber ich hege ja immer noch leise Hoffnung das es mit weiteren Updates besser wird…

    • Schrott ist nur dein Kommentar. Ich bin auch sauer auf so eine schlechte und unzuverlässige Technik die Mutter Natur dir in den Kopf eingepflanzt hat. Echt gruselig wie sich das Gehirn mancher Menschen weiterentwickelt ^^

  • Vielen Dank auch für die vielen netten Links. Habe jetzt 15 Minuten gebraucht, um 4 (!) Streams mit der Siri Remote zu konfigurieren. Apple hat das Fernsehen damit wirklich auf das „Next Level“ gebracht. Echt peinlich, dass Apple das für diesen Preis verkauft. Apple TV 2 und Remote App zeigen, was Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit bedeuten. Vollkommen unfertig diese Produkt!

  • Habe grade sowohl nach Fortuna Düsseldorf als auch dem im Artikel genannten Ort und Siri hat mir beide Ergebnisse anstandslos geliefert sogar während ich mir etwas angeschaut habe.

  • Mich will Siri einfach nicht verstehen und ich bekomme nur in 50 % meiner Anfragen eine befriedigende Antwort.
    Ich denke aber auch das man der ganzen Sache noch ein wenig Zeit geben muss und einige Updates abwarten sollte.

  • Danke für die SenderAdressen !
    Prima Service.

  • Ich nutze Siri am TV nicht. Wieder etwas, was die Welt nicht braucht. Warum auch sollte ich mit meinem TV und der Fernbedienung quatschen? Für die paar lustigen und manchmal sogar sinnvollen Spracheingaben hab ich immer das Handy parat. Wenn die Siri Remote wenigstens eine eignen Soundausgabe dazu hätte, wie ein PS4 Controller. Ich hab es bereits mehrfach gesagt, ich komme mit der Remote nicht klar. Ich bin genervt von dem Teil. Manchmal bekomme ich nicht mal den ATV damit an, dann nutze ich AirPlay am iPhone um alles zu umgehen. Oder ich muss Stecker ziehen dann reagiert der ATV4 wieder auf die Siri Remote.

  • Nvidia Shield die letzte Woche günstig erstanden, mein erster Android, HFS+ Festplatten werden ohne Probleme erkannt und auch sonst läuft sie sehr rund, die verbaute HW hat richtig Dampf

    • Ja durfte ich auch letztens von meinem Kollegen bewundern. Sah sehr smart aus. Design war sehr modern und ultraflach das Ding. Eine Fernbedienung lag bei, sowie ein Controller. USB war auch vorhanden. Er hatte bereits Kodi und Plex drauf. Einziges Manko was wir noch nicht herausgefunden hatten, war das Zusammenspiel mit einem iOS Gerät, zwecks Airplay.

    • Leider keine Amazon App, preislich liegt das Ding mit der großen Platte und einer Fernbedienung die man extra bezahlen muß schon im Bereich einer Xbox oder Ps4, die dann beim Gamen doch etwas komfortabler sind. Ich habe 200€ draufgelegt und mir gleich einen Mac mini an meinen 55er angeschlossen.

  • Rolf Werdehausen

    Tolle App. Endlich mal für die öffentlich-rechtlichen ein vernünftiges Preis-, Leistungsverhältnis. Ergänzungsvorschlag: 9-Fach Bildschirmsplit oder Listenauswahl. Man könnte dann alle Sender sehen,bzw. auswählen. Na ja, wenn der Entwickler Zeit und Laune dazu hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven