ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

Apple Pay startet in Hong Kong: Bereits drei neue Länder in diesem Monat

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Nachdem Apple Pay gestern in Frankreich an den Start gegangen ist, können von heute an auch Kunden in Hong Kong in ausgewählten Geschäften mit ihrem iPhone bezahlen. Die Verbreitung von Apples Online-Bezahlsystem nimmt damit mehr und mehr Fahrt auf, bereits seit Monatsbeginn ist ja die Schweiz am Start, insgesamt klebt das Apple-Pay-Logo nun in neun Staaten an den Ladentüren.

Weniger bekannt ist, dass Apple Pay nicht nur in Verbindung mit dem iPhone und der Apple Watch bei Einkäufen außer Haus genutzt, sondern innerhalb von Apps verwendet werden kann. Hier kommen dann auch iPad-Besitzer zum Zug, Voraussetzung ist allerdings ebenso die vollständige Aktivierung und damit zumindest ein Bankkonto bzw. ein Kreditkartenvertrag in einem teilnehmenden Land. Auch beim Einkauf mit dem iPad ist allerdings Touch-ID und somit mindestens ein iPad mini 3, ein iPad Air 2 oder ein iPad Pro erforderlich.

Apple Pay Mac Safari Macos Sierra

Von Herbst an steht mit „Apple Pay on the web“ dann auch Webseitenbetreibern die Möglichkeit offen, Apple Pay in ihre Angebote zu integrieren. Ein Mac alleine bringt euch hier aber zumindest vorläufig nicht weiter, die Bestätigung eines Online-Einkaufs muss zumindest zunächst mittels eines über Handoff mit dem Mac verbundenen iPhone oder einer Apple Watch erfolgen. Mit Blick auf bestehende Spekulationen um die Integration von Touch-ID in MacBooks ist jedoch zumindest nicht auszuschließen, dass sich dies auf lange Sicht ändert.

Bis dahin klappt es mit Apple Pay vielleicht auch in Deutschland. Apple hat ja betont, dass man die Ausweitung des hauseigenen Bezahlsystems in den kommenden Monaten forcieren wolle und zumindest ein Teil der hiesigen Kreditunternehmen gibt sich dem neuen System gegenüber aufgeschlossen.

Mittwoch, 20. Jul 2016, 8:09 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich brauch’s nicht, ich bekomme mein Geld ganz gut ohne einen weiteren Bezahldienst los und das funktioniert sogar sehr gut.

    • Danke, dass du uns an dieser wichtigen Information teilhaben lässt.

    • Ich verstehe den „Hype“ auch nicht.

      • Es ist kein „Hype“, sondern ein sicheres und komfortables Zahlungssystem. Wenn du das nicht verstehst (bzw. einfach nicht verstehen kannst), dann lies und kommentiere doch einfach andere Artikel.

      • Anstatt hier nur zu provozieren, zähle mir doch lieber die Vorteile auf. Vielleicht kannst du mich ja mit deiner Begeisterung anstecken.

      • – Es erlaubt das kontaktlose bezahlen ohne Pin mit Touch-ID ( Auch für Beträge über 25€)
        – Die Transaktion ist verschlüsselt
        – Es kann kein Käuferprofil erstellt werden
        – Das Handy ist meistens dabei
        – Kein warten auf Push / QR-Code oder SMS

      • Meines Erachtens gibt es nur deshalb eine „Begeisterung“, weil das ganze von Apple kommt. Keine anderen „Anhänger“ machen so ein Geschiss um ein Bezahlsystem.
        Wenn man bei ALDI ab morgen mittels Paypal zahlen könnte, wäre dies eine Meldung wert und gut ist.
        Nur weil jemand geil darauf ist, sein iPhone beim Bezahlen zu zeigen (was ja eigentlich nichts Besonderes mehr ist), wird das Apfel-Bezahlsystem, von den Jüngern herbeigesehnt. Und natürlich ist Deutschland ein ganz rückschrittliches Land, weil der Apfel hier mit ihrer Methode nicht ankommt.

      • @Dexxxter
        Anstatt hier nur zu provozieren kannst du doch einfach eine Suchmaschine deiner Wahl bemühen oder sogar einfach auf ifun.de oder iphone-ticker.de nach Artikeln Ausschau halten, die dir alles zum Thema Apple Pay erklären. Ich hoffe, dass ich dich mit meiner Begeisterung zum Thema „Eigenrecherche“ und „selbstständiges Herstellen von Transferleistungen“ anstecken konnte.

      • Danke an Anduko, Martin und Jan für eure Meinung und Infos.
        @ neonmag: auch danke für deine Meinung, obwohl sie keinen Informationsgehalt für mich hatte.

      • @Dexxxter
        Ach, aber die Meinung von Jan, dass Leute die gerne Apple Pay nutzen möchten, „Jünger“ sind und „nur geil darauf seien, mit dem iPhone zu zahlen“ hatte einen Informationsgehalt für dich? Na dann ist ja alles gesagt ;)

      • @ neonmag
        zu mindestens hatte die Meinung mit dem Thema zu tun. Aber ich hab schon gemerkt, dass du dich davon angegriffen fühlst.
        Na dann ist ja alles gesagt ;)

  • Im Jahr 2023 kommt Deutschland…

  • Ich lach mich schlapp ;D

    Facebook-Kiddies fordern Pay wegen Datenschutz ;D

    • Wie oft möchtest du deine polemischen Kommentare, in denen du Personen, die gerne Apple Pay nutzen möchten, als Facebook-Kiddies bezeichnest, denn noch wiederholen?

      • Ein MOF muss sowas tun…

        Brauchen wir uns ja nicht wundern dass es so Rückstände gibt bei uns.

      • Solange er Recht hat, kann er es oft genug wiederholen.
        Und wenn die Apfeljünger sich auf den Kopf stellen und mit den Ohrenwackeln, in D wird es diesen Unsinn nicht geben, fertig.

      • @Jan
        Na dann haben wir ja Glück, dass er im Unrecht ist, da ich keinen Account bei FB besitze. Dann sollten wir solche unreflektierten Kommentare ja künftig nicht mehr erwarten dürfen.

  • @ alle: Ich verstehe Eure Diskussion hier nicht.

    1) Natürlich kommt Apple Pay nach Deutschland, vielleicht etwas später als anderswo, aber die paar Monate werden wir uns doch wohl noch gedulden können, oder?

    2) Natürlich ist Apple Pay einer Reihe anderer (nicht aller) Bezahlsysteme hinsichtlich Sicherheit und Komfort gegenüber überlegen. Wer das bezweifelt (und dann noch Paypal als Alternative nennt), hat sich ganz offensichtlich mit dem Thema „Zahlungssysteme“ noch nicht befasst.

    3) Apple vermag zu polarisieren. Die einen lieben es, die anderen können nichts damit anfangen. Schwer für mich zu verstehen ist die Motivation der Android-Anhänger sich in Apple Foren negativ über Apple zu äußern. Was soll das? There’s life out there, geht doch mal raus und genießt das Leben!

    • 1. würde mich freuen wenn es so käme. Aber woher stammt die Info das Apple Pay nach D kommt? Ich sehe noch immer das Problem das den Banken durch die Gebühren Deckelung bei 3% deutliche Einnahmen verloren gehen. Ich bin nicht sicher ob Apple es schafft die Banken zu überzeugen.
      2. sehe ich auch so. Die Erfahrung wird zeigen ob jemand ein Hintertürchen findet.
      3. verstehe ich auch nicht. Gibt es keine Android Foren in denen jemand diesen Senf hören möchte? Man kann Apple mögen oder auch nicht. Wenn man Apple nicht mag verstehe ich nicht weshalb man dann in den Foren rum plappert.

      • Naja, die Deckelung der Interbankenentgelte (auf 0,3 und nicht 3% ;) ) gilt ja nun für alle EU-Staaten, also auch für Frankreich. Und dort hat es mit den Banken ja auch geklappt. Ich bin nun also etwas optimistischer, dass es also daran auch hierzulande nicht scheitern sollte.

  • Verstehe nicht warum manche so Kommentare bringen wie Facebook kiddis und Apfeljünger.

    Würde es auch sehr begrüßen wenn Apple Pay bald in DE an den Start geht. Apple macht vieles richtig damit und der Dienst ist sehr komfortabel.

    Ich persönlich mag auch kein Bargeld, man muss zur Bank rennen, abheben, rumschleppen und wenn es verloren geht oder man bestohlen wird ist es weg! Dazu finde ich Bargeld noch ekelig.

    Zahle überall wo es geht nur noch mit Kredit- und VPay Karte. Wenn ich die nun zuhause lassen könnte und einfach mit Handy oder Uhr zahlen könnte wäre das super! Nicht weil man „cool“ ist oder damit „angeben kann sein iPhone zu präsentieren“, sondern weil es ganz einfach praktisch, schnell und sicher sonst nichts.

    Das Handy ist immer dabei, gerne hätte ich auch den Personalausweis, Führerschein und Krankenkassenkarte digital in der Wallet App. Karten und Co sind altbacken, wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit

    Schade das hier für viele alles #neuland ist

  • Ich verstehe nicht warum sich hier alle aufregen. Wenn Apple Pay hier in D eingeführt werden soll, muss es die Behördliche Zulassung, was Datenschutz und Sicherheit betrifft erfüllen. Apple könnte dies auch ohne Bankenunterstützung tun, wenn man eine Bankenlizenz beantragt. Ich bezweifle dies aber. Hier geht es nur nicht um Datenverschlüsselung, die in D Standard ist, sondern auch um Datenhaltung und Sicherheit. Dass die Daten sicher übermittelt werden mag sein, ABER der Datenschutz verlangt eine Datenverarbeitung innerhalb der EU. Die USA gilt jedenfalls nicht als sicheres Land für Zahlungsverkehrsdaten. Mich wundert hier vor allen warum immer wieder der BDB angesprochen und zum Interview gebeten wird und nicht die DK.

  • Ich persönlich mag Bargeld ja. Ich hab ein altmodisches Konto und kann an jeder 2. Ecke welches abheben. Dafür bleibt mein Konsumverhalten relativ anonym und bezahlen geht auch ganz schnell. Wenn es doch länger dauert, müssen sie noch ne Kasse auf machen, das schafft Arbeitsplätze. Außerdem freut sich jeder „kleine“ Händler über Bares. Ohne Bargeld wäre es viel schwerer die Handwerker zu Bezahlen. Und wenn man keins mehr hat fängt man am nächsten 1. nicht mit minus an.

    Ich hab schon Kreditkarten (weil ich geschäftlich viel Reisen muss) aber ich mag sie nicht. Wenn die Freude über die neue Anschaffung schon verflogen ist, haut die blöde Abrechnung rein die man gar nicht mehr auf dem Radar hatte. EC-Karten oder die neuen V-Pay, Debitkarten sind viel besser. Besonders für mich der mit seinem Geld nicht so gut umgehen kann wie die Amerikaner ;-).

  • Bevor Apple Pay in Deutschland startet waren wir schon auf dem Mars. Solange der dumme Slogen immer noch gilt: „Nur Bares ist Wahres“ wird Apple Pay sicher nicht starten. Bitter aber so ist es.

    • Wieso ist die Redewendung denn Dumm? Was genau verbessert sich denn durch Apple Pay?
      Was ist der Vorteil von Kreditkarten? Das man Geld ausgeben kann welches einem nicht gehört? So etwas wurde früher mal bestraft, als verleitung zum Diebstahl, unkameradschaftlich! (Bund)
      ApplePay gerne, aber für Debitkonten.
      Später lästern sie über die vielen jungen Erwachsenen…wie kann man sich nur so Verschulden?
      Ganz einfach Begehren wecken und eine leichte Möglichkeit des Konsums in der man die Konsequenz erst begreift, wenn es zu spät ist. Die eigentlichen Täter, bereichern ganz legal an den schwachen die ihr handeln (noch) nicht überblicken können.
      So bitter find ich das eigentlich nicht. Aber meine ganz persönliche Sichtweise. Für mich sind 2 Papierscheine im Portemonnaie (welches ich ja sowieso benötige wegen Ausweis, Führerschein etc. ) keine soo große Last. Oder?
      Wer allerdings zum Bäcker geht um 5 Mehrkornbrötchen zu kaufen und sich auf sein iPhone verlässt guckt ganz schön irritiert, wenn ihm klar wird, dass er es am Abend vorher vergessen hat zu laden…und sorgt vielleicht auch für eine leicht schadenfrohe Aufmunterung in der Schlange der Android User hinter einem am Sonntagmorgen.

      • Ach und Android Telefone funktionieren weiterhin, wenn man vergessen hat die zu laden?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven