ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Apple-Patent beschreibt Macs und iOS-Geräte als Rauchmelder

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

In einem aktuell von der amerikanischen Patentbehörde veröffentlichten Patentantrag beschreibt Apple die Möglichkeit, Computer oder Mobilgeräte mit einem Rauchmelder auszustatten.

500

In der weiteren Beschreibung erwähnt Apple auch explizit die Möglichkeit, dass die Geräte auf verschiedene Weise reagieren, sobald eine Rauchentwicklung erkannt wird. Neben einem akustischen Signal erwähnt Apple hier Lichtsignale einer Leuchtdiode oder des Kamerablitzes sowie Vibrationen oder die Ausgabe von Sprachkommandos.

Über diesen normalen Alarm hinaus sei es auch möglich, Textnachrichten oder E-Mails zu versenden oder andere Geräte über den Alarm in Kenntnis zu setzen. Ergänzend wird die Möglichkeit beschrieben, eine Brandmeldung direkt an eine Notrufzentrale zu übermitteln. Die Meldungen könnten auch um entsprechende Karten oder Gebäudegrafiken ergänzt werden.

geraete

Mittels der in den verschiedenen Geräten verbauten Sensoren sei es auch möglich zu erkennen, ob ein Gerät gerade benutzt werde. Teils könne sogar die Position ermittelt und mit der Alarmnachricht weitergegeben werden. (Patently Apple via 9to5Mac)

Noch ist alles Theorie

Natürlich sollte man bei solchen Themen immer im Hinterkopf behalten, dass ein Patentantrag längst nicht als Beleg dafür gewertet werden darf, dass wir früher oder später auch ein entsprechendes Produkt sehen. Oft geht wirklich nur darum, die eigenen Ideen vor dem Zugriff der Konkurrenz zu schützen und sich alle Möglichkeiten offen zu halten.

Ganz abwegig scheint eine solche Entwicklung jedoch nicht. Die in modernen Geräten verbauten Sensoren werden immer vielseitiger und generieren somit ständig neue Einsatzmöglichkeiten. Auch auf dem Markt für Rauchmelder tut sich in den letzten Jahren ja einiges. Erst kürzlich haben wir ja die „intelligenten“ Rauchmelder Nest Protect mit iPhone-Anbindung vorgestellt.

Donnerstag, 20. Nov 2014, 19:17 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In Amiland läuft derzeit eine Kickstarter-Kampagne, bei der „intelligente Batterien“ rauskommen sollen, mit denen man Rauchmelder um WLAN-Funktion erweitern kann (ROOST Smartbattery). Hört sich sehr vielversprechend an.

  • Dann bekommt die Floskel „Mein Mac ist abgeraucht “ ne völlig neue Bedeutung :-)

  • Rauchmelder funktionieren aber am besten wenn sie nah an der Decke (idealerweise an der Decke selbst) montiert werden, und das ist bei Macs und iOS Geräten in der Regel nicht der Fall.
    Aber natürlich: lieber etwas weiter unten als gar kein Rauchmelder.
    Und wer weiß was Apple sich sonst so einfallen lässt… Vielleicht revolutioniert Apple auch diesen Markt, zum Verblüffen der Mitbewerber: „Was, 800€ für einen Rauchmelder? Niemand bezahlt 800€ für einen Rauchmelder! Der hat ja noch nicht mal Tasten!“

  • Das sind alles uralte Ideen die andere schon umgesetzt haben.

  • Die Idee ist nicht schlecht, ich finde es nur Quatsch, dass man so etwas patentieren lassen kann, ohne eine konkrete Umsetzung vorzuweisen. Ich gehe mal eben zum Patentamt: „iPhone als Skateboard – Durch intelligente Steuerung des Vibrationsalarms, Aussendung von Laserimpulsen aus dem Blitz und Hochfrequenztönen aus den Lautsprechern kann das Gerät 30cm über dem Boden schweben und bis 100kg last tragen“

    • Du glaubst gar nicht wie krass Industriespionage ist…
      Ich habe es mal mitbekommen nach 10 Jahren Forschung und Entwicklung wurde 1 TAG!!!! vor dem eigentlichen Patentantrag das selbe Produkt vom Konkurrenten Pattentiert mit den geklauten Originalzeichnungen.
      Da kann ich Apple schon verstehen, dass die sich jedes Patent sichern, selbst wenn von den Patenten nur 10%, wenn nicht weniger überhaupt mal produziert werden.
      Warum den Mitarveitern vertrauen, wenn du auch Patentieren kannst? :D

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven