ifun.de — Apple News seit 2001. 18 858 Artikel
   

Apple-Mitbegründer Wozniak: Steve Jobs hat Apple 1985 aus freien Stücken verlassen

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak räumt mit einer weit verbreiteten Legende über Steve Jobs’ Weggang von Apple im Jahr 1985 auf. Anders als in den meisten Berichten und auch in mehreren Biografien wiedergegeben, wurde Jobs damals nicht entlassen, sondern habe den Rückzug aus freien Stücken angetreten.

steve-jobs

Steve Jobs bei der deutschen iPhone-Präsentation 2007 in Berlin

„Steve Jobs wasn't pushed out of the company. He left.“ schreibt Wozniak auf Facebook und legt vielmehr nahe, dass Jobs das Unternehmen aus Enttäuschung über den Misserfolg des Macintosh verlassen habe. Jobs’ Entscheidung wurde sicherlich auch durch die Tatsache forciert, dass die Geschäftsführung ihm die Führung der Macintosh-Abteilung entzogen hatte. Der ehemalige Apple-Geschäftsführer John Sculley dazu im Interview:

Steve was never fired. He took a sabbatical and was still chairman of the board. He was down, no one pushed him, but he was off the Mac, which was his deal – he never forgave me for that.

Wozniak und Sculley spielten im Leben von Steve Jobs einscheidende Rollen. Erster als sein langjähriger Geschäftspartner und Weggefährte, letzterer als von Jobs selbst mit eingesetzter Geschäftsführer, dessen unternehmenspolitische Entscheidungen Jobs dazu zwangen, Apple zeitweise zu verlassen.

Im Jahr 1996 kam Jobs zurück zu Apple. Zwei Jahr später legte er mit dem iMac den ersten Grundstein für den heutigen Erfolg des Unternehmens. (via AppleInsider)

Montag, 14. Sep 2015, 15:34 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann hoffen wir mal auf die Dir. Cuts der bisherigen Jobs-Biografie-Verfilmungen.

  • Schade das er nicht mehr ist…. :(

  • Da will sich doch bloß wieder wer in den Vordergrund drängen…

    • Wozniak scheint mir ein recht bodenständiger Mensch zu sein. Ich glaube nicht, daß er sich aufspielen will. Ohne ihn wäre Jobs nicht so weit gekommen. The Woz war der Handwerker, Jobs der Verkäufer.

      • 50/50! Dennoch schlachtet er die Story ziemlich aus! Ok, es ist auch seine Story aber man sollte ihm nicht unbedingt jedes Wort glauben! Er erzählt auch gern wie das Wetter so steht ;) dennoch ein Mann mit know how!

      • Ein guter Verkäufer verkauft dir alles. Auch ohne Handwerker.

      • Die Leute, die ihn ständig danach fragen, schlachten die Story aus.

      • @CTH: Vorm Sprüchekloppen Hirn einschalten ! Was hätte Steve denn verkaufen sollen, wenn Woz ihm nicht den MAC gebaut hätte? Hirngespinnste ??

    • Apple würde es ohne Woz nicht geben. Steve konnte nicht mal eine Platine löten, diese aber umso besser verkaufen ;D

      • Er hatte aber eben Ideen die umgesetzt werden mussten ;) beide haben sich sehr gut ergänzt!

        Ein Streit in so einer Garage war bestimmt auch lustig mit anzusehen xD

      • Natürlich konnte er das und hat es auch gemacht. Allerdings bei weitem nicht auf dem Niveau von Woz.
        Ohne Jobs hatte es nie einen vermarktbaren Computer gegeben. Aber geniale Platinen für den Computer-Club…

  • Kommt nur mir das so vor – oder kommt diese Ingo ein wenig spät (jetzt wo Steve nicht mehr widersprechen kann)
    Ich glaube das irgendwie nicht – es wärest St vor Jahren schon richtig gestellt worden.

  • Gut das es richtig gestellt wurde.

  • Aus freien Stücken verlassen? So ein Quatsch. Natürlich hat er evtl. gesagt dass er einfach geht. Aber der Mac verkaufte sich scheisse, ihm wurde das Projekt entzogen. Ist schon richtig scheisse für einen wie Jobs gewesen. Aus freien Stücken verlassen klingt für mich einfach anders. Der Schachzug, ihm das Mac Projekt zu entziehen war dumm und undurchdacht.

  • Ist ja keine Neuigkeit, hab ich 2005 schon im dem Buch über Jobs gelesen. Nur dass er halt sozusagen in ein stilles Kämmerlein verfrachtet wurde und nichts mehr entscheiden konnte und dann das Handtuch geworfen hat.

    • Klassisch kalt gestellt, damit er von selber geht und der Chef nicht der Böse ist, der ihn gefeuert hat. Passiert überall mit „unkündbaren“ Angestellten.

  • Du ganzen Typen mit ihrem nostradamusgelber,ihr hättet Politiker werden sollen wenn ihr doch alles besser wisst!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18858 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven