ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Apple legt Pläne für TV-Streaming-Angebot angeblich auf Eis

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Nach langwierigen Verhandlungen hat Apple die Pläne, unter eigener Regie einen erweiterten Videostreamingdienst über Apple TV anzubieten, offenbar auf Eis gelegt. Der Vorstandsvorsitzende des Medienkonzerns CBS hat sich diesbezüglich auf einer Branchenkonferenz geäußert.

apple-tv-500

Wie der CBS-Chef verlauten ließ, stand sein Unternehmen kurz vor einer Einigung mit Apple. Apple plane ein etwa 14 Kanäle umfassendes Streaming-TV-Angebot zum Monatspreis von 30 bis 40 Dollar, allerdings scheint es, als habe sich das Unternehmen nicht mit allen Anbietern finanziell einigen können. Auch wenn Apple das Projekt nicht komplett aufgegeben habe, scheint eine Realisierung wie geplant zunächst schwierig. Die TV-Unternehmen würden statt dessen lieber eigene Streaming-Apps auf Apple TV veröffentlichen. (via MacRumors | Business Insider | Bloomberg)

In direkter Konkurrenz bietet Amazon mit seinem Streaming-Partners-Angebot seit dieser Woche in den USA eine Erweiterung für sein Prime-Video-Angebot an, über die Kunden konkret einzelne TV-Angebote auswählen und hinzu buchen können.

Neuer Werbespot für Apple TV

„The Future of Television is Apps“. Diesem zu obigem Thema passenden Leitspruch hat Apple einen neuen Werbespot für Apple TV 4 gewidmet. Das 1-Minuten-Video bewirbt verschiedene über Apple-TV-Apps verfügbare Streaming-Angebote.

Your favorite TV shows, movies, games and more are on Apple TV. The future of television is apps-

Mittwoch, 09. Dez 2015, 8:24 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Monatspreis von 30-40 $. Da ist wohl die Kommastelle verrutscht.

    • dacht ich auch zuerst … passt letztendlich aber wieder zu den appletypischen Preisen

      • Ihr habt mal wieder keine Ahnung. Schaut euch einfach mal die TV Landschaft in den USA an. Denn um die USA geht es hier ja augenscheinlich. Dort zahlt ein normal sterblicher Durchschnittsbürger mal gut und gerne 80-100$ für sein TV Programm. Es gibt zig verschiedene Pakete die man Abonnieren kann. Und dennoch hat man am Ende nicht alle Sender verfügbar. Ist ziemlich grausam wenn man für eine Serie die man gerne sieht gleich ein Abo zu 20-30$ abschließen muss und dann auch noch 30 Sender dazu bekommt die man nicht will weil sie nur Müll oder Werbung senden.

      • Naja,

        wenn man bedenkt was heutzutage ein Flugzeugträger kosten soll ist das ein Schnapper. :)

    • Ehrlich gesagt ist das ziemlich günstig. In den USA kannst du nicht einfach ne Schüssel hinstellen und hast 100 Programme kostenlos wie bei uns. Und die Kabelgebühren dort sind ordentlich.

    • Da ist ja Sky HD noch günstiger!

    • Ich glaub zu normalen Kabelgebühren in den USA ist das wirklich ein Schnäppchen ;)

  • Hoffentlich bleiben die mit dem Apple-TV jetzt weiter am Ball. Die Inhalte können gerne von anderen kommen. Apple muss aber die Grundlage so hinbekommen, dass die Programmierer auch ordentlich mitziehen. Schließlich sind es die Entwickler der Software, die den Unterschied machen sollen.
    Bei der Watch hört man ja auch immer häufiger, dass sich bei den Apps nicht mehr viel tut. Keine Apps -> keine neuen Kunden -> keine neuen Apps -> …

  • Wow, den nächsten Griff ins Klo grad noch abgewendet.

  • Eine Weise Entscheidung. Apple würde mal wieder als letzter auf der Party auftauchen. Schaut man sich das Desaster von Apple Music an, war es die klügste Entscheidung bisher von Apple.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven