ifun.de — Apple News seit 2001. 19 320 Artikel
Win-Win-Win Situation

Apple, Irland, Roaming, Jobs: EU-Mann Sonneborn redet Klartext

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Martin Sonneborn, Vorsitzender der Partei „Die PARTEI“ und als fraktionsloser Abgeordneter im Europa Parlament aktiv, hat sich im Anschluss an die Rede des EU-Kommissionspräsident „Karl-Heinz Juncker“ gut 90 Sekunden lang zu tagesaktuellen steuer- und geopolitischen Themen geäußert und dabei auch die umstrittene Steuernachzahlung Apples in Irland adressiert.

Sonneborn

Wir haben euch den Redemitschnitt, der heute auf dem Videoportal Youtube veröffentlicht wurde, im Anschluss eingebettet und fordern zum Dranbleiben auf. Nach dem auf englischer Sprache vorgetragenem Appell an die irische Regierung, unterbreitet Sonneborn auch einen durchaus praxistauglichen Vorschlag zur beschleunigten Abschaffung der Roaming-Gebühren.

Im Beschreibungstext des Videomitschnitts schreibt der Parlamentarier:

Heute, nur wenige Stunden nachdem EU-Kommissionspräsident Karl-Heinz Juncker eine wenig visionäre Rede zur Lage der Nation gehalten hat (47 min 28), durfte auch ich ran (1 min 30). Zeit genug, um zumindest Irland aus der EU zu schmeißen… Smiley!

Header-Bild: European Union 2016 (Source EP)

Mittwoch, 14. Sep 2016, 17:53 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Karl-Heinz Juncker.. Find ich gut.

  • Ich brech ab vor Lachen. Göttlich !!!

  • Sorry, aber das hätte wirklich keiner Nachricht bedurft. Die Bezeichnung „EU-Mann“ halte ich auch für etwas unglücklich..

  • Bitte korrigieren: Die Partei „Die PARTEI“ heißt „Die PARTEI“ und nicht „Die Partei“!!

    • Gut dass Du das nochmal richtig gestellt hast, ich hätte sonst gar nicht kapiert, was gemeint ist!

      • In der Tat :)

      • iWelke merkt etwas wichtiges an. Das eine bezeichnet den Namen einer Partei und das andere bezeichnet irgendeine Partei und unterstellt, dass es nur eine Partei gäbe, denn sonst wäre der Titel irreführend. Sonneborn hat dies sicherlich absichtlich so benannt, damit dies phonetisch verwechselt wird und dadurch eine Konnotation entsteht.

  • Sonneborn ist der einzige glühende Stern des Europaparlaments…

    • Du hast bestimmt schon etwas tolles geleistet.

    • 1) „Seid nett zueinander!“
      2) Die Partei „DIE PARTEI“ tut als einzige Partei das, was sie auch vor der Wahl versprochen hat.
      3) Jeder EU-Abgeordnete bekommt das gleiche Geld. Dies hat also nichts mit überbezahlt zu tun.
      4) Im Gegensatz zu den anderen 750 Parlamentariern ist Sonneborn der erste Gewesen der sein Gehalt offen gelegt hat und dieses auch nicht behält.
      5) Bitte die Artikel die man verlinkt auch selber Gründlich durchlesen und vielleicht mehr darüber lesen um eine differnziertere Meinung sich zu Bilden.

    • @#politabschaum: Du hast wohl nicht verstanden, was er mit seinem Mandat erreichen will. Er klärt schonungslos auf, was in der EU für Mißstände herrschen und nimmt sich dabei überhaupt nicht ernst.

      Also ich finde ihn super! ;-)

    • 6.) Die PARTEI ist momentan die einzig ernstzunehmende Partei
      7.) denn sie ist sehr gut.

    • Wer würde einen Link auf Focus ernst nehmen?

    • Ich selber habe Sonneborn meine Stimme gegeben und es nicht bereut.

      Sonneborn hat sich mit voller Absicht zu den ganz rechten Abgeordneten gesetzt und führt sie regelmäßig vor. Ebenso zwingt er die großen Parteien sich mit unangenehmen Themen zu beschäftigen.

      Die PARTEI hat übrigens dafür gesorgt, dass die NPD nicht in den Kreistag Göttingen einzieht.

      Von daher: Die PARTEI sollte in den Bundestag einziehen und auch dort richtig aufmischen.

      • +1!

        Sonneborn ist nicht nur eine verdammt coole Sau, sondern auch ein exzellenter Analytiker.
        Dass ihn nicht jeder versteht, ist natürlich traurig: Hirn ist aber ja – gerade unter Politikern – nun mal nicht immer fair verteilt. ;)

  • Er hat ja nicht ganz Unrecht! 0,0005% Steuern sind echt der Hammer. Wehe unser eins bezahlt mal irgendwas nicht.

  • Seit dem letzt Sonntag sitz auch einer bei uns im Stadtrat, in der Region und 3x je einer in den Bezirksräten. Abgesehen von je 1x in verschiednen Stadträten der Region. Im Bundesland sind nur 18x je einer in den Stadträten. Wenn alle solche Reden wie Sonneborn halten, wir es Top und man sollte sich die ein oder andere Ratssitzung antun! <3

  • Tja, wir lachen darüber. Leider trifft er mit seinen zwei Aussagen (Irland und Oettinger) voll ins Schwarze.

  • FOCUS? Ich liebe dieses unfreiwillige Satiremagazin.

  • Ich habe mich köstlich amüsiert ab dem englisch.

    • yep, ich auch.

      Bei uns in der Schweiz würde so eine Rede eines Bundesrates im Blick (CH-Bild) breitgeschlagen und die ganze Nation sich nerven.

      Aber er nahm sich die Mühe, in einer (auch den Iren) verständlichen Sprache vorzulesen.
      Und er war sich nicht zu schade, allenfalls zum Lacher zu werden.
      Hut ab.

  • Die nächsten Komiker sind geboren von der Bezahlung träumen die jetzigen Komiker doch nur.

    Was für ein Englisch !!!!!!

  • Redet der wirklich so schlecht englisch oder war auch das Satire?

  • Das war sicher ne Anspielung auf die Englisch-Aussprache von Öttinger

  • Großartige Rede Herr Sonneborn. Satire soll witzig sein und mahnen zugleich! Hier hat er heute wieder einmal gezeigt das er das sehr gut verbindet! Auch schön überspitztes Deutsches Englisch…Tränen gelacht! Dennoch denke ICH recht hat er auch im Bezug auf den Digitalabgeordneten OettingerBier.

  • Super Rede, witzig, präzise und einfach nur wahr. Sehr erfrischend!

  • Der verarscht wenigstens die , die uns ständig verarschen! …und ob sein englisch gut oder schlecht ist,ist mir sowas von egal. Recht hat er!!

  • Hilfe und solche flachwixer vertreten uns.

  • Das schlimme an der Sache ist, daß so eine Person wie Martin Sonneborn ca. 10.000 Euro im Monat verdient. Und das ohne Englisch zu können, ohne frei Reden zu können, ohne sich angemessen im politischen Umfeld zu bewegen ohne überhaupt mit so einem Beitrag irgendetwas zu bewegen. Schade, daß solch schlechte Politiker Steuergelder, Zeit und Vertrauen in die Politik verschwenden und mit Füßen treten.

    • @nickcc: Du hast es nicht verstanden, oder?
      lies mal bitte die Kommentare drüber und denk noch mal nach.
      Zudem: hier hat doch jeder die Präsentationen von Steve Jobs im Kopf: auf den Punkt genau vorbereitet, jedes (!) Wort und jede Bewegung (!) genau einstudiert, nichts (!) dem Zufall überlassen.
      Jetzt schau Dir die Rede von Herrn Sonneborn nochmal an. 90 Sekunden alles perfekt gemacht, sogar noch vor der Rede („Danke, Chef“).

  • Der Sonneborn kriegt meine Stimme bei der nächsten Wahl!!!

  • Was hat sich die EU in die Steuerpolitik eines Landes einzumischen ?
    Steuerrecht ist Landesrecht, schade das hier auch viele diese EU Bürokratie Bevormundung befürworten.

    • Die Steuerhöhe ist Landesrecht. Die Steuerfairness ist aber im EU Recht bestimmt. Es kann nicht sein, dass man für große Geldmengen überhaupt keine Steuern zahlen muss.

  • Wenn es nicht so lustig wäre (wie er vorträgt), dann wäre es echt traurig (was er vorträgt, denn leider hat er recht, auch wenn die 0,0000005 % auch keine wahrhaftige Zahl sind).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19320 Artikel in den vergangenen 5521 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven