Neue Gerüchte um ein Apple HDTV – iTunes-Schöpfer Jeff Robbin wurde angeblich mit der Leitung des Projekts beauftragt

50 Kommentare

Erneut machen Gerüchte die Runde, dass Apple tatsächlich im nächsten oder übernächsten Jahr ein komplett eigenes HDTV auf den Markt bringen könnte. In der vor kurzem veröffentlichten englischen Fassung von Steve Jobs’ Biografie wiesen bereits einige Textpassagen darauf hin, dass Jobs und sein Team bei Apple große Fortschritte bei der Entwicklung eines TV gemacht haben. Isaacson schrieb, dass Jobs ihm erzählte habe er hätte endlich den Schlüssel geknackt um ein HDTV zu produzieren. Dieser Schlüssel liegt ziemlich eindeutig in der Bedienung und der drahtlosen Einbindung des TV in die bestehenden Netzwerke wie iCloud.

He cracked the code for building an HDTV

Nun verschärft Bloomberg dieses Gerücht durch die Aussage einer internen Quelle bei Apple. Angeblich sei Jeff Robbin, der an der Schöpfung von iTunes und dem ersten iPod mitverantwortlich war, nun für die Leitung der Entwicklung des neuen TV-Set verantwortlich. Weiterhin zitiert Bloomberg den Analysten Gene Munster, der sich sicher ist, dass Apple bereits an einem Prototypen arbeitet. Seine These bekräftigt er durch Apples Kontakte zu neuen Zulieferern und ihrem Patent-Portfolio.

It will have the simplest user interface you could imagine

Bei der Bedienung dieses Apple TV könnte Siri eine entscheidende Rolle spielen. Die kleine Helferin könnte bei der Suche nach Filmen und Serien, sowie der Programmaufzeichnung und Co, behilflich sein. Ebenso ist eine integralere Einbindung der iCloud denkbar, über die sich neben Photo-Stream dann auch weitere Inhalte direkt auf den Fernseher transportieren ließen. Zuzüglich zu AirPlay natürlich, dass sich ja bereits seit längerem mit dem Apple TV 2 nutzen lässt.

Wir möchten uns zwar nicht zu sehr auf diese Gerüchte verschärfen, halten es aber dennoch für gut möglich, dass Apple irgendwann den Schritt wagen könnte noch weiter ins TV-Geschäft einzusteigen. Mit iPhone und iPad verlagern wir bereits heute immer größere Teile unserer Arbeit ins Wohnzimmer, ein entsprechende Weiterentwicklung beim Fernseher wäre die nächste logische Konsequenz.

Diskussion 50 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Oh ja. Das stimmt. Die müssen sich von der breiten Masse absetzen, sonst wird das nichts.

      Wenn die aber den Fernseher wieder mit der typischen “Magic” ausstatten und damit den “haben will” Effekt auslösen, dann wird das sicherlich was.

      — Markossos
    • Apple kann den Fernseher nicht neu erfinden, Apple wird auch die guten Hersteller aus dem Markt nicht ablösen können, Apple kann nur wieder diversen schnick Schnack wie siri einbauen, den kein Mensch braucht und auf die Kaufsucht vieler Menschen bauen, so schaut’s nämlich aus!!!!

      Mike
      • Apple kann den Fernseher nicht neu erfinden… Das ist richtig.

        Sie können ihn aber verbessern. Wenn Apple sowas vor hat, dann muss ich das Vorhaben auch lohnen. Das werden die sich dann schon ordentlich überlegt haben.

        Ich glaube kaum das Apple im TV Bereich eine Führungsrolle einnehmen will. Das ist sicherlich unmöglich.

        Ich kann mir gut vorstellen, dass das TV Gerät eine Ergänzung aller Produkte darstellen soll.

        — Markossos
  1. Wer hat den Lust jedesmal von Couch aufzustehen zum Fernseher zu laufen einmal drüber zu wischen um nur das Programm zu wechseln

    — Martin
    • Wie wäre es mit der Vorstellung über dein iPod/iPad/iPhone zu wischen, um das Programm zu wechseln???

      — Xerograph
      • sry, aber da war samsung (u.a.) schon um ein paar jahre schneller und da die sich ihre eigene erfindung (wohlgemerkt), fernseher mit einem berührungsempfindlichen, mobilen gerät welches über abgerundete ecken verfügt, zu steuern, bereits haben patentieten lassen kann diese funktion niemals nie, aber auch wirklich niemals, von apple geklaut und als eigenes innovatives killerfeature vermarktet, geschweige den in einer auch nur annähernd ähnlichen funktion vierwendet werden können. Sry iFäns!

        — androne
  2. “He cracked the code for building an HDTV”
    Und wie kommt ihr mit dem Satz auf Netzwerke und iCloud?
    Ich mein, wir sind Schon bei Diskussionen von Themen wie “wie kann man Unkraut am besten vernichten” zu “amerikanische Verschwörungstheorien, wo hittler das Worldtrade Center mit Pinguinen abgeschossen hat” gekommen. Aber der spagat zwischen dem Satz und eurer theorie, den bekomm selbst ich net hin…

    — froody
    • Weil das einfach naheliegend ist!? Apple TV wird abgeschafft, das Interface / iOS in den Fernseher integriert.

      — JonnyVegas
    • Im Buch wird das Ganze detaillierter und mit den genannten Beispielen erwähnt, siehe “Isaacson schrieb…”. Würde doch aber wenig Sinn machen, das ganze hier nochmal auf Englisch zu wiederholen oder?

      — chris
      • Wenn du den Satz meinst “Isaacson schrieb, dass Jobs ihm erzählte habe er hätte endlich den Schlüssel geknackt um ein HDTV zu produzieren.” Da kommt bei mir nix raus^^
        Es wäre zwar schon naheliegend, aber ich denke mal Leute die das Buch auf englisch haben werden wohl als einzige wissen was vor und nach dem Satz da stand.
        Ich bin bestimmt nicht der einzige der auf die Deutsche Veröffentlichung wartet (nicht weil ich kein englisch kann, ich bin einfach faul).
        Deshalb wäre es doch Sinnvoll den Text noch mal auf englisch hier zu schreiben :P

        — froody
      • “Isaacson schrieb, dass Jobs ihm erzählte habe er hätte endlich den Schlüssel geknackt um ein HDTV zu produzieren. Dieser Schlüssel liegt ziemlich eindeutig in der Bedienung und der drahtlosen Einbindung des TV in die bestehenden Netzwerke wie iCloud.”
        Wenn wir das jetzt nicht übersetzt, sondern auf Englisch gebracht hätten, kämen ebenso viele Kommentare, die Fragen warum wir es nicht übersetzt haben. Und beide Sprachversionen nebeneinander zu stellen sehe ich nicht als Sinn dieser Seite.

        Ich habe mir übrigens die gekürzte englische Fassung als Hörbuch geholt, zur Überbrückung der Wartezeit auf die deutsche Ausgabe :-)

        — chris
      • Ach der Satz dahinter gehört auch noch zu dem buchzitat… Ich dachte nur der erste Satz… Dann doch bitte mit “Zitat” markieren -.-‘

        — froody
  3. Hab mir erst gerade ne Sony-Glotze gekauft. Bin somit (hoffentlich) für die nächste Jahre bedient ;)
    Trotzdem bin ich gespannt, was da kommen wird. Ein Retina-Fernseher mit einer Auflösung von 270.000×110.000 Pixel :D

    — Pascal
  4. Hoffentlich ist Jeff Ribbin der Schöpfer vom iTunes-Store und nicht von der iTunes-Software. Denn wenn Apple-HDTV genau so Kacke wird, wie die iTunes-Software…. Dann wird das nix.

    — Wolfgangster
  5. Interessant wird die Frage, ob Apple checkt, dass ein TV von mehreren Personen benutzt wird und somit die 1:1 Geräte-Nutzer-Zuordnung des iOS nicht funktionieren wird.

    — Zirbelnuss
  6. Mir würde ein 42 Zoll iMac mit Kabeltuner reichen. ;-)

    Da muß das Fernsehen nicht neu erfunden werden.

    — Safty
  7. die frage ist, was soll in der aktuellen bedienung von tv-geräten so kompliziert sein? und wie will apple das bedienkonzept revolutionieren, so wie sie es mit dem telefon gemacht haben?
    ich denke da an “zurück in die zukunft” – ein fernseher dem ich sage was ich sehen will und er findet mir aus zig quellen genau das richtige themenprogramm.

    — heidl
    • Du fragst dich was an der aktuellen Bedienung so kompliziert sein soll? Warte mal ab, Apple wird dich schon davon überzeugen.
      Allein schon die Fernbedienungssucherrei geht mit dermaßen auf den Senkel, dass ich mich unendlich freien werde mein iPhone als Fernbedienung so benutzen. Und ich weiß, dass es auch schon Samsung-Geräte gibt mit denen mein iPhone den TV steuern kann. Inuativ ist das aber nicht. Die Fernbedienung muss sofort im Lockscreen sein, mir EPG und so weiter, sobald der TV an ist. Der iTV muss auf Benachrichtigungen meines iPhones/iPads reagieren. Mal ehrlich: heutige Fernseher sind umständlich, nach 2 monaten generalüberholt, meist hässlich und die Bedienung nervt auch. Klar kannst du deine Programmnummern wählen, lauter/leiser machen, aber wirklich praktisch ist das doch alles nicht. Der Fernseher muss “mitdenken” können und nicht einfach nur dieses ohnehin schon viel zu beschissne TV Programm Stumpf wiedergeben können.

      Max
  8. Also ich habe die Biographie schon seit gestern, ich wollte gestern fragen ob man es vorbestellen könnte, und dann lag es einfach da, auf Deutsch ! XD Bin In Österreich ka wann das bei euch in Deutschland kommt

    Tobias
  9. Hoffentlich tut sich Apple bei der Entwicklung des Fernsehers mit Philips zusammen. Mir kommt kein Fernseher mehr ohne Ambilight ins Haus! :)

    — EvoX
  10. Und der ganze Spaß wird uns dann nur locker 5000 € kosten. Da muss Apple mit dem Preisen vorsichtig sein. Denn niemand wird einen Fernseher kaufen der kein 3D kann und mehr als 3000 € kostet. Dann kaufe ich mit lieber einen Fernseher von Sony. Wenn Apple dann auch noch jährliche Hardware Updates bornht und die Software dann nur auf die neuen Geräte beschränkt (Siri = iPhone 4S) dann würde das der größte Flop aller Zeiten für Apple werden. Der Fernseher darf nicht mehr als ein Mac Pro oder ein iMac 27 Zoll kosten. Denn sonst überlegen die Leute: “Was soll ich mit so einer teuren Glotze, kann ich mir lieber einen schönen Mac kaufen.” Also vorsichtig.

    — AppNerds
  11. Wir haben uns erst nen Philips gekauft. Anbindung ans Internet über WLAN, steuerbar über mein iPhone über die App MyRemote von Philips. Ergänzt mit AppleTV ist das Paket perfekt.
    Aber ich bin gespannt, was Apple uns dann präsentiert. Den “haben will”-Faktor wird es sicher haben.

    — :: Lars ::
  12. Mal ne andere Frage:

    Was würdet ihr euch denn in einem Apple TV Gerät für Funktionen wünschen oder vorraussetzen?

    — Markossos
    • Ich fang einfach mal mit der Liste an:

      -steuern mit iOS-Geräten, Mac oder einer Fernbedienung möglich
      -Siri gestützte Sprachsteuerung
      -evtl. Benachrichtigungen vom iPhone/iPad/iPod touch auf dem Fernseher anzeigen (wenn das iPhone “schreit” muss man nicht aufstehen wenn man wissen will was es neues gibt)
      -Internetanbindung (Surfen mit Safari, evtl. eigener AppStore, iCloud, …)
      -Möglichkeit zum anschließen eines iOS-Gerätes (wie bei Sounddocks zum einfachen andocken oder auch via AirPlay oder einem Kabel)

      Wer möchte darf ergänzen.

      — Alex H.
  13. Der neue Samsung meines Vaters ist dünn wie eine Scheibe Knäckebrot, hat ein super Bild, war sch..ss-günstig, hat USB-Anschlüsse zum direkten Abspielen von einer externen Festplatte ohne WD HD TV, meines Wissens auch PVR-Funktion auf diese Festplatte (hier bin ich unsicher) und…er hat ihn an seine Synaology-NAS angeschlossen. Rennt wie Sau. Ausserdem Internetzugang, den noch nicht getestet.

    Was kann ein Apple-TV da mehr leisten (ohne Jailbreak eher weniger)?!

    — sabbelfrosch
  14. Mein iTV sollte ein
    -eigenes EPG haben
    – Youtube, hulu, netflix Interface
    – aufnahmefunktion ggf. Gleich in richtigen Größen per i cloud aufs iOS Gerät oder watch it later funktion
    – integrierte HD Web Cam für FaceTime calls
    – multiple user Handling
    – iPhoto like slideshows meiner Fotos
    – Zugriff auf meine mediathek
    – App. und Games (App. Store)
    – Wohnzimmer gerechter Browser
    – iOS device und Siri steuerung
    – split Screen Support für Film gucken und gleichzeitiges Surfen

    Und wem das noch nicht genügt
    – 56″ Retina Display mit 3D Option (natürlich ohne brille)
    – das ganze komplett transparent und frei im Raum schwebend haha
    Und natürlich darf kein einziger Film und Musik Clip der kWh gedreht wurde im Store fehlen.

    — Jonnyxup
  15. Mir würde auch schon ein 50″ bezahlbarer abgespekter iMac genügen und dazu eyetv und es passt.
    Oder ein 50″ ipad mit eyetv würde ja auch schon reichen. :)

    — SunCity
  16. Das wäre was ganz besonderes. Endlich ein Fernseher der mir wirklich gefallen würde.
    Es wird wie mit dem iPhone sein. Wenn was neues von Apple kommt dann komplett durchdacht und erst nach jahrelanger Forschung. GEKAUFT!

    Quickmix
  17. Also ich könnte mir so einen TV schon gut vorstellen. Das mit dem Wischen ist gar nicht mal so eine schlechte Idee. Stellt euch doch einmal die Magic Mouse als Fernbedienung vor: von links nach rechts wischt man sich dann ruckelfrei durch die Programme, von oben nach unten ändert man die Lautstärke. Doppelklopfer und “ARD” gesagt (Siri) bringt mich in das Programm usw.
    Anbindung an das Heimnetzwerk mit iTunes und iCloud ist ebenso selbstverständlich wie Mail und Internet usw auf dem großen Bildschirm: So könnte ja der bekannte Infobalken oben (wie iOS5) kurz erscheinen im laufenden Fernsehprogramm, wenn das verbundene iPhone eine Mail oder SMS erhalten hat….
    Man könnte doch auch das ganze TV-Programm über (eine schnelle) Internetverbindung über iTunes anbieten. Dann wären die Kabelanbieter und Satellit aussen vor und Apple streicht sich dann 16,90 EUR monatlich als TV-Gebühr ein ;-)

    — odin
  18. ich bin da mega skeptisch. En Fernseher ist schon eine etwas langlebigere investition als ein iphone oder sonst etwas. Außerdem ist der markt schon ziemlich mit konkurrenz überflutet. Sie würden besser fahren all diese features in die Apple TV box zu setzen. Also auch kabel und sat anschluss ins Apple TV, dann wär das en richtiger preis brecher:)

    — Asolution
  19. HA geil, eine Szene aus Zurück in die Zukunft 2 wird wahr: Hey, gib mir channel 9, 13, 22 und irgendeinen Musikkanal auf den Hauptschirm!

    — Leifpod
  20. Er wird aussehen wie das Cinema Display und eine Verschmelzung von AppleTV Surface und Front Row werden. AirPlay Mirroring, Photo Booth, FaceTime HD halt die Spielereien werden mit an Bord sein. Controlled via iphone & co. Den Sound steuert hoffentlich jemand bei, der sich damit auskennt…mir fehlt der Button ‘vorbestellem';)

    — Cindy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14823 Artikel in den vergangenen 4804 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS