So entsteht ein Apple-Gerücht: Die Geschichte der “reparaturverhindernden iPhone-Schraube”

33 Kommentare

Gerüchte gehören zum Geschäft, ganz besonders dann, wenn es sich um Apple dreht. In den letzten Jahren stieg allerdings die Anzahl dieser Apple-Gerüchte inflationär und nur die wenigsten davon bauen auf realistischer Grundlage. Der Prozess abzuwägen, was davon realistisch klingt und was eher uninteressant oder auch komplett unwahrscheinlich ist, gehört mittlerweile zum Tagesgeschäft. Letzte Woche ist dabei die Geschichte einer kleinen Schraube durchgefallen, die Apple angeblich für die nächste iPhone-Generation verwenden will um Reparaturen durch nicht autorisierte Werkstätten zu erschweren.

Von unzähligen Seiten aufgegriffen, entpuppt sich diese Geschichte jetzt als netter Testballon des Designstudios Day4. Die Schweden wollten sehen, wie sich ein Apple-Gerücht verbreitet und renderten die ominöse Schraube in einem 3D-Programm, veröffentlichten das Bild mit der Beschreibung „A friend took a photo a while ago at that fruit company, they are obviously even creating their own screws“ auf Reddit und warteten ab. Innerhalb kürzester Zeit machte die Geschichte die Runde, und umso breiter gestreut wurde, desto verhaltener wurden die Zweifel und nachdem große Webseiten wie die amerikanische Macworld oder Yahoo auf den Zug aufgesprungen waren, gilt die Meldung quasi als gesichert.

Um Reparaturen am neuen iPhone durch nicht authorisierte Werkstätten zu erschweren, könnte Apple neue, nicht-standardisierte Schrauben einsetzen. (Computerbild)

Was lernen wir? Etwas mehr Skepsis im Gerüchtesturm ist durchaus angesagt und bewahrt unter Umständen vor großen Enttäuschungen. Ihr erinnert euch an das im letzten Jahr so sicher geglaubte iPhone 5 oder den für diesen Sommer angekündigten Apple-Fernseher? Alles Humbug, wahrscheinlich…

Diskussion 33 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Daher Glaube ich kaum das ein neues IPhone Stück Stück als Einzelteile durchsickert, ich glaube eher da macht einer richtig Kohle damit. Denn Rest können sich hier die erfahrenen Handwerkerer die mit ner Maschiene mal eben was aus nen Alublock fräßen eher bestätigen.
    Bisschen Plexglass, ein wenig Ahnung vom adoniesieren im heischen Kochtopf, hätte da ein paar Links, bisschen glasstrahlen usw. Ein Liebhaber bekommt so was inerhalb von kürzester Zeit hin.

    — Brain1979
      • Also so wie ich das sehe bekommt man die mit ein Schlitzschraubendreher schon auf, man braucht halt nur den richtigen von der breite.

        — cobra1OnE
      • Ja. Sollte klappen. Hab ich mir auch sofort gedacht. So ne kack Schraube entwirft doch keiner mit Ahnung.
        Könnte fast sogar mit nem Torx klappen.

        — Fredl
  2. Hihi. Und dabei ist die Idee gar nicht mal soooo schlecht, um Reperaturen unqualifizierter bzw nicht zertifizierter Werkstätten und Bastler-Chaos an teuren Geräten zu verhindern .-) :-) :-)

    — olemax
  3. Verklebt das iPhone. Dann kommt keiner mehr dran. Wenns kaputt ist, verfahrt wie mit ner Swatch. Kaputt aufn Müll und neues Gerät für den Kunden. Ist besser für den Firmengewinn.

    — Blue_east
  4. Selbst wenn Apple solch eine schraube entwickelt hätte, den passenden Schraubendreher dazu würde man nach kürzester Zeit nach dem release des neuen iPhons bei ebay & Co. finden.

    — Malakay
  5. Wie die sich bei Apple manchmal schlapplachen müssen, welche Gerüchte in die Welt gesetzt und von manchen auch noch geglaubt werden!

    — Timmee
  6. Und was wäre, wenn es nicht so viele “Wahnsinnige” gäbe, die auf jeden Crap und jede noch so weit hergeholte Blödsinnsmeldung (vor allem was äbbel betrifft) total abfahren würden?
    Dann würden eben auch nicht so viel “Nullinfos” verbreitet. Irgendwie glauben ja vor allem viele Apple User wirklich jeden Müll

    — Piratenrocker
    • Klar, das liegt nur an den dummen Apple-Usern, und nicht an den sensationsgeilen Newsportalen wie computerbild.de die jede News, und wenn sie nur einen Furz Apple enthält, sofort ohne überprüfung der quelle übernehmen und weiterverbreiten. Du hast so recht! Und bist so klug!

      — Jeve Stobs
  7. So und was meint ihr, wie wir alle aus der Wäsche gucken, wenn es diese Schraube wirklich im iPhone 5 geben wird ;)

    — SImon
  8. Könnte….sollte…müsste…. Sämtliche Blogs leben ja praktisch fast nur noch von solchen Gerüchten. Mich nervt das schon seit längerer Zeit, das man so viel Aufsehen um solche und vieler anderer Gerüchte macht. “Das neue iPhone sieht so aus, das neue iPhone kann dies und das. Kommt das neue iPhone morgen auf den Markt? das neue iPhone soll nur noch an Abituriente ab einem Durchschnitt von 1.4 ausgegeben werden…. Heißt das neue iPhone “Phnone i” ??? Nerv!!!! Dann doch lieber nichts berichten, als solch einen, an den Haaren herbeigezogenen Quatsch. Sorry.

    — MacSteve
    • Hi Mr. “Mac”Steve,
      Musst es ja nicht lesen….
      Aber sei ehrlich! Möchtest von dem Müll der geschrieben wird, auch keine Neuigkeit verpassen.
      Könnte ja irgendwo ein Fünkchen Wahrheit dabei sein.
      Und das schlimme wäre dann das Mr. Appel nicht mitreden kann.

      — tinchen
      • Mitreden beim Müll, der geschrieben wird? Bin ich Müller, oder was?
        Im ernst, auf Gerüchte kann ich sehr gerne verzichten, die bestätigen sich eh nur sehr sehr selten. Man kann sich natürlich auch zum Affen machen, wenn man jedes Gerücht als bare Münze nimmt und vollmundig mitspricht. Wie gesagt, das muss jeder für sich entscheiden.

        — MacSteve
  9. Hier müsste schon ein richtiges Schloss-ähnliches Schraubverfahren her, damit da ein paar Hände mehr die Finger von der Reperarur lassen. Aber all das wäre kostenintensiver Unfug.

    — rudeee
  10. Obwohl, der Apple Fernseher kommt (…wenn auch reichlich spät, da war Samsung wohl für einmal schneller), fragt mal den Herrn Gene Munster.
    Und auch Steve Jobs führte irgend etwas dahingehend im Schilde (Quelle: seine. Biografie).

    — iMarc
  11. Nun ja, die Schraube auf dem Bild sieht ja schon ziemlich freaky aus, aber dass beim 4S beim Schraubkopf im Gehäuse auf das sehr seltene Format des fünfstrahligen Torx zurückgegriffen wurde, hat sicherlich genau den im Gerücht angemerkten Grund.

    — Leif2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14544 Artikel in den vergangenen 4756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS