ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Apple blockiert veraltete Flash-Plugins

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Es ist mal wieder an der Zeit, eure Flash-Player-Installation zu aktualisieren (sofern ihr die Adobe-Erweiterung noch benutzt). Apple geht dazu über, ältere Versionen des Flash-Safari-Plugins und damit auch vorhandene Sicherheitslücken zu blockieren.

flash-player-veraltet-500

Die aktuelle und somit von Apple vorausgesetzte Version 17.0.0.188 des Flash Player für Mac OS X bzw. Safari bekommt ihr direkt hier bei Adobe. Die Installation wird aufgrund der zahlreichen damit behobenen Sicherheitslücken auch vom Hersteller selbst empfohlen. Apple ist schon vor einiger Zeit dazu übergegangen, Mac-Besitzer, die weiterhin den Flash-Player nutzen, zu regelmäßigen Updates zu zwingen. Zu oft hat sich die Software in der Vergangenheit als Einfallstor für Malware angeboten.

Aber aufgepasst bei solchen Update-Hinweisen. Oft versuchen auch bösartige Webseiten, euch mit einer Meldung wie „Ihre Flash-Installation ist veraltet“ zu einem Download zu überreden. Hier bekommt ihr statt der erwarteten Adobe-Software dann allerdings erst recht Malware untergejubelt.

Zeitgemäß scheint uns, es einmal komplett ohne Flash zu versuchen. Dies wirkt sich hier und da auch sehr positiv auf die Performance eures Webbrowsers aus. Wenn ihr das Plugin dennoch installieren wollt, achtet darauf, dass ihr es tatsächlich bei Adobe ladet. Der sicherste Weg wäre hier, kurz die angebotene Adresse zu kopieren, manuell in die Adresszeile einzusetzen und zu überprüfen.

Donnerstag, 28. Mai 2015, 9:09 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe auf allen Geräten Flash deinstalliert und fahre damit sorgenfrei. Anbieter von Flash-Inhalten ohne Alternative haben dann Pech und ich habe festegestellt, dass ich es in den 2 Monaten, seit ich es deinstalliert habe, nicht vermisst habe.

    • Geht mir genauso, nur daß ich diesen Flash-Rotz schon viel länger los bin.

      Apple macht das völlig richtig so!

    • Addblock plus, Noscript und der Flashplayer wird nur dann aktiv, wenn ich es zulasse. Flash ist schon länger für Tod erklärt worden. Adobe hält aber weiter daran fest. Wird wohl seinen Grund haben.

      • Natürlich hat das seinen Grund, Adobe verkauft überteuerte Software damit Leute Mist auf Basis von Flash erstellen können!

      • Warum benutzt du Noscript? Reicht AdBlock nicht aus?

      • Vorallem empfehle ich Addblock Plus NICHT zu nehmen, da hier Anbieter gegen Geld das System umgehen können. Stattdessen nutze ich Addblock Edge, was ein Fork ist und die gleiche Funktionalität ohne bezahlte Ausnahmeregel bietet.

  • Selbst als ehemaliger Flash-Entwickler vor Jahren habe ich den Saukram runtergeschmissen und will nichts mehr damit zu tun haben. Es fehlt wirklich nicht, nur hin und wieder stelle ich verwundert fest, dass manche Seiten diverse Plugins im Einsatz haben die Flash voraussetzen (z.B. Fotoportale zum Designen von Alben, Cases, etc.)

  • wäre nicht dieser ständige Zwang und es gäbe mal einen einheitlichen Standard (html5) dann hätten wir als Nutzer weniger Problemzonen. Genau so wie mit Java… ich persönlich will das Zeugs nicht auf meinen Geräten haben, aber du wirst ja manchmal gezwungen sowas drauf zu haben.

  • Wer auf Flash setzt ist echt nicht mehr zu helfen. Zudem er von google bereits abgestraft wird mit einen schlechteren Ranking. Apple hat da von Anfang an schon auf das richtige Pferd gesetzt.

    • Sorry aber du scheinst das ganze Prinzip dieser Technologie nicht verstanden zu haben.
      Flash ist DIE Plattform für komplexe Annimationen innerhalb eines HTML frames und bietet die interaktion auf dieser und hat einen kompression für zügige Darstellung aus dem Web.
      Bevor es „smartphones“ und schnelles Mobiles Internet gab <100KB/sec. hat kaum einer über HTML5 gesprochen. Es ist richtig das HTML 5 viele Vorteile bringt – aber nur auch Mobiler Ebene. Sich auf die Sicherheitsbedecken zu stürzen ist einfach nur lächerlich. Flash wird es noch sehr lange gegen. Ausserdem packt euch Trolle an die eigene Nase – Apple hat selber jede menge Löcher zu stopfen.

  • Für welche gängigen Websites ist eigentlich der Flash-Player auf dem Mac notwendig? Youtube? Mediatheken? WhatsApp-Clips? Kenne mich da nicht aus und würde auch gern entfernen, was ich nicht brauche.

  • Google Chrome hat flash player integriert und hält sich selbst aktuell.
    Keine schlechte Lösung wie ich finde.

  • Wie schauts zum Beispiel mit Facebook aus? Wenn ich da über den mac reingehe und ein Video anschauen will (selbst ein nur auf YT verlinktes), sagt er mir meistens „Flash installieren“.

    Alternative? Oder bleibt nur ein Browser der Flash intergiert hat?

  • Der Dreck muss wirklich langsam mal weg. Ich hoffe Apple wird irgendwann Flash komplett aus seinem System sperren. Es geht auch ohne und das viel besser.

  • Wie bekomme ich auf dem Mac das FlashPlayer-Plugin deinstalliert?

  • Die Flash Blockierung nervt extrem.

    Ich habe daher den Flash Player deinstalliert, YT kann ja mittlerweile ohne auskommen müssen und wenn ich tatsächlich Flash benötige, benutze ich dafür den Chrome Browser, der nervt nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven