ifun.de — Apple News seit 2001. 22 437 Artikel
   

App Store Abos: Einfache Kündigung per Ein-Aus-Schalter

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Bei der Ankündigung des Abo-Modells für Zeitungen und Zeitschriften im App Store hat Apple versprochen, den Anwendern übersichtlich und einfach Zugriff auf die betreffenden Einstellungen zu gewähren. Ein neu veröffentlichtes Support-Dokument erklärt die damit verbundenen Optionen nun im Detail.

Der Status der getätigten Abonnements lässt sich jederzeit einsehen und verändern. Für die Kündigung genügt beispielsweise das Umlegen eines Schalters. Auch das Thema Datenschutz wird ernst genommen, falls der Abo-Anbieter von Apple eure persönlichen Daten wie Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer für Werbeaktionen oder dergleichen haben will, erscheint ein entsprechendes Pop-up-Fenster und ihr könne der Übermittlung dieser Daten zustimmen oder es ablehnen.

Donnerstag, 24. Feb 2011, 6:37 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut. Mich hat schon immer genervt, dass es Kinderleicht ist Abos online abzuschließen, aber den Postweg benötigt für die Kündigung. Endlich keine Schikane mehr.

  • Abwarten,da kommt sicher noch ein hacken das ist nämlich zu schoen um war zu sein ……..

  • Das könnte das Abo-Modell von Apple richtig attraktiv werden lassen, denn so einfach kann man bisher kein Abo kündigen. Das mit dem Datenschutz sollte eig. selbstverständlich sein, denn wenn man ein Abo per Post ausfüllt gibt es auch immer ein kleines Häckchen, dass man ankreuzen muss, wenn man seine Daten nicht für Werbezwecke benutzt haben will…

  • Der Hacken: 30% Kommission… Das wird nie fliegen

  • Da gibt’s bestimmt ein harken. :-)

  • Langsam wirds hier hakelig mit der Rechtschreibung und Grammatik.. Vielleicht sollten einige anfangen eine Harke zu nehmen um im Duden nachhaken, dass es Haken heißt, sonst hängt hier bald die Rechtschreibung am Haken.. Hacken kann Hagen im Wald mit der. So nun reg ich mich ab und hör Hacke!

    Nun ist die Sache hoffentlich abgehakt

  • Das in dem Satz mit dem „Hacken“ ausserdem ein Komma fehlt und das „h“ in wahr, ist noch keinem aufgefallen?
    Ich meine ja bloß. Wenn sich hier die meisten schon über Rechtschreibfehler der Anderen aufregen.
    Haben Lehrer eigentlich nie frei?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22437 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven