ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

AOL-Benutzernamen bald nicht mehr für iTunes und App Store gültig

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Apple weist derzeit Kunden, die sich mit einem AOL-Benutzernamen im iTunes Store, App Store oder iBooks Store anmelden darauf hin, dass diese Option nach dem 30. März 2015 nicht mehr besteht. Entsprechende Konten müssen bis zu diesem Zeitpunkt auf eine Apple-ID umgestellt werden.

aol-login

Nach dem 30. März 2015 wird AOL die Möglichkeit, sich im iTunes Store, App Store oder iBooks Store anzumelden, nicht mehr unterstützen. Sie müssen von der Anmeldung mit Ihrem AOL-Benutzernamen auf die Anmeldung mit einer Apple-ID umstellen, um die Funktionen des Stores, einschließlich des Zugriffs auf Ihre zuvor gekauften Inhalte, auch weiterhin verwenden zu können.

Melden Sie sich für diese Umstellung noch einmal auf Ihrem Mac oder PC mit Ihrem AOL-Benutzernamen bei iTunes an. Sie werden automatisch durch einige kurze Schritte geführt, um den Vorgang abzuschließen. 

Weitere Infos zu der geplanten Umstellung finden sich (bislang allerdings nur in englischer Sprache) beim Apple-Support. Falls ihr zu den betroffenen Nutzern gehört, solltet ihr die Sache baldmöglichst angehen, denn laut Apple verlieren alle AOL-Konten, die bis zum 30. März nicht umgestellt wurden, den Zugriff auf den iTunes Store, App Store und iBooks Store dauerhaft.

AOL-Benutzerdaten ließen sich seit 2003 auch für die Anmeldung bei iTunes und den verbunden Stores nutzen. Für Apple war diese Kooperation ein wichtiger Schritt dahingehend, möglichst vielen Anwendern die unkomplizierte Nutzung des iTunes Store zu ermöglichen. AOL war seinerzeit noch einer der beliebtesten und nutzerstärksten Onlinedienste. (Danke Marc)

Freitag, 20. Feb 2015, 15:59 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Waren das noch Zeiten: Ich erinnere mich an diese bescheuerte Ansage: „Sie haben Post!“

  • Bei AOL geht es auf me zu wechseln, aber alle andere nicht.

    • jupp das finde ich auch dämlich – vor Urzeiten war mal die Rede davon dass es irgendwann mal eine Lösung geben soll seine Apple ID und iCloud E-Mail zusammenzufassen – das ist gefühlt schon Jahre her und es kam nie eine Lösung – bei aol schaffen Sie Extra eine Lösung dafür und alle anderen die das bräuchten schauen weiterhin in die Röhre :-( – wenn Sie wenigstens eine Option schaffen würden dass man seine Einkäufe von der alten Apple ID auf die iCloud Adresse umziehen könnte dann wären ja im Grunde vermutlich fast alle zufrieden – restliche Inhalte wie Kontakte usw. kann man ja jederzeit manuell exportieren und wieder importieren …

  • AOL, wusste gar nicht, dass es den Laden noch gibt.

  • Bedeutet das ich meine Mailadresse die ich bestimmt schon 20 Jahre habe nicht mehr für den Login benutzen kann. Schade.

  • Das es AOL überhaupt noch gibt…..dachte das wäre längt ausgestorben…..na ja, jedenfalls verteilen die keine CD´s mehr

  • Und wieder ein Stück weniger AOL! Jawohl! Die Welt wendet sich zum besseren!

  • AOL???? Heißen die nicht schon lange NSA?
    Ich muss gestehen ich hatte das auch mal probiert ;-) hab aber dann schneller zu CompuServe gewechselt als man Piep sagen kann und dann zu germanynet. Hach, waren das noch Zeiten als Benutzernamen nur aus Zahlen bestanden und nicht Buchstaben. Habe da noch eine deutlich über 20 Jahre alte E-Mail-Adresse die wurde schon fünf mal weiterverkauft inzwischen wird das bei Vodafone gehostet :-/ aber sie funktioniert immer noch :-)

  • Oh ja AOL – Leute die noch solche Adressen verwendet sind per se verdächtigt. Wird mal Zeit diesen Quatsch abzustellen!

  • Also wenn ich mich mit meinem AOL-Screenname bei iTunes auf dem Mac einlogge passiert gar nichts, kein Hinweis oder sonst was.

  • Da bin ich aber mal gespannt. Bisher sind bei mir alle Versuche, eine Apple-Id mit meiner AOL-Adresse zu verknüpfen, gescheitert. Ich habe nur ein zweites Konto dazu bekommen, das mit dem ursprünglichen nichts zu tun hat.
    Apple, wenn Ihr das jetzt wieder verbockt, bin ich die längste Zeit Apple-Kunde gewesen.

    • In den amerikanischen Apple-Supportseiten wird (leider) schon jetzt darauf hingewiesen, dass eine Verknüpfung nicht möglich sei.
      Es bleibt wohl keine andere Möglichkeit, als ein neues Konto und/oder eine neue e-Mail zu erstellen.

  • AOL war einfach geil, immer zuverlässig, spitzenmäßiger Service, nicht umsonst hat das Apple auch genutzt, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten!!!

  • Also ich sehe keinen Grund AOL zu verlassen!

  • Aber wie ist das nun, meine Apple ID ist momentan Maxmustermann@aol.com, muss ich da jetzt etwas ändern? Ich habe das so verstanden das ich das nur ändern muss wenn ich „nur“ Maxmustermann als Apple ID verwenden würde. Jemand eine Ahnung?

  • Das mit dem ‚Sie haben Post‘ ist mittlerweile mein Standart Soundfile für mails

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven